Sie sind nicht angemeldet.

  • »Ridley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Realname: Axel

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Februar 2021, 15:10

BR 52 in 1/35 von Trumpeter

Moin zusammen,
seit langer Zeit besitze ich auch ein Modell der BR 52, konnte mich aber bis jetzt nicht aufraffen es auch zu bauen.
Vor ein paar Wochen habe ich aber mit dem Bau begonnen.
Im Internet findet man viele Fotos dieses Modells, allerdings meistens in Tarnfarbe oder Panzergrau, was allerdings auch nicht verwundert.
Ich habe mich allerdings entschieden eine Nachkriegslok der DB zu bauen.
Wie ich erfahren konnte waren 52er im BW Gelsenkirchen Bismarck mindestes bis 1952 betriebsfähig vorhanden, im BW Duisburg Wedau sogar bis 1968.
Von den Übergangskriegsloks bis letztlich zu den Kriegsloks glich keine 52er der anderen, alle möglichen Varianten waren vorhanden. Das gibt mir sehr viel
Spielraum bei der Gestaltung meines Modells, den ich auch nutzen werde.

Komme ich nun zu meinem Modell:
Begonnen habe ich mit dem Rahmen. Der Bau ist relativ einfach und ich habe nur wenige Ätz- und Resinteile zusätzlich verbaut.











Wie ihr sehen könnt, besitzt meine Lok sogar eine Indusi. Ob DB Loks der BR52 mit einer Indusi ausgerüstet waren, konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Bei den Loks der Reichsbahn war sie allerdings vorhanden.
Als nächstes habe ich mit dem Kessel begonnen.
Zuerst habe ich alle Angüsse, die Rohrleitungen darstellen sollen, entfernt.
Danach habe ich anhand von Fotos mit der Gestaltung meines Kessels begonnen.

























Die Dampfzylinder wurden mit Ätzteilen verfeinert und Entwässerungsleitungen sowie Schmierölleitungen ergänzt.

So, das wars für heute. Bis demnächst mal.

2

Dienstag, 16. Februar 2021, 19:58

Super sauber gebaut.
Gefällt mir echt gut.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

3

Dienstag, 16. Februar 2021, 20:22

Chapeau!

Beiträge: 512

Realname: Manfred Bauer

Wohnort: Diessenhofen Schweiz

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Februar 2021, 22:19

Hallo Axel


Die BR 52 habe ich auch noch im Bausatzlager liegen.

Die zivile Variante zu bauen finde ich eine gute Entscheidung denn mit dem Rot des Rahmens sieht das gleich viel ansprechender aus.

Bisher sehr sauber gebaut, Kompliment.

Woraus hast Du die Indusi gemacht ? aus Evergreen - Material ?

Und sind diese Resinteile aus einem Zubehörsatz ?

Und woraus machst Du die Ergänzungen der Leitungen ?

Sind die Ätzteile von Eduard ?

Ich weiss, Fragen über Fragen......aber vielleicht kannst Du diese ja so nach und nach beantworten.

Schaut klasse aus bisher !!!


Da kribbelt es bei mir richtig in den Fingern das Modell auch endlich zu beginnen....


Gruss

Manfred
Wer bohrt kommt weiter

  • »Ridley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Realname: Axel

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Februar 2021, 12:56

Hallo zusammen,
ich muss zugeben, dass der Bau des Modells sehr zeitaufwendig ist und nur in kleinen Schritten voran kommt.

Hier mal ein kleines Beispiel:

Dies ist das Ätzteil für ein Lichtgitterrost.



Und wenn man einen Tag erwischt, an dem man entspannt ist, hat man eine Stunde später eines fertig.
Jetzt möchte ich noch die Fragen von Manfred beantworten.
Die Fotoätzteile sind aus dem Big Ed Satz von Eduard.
Die Resinteile sind von Lz Models.
Die Kesselbeschlagteile habe ich von Spur 1- Werkstatt und KM 1.
Die Teile sind aus Messingguß und im Maßstab 1/32, der Unterschied zum Maßstab 1/35 ist nicht sehr groß und die Auswahl dort ist recht gut.
Der Indusiträger ist auch aus Messingguß und stammt von Spur 1- Werkstatt.
Das war es für heute, denn bei dem momentanen Wetter bin ich draußen und nicht im Bastelkeller.
Bis bald...

6

Dienstag, 23. Februar 2021, 17:14

Moin Axel,


da sage ich mal: Respekt !! :ok:

Das sieht nach richtig viel Arbeit aus.......freue mich auf weitere Bilder :ok:
Gruß aus Münster
Jürgen :wink:


hier gibts ein paar Wikinger & Co. Modelle vom Deutzfahrer

und hier ein paar Lokomotiven: Ein paar Lokomotiven

  • »Ridley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Realname: Axel

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. März 2021, 18:58

Moin zusammen,

die letzten Tage habe ich mich mit dem Knorr Kompressor von LZ Models beschäftigt.

Dies sind die Einzelteile aus dem Zubehörsatz.


Auf diesem Bild seht ihr die montierte Antriebseinheit und den Kompressorteil. Das weiße Kunststoffteil rechts ist für die Darstellung der Kolbenstangen gedacht.
Mir gefiel das nicht und ich habe diese aus Edelstahl Rundmaterial gefertigt. Meine Kolbenstangen befinden sich im Kompressorteil.



Nach der Montage beider Einheiten und der Lackierung, habe ich die Schmier- und Steuerleitungen aus Kupferdraht nachgebildet.
Jetzt verschwindet das Ganze im Lager, bis es an der Reihe ist.
Das war es für heute, bis bald ....

8

Mittwoch, 3. März 2021, 19:29

Moin...

Uihhh, das wird ein schönes Modell :love:
Schöne Grüße Alex :wink:

Beiträge: 303

Realname: Martina

Wohnort: Hessen/Limburg-Weilburg

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. März 2021, 18:28

Gude Axel :wink:

na, das sieht doch mal schon sehr sehr schön aus. Die 52er hatte ich auch mal in meinem Modellbau angedacht, aber erst mal beseite gestellt (in meinem Kopf :) ). Vielleicht bau ich sie ja noch mal irgendwann ;)
Ich bleib auf jeden Fall dabei und schau dir interessiert über die Schulter
Liebe Grüße
Martina (Faszination Streichhölzer)

Die Kunst des Streichholzbaus ist, aus einem großen Haufen Streichhölzer ein Modell zu erschaffen

Im Bau: ELNA 184 DME

Projekte

Werbung