Sie sind nicht angemeldet.

31

Donnerstag, 1. April 2021, 13:22

Der viel gerühmte Fummelkram. Kostet Zeit, hält auf ... aber eben diese vielen kleinen Details bringen Leben rein. :ok:

Hast du zufällig noch irgendwo in der Krambox einen Sockel für den Bosch Scheinwerfer ? In den aktuellen DRAGON Panzer IV Bausätzen bleiben oft welche übrig.
Hier bei dem alten Bausatz ist der Scheinwerfer Sockel recht simpel dargestellt und zudem an die Trägerplatte angegossen. Beim Original war der Sockel jedoch unten offen mit einer Kontermutter. Siehe Bilder :
Bild 1 und Bild 2
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

32

Donnerstag, 1. April 2021, 14:08

Steffen:
Nein leider habe ich keine hier, meine große Bausatz und Reste-Sammlung ist in Spanien da ich erst seit kurzem wieder im Modellbau tätig bin habe ich hier kaum Ersatzteile.
Ich war sowieso am überlegen, dass ich mir welche bestellen muss genau wie die Notek Lampen.
Da ich für einige Bausätze genau die ersetzen muss da die schlimm ansehen.
Ja die kleinen Details machen den Unterschied, ist immer genau das wo man viel Zeit reinhaut und dann es nur die Kenner bemerken. :lol:
Ehrlich gesagt ist es ziemlich aufwendig jedes kleine Detail nachzuarbeiten. Und oft denke ich mir warum mache ich das, wenn es eh keiner merkt. :nixweis:
Aber am meisten nervt mich, wenn es so nano-milimeter ätzteile sind. X(
Güsse Spetzi :wink:


33

Donnerstag, 1. April 2021, 22:39

Och, das ist nicht schlimm. Mein Tipp ; kauf dir einen der aktuellen DRAGON Panzer IV Ausf.H oder Ausf.J Bausätze. Da bleibt überall jeweils ein Scheinwerfer Sockel übrig. Und du kannst so gleich noch ein Modell bauen. :D

Ja, warum macht man das eigentlich mit der Detaillierung ... . Weil man es selbst weiß. Und irgendwann schaut man das Modell an und ärgert sich über jenes eine Detail wo man beim Bau zu faul war es besser zu machen.

Mit den Ätzteilen bin ich ganz bei dir - die meide ich wo ich nur kann. Geätzte Gitter ok. Aber sonst wo immer es geht lieber Plastik. Das geht schneller und schont die Nerven. :ok:
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

34

Freitag, 2. April 2021, 20:30

Steffen: Jup, ich habe da schon ein paar Panzer IV unter anderem, aber die sind alle in Spanien und ich habe keine plan, wann ich überhaupt wieder dort sein werde um die Sammlung zu holen.
Ich habe früher es immer vermieden mir ätzteile zu kaufen außer die Lüfter-Abdeckungen. Nur sehr selten habe ich solche kleine verbaut gerade bei Dragon Bausätzen. Da die Details mir sowieso reichte und ich es nicht einsehen wollte mir das leben unnötig schwer zu machen.
Update

Da meine Utensilien für die Erstellung der
Schweißnähte, auf die ich warte, nicht da sind. Werde ich sie nicht mehr
machen. Keine Lust bis zum Mittwoch zu warten (will endlich die anderen Projekte fertig machen)
So die letzten Bauteile sind frisch verklebt, Morgen geht es dem Jagdtiger ein Schaumbad zu verpassen und etwas säubern.
Das, wenn es mir möglich ist, den Kampfraum zu spritzen und nach dem Trocknen die Oberwanne mit der Unterwanne verkleben.
Und, wenn alles passt die Grundierung zu spritzen. Dann kann es 24 Stunden schön trocknen, bevor es weitergeht.
In der Trocknungszeit werde ich mich dann mit den Plastikketten rumschlagen. Dafür muss ich noch eine Vorrichtung mir basteln damit die schön grade verbaut werden.
Da in meinem lager ich keine anderen Metallketten mehr habe und ich so viele Plastikketten (Tiger II und Jagdtiger) werde ich eben die verbauen.
Da der Jagdtiger Bausatz über keine Abschleppseile u. die seile für des aufziehen der Fahrwerkskette beinhaltet werde ich Ersatz bei Revell anfordern.
(ja ich weiß sehr frech) aber ich habe keine im teile lager, und von einem anderen Tiger II werde ich es nicht nehmen dann fehlen die dort später.
Grüße Spetzi :wink:


35

Montag, 5. April 2021, 22:45

Grundierung:
Habe anfangs Schwierigkeiten beim Lackieren gehabt (Orangenhaut) und das 2x, obwohl ich den Bausatz gründlich gereinigt habe.
Beim
Spritzen habe ich sofort gesehen, das etwas nicht gut war und sofort
die Farbe abgewaschen. Das ganze 2-mal und war genervt. Danach habe ich
gedacht es liegt an der Farbe. Aber beim 3x funktionierte es endlich.
Aber da war ich schon genervt und dachte, Zeit für pause.

Ich habe es
mit Ammo Mig One Shot Surface Primer Weiß vor-lackiert. Beim 3x habe
ich sogar die China-gun genommen mit 0.2 düse. Da hat es geklappt, :nixweis:
normal benutze ich die H&S Ultra mit 0,5 Düse.

Grüße Spetzi


36

Mittwoch, 7. April 2021, 19:19

Update:
Habe den Jagdtiger mit Rostschutzfarbe lackiert, Ergebnis ist nicht zufriedenstellend
Ich weiß nicht was dauernd schiefgeht mit der Farbe. Die Farbe so wie immer verdünnt und wie immer mit der normalen Einstellung 1 Bar 0.4 Nadel.
Aber egal langsam denke ich, das die Farbe ist fehlerhaft. Warum? Wahrscheinlich zu lange unbenutzt? Obwohl ich es 5 min anständig geschüttelt wurden.
Ich habe langsam denn eindruck das dieses Projekt am Ende, ein Fiasko wird.
Ich werde morgen noch die Unterseite und die Fehler ausarbeiten aber, wenn das weiter geht dann breche ich das ganze ab.
Fotos sind gemacht, im moment wie die Farbe noch nicht getrocknet war
Die Bilder habe ich nach dem Lackieren gemacht, und ist nicht trocken.
Werde später noch Fotos machen und hochladen.



Werbung