Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 831

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland/ Havixbeck

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 1. April 2021, 06:34

Ja wirklich schade.
Woran das liegt :nixweis:

Schauen wir mal auf die Klicks vielleicht sagt das ja was aus.........................über 4000, das sagt aber das Du wirklich viele Zuschauer hast, so wie mich.
Ich kann aber leider nichts zu Deinem Modellbau schreiben da ich absolut keine Ahnung über RC habe ;(
Mein Avatar zeigt mein reales Aussehen. Schönheit ist Ansichtssache
Bin aber ganz lieb ^^

62

Donnerstag, 1. April 2021, 17:37

Raumschiff

Mal ein wenig weiter gebaut.
Ich habe an dem Turm die Depronstützen angeklebt. Dann habe ich das ganze mit Uhu Plus Endfest 300 fest auf dem Copter geklebt und aushärten lassen. Soweit alles gut. :thumbsup: Der Turm wiegt 40 gr.


Nach dem aushärten des Klebers fand hier im Haus der erste Testflug statt. Totale Begeisterung. Also am Abend nach draussen und einen richtigen Testflug auf 8 - 10m Höhe gemacht. Was soll ich sagen, er fliegt ohne Probleme. Keine Schwingungen und kein Gezappel. Das war Adrenalin pur. :D Der Akku bei mir ist schon zu 180% geladen. :D




63

Freitag, 2. April 2021, 19:28

Ostern 2021

Immer nur Basteln geht auch nicht. Hin und wieder muss auch Zeit für andere Dinge sein.

Da das Ostereier suchen dieses Jahr wegen Corona weitgehend ausfällt,
habe ich etwas anderes gemacht und zwar Ostereier fliegen.


Abends bei fast Windstille war das richtig cool. :D



Ich wünsche euch allen Frohe Ostern 2021



64

Donnerstag, 22. April 2021, 22:41

USS Reliant

Ich bin begeistert. :thumbsup::D :D :thumbsup:

Ich habe heute vom Sperrholzshop meine Depronplatten bekommen. Ebenfalls
habe ich heute ein Paket CNC gefrästes Sperrholz bekommen für meinen
Startpylon. Passgenauigkeit ist sehr gut. Ich muss noch ein wenig

schleifen und entgraten.


Beiträge: 831

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland/ Havixbeck

  • Nachricht senden

65

Freitag, 23. April 2021, 06:12

Man was bin ich gespannt auf das Modell 8o
Mein Avatar zeigt mein reales Aussehen. Schönheit ist Ansichtssache
Bin aber ganz lieb ^^

66

Freitag, 23. April 2021, 07:12

Interesssante Idee mit dem Multikopter und einem Raumschiff.
Schade dass dabei auch leider die Proportionen flöten gehen.


Grüße Rob

67

Freitag, 23. April 2021, 20:11

USS Reliant

Die Proportionen gehen nicht flöten, man muss nur aufpassen, das man den Schwerpunkt einhält.
Ich habe heute nachmittag fleissig geschliffen und entgratet. Ich habe
die Startrampe für meine Reliant zusammen gesteckt. Noch nicht geklebt.
Höhe ist 70 cm.:thumbsup::D :thumbsup: :D

Wenn ich aus dieser Höhe die Reliant starte, habe ich auch kein Problem
mehr mit dem Bodeneffekt. Die Startrampe wiegt ein paar Kilo, damit
brauche ich mir beim Start und Landung keine Gedanken machen, das der
Pylon umkippt.

Bei meiner Startrampe von der Enterprise ist das tatsächlich passiert.
Jedes Mal wenn ich gestartet oder gelandet bin, ist die Startrampe aus
Plexiglas umgekippt von dem Luftstrahl der 4 Props. Ich habe mich erst
damit geholfen, das ich den Pylon mit Tesafilm auf dem Tisch fest
geklebt habe. Meine Regierung hat über den hohen Tesafilm verbrauch
protestiert. :(
Also bin ich hin gegangen und habe 2 kleine Holzbretter je 20mm stark
unter dem Plexiglasfuss geklebt. Seitdem ist Feierabend mit dem umkippen
bei Start und Landung.






68

Samstag, 24. April 2021, 13:48

Hallo
Da ist mir das fliegende Osterei glatt durch die Lappen gegangen. :will: :pfeif: :thumbsup:
Deine Tipps, zu Schwehrpunkt und Vibrationen, bringen vielleicht Jemanden dazu es mal mit einem UFO zu versuchen.
Zuschauer gibts ja garnicht wenige . :)
Gruß Ronald

69

Samstag, 24. April 2021, 22:59

USS Reliant

Schön, das euch die Startrampe gefällt. :thumbsup:



Ich werde die Startrampe mit Klarlack lackieren. Da ich die Rampe für draussen benötige muss ich die wetterfest machen.

Ich habe heute nachmittag ein wenig weiter gebaut an meinem Modell. Ich
habe jetzt das Triebwerk mit dem Unterteil des Rumpfes verklebt.


Morgen werde ich dann einen weiteren Testflug versuchen. Mal schauen, ob das Triebwerk mit dem Unterteil klarkommt.
Eigentlich ist dieses Modell ein UFO. In real gibt es dieses Raumschiff nicht.

70

Sonntag, 25. April 2021, 21:47

USS Reliant

Heute spät nachmittags gab es wieder Adrenalin pur. Der Erstflug mit dem
Unterteil der Rumpfzelle stand an. Ich glaube das ich viel aufgeregter
war, als mein Copter.

Was soll ich sagen, er fliiiiiiigt.:thumbsup: :thumbsup:

Aber jetzt kommt leider der kleine Hacken. Den Copter auf den Boden
gelegt und ca. 10 - 12m Abstand. Man weiss ja nie was passiert.
Sicherheit geht vor. Gas gegeben und abgehoben auf ca. 2 - 4 m Höhe.
Bilder habe ich jetzt leider keine, kommen später. Der Hacken ist, das
Teil ist extrem schwanzlastig. Obwohl ich Nick nach vorne schiebe, geht
der Copter kaum vörwärts.

Rückwärts fliegen klappt dafür umso besser. Ich werde vorne wohl etwas
Gewicht einbauen müssen, damit ich den Schwerpunkt wieder in die Mitte
vom Copter bekomme. Obwohl heute abend fast kein Wind war, ist gas
grosse Teil doch extrem windanfällig. Bei mehr Wind zu fliegen scheidet
schon mal aus. Optisch sah das heute abend schon mal sehr gut aus.

Ich kann damit erst mal weiter bauen.


Soviel zum Erstflug.


Ich habe heute morgen meine Startrampe aus dem Keller geholt, zusammen
gesteckt und mein Modell drauf gestellt. Das sah schon mal gigantisch
aus. Begeisterung pur.:D:thumbsup::D :D :thumbsup: :D

Auch habe ich aus Depron 2 45cm lange Röhren erstellt. Aus 3mm Balsa wurden die passenden Teile dafür auch CNC gefräst.


Diese beiden Röhren werden später die beiden Triebwerke die unterhalb des Rumpfes links und rechts angeordnet sind.






71

Dienstag, 27. April 2021, 22:43

USS Reliant

Ich habe heute mal ein wenig am Depronheck weiter gebaut. Ich habe die
Ränder der 2mm Depronplatte etwas verstärkt. Gewicht jetzt 11,7 gr.


Um den Schwerpunkt wieder sauber in die Mitte zu bekommen, benötige ich vorne ca. 40gr. Gewicht.




72

Freitag, 30. April 2021, 22:42

USS Reliant

Ich habe heute mal an den beiden Röhren aus Balsa und Depron weiter
gebaut. Diese beiden Röhren sitzen unterhalb der Scheibe.


Noch ein wenig Bügelfolie drauf und dann sieht es gut aus. :thumbsup:




73

Sonntag, 2. Mai 2021, 22:31

USS Reliant

Gondeln fast fertig gestellt.




74

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:37

USS Reliant

Gestern abend stand eine kleine Bügelorgie an. Ich habe die
Torpedokammer mit den beiden Flügeln und den Standbeinen weiss gebügelt.

Ebenfalls habe ich heute die Kuppel für die Kommandobrücke fertig gestellt.
Jetzt mal eine Frage: Wenn ich genau nach Vorlage des Modells bauen
würde, müsste ich die Torpedowaffenkammer weit nach hinten bauen. Das
bedeutet massive Schwerpunktprobleme. Darf man das Teil auch näher zum
Schwerpunkt setzten? Das wäre dann nicht mehr vorbildgerecht, aber es

würde fliegen.




75

Donnerstag, 6. Mai 2021, 18:51

USS Reliant

Ich habe den Akku aus dem Copter genommen und ganz vorne im Modell
positioniert. Dafür habe ich vorne in der Scheibe einen Akkuschacht aus
Balsa eingesetzt. Den Akku habe ich um sagenhafte 26cm nach vorne
geschoben. Jetzt ist die Scheibe extrem kopflastig. Testflüge gehen so
erst mal garnicht. Ich kann nur hoffen, das die superleichte
Balsadepronkonstruktion (Torpedepod und Warpgondeln) die hinten
eingebaut wird, jetzt soviel Gegengewicht erzeucht, das ich wieder genau
im Schwerpunkt bin. Kabel vom Copter zum Akku ist 2,5qmm und ist
verlängert.

Und dabei wollte ich doch nur eine kleines Raumschiff bauen. An die
Probleme, die ich jetzt habe, hätte ich im Leben nicht gedacht. Aber
aufgeben ist nicht, es dauert jetzt alles nur etwas länger, bis das Teil
fliegt. :thumbsup:

76

Freitag, 7. Mai 2021, 20:40

USS Reliant

Ich habe heute nachmittag weiter gebaut
und bin angefangen das Oberteil 0,6mm stark auf zu kleben. Dann braucht
nur noch das Heck aus 2mm Depron hinten eingeklebt werden. Ich kann nur
hoffen, das ich den SP wieder da hin bekomme wo er hingehört.

Zur Zeit extrem kopflastig.



</article>

77

Freitag, 7. Mai 2021, 22:16

Hallo
Ich stehe weder bei Drohnen noch bei ""Reliant" oder Elektronik fest in der Materie.
Daher Frage : - ist der Akku Ein Teil ?
- wäre es möglich die selbe Leistung mit gleichem ( oder weniger) Gewicht aufzuteilen?
- könnte ein Akkuteil " wandern" ? Und sei es ein [i]Gast[/i] ! :!! :!!
Hoffe Du kannst mit den " Denkansätzen" was anfangen . ?(
Gruß Ronald

78

Sonntag, 16. Mai 2021, 22:15

USS Reliant

Ja, ich kann deinen Denkansatz verstehen.

Der Akku ist ein Teil, besteht aber aus mehreren Zellen, die in Reihe zu einem Akku verlötet sind. Wenn ich jetzt Einzelzellen nehme und die im Modell an verschiedenen Stellen einbaue, muss ich mit Verlängerungskabeln 2,5qmm arbeiten weil ich am Ende ja wieder die Spannung benötige, die der Copter braucht.
Da auch dieses Kabel wieder Gewicht hat, habe ich darauf verzichtet und werde den Akku als ein Teil vorne im Rumpf ein bauen. Der Akku ist wechselbar.
Ich habe jetzt auch am Modell weiter gebaut und hinten das Heck fast fertig gestellt. Obwohl das Heck komplett aus 2mm Depron ist, ist leider doch einiges an Gewicht zusammen gekommen.
Ich werde in den nächsten Tagen, wenn das Wetter es zuläst, die nächsten Testflüge machen.

79

Donnerstag, 20. Mai 2021, 22:53

USS Reliant

Ich habe mal ein wenig weiter gebaut.Testweise habe ich jetzt mal die Torpedowaffenkammer hinten aufgesetzt.
Ebenfalls habe ich einen kleinen Akkuschacht aus Balsa vorne im Rumpf
eingeklebt. Der Lipo passt sauber drin.
Hinten habe ich dann mal 2 20gr Gewichte testweise aufgeklebt um das

Modell genau im SP zu bekommen wenn vorne der Lipo eingelegt ist.



80

Montag, 5. Juli 2021, 19:26

USS Reliant

Und hier jetzt mal das Ergebnis meines Modellbaus.
Ich habe vor längerer Zeit Testflüge gemacht. Hier nun das Ergebnis


Die Hoffnung war sehr gross.
Dann das Ergebnis: Ernüchterung auf ganzer Linie. Ich bin mit demCopter gerade mal 10 - 15cm hoch gekommen. Zu schwer und dabei habe ich
schon sehr dünnes Balsa und Depron genommen. Ich habe einfach zuwenig
Leistung, ach ist das traurig. :( :( :(



Was ich jetzt weiter mache, weiss ich noch nicht. An dem Modell weiter
bauen ist nicht, weil da ja noch etwas mehr Gewicht dazu kommt.
Torpedokammer und Warpgondeln. Der SP hat wenigstens sauber gepasst
durch die beiden zusätzlichen Gewichte.

Ich werde den Copter jetzt wieder von seinem Kleid befreien und dann Copter fliegen.




Mal gewinnt man, mal verliert man. Diese Arbeit war leider umsonst. :thumbdown:

Das war vor einigen Wochen. Mein Akku und auch meine Lust am bauen ist leider immer noch Null.
Ein Quadrocopter reicht leider nicht für ein Modell namens Reliant. Daher läuft zur Zeit eine Planung die Reliant mit Hilfe eines Hexacopter zum fliegen zu bekommen. Ob das klappt, weiss ich nicht.
Problem ist auch, das der Hexacopter grösser ist als ein Quadrocopter. Das bedeutet, das das Modell der Reliant noch grösser wird. Ca. 90cm breit und ca. 120cm lang. Wie bekommt man so ein Riesenteil ins Auto zum Modellflugplatz??

Neues Auto geht garnicht, das gibt Ärger mit der Regierung. :)


Werbung