Sie sind nicht angemeldet.

61

Donnerstag, 20. Mai 2021, 09:54

Moin Ingo,
Der Hetzer gefällt mir sehr gut, finde das Tarnmuster sehr authentisch, gerade weil es nicht überall perfekt gleichmäßig ist. Die von Ray angesprochenen Aufliegestege kriegst du übrigens ganz unkompliziert mit einem Bleistift aufpoliert.

Eine Frage: was genau ist Plaka-Farbe und wozu nutzt du die bei dem Model?

Viele Grüße,
Tim

62

Donnerstag, 20. Mai 2021, 10:50

Moin,

@Ray & Tim: Danke :hand: Es freut mich, dass euch mein Hetzer gefällt.

Ich habe die entsprechenden Ketten-Stellen nochmal mit dem "tamiya weathering master" nach gearbeitet. Jetzt sieht es so aus:







Tim, dein Tipp mit dem Bleistift kam leider zu spät, ist aber für die nächsten Modelle gespeichert :ok: .
Plaka-Farbe:


Daraus mische ich mit viel Wasser ein "blickdichtes Plaka-Wasser-Gemsich". Damit gehe ich so ziemlich über alles drüber. Es hinterlässt in Ecken und Kanten feine schwarze Ränder und auf Oberflächen eine gewisse Abdunklung. Hier bei meiner Yankee-Braut schön zu sehen:


Der rechte Pfeil zeigt den nachträglich eingefügten Deckel in der Stückpforte, welcher einmal mit Plaka behandelt ist. Ein wenig heller als das Barkholz daneben, zweimal Plaka-behandelt. Das schöne daran, auch wenn es getrocknet ist, kann man mit Wasser wieder anfeuchten und nacharbeiten. Die angedeutete Kalfatterung auf dem Oberdeck der Yankee-Braut ist auch mit Plakafarbe, hier dann aber eine etwas dickere Mischung (guggst du). That's it.

By the way: Die Decals sind auch drauf:




@Tim: hier auch nochmal der Effekt der Plakafarbe gut zu sehen. Auf den Bildern von gestern sind die Seitenschürzen noch unbehandelt, darum deutlich heller. Ist mir aber erst heute aufgefallen, dass ich die vergessen hatte :bang: Also auch gleich noch nachgeholt :pfeif:

Jetzt kommt nochmal eine Schicht Klarlack drauf und dann ist fertig, wenn sich nicht noch das ein oder andere zum nach arbeiten findet. Ob ich was gefunden habe ... erzähle ich euch beim nächsten Mal.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

63

Freitag, 21. Mai 2021, 20:46

Moin Moin,

das war's. Aus die Maus. Feierabend. Fertig :D

Hier der finale Stand:
















Und hier noch ein paar Details:






Fazit:
Wie Steffen in der Bausatzvorstellung vorher gesagt hat (hier) habe ich meinen Spaß gehabt. Der Bausatz ist toll mit einer hohen Passgenauigkeit. Günstig bei einer Shop-Auflösung in Österreich gekauft war er als Übungsmodell für neue Techniken gedacht. An ihm habe ich meine ersten Erfahrungen in Sachen Chipping, Haarspray-Methode und Airbrush gesammelt. Ok, Airbrush nicht ganz die ersten, aber das erste Modell das nahezu komplett mit Airbrush lackiert wurde. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Einzig der Glanz der Decals stört mich ein wenig. Wenn hier jemand einen Tipp hat ... immer her damit 8) Ansonsten habe ich viel gelernt, weiß jetzt was ich beim nächsten Mal anders, besser machen kann.
Zum Schluss bleibt mir nur zu Danken. Nämlich euch für eure Begleitung auf dieser Reise, die Tipps, Tricks und Wortmeldungen, die alle zur Motivation beigetragen haben. Und letztendlich ... Über 1600 Zugriffe in knapp einem Monat zeugen von eurem Interesse. DANKE :hand:

Wir sehen uns auf der nächsten Reise, zu Wasser oder zu Lande. Und wenn ich mal ganz komisch werde, aber nur dann, auch Mal in der Luft :wink:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

64

Freitag, 21. Mai 2021, 20:58

Glückwunsch Ingo,

ein ganz starkes und auch farblich beeindruckendes
Modell ist es geworden.

Des Kuchentellers nicht würdig, würde ich ihm noch
eine standesgemäße Base verpassen.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

65

Freitag, 21. Mai 2021, 21:01

Moin Ray,

Danke :hand:

Der Kuchenteller ist mein Airbrush-Drehteller ;) Den habe ich nur für die Fotos genommen...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

66

Freitag, 21. Mai 2021, 21:13

Mahlzeit!

Hüsch, der Kleine, sicher mehr als nur ein Übungsstück. Ich meine aber, bei den Decals leichtes silbern zu sehen, besonders zwischen den Ziffern, sind die direkt auf die matte Farbe aufgebracht?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

67

Freitag, 21. Mai 2021, 21:16

Moin Jochen,

Auch dir meinen Dank :hand:

Genau das von dir erkannte silbern ist es das mich stört. Wie bekomme ich das weg bzw. wie kann ich es verhindern?

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

68

Freitag, 21. Mai 2021, 21:47

Glückwunsch auch von mir! Hab ja gestern schon gesagt, dass mir der Look gut gefällt. Das Tarnmuster hat durchaus einen gewissen Anspruch mit den dünnen Linien. Ketten finde ich ebenfalls gelungen!

Viele Grüße,
Tim

69

Freitag, 21. Mai 2021, 21:52

Das sind winzige Lufteinschlüsse unter dem Trägerfilm. Die bilden sich, weil eine matte Oberfläche, unter dem Mikroskop betrachtet, eine Berg- und Tallandschaft ist. Genau das bringt den Matteffekt. Der Träger des Decals ist aber nicht flexibel genug, um sich dem anzupassen, und so entstehen diese Lufteinschlüsse. Was da zuverlässig hilft ist, die Decals auf eine hochglänzende Oberfläche aufzubringen, also eine, besser zwei Schichten glänzenden Klarlack. Was manchmal, nicht immer hilft (hängt auch von den Decals ab) sind Weichmacher wie z.B. MicroSet/MicroSol oder MarkFit (Tamiya) oder Decalkleber wie DecalAdhesive (Tamiya), der die Zwischenräume auffüllt. Das alles aber nur VOR Anbringung der Decals...
Riskante Radikalkur für starke Nerven bei angebrachten Decals: Trägerfilm vielfach perforieren (Skalpell, Nadel) und Kapilarkleber (Tamiya ExtraThin, Ethylacetat o.ä.) unter den Trägerfilm laufen lassen.
Oder einen feinen Pinsel nehmen und die Grundfarbe über die betreffenden Stellen pinseln, muss nicht deckend und nicht vollflächig sein, schon wenig kann den Silbereffekt deutlich dämpfen. Und dann die Decals in die Alterung einbeziehen, kaschiert nochmal einiges und sieht sowieso besser aus..
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

70

Samstag, 22. Mai 2021, 07:12

Moin Moin,

@Tim: Danke :hand: freut mich das der Kleine dir gefällt
@Jochen: Vielen Dank für die ausführliche Erklärung und die Tipps. Ich bin im Moment unschlüssig ob ich nochmal mit der Grundfarbe und anschließend Plakawasser ran gehe, oder es so lassen soll :nixweis: . Deine Tipps werde ich beim nächsten Modell auf jeden Fall VOR dem Anbringen umsetzen. Entsprechender Klarlack ist bei meiner nächsten Bestellung ganz sicher im Warenkorb...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

Beiträge: 6 804

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

71

Samstag, 22. Mai 2021, 07:12

Moin Ingo,

Ein absolut gelungenes Übungsobjekt, das mir sehr gut gefällt. :thumbsup: :respekt: :dafür:

Das mit dem silbern der Decals und da kann ich Jochen nur bestätigen, wird immer ein Problem sein. Oft hilft es auch vorher das Modell mit Future zu behandeln und danach einen seidenmatten, oder auch glänzenden Klarlack darüber zu spritzen und zum Schluss dann wieder mattieren. Weichmacher benutze ich eigentlich immer, so funktioniert es auch schon mit seidenmatten Klarlack.
Was und wenn du das noch ändern willst wird wirklich etwas für starke Nerven und dann natürlich in die Alterung mit einbeziehen. Manchmal hilft es auch schon nur noch mal mit seidenmatt darüber zu gehen, das wäre das was ich jetzt machen würde, denn zum versauen ist der Kleine jetzt schon viel zu schade.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

72

Samstag, 22. Mai 2021, 07:18

Moin Bernd,

Auch dir ein herzliches Dankeschön :hand:
Unsere Posts haben sich gerade überschnitten :will:
Einen entsprechenden Weichmacher werde ich auch einkaufen und dann zum Einsatz bringen. Beim Hetzer wird höchstens noch Grundfarbe und Plakadraken zum Einsatz kommen, mit anschließender Klarlack-Dusche (matt).

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

Beiträge: 6 804

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

73

Samstag, 22. Mai 2021, 08:36

Moin nochmal,

Ja das passiert schon mal, aber das ist jetzt auch nicht so schlimm. :grins:
Mehr würde ich jetzt auch nicht machen, die Gefahr doch etwas kaputt zu machen ist einfach zu groß.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

74

Samstag, 22. Mai 2021, 09:21

Moin Ingo,

Kann mich den anderen nur anschließen, sieht echt gut aus! :thumbsup:
Zu den Decals wäre sonst meine Idee noch, komplett auf die beiliegenden zu verzichten und stattdessen Schablonen für den Airbrush zu nutzen. Gibt es meines Wissens nach von diversen Herstellern, wie z.B Eduard.
Hat den Vorteil das man sich diese dann auch noch schön verwittern/ chippen kann ohne großen aufwand.

Gruß Lars

75

Samstag, 22. Mai 2021, 17:55

Moin Lars,

auch an dich ein herzliches Danke :hand:

Über solche Schablonen habe ich auch schon nachgedacht. Muss ich mir mal ansehen, auch wie die preislich liegen.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

Beiträge: 2 618

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 8. Juni 2021, 18:46

Servus Ingo
Eine späte Gratulation zu deinem Hetzer. :hand: :prost:
Auf alle Fälle mehr als ein Versuchsträger für Alterungstechnik und Gun ! Gefällt mir gut.
Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

77

Mittwoch, 9. Juni 2021, 07:42

Moin Gustav,

Es freut mich wirklich wieder von dir zu hören 8o
Natürlich auch an dich ein von Herzen kommendes DANKE für das Lob :hand:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

Werbung