Sie sind nicht angemeldet.

  • »ModelKitMike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Realname: Michael

Wohnort: Salzburg, Österreich

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Juli 2021, 20:38

Zero Paints Erfahrungen

Hallo,
ich habe heute das erste Mal mit Zero Paints Lackiert und wollte euch fragen, ob ihr auch so "Probleme" damit habt.
  1. ich finde, dass die Farben sehr dünn sind
  2. meine Airbrush spuckt daher, hab nun leider ein paar kleine Kleckse im Lack
  3. hab zwischen den Schichten die Airbrush (Harder & Steenbeck Ultra) im Halter hängen lassen und die Farbe ist einfach zwischen Airbrushkörper und Düsenhalter raus getropft,

  4. teilweise hat der Lack eine leichte "faltige" Struktur, die aber nach einer gewissen Ablüftzeit verschwindet

Ich habe bisher immer mit originalen Lackcodes die Farben in der KFZ Werkstatt mischen lassen und die dann entsprechend verdünnt.
Damit hatte ich nie Probleme.
Wie ist eure Erfahrung, oder habe ich etwas falsch gemacht bei der Verarbeitung der ZP Farbe?
Grüße,
Michael
P.S.: Ist es so, dass manche Zero Paints Farben in Plastikfläschchen sind? Dachte die sind immer in Gläsern?
Modellbauer aus Leidenschaft

2

Samstag, 17. Juli 2021, 21:13

Hallo Michael,

Ich versuche mal, Deine Fragen anhand meiner Erfahrungen mit Zero Paints zu beantworten:

zu 1.: ja, ZP sind relativ dünn
zu 2. & 3.: das klingt für mich beides eher nach nem Problem mit einer Dichtung Deiner Airbrush ...Insbesondere das 3. ist mir so noch nicht passiert ...
zu 4.: Falten oder Wellen hab ich nur, wenn ich versehentlich beim Lackieren zu nah mit der Airbrush ans Objekt gekommen bin oder zu viel Druck eingestellt hatte ... Allerdings sind die dann auch nicht mehr verschwunden ...
Ich hoffe, das hilft Dir weiter :wink:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Fertig: Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider250 GT California
Akt. Baubericht

  • »ModelKitMike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Realname: Michael

Wohnort: Salzburg, Österreich

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Juli 2021, 21:40

Hallo Peter,
Danke für deine Antworten.
Gut, dass du bestätigen kannst, dass die dünn sind. Dachte schon ich hab ein fake Produkt bekommen, weil die auch im Plastikbecher war anstelle wie die anderen im Glas.

Ich hab mal neue Dichtungen bestellt. Ich wusste nicht, dass es die auch einzeln gibt. Hab die also seit 2018 nie gewechselt und bei genauer Betrachtung könnte sie doch abgenutzt aussehen.

Abstand habe ich schon immer mind. 10-15 cm. Hab gerade nochmal kontrolliert und an der Karo ist der Lack an ein/zwei Stellen jetzt so geblieben.
Mal schauen, ob ich das vieleicht fein ausschleifen kann.
Könne eventuell auch an der Grundierung liegen. Hab meinen üblichen Vallejo Primer verwendet.
Grüße,
Michael
Modellbauer aus Leidenschaft

Beiträge: 1 355

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Juli 2021, 22:13

Abend Michael :wink:

Ja, die sind schon sehr dünn und für das was da an Farbe drinn ist , sind die auch sehr teuer. Kannst auch Verdünnung rausnehmen .
Ich verwende alle möglichen Lacke . Nitro , Acryl , Wasser ...dank der Evolution geht das .

Wenn die Gun spuckt , würde ich sagen die Farbe ist zu Dick oder die Nadeldüse ist voll Farbe .
Kommen Luftblasen im Farbbecher beim sprühen , ist die Nadeldüse nicht richtig festgeschraubt oder die Gummidichtung ist defekt.
Die Teflondichtung im inneren halten ein bisschen länger.

Wenn der Lack faltig ist es schwer zu sagen am Bild . Unverträglichkeit zur Grundierung , zuviel Verdünnung , Druck zu hoch ....hmm. Schwer.

Beim raustropfen der Farbe würde ich sagen die Nadel ist nicht ganz vorne . Kappe hinten entfernen , Nadel nach vorne schieben und mit Rändelschraube festklemmen.
Oder auch nicht richtig sauber, das die Nadel nicht in der Düsenkappe anliegen kann.

Gruß Fredl

  • »ModelKitMike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Realname: Michael

Wohnort: Salzburg, Österreich

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Juli 2021, 22:55

Abend Fredl,
Danke für die Tipps.
Hab alles nochmal auseinandergebaut und gereinigt.
Wie du sagst, kenne ich das spucken auch nur von zu dicker Farbe, aber wir sind uns einig, dass die ZP sehr dünn sind :D

Die Nadel sollte passen, denn ich schieben die nach dem Reinigen immer von vorne, aber nicht ganz rein. Dann setze ich die Düse drauf und schraube den Düsenhalter fest.
Dann die Nadel von hinten in die Düse "drücken" und festschrauben.
Aber kann natürlich sein, dass nach dem Grundieren was schief gelaufen ist beim Zusammenbau.

Bin nur mal beruhigt, dass es eher nicht an den Farben liegt, da ich einen ganzen Pack geholt habe für ein paar Schätzchen, die ich in nächster Zeit in Angriff nehmen möchte.
Wünsche eine geruhsame Nacht,
Michael
Modellbauer aus Leidenschaft

6

Sonntag, 18. Juli 2021, 08:13

Gern geschehen, Michael.
Allerdings kommt mir das mit den Plastikbechern auch komisch vor, kannte ZP zumindest bislang nur in Gläsern :nixweis: wo hast Du sie denn her?
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Fertig: Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider250 GT California
Akt. Baubericht

  • »ModelKitMike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Realname: Michael

Wohnort: Salzburg, Österreich

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Juli 2021, 10:54

Bei näherer Betrachtung kommt da was nicht ganz hin.



Auf beiden steht 60ml, aber das Rosso ist viel kleiner als das Benetton Glas :huh:

Das Benetton und ein Audi Silber sind beides große Gläser mit 60ml beschriftet.Gekauft habe ich beides bei "slotvitrine.de"
7 Farben habe ich insgesammt dort bestellt. Nur das Rot und das Jägermeister sind im Plastikbecher der gleich hoch ist wie die 30ml Gläser, aber etwas weiter.





Grüße,

Michael
P.S.: Hab jetzt auch an Zero Paints geschrieben und mal nachgefragt ob die Plastickbecher echt sind.
Mal sehen was die antworten.
Modellbauer aus Leidenschaft

8

Sonntag, 18. Juli 2021, 15:20

Also die kleineren Kunststoffbecher kenne ich noch nicht, habe bislang nur die Glasbehältnisse. Was den Inhalt angeht könnte das aber trotzdem hinkommen, da sie einen deutlich größeren Außendurchmesser haben und dazu wahrscheinlich eine geringere Wandstärke, was den Innendurchmesser nochmals deutlich größer machen sollte ...
bei slotvitrine habe ich noch nicht bestellt, hatte die aber vom Hörensagen hier als seriösen Händler wahrgenommen :ok:
Also mach Dir keine Sorgen, das wird schon mit ein wenig Übung und sauberen Dichtungen werden :five:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Fertig: Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider250 GT California
Akt. Baubericht

  • »ModelKitMike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Realname: Michael

Wohnort: Salzburg, Österreich

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Juli 2021, 15:51

Mal schauen was ZP antwortet zu den Plastikbehältern.
Ich möchte hier slotvitrine auch auf keinen Fall etwas unterstellen, denn die Bestellung habe ich als gut empfunden.
War ganz einfach über den Webshop und Preise haben auch gepasst. Gute Auswahl haben sie auch.

Die € 13,- Versandkosten nach Österreich sind ja bei Bestellungen im EU-Ausland ja eh schon Standard.
Farbbehälter waren gut verpackt in Luftpolsterfolie und mit Füllmaterial dazwischen ausgestopft.

Wie du schon sagst warte ich jetzt mal auf die neue Dichtung. Muss fast daran liegen, weil heute die normale Tamiya Farbe auch nicht mehr optimal zu verarbeiten ging.
Grüße,
Michael
Modellbauer aus Leidenschaft

10

Sonntag, 18. Juli 2021, 17:41

Zu den Plastikbehältern hat ZP vor ein paar Tagen etwas auf Facebook bekannt gegeben:


  • »ModelKitMike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Realname: Michael

Wohnort: Salzburg, Österreich

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Juli 2021, 17:47

Danke für den Hinweis.
Dann passt das ja.

Grüße,
Michael
Modellbauer aus Leidenschaft

  • »ModelKitMike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Realname: Michael

Wohnort: Salzburg, Österreich

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. Juli 2021, 17:04

Hallo nochmals,

Frage zur Farbtreue:
Ich habe das BMW M-Power Farbenpaket gekauft und bin der Meinung, dass die so gar nicht passen.
Das Rot ist eher ein floureszierendes, vergleichbar mit dem vom McLaren MP4-4 z.B.
Auch das Dunkelblau ist einfach zu lila.
Einzig das Hellblau passt.
Ich hab das jetzt nur mal auf Zewapapier aufgetragen, aber ich denke man sieht was ich meine.

Zur Veranschaulichung hab ich auch noch schnell einen Außenspiegel mit dem "Rot" lackiert. Klarlack hab ich mir gespart, denke man sieht auch so um was es geht.
Zum Vergleich vor dem Hintergrund einer Rot/Weiß Politur.


Hat das Set noch jemand und kann das bestätigen?
Ich weiß, dass ich da etwas auf ZP rumreite, aber zu dem Preis erwarte ich mir halt auch Qualität.

Grüße,
Michael
Modellbauer aus Leidenschaft

13

Mittwoch, 28. Juli 2021, 18:46

Hallo!
Schau Dir im Internet die Bilder von M1, M3 und Co. in dieser Lackierung an und Du wirst feststellen, dass das „Blau“ in Wirklichkeit wirklich eher ein Violett ist. Warum ZP es „Blue“ nennt, keine Ahnung.
Auch das Rot ist sehr leuchtend. So wie Du es „schnell“ lackiert hast, sieht es natürlich nicht korrekt aus. Probiere es mal mit deutlich mehr Lackschichten (es können je nach Primerfarbe und Airbrush-Einstellungen 6, 7 oder mehr Schichten erforderlich sein). Die Farbe wird sich sukzessive zum richtigen Farbton aufbauen. ZP zu lackieren ist immer auch eine Fleißarbeit 8)
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

  • »ModelKitMike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Realname: Michael

Wohnort: Salzburg, Österreich

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. Juli 2021, 18:58

Hallo Thomas,
stimmt, am Procar sieht es tatsächlich eher lila aus.
Hab auf Spotmodel gesehen, dass die bei dem Kit sogar geschrieben haben "Fluo Red" 8|

Grundierung am Spiegel ist weiß, aber wie du sagst, hab ich mich beim Lackaufbau an keine Ablüftzeiten gehalten. Bin mir jetzt nicht sicher ob ich es für meinen M3 verwenden soll.

Trotzdem habe ich das "Rot" noch neben das Malboro MP4 gestellt. Ich weiß, Bildschirmfarben und so, aber es sieht schon verdammt ähnlich aus :cracy:



Grüße,
Michael
Modellbauer aus Leidenschaft

Werbung