Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 18. Juli 2021, 21:08

Imperial Chinese Navy Peiyang Squadron "Ping Yuen" von 1890

Preview: Ping Yuen von 1890





Modell: Imperial Chinese Navy Peiyang Squadron "Ping Yuen" 1890
Hersteller: BRONCO
Modellnr.: KB14005
Masstab: 1/144
Teile: unbekannt
Spritzlinge: unbekannt
Preis: 18-33€
Herstellungsjahr: 2021
Verfügbarkeit: Verkaufsportale im Moment
Besonderheiten: Neuerscheinung

Liebe ( historische ) Schifflebauer ... es tut sich mal wieder was im Sektor
Hier möchte ich Euch eine Vorschau auf ein eisernes Schiff im Maßstab 1/144, zum Ende des 19. Jahrhunderts , als die "graue Flotte" eigentlich noch recht bunt war, geben.

Die Firma BRONCO, die uns in der Vergangenheit schon mit dem Kit der 1/144er "Chih Yuen" erfreute, bringt 2021 mit dem Kit KB14005 ein Küstenverteidigungsschiff heraus:
Die Imperial Chinese Navy Peiyang Squadron "Ping Yuen" von 1890

Der Beschreibung nach soll es sich um den ersten chinesischen Eigenbau handeln ... nach französischen Plänen ... gebaut aus Importstahl aus Creusot (Frankreich) und Geschützen von Krupp und Hotchkiss.
( irgendwie klingt das auch heute, 130 Jahre später, noch immer sehr aktuell nach Globalisierung )

http://www.cn-bronco.com/en/product/html/?457.html

Mehr zum Original hier: ( runterscrollen )
https://min.news/en/military/ef470f81146…acb3ada130.html

Erste Eindrücke: Das Original ist ca. 60m lang ... im Modell rund 41,5 cm

Die meisten Photos, die bisher zu sehen sind, basieren praktisch nur auf schönen Computergraphiken .
Auf eine schöne Detaillierung kann man sich vermutlich freuen.
Der abgebildete Ätzteilebogen sieht schon mal gut aus!











Bereits jetzt sind in der Bucht aus der Zurüstteileindustrie schon Holzdecks mit Abdeckmasken ( ca. 17,5 $ ) sowie passende Metallrohre für die Geschütze erhältlich ( ca. 9 $ ).
Beide ohne Versandkosten ... aber rechnet immer die 19% Einfuhrumsatzsteuer und die 6€ Postgebühr drauf.





Es sind aber auch genau diese Bilder, die mich beim Maßstab 1/144 ein wenig erstaunen. Achtet auf das Modell selbst.
Mag ja sein, daß es sich hier noch um ein BRONCO-Vorserienmuster handelt um der Zurüstindustrie verbindliche Dimensionen zu liefern .
Daß zum Beispiel die recht prominenten Anker des Bausatzes nicht als separate Teile am Gießast sind sondern fest am Rumpf angegossen sind ist schon recht schade ... und läßt gleich die erste Modifizierung mit weiteren Zurüstteilen oder 3D-Druck wahrscheinlich werden.




Die derzeitigen Preise des BRONCO-Bausatzes ( für Vorbestellungen ? ? ? )
auf Aliexpress liegen bei ca. 17,50 € zuzüglich ca. 15€ Versand ... oder ca. 33€ bei Ebay ohne Versandkosten ... in etwa das Gleiche.
In beiden Fällen kommen nach derzeitigem Stand noch ca. 6,5€ Einfuhrumsatzsteuer und 6€ Postgebühren drauf (es sei denn ihr verzollt selber).
Summa summarum ist man also derzeit bei überschlägig 45€ ... mit voraussichtlicher Lieferzeit im Oktober oder November 2021 ... rund 3 Monate nach jetzigem Stand.
Aber wer weiß inwiefern sich das noch ändert wenn die ersten Läden den Kit hier in Europa haben werden.


Fazit:
Endlich wieder ein Modell in einem gängigen großen Maßstab aus einer interessanten technischen Übergangszeit des späten 19. Jahrhunderts, das man historisch recht problemlos auch zwischen diversen Segelschiffen einordnen kann.
Ich kann mir auch recht gut eine Wasserliniendarstellung vorstellen.
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

2

Montag, 19. Juli 2021, 17:31

Mahlzeit!

Das ist ja mal eine interessante Neuigkeit, wenn auch für mich im falschen Maßstab. Aber möglicherweise folgt ja noch eine Adaptierung auf 1:350, die Chih Yuen gibt es ja auch in beiden Maßstäben. Und da hat der Hersteller auch gezeigt, dass er das mit den Ankern und anderen Oberflächendetails besser kann...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

3

Mittwoch, 21. Juli 2021, 13:57

Haben, haben, haben!
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Beiträge: 86

Realname: Daniel

Wohnort: Hinter Freiberg links rum

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Juli 2021, 18:59

Das ist wirklich ein interessantes Eisenschiff. Kann ich mir recht gut im Wasser vorstellen, wenn auch eher im Springbrunnen.

Kommt auf den Wunschzettel.

Daniel, der Hafenbahner
Aus dem Wasser kommt das Leben, zum Wasser zieht es wieder hin..
Sammle sporadisch Erfahrungen im RC-Schiffbau.


Werbung