Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 6. April 2021, 12:21

1982 Chevrolet Camaro Z28-E (Export-Version)

Hallo zusammen,

im Jahre 1982 versuchte General Motors, den gerade neu erschienenen und in Amerika zum "Motor Trend Car of The Year" gekrönten Camaro der 3. Generation weltweit aktiv zu vermarkten. Insbesondere Europa und Asien wurden hier als Zielmärkte ins Auge gefasst.
Die deutsche Werbung dafür sah so aus:



Das angebotene Modell war eine abgewandelte Version des Z28 mit 5-Liter Vergasermotor mit "stolzen" 165 PS. Naja, schon ein Opel Senator 3.0 E hatte 180 PS, aber natürlich auch eine Benzineinspritzung... :rolleyes:
Die Export-Version des Camaro war eine optisch abgemilderte Variante ohne den Heckspoiler und die Lufteinlässe auf der Motorhaube. Glücklicherweise behielt er aber die Frontschürze und die Leichtmetallfelgen des Z28, sodass die Optik nicht zu brav wurde.
Erhältlich war er ausschließlich in der Farbe Silber mit grauer Innenausstattung. Daher auch meine entsprechende Farbwahl, wenngleich der Camaro mMn in so ziemlich jeder anderen Farbe besser aussieht... ;)

Im Zeitraum von 1982 - 1985 wurden lediglich 2541 Exemplare des Z28-E gebaut, die nach meiner Recherche interessanterweise aber nicht in den regulären Camaro-Produktionszahlen enthalten waren (Quelle: ThirdGen.Org)

Der Bausatz der Firma Arii, der hier zur Verwendung kam, ist ursprünglich von der Firma LS rausgebracht worden und bringt wichtige Aspekte wie die Karosserie oder die typspezifischen Räder gut und maßstabsgerecht in 1:24 rüber. An anderer Stelle wurde gepart. Einerseits, was Details angeht, aber - schlimmer noch - qualitativ. Insbesondere die Klarsichtteile waren sehr schlecht gespritzt und mussten nach allen Regeln der (bzw. zumindest meiner) Kunst repariert werden - u.a. unter Zuhilfenahme von UV-Kleber.



























Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

2

Dienstag, 6. April 2021, 13:20

Servus Thomas,
Ich geb zu ich bin eher der Fan der "alten" ('66 bis '81)
Aber du hast dieses Modell hier super verarbeitet und so kann ich zumindest meinen :respekt: :dafür: da lassen und :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: zeigen.
Schöne Bilder
Tolle Präsentation
Danke dir
Grüssle
KD Angel
Regentropfen sind flüssige Sonnenstrahlen welche nur länger an Dir haften werden.
#bleibtschönimHerzen
HRH KD Angel
In memoriam Bill - mein Dad war n Großer

3

Dienstag, 6. April 2021, 16:06

Hallo Thomas :wink: ,

kann mich der Angel nur anschließen, hast das Beste rausgeholt und sieht echt vernünftig aus :thumbsup:
Vom Baujahr allerdings nicht meine Zeit der Bausätze ;)
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

4

Dienstag, 6. April 2021, 21:00

Hi Thomas,

klasse gebaut! ...und gut durchgehalten beim "Katastrophen-Bausatz" :pfeif:

Wie die Werbung schon sagt: Erleben Sie seine andere Welt! :baeh:

Viele Grüße aus der Nachbarschaft
Jörn

5

Dienstag, 6. April 2021, 22:54

Nabend Thomas,

Auch wenn ich ständig hier in letzter Zeit vielmehr zuschaue als was dazu schreibe, möchte ich dennoch was dazugeben. Da du ja meistens bei den 60er/ 70er Amis bist, staune ich echt nicht schlecht, was du eins nach dem anderem so rausholst. Mein :respekt: :dafür:
Jetzt gehst du ein Schritt weiter in die 80er. Und dieser Camaro macht den Anfang. Auch eine gute Entscheidung, aus dem Camaro eine Export-Variante zu machen. Warum denn nicht? Ist doch mal was anderes. Und das hast du sehr gut getroffen!
Die 80er/ 90er sind so mein Lieblingsbereich. Auch was die Amis anbelangt, gilt natürlich dasselbe. Ich habe mir vorgenommen, meinen GMC Pickup nochmal etwas zu überarbeiten und es denn hier zu posten. Natürlich mache ich dazu einen neuen Baubericht. ;)

Gruß :wink:
Eugen S.

6

Mittwoch, 7. April 2021, 09:44

Hallo zusammen,

danke für Euer Lob. Ja, die "glorreichen" US-Car-Zeiten waren Anfang der 80er natürlich schon vorbei. Eigentlich aber ja auch schon Anfang der 70er, mit Einführung der "kastrierten" Katalysator-Motoren. :P Tatsache ist, von der 1. bzw. 2. Camaro-Generation gibt es haufenweise Modelle zu sehen, von der 3. oder gar 4. so gut wie gar nicht. Sei's drum, ich wollte halt den 82er bauen, den Arii-Kit hatte ich auch schon länger im Regal. Aber erst als ich ihn mir genauer ansah, merkte ich, dass es kein "korrekter" Z28 ist. So fing ich an zu recherchieren, was es denn mit dem "E" dahinter auf sich hat. Und ich stieß auf den o.g. Hintergrund und die "drollige" Werbung von damals...
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

7

Sonntag, 11. April 2021, 11:41

Hallo Thomas,
ich glaube, Du hast das Beste aus dem Kit rausgeholt. Eine wahre Rarität, sowohl als Bausatz wie auch auf den deutschen Straßen damals.

Ich selbst kann mich noch gut daran erinnern, wie GM 1979 mit Camaros und Malibus, jeweils mit 4,9 l-V8-Motoren ausgestattet, und von den Ausmaßen her geradezu "europäisch", auf dem deutschen Markt Fuß fassen wollte. Es blieb überwiegend beim Vorsatz und bei den wenigen Modellen, die man beim Opel-Händler am Ort auf dem Hof sah.
Gruß
Ludwig
Mess with the best - lose like the rest!

8

Sonntag, 11. April 2021, 16:08

Hallo Ludwig,

danke für Deine Rückmeldung.

Ja, das Thema "Spritpreise" haben die GM-Oberen seinerzeit wohl auch etwas unterschätzt. Was nicht heißt, dass die europäischen Autos damals sparsam waren. 13-15 Liter auf 100 km waren auch für deutsche Mittelklasseautos (und die waren kleiner als heute ein VW Golf) keine Seltenheit. Aber wenn es dann bei den US-V8 nochmal 10 Liter mehr sein sollten... ;(
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

Ähnliche Themen

Werbung