Sie sind nicht angemeldet.

211

Donnerstag, 15. April 2021, 11:11

Moin Tim,

[..]würde den X-Wing gerne in voller Pracht sehen [..]
... glaub mir, da bist du nicht der einzige :abhau: :abhau: :abhau:

Was die Farbe auf dem U-Boot angeht: Ja, für meine ersten Erfahrungen in Sachen Airbrush bin ich ganz zufrieden. Das Boot habe ich mir extra dafür gekauft: Erfahrungen sammeln. Nicht nur mit Airbrush, auch was das Altern angeht. Aber eins nach dem anderen, soweit sind wir noch lange nicht ...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson

Im Bau: Die französische Engländerin, Die amerikanische Engländerin
Im Druck: X-Wing

Beiträge: 219

Realname: Dieter

Wohnort: Schöppingen

  • Nachricht senden

212

Donnerstag, 15. April 2021, 15:16

Hallo Ingo,

um diesen Bericht habe ich bisher immer einen Bogen gemacht.
Ich hatte einfach Angst, dass mich das Thema „3D-Druck“ zu sehr interessieren könnte.

Nun, nach dem ich hier jetzt rumgestöbert habe;
ich will auch so ein Teil.
Jetzt verrate mir nur noch, wie ich meine Gattin davon überzeuge,
mir so ein Teil zu schenken. ;)

Also, im Ernst:

Erst mal ganz herzlichen Dank :ok: für Deinen ausführlichen und informativen Bericht hier!



Das wird eine echte Kauflust auslösen; aber das entscheidet ja jeder selbst.

Nach reiflicher Überlegung, denke ich das Dein Gerät einen gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet.
Zwei Fragen hätte ich da aber noch.
Macht ein Gerät mit einem Twin-Extruder Sinn, bzw. vermisst du so etwas?
Die Größe des Gerätes ist ja ausreichend, da man die Objekte ja teilen kann. Oder?

Gruß Dieter
Was ich sonst so treibe, findet Ihr <<Hier>>

213

Donnerstag, 15. April 2021, 15:38

@Dieter:

Erkläre ihr, was für Sinnvolle Haushaltsgegenstände man damit ja drucken kann - z.B. für die Küche, den Staubsauger, etc.pp.
Solche Argumente haben bei meiner Frau von: "Aha - wozu brauchst du das?" zu "Ja, ok, klingt ja ganz vernünftig" geführt ;)

214

Donnerstag, 15. April 2021, 15:43

Moin Dieter,

erst mal vorneweg: Danke :hand:

Tja, wie überzeugt man seine Frau? Es war eigentlich sehr sehr einfach. Als ich von Daniel (Dafi) für meine amerikanische Engländerin gedruckte Kanonen bekommen habe (guckst du hier) und wir uns die Teile zusammen angeschaut haben musste ich nur ein paar mal Wörter wie "cool", "selber machen" oder "eigener Drucker" vor mich hin murmeln, dann Stand einer unterm Weihnachtsbaum, bzw. kam schon knappe drei Wochen später ... Ich Liebe meine Frau :lieb: :love:
Die Größe ... Ja, ich empfinde sie als absolut ausreichend. Da ich die Teile eh schneide um möglichst auf Stützstrukturen verzichten zu können hatte ich noch nie das Problem das etwas zu groß ist. Und ein Twin-Extruder ... Was man nicht kennt vermisst man nicht 8) ... Spaß beiseite, ich hab noch nie das Bedürfnis gehabt mit zwei unterschiedlichen Farben oder Materialien zu drucken. Bei mir wird alles mit weißem Filament gedruckt. Kommt ja eh noch Farbe drauf wenn es für den Modellbau ist. Und wenn es andere Dinge sind, Käsegitter, Airbrush- oder Handy-Halter etc. dann ist mir die Farbe egal.

Ingo

EDIT: Die Methode von Christoph funktioniert natürlich auch. Das muss man nur auf den Typ Frau abstimmen :D
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson

Im Bau: Die französische Engländerin, Die amerikanische Engländerin
Im Druck: X-Wing

Beiträge: 219

Realname: Dieter

Wohnort: Schöppingen

  • Nachricht senden

215

Donnerstag, 15. April 2021, 16:24

DANKE!

Danke Christoh, Danke Ingo.

Antwort meiner Frau: Kauf doch.

OK. Bei Aldi Nord " Bresser 3D Drucker, mit WLAN-Funktion" 379,00€

Ist das der gleiche?


Dann bestell ich sofort.

Gruß Dieter
Was ich sonst so treibe, findet Ihr <<Hier>>

216

Donnerstag, 15. April 2021, 17:02

Ich wehre mich immer noch dagegen...

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

217

Donnerstag, 15. April 2021, 18:05

Moin Dieter, es ist der gleiche Drucker wie ich ihn habe :ok:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson

Im Bau: Die französische Engländerin, Die amerikanische Engländerin
Im Druck: X-Wing

Beiträge: 219

Realname: Dieter

Wohnort: Schöppingen

  • Nachricht senden

218

Donnerstag, 15. April 2021, 18:16

Danke

Habe einen Bestellt.
Lieferzeit bis zu 10 Tagen.
Wir gönnen uns ja kaum etwas in der "Coronahaft"
Gruß Dieter
Was ich sonst so treibe, findet Ihr <<Hier>>

219

Freitag, 16. April 2021, 07:17

Moin Moin,

Ich wehre mich immer noch dagegen...
Dein gutes Recht :hand:

Wir hatten uns darüber schon ausgetauscht, man muss nicht jeden neuen Hype mitgehen. Ein 3D-Drucker eröffnet viele neue Wege, ist aber (ich glaube da sind wir beide uns einig) kein Ersatz für den guten alten Scratch-Modellbau. Zum Beispiel ist ein aus verschiedenen Stücken Poly zusammengesetztes, gedremelt-drechseltes, von Hand aufgebohrtes und verfeinertes Ankerspill modellbauerisch viel höher anzusiedeln als ein am PC entworfen und 3D-gedrucktes :hand:
Aber wenn sich hier neue Möglichkeiten bieten, Details gezeigt werden können die sonst nicht möglich wären (siehe die von Dafi gedruckten Kanonen auf meiner Yankee-Braut) und man diese dann noch mit Gescratchtem verfeinern kann ... Why not?

In diesem Sinne ...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson

Im Bau: Die französische Engländerin, Die amerikanische Engländerin
Im Druck: X-Wing

Beiträge: 6 560

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

220

Freitag, 16. April 2021, 07:36

Moin Ingo,

Vom Prinzip her gebe ich euch beiden recht, ich weigere mich über so ein Gerät nachzudenken, alleine aus Kostengründen, aber eines Tages werde ich mir bestimmt auch einen zulegen.
Und bis dahin kombiniere ich meinen Scratchbau, durchaus auch auch mit einer Entwicklung am PC und das ich damit auch ein bisschen Erfahrung habe kann man ja durchaus sagen. :grins:

Aber ich gucke mir gerne an was andere daraus machen und hier hast du, Ingo, innerhalb kürzester Zeit die Meßlatte schon sehr hoch gehangen, zumindest ich bin nach wie vor begeistert,
von dem was du hier machst und das es auch Zeit braucht ist mir auch klar, also warte ich geduldig auf weitere Arbeiten am X-Wing. :thumbsup:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

221

Freitag, 16. April 2021, 09:48

Moin Bernd,

vielen Dank für das Lob :hand:
Aber ich denke hier habe ich wirklich nicht so viel gemacht. Das Modell selbst wurde von einem (mir) unbekannten Künstler am PC erstellt. DAS ist die eigentliche Arbeit. Ich habe (bis jetzt) nur ein wenig das virtuelle Messer gezückt und die Teile in Drucker-gerechte Häppchen geschnitten, was nicht wirklich anspruchsvoll ist. Hebt euch euer Lob aber ruhig für den Teil "Bemalung und Nacharbeit" auf :lol: :lol:

Und damit ich bald mal zu jenem Teil komme hat gestern der Drucker wieder schuften müssen. (Fast) alle Teile für den Backbord-Unterflügel sind fertig:


Es fehlt noch die Antriebseinheit und Düse, hier vom Steuerbord-Unterflügel:


Der Antrieb wächst gerade Schicht für Schicht und sollte heute Abend fertig sein 8)

Für heute ist auch eine Lieferung mit Grundierung (die von Tim empfohlene) ein paar Farben und Klarlack angekündigt. Dann kann ich am Wochenende den Flügel zusammen setzen und grundieren. Die von mir gemischte Farbe überzeugt mich mittlerweile auch nicht mehr :( . Es geht doch ein wenig zu sehr ins gelbliche, sprich ich hab zu viele Tropfen Beige beigemischt. Ich werde eine neue Mischung ansetzen. Diesmal nehme ich anstelle von Beige aber Hellgrau (Weiß 05 Revell Aqua + Grau 374 Revell Aqua). Mal sehen ob mich das dann eher überzeugt :nixweis:

Aber davon erzähle ich euch beim nächsten Mal ...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson

Im Bau: Die französische Engländerin, Die amerikanische Engländerin
Im Druck: X-Wing

222

Freitag, 16. April 2021, 10:07

Genau,

ich wehre mich ja nur. Und ewig geht das auch nicht gut.
Mein Hauptgrund der momentanen Verweigerung besteht eher darin, nicht noch mehr Zeit am PC zu verbringen.
Die wahre Entspannung und das totale Abschalten vom Alltag finde ich nämlich in der praktischen Bastelei.
Wobei Deine Nach- und Anstricharbeiten ja nun durchaus praktischer Natur sind.

Aber so die Regierung und die Gesundheit das will, werde ich ja auch irgendwann vielleicht mal Rentner...
...und dann sieht die 3-D Welt schon wieder gleich ganz anders aus :thumbsup:

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

223

Freitag, 16. April 2021, 11:16

Hi Ingo,

Immer schwer so feine Farbnuancen anhand von Bildern zu beurteilen. Habe mal ein wenig gegoogelt und ich finde alles von beige bis weiß.

Zum Beispiel ist ein aus verschiedenen Stücken Poly zusammengesetztes, gedremelt-drechseltes, von Hand aufgebohrtes und verfeinertes Ankerspill modellbauerisch viel höher anzusiedeln als ein am PC entworfen und 3D-gedrucktes


Also rein auf's Handwerkliche stimmt das wohl. Aber insgesamt bin ich mir unsicher, ob ich das so unterschreiben würde. Ich denke beides setzt ein gewisses Maß an Können voraus, bloß eben auf ganz unterschiedlichen Gebieten. Ich habe großen Respekt, wenn ich sehe, was für komplexe Teile manche Leute am PC modellieren (und dann passt es nachher auch noch :) ).

Mein Hauptgrund der momentanen Verweigerung besteht eher darin, nicht noch mehr Zeit am PC zu verbringen.
Die wahre Entspannung und das totale Abschalten vom Alltag finde ich nämlich in der praktischen Bastelei.


Das ist für mich tatsächlich ein sehr gewichtiges Argument. Ich arbeite auch min. 8h am Tag am PC und ob ich dann noch mein eigtl. handwerkliches Hobby auch noch auf den Bildschirm verlagern will ist die Frage. Auf der anderen Seite finde ich 3D-Druck halt schon super spannend. Dein Baubericht tut hier natürlich sein Übriges :lol:

Viele Grüße

224

Freitag, 16. April 2021, 13:05

das mit dem 3D Druck für den Modellbau ist so eine Sache :)

Für die Unterschiedlichsten Aufgaben gibt es unterschiedliche Druckverfahren...
Wenn es rein um den Modellbau geht, eignet sich ein FDM Drucker (wie der hier verwendete z.B.) recht gut, denn die Druckzeit ist noch vergleichsweise moderat (auch wenn ein Druck in entsprechender größe mehrere Tage dauern kann).
Ebenso eignet er sich z.B. sehr gut zur Arbeit mit verschiedenen Materialien.
Mein Hauptgrund für einen solchen drucker waren tatsächlich Halterungen und Adapter für die Werkstatt - die Idee, ihn für den Modellbau zu nutzen kam erst später... und damit aber auch das Problem:
FÜr den Modellbau halte ich flüssig-Resin Drucker, die im so genannten SLA Verfahren drucken für geschickter.
Mit ihnen lassen sich viel feinere Teile drucken - welche dann auch kaum noch schleiferei und co. benötigen.

Details und Maßstäbe, die mit FDM Druck schlicht nicht machbar sind, sind kein Problem bei FDM.
Größere Teile dagegen werden wieder Problematischer. Und der Druck dauert länger - und die entstehenden Dämpfe sind bisschen heftier, wie das bei PLA Kunststoff z.B. der Fall ist.

Aber wie dem auch sei - und was für einen Drucker man sich - wenn überhaupt - auch Zulegen würde.
Bei der Konstruktion sitzt man entsprechend lange vor dem Computer.
Aber - es gibt auch eine fülle an fertigen Konstruktionen und Designs, welche von einer riesigen Community inzwischen kostenlos angeboten werden.
Wer sich nicht mit dem Konstruieren befassen möchte - wird dennoch sein ganzes Leben lang etwas zu drucken finden können ;)

In letzterem Fall wird man aber gar nicht mal so viel mehr Zeit am Computer verbringen :)
Modell Laden, von der Software berechnen lassen (slicen) - und drucken... das macht der Drucker dann auch alleine (meistens.... ) :)

225

Samstag, 17. April 2021, 14:06

Ach hier treibt ihr euch alle rum, in der Zukunft! :abhau:

Dieses Für und Wider des 3d-Druckes finde ich schon spannend, auch wenn ich selber als bekennender Computer-Legastheniker auf meine alten Tage wohl nicht mehr die nötigen Kenntnisse erwerben werde. Ich war allerdings überrascht, wie preisgünstig die Hardware inzwischen ist, und komme daher zur Frage der Betriebskosten, hat ja einen gewissen Material- und Energieverbrauch. Anders gefragt: Was kostet so ein gedruckter X-Wing eigentlich?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

226

Samstag, 17. April 2021, 16:15

Das ist ja mal ne gute Frage!

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

227

Samstag, 17. April 2021, 19:26

Moin Moin,

einen Teil der Frage kann ich direkt beantworten: In der Bedienungsanleitung ist das Netzteil mit 150W bei 230V angegeben. Für den Druck der drei Teile des Antriebs:

benötigt es in Summe rund 10 Stunden und 10m Material, macht zusammen ~1,5 kW/h und ~1,25€ für das Material (Eine Rolle Filament mit ca. 170m kostet 19,99€). Wenn ich alles fertig habe, dann mache ich mal eine Komplettbilanz und rechne alles zusammen.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson

Im Bau: Die französische Engländerin, Die amerikanische Engländerin
Im Druck: X-Wing

Beiträge: 6 560

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

228

Gestern, 09:07

Moin Ingo,

Keine schlechte Idee, über den Stromverbrauch, habe ich mir eigentlich noch nie Gedanken gemacht, komisch!
Die Farbe sieht schon gut aus, jetzt noch etwas weiß und beige drüber nebeln und es wird gut werden und zum Schluss noch etwas altern. :pfeif:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

229

Gestern, 19:33

Moin Moin,

@Bernd: die Farbe ... nachdem ich mich ja entschieden habe dieses gelblich-weiß nicht zu lassen muss ich mal sehen, ob ich da nicht auch nochmal dran gehe :nixweis:

Heute habe ich den Backbord-Unterflügel zusammengeklebt und grob verschliffen. Jetzt fehlen noch die feinen Spachtel- und Schleifarbeiten. Den Steuerbord-Unterflügel habe ich nochmal grundiert und auch die Nase hat im vorderen Teil eine Grundierung bekommen.
Und dann war es so weit. Das erste Mal beide Flügel angesteckt, das Cockpit in die Nase bugsiert, die Nase an das Heckunterteil, die Flügel eingelegt und die fertige Triebwerksgondel darunter geschoben 8)
Und so sieht er bis jetzt aus:




Als Nächstes kommen die Düsenaustritte. Da diese je Teil nur einen guten Meter Material brauchen kann ich damit meine Reste von den Rollen drucken. Danach kommt der Teil hinter dem Cockpit, da wo R2D2 sitzt, damit ich die Nase mit Cockpit, Heckunterteil und eben dieses R2-Teil zusammen kleben kann. Aber davon erzähle ich euch beim nächsten Mal...

Ingo

EDIT: Jetzt wo ich die Bilder so sehe, werde ich aber auch nochmal den Steuerbord-Unterflügel spachteln. Sieht teilweise ja grausam aus :motz:
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson

Im Bau: Die französische Engländerin, Die amerikanische Engländerin
Im Druck: X-Wing

Beiträge: 6 560

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

230

Heute, 07:11

Moin Ingo,

Groß, gut und geil :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: , mehr fällt mir gerade nicht ein. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

231

Heute, 08:04

Moin Bernd,

Yap, groß issser, ob er auch gut und geil wird ... sehen wir wenn er fertig ist :lol: :lol:

Schöne Woche
Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson

Im Bau: Die französische Engländerin, Die amerikanische Engländerin
Im Druck: X-Wing

Beiträge: 6 560

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

232

Heute, 08:36

Das wird schon werden, Ingo, da bin ich mir sehr sicher. :ok:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder

marcus.k. (unsichtbar), Metamorphose

Legende: Administratoren, Moderatoren

Verwendete Tags

Rebellen, Star Wars, X-Wing

Werbung