Sie sind nicht angemeldet.

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Mai 2021, 16:22

U 96 -Realität und Mythos

Seit Jahren befasse ich mich mit dem politischen Umfeld des 2. Weltkrieges - auf ganz verschiedenen Wegen. So konnte ich über die Arbeit über Marlene Dietrich einen Einblick in die Propaganda zu U-Booten VOR der NS-Zeit gewinnen und verfolgte diese Linie, die dann im Krieg in die entsprechenden Propagandaabteilungen führte. Dort tauchte dann den Name Buchheim auf.

Das Buch "U 96 -Realität und Mythos befasst sich intensiv mit dem Komplex. Es liefert dazu ein sehr tiefes Bild über Kapitän Lehmann-Willenbrock, den ich für einen außergewöhnlich guten Seemann halte.
Ein paar Hintergründe fehlen in dem Buch. Ein Kapiltel der Vorgeschichte wäre hilfreich -und das Kapitel der "Otto Hahn" wäre im politisch-kritischen Sinn noch zu schreiben.

Es ist interessant, wie die Crew des Bootes den Film und das Buch erlebte - und wie am Ende die Freundschaft zwischen Lehmann-Willenbrock und Buchheim zerbrach. Hier enthält das Buch auch einen letzten Brief von Inge Lehmann-Willenbrock an Buchheim, der an Klarheit nichts zu wünschen übrig lässt.

Das Buch enthält viele Infos zu U-96 und den U-Booten (mit tollen Photos), aber keine Rißzeichnungen oder Karten.

Text zum Buch:

"Das Boot" ist der erfolgreichste U-Boot-Stoff der Nachkriegszeit.
Erzählt hat ihn Lothar-Günther Buchheim, Angehöriger einer Propaganda-Kompanie der Kriegsmarine.

Er und der "Alte", Heinrich Lehmann-Willenbrock, Kommandant von U 96, lernten sich 1941 auf dem legendären Sägefisch-U-Boot kennen.
Sie wurden Freunde, doch zerbrach die Freundschaft urplötzlich kurz vor Lehmann-Willenbrocks Tod. Warum? Die Antwort liegt im Krieg und dem, was wirklich an Bord von U 96 geschah.


Der Bremer Journalist Gerrit Reichert leuchtet diese Wirklichkeit gründlich aus. Dazu sichtete er bereits als Hauptautor von Publikation und Ausstellung "Buchheim 100" den privaten Nachlass Lothar-Günther Buchheims.
Erstmalig und exklusiv wird aus den privaten Tagebüchern Friedrich Grades, des Leitenden Ingenieurs von U 96, zitiert.
Außerdem ist umfangreiches, bislang unveröffentlichtes Fotomaterial Lothar-Günther Buchheims zu sehen.

Im Ergebnis wird die Geschichte (Buchheims) um U 96 als Propaganda-Mythos identifiziert, dessen Fäden bis in die Gegenwart reichen.

Es erzählt die längst fällige Biografie des "Alten", der zu einem der bedeutendsten deutschen Kapitäne des 20. Jahrhunderts wurde.
Es deckt die wahre Rolle Buchheims mit einer sensationellen Neubewertung seiner Tätigkeit für die NS-Propaganda auf.
Es beschreibt den Zusammenhang zwischen Realität und Mythos, der U 96 zu einem Jahrhundertstoff machte. S
chließlich macht es verständlich, wie die unterschiedliche Sicht auf das, was wirklich im Krieg geschah, die 44-jährige Freundschaft des "Alten" und Lothar-Günther Buchheims am Ende zerstörte."

Produktdetails
Verlag: Mittler & Sohn
2. Aufl.
Seitenzahl: 232
Erscheinungstermin: April 2020
Deutsch
Abmessung: 271mm x 248mm x 25mm
Gewicht: 1380g
ISBN-13: 9783813209983
ISBN-10: 3813209989
Artikelnr.: 58768339
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

Werbung