Sie sind nicht angemeldet.

31

Dienstag, 29. Dezember 2020, 16:32

Ich habe über die Feiertage ein wenig weiter gebügelt an der Vitrine.
Die ist jetzt schön weiss gebügelt. Die Scheiben kommen später.
Jetzt
muss ich nur sehen, das ich einen Schwerlastkran bekomme, der die
tonnen schwere AVALON in die transparenten Alustahlträger einhängt. :D

Die LED Beleuchtung in der Rückwand muss auch noch eingeklebt werden.



32

Dienstag, 29. Dezember 2020, 19:23

Hallo
Die linke Kante der Vitrine (2. Bild) ruft noch nach Verbesserung .
Der "Weltraum",[Bilder vom 20.12], wirkt schon sehr gut. Ich bin gespannt auf die ĹED Sterne und die Wirkung 8o (mit getönten Scheiben ). Hintergrundleuchten geht ja nicht.
Guten Rutsch & Gruß
Ronald

33

Dienstag, 29. Dezember 2020, 23:59

Vitrine Avalon

Da sieht man, das das Bügeln noch gute alte Handarbeit ist und nicht maschinell oder computer gesteuert. :thumbsup:

Welche LEDS ich da einbaue, werde ich natürlich vorher ausgiebig testen. Ich möchte ja gerne eine bestimmte lichttechnische Simmulation und Wirkung erzielen.
Hier auch mal das Schild, welches auch im 3D Drucker in PLA weiss gedruckt wurde.
Das Namensschild wird auch noch von innen mit LED in Scene gesetzt.

34

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 19:27

Vitrine Avalon

Die Schwerstarbeit ist vollbracht.:D :D

Ein Schwerlastkran war heute vormittag da, und hat die tonnenschwere
Avalon in die Vitrine auf ihre transparenten Alustahlträger eingehängt.

Jetzt muss ich sehen, das ich die ganzen Kupferlackdrähte die an der
Avalon hängen richtig anschliesse. Da die Avalon sich in der Vitrine
langsam drehen soll, werde ich wohl mit Schleifringen arbeiten müssen.


Nächstes Problem ist: Wo stelle ich die Vitrine auf? Meine bessere Hälfte schaut mich schon ganz böse an. :)





35

Samstag, 2. Januar 2021, 15:08

Hallo
Erstmal : Hut ab ! Diese Ansammlung von Bögen ist ja g..l ! !
Ne ganze Menge Kabelchen 8o . Schleifringe aus Leiterplattenmaterial oder gibt es käufliche Lösungen ?
Gruß Ronald

36

Samstag, 2. Januar 2021, 19:47

Vitrine Avalon

Die Avalon hat leider soviel Bögen und der Ausdruck im 3D Drucker war auch sehr tricky. :D

Käufliche Lösungen gibt es keine. Dieses Modell mit Vitrine ist ein Einzelstück sprich Unikat.

Als Schleifringe werde ich 7mm breites selbstklebendes Kupferband verwenden.Ich habe gestern erst mal verschieden farbige 3mm Leds in die Rückwand der Vitrine gesteckt und die ersten Test gemacht. Die sahen schon mal sehr vielversprechend aus.
Leider beginnt am Montag wieder sie Arbeitswoche und dann ist erst mal Schluss mit Modellbau.

37

Freitag, 8. Januar 2021, 23:49

Vitrine Avalon

Ich habe mal ein wenig an der Vitrine weiter gebaut. Ich habe in der
Rückwand 3mm LEDS eingebaut. Die weissen Streifen sind Bügelfolie weiss,
womit ich die Litzenkabel fest gebügelt habe. Die Leds blitzen, blinken
und leuchten, so wie ich mir das vorstelle. :thumbsup:


Was mir nur Sorgen macht, ist die Beleuchtung der Avalon. Da habe ich
damals beim lakieren der Avalon wohl etwas Mist gebaut. Vor der
Lackierung hat die Bel. einwandfrei funktioniert. Duch die flüssige
Farbe der Lackierung habe ich da wohl einen Kurzschluss eingebaut. Seit
der Lackierung leuchtet leider nichts mehr. X( :heul:

Ob ich das Problem gelöst bekomme, weiss ich zur Zeit leider überhaupt nicht.





38

Samstag, 9. Januar 2021, 19:22

Vitrine Avalon

Und hier mal die Schleifringe, die ich auf dem Plexiglasrohr aufgeklebt
habe. Ob ich die alle benötige, hängt davon ab, ob ich die Beleuchtung
aktivieren kann.

Bis jetzt habe ich leider nur die blaue Led vom Triebwerk hinten zum leuchten bekommen.:( :(

Hoffentlich saust die AVALON in der Vitrine nicht durch noch einen Meteoritensturm und wird weiter beschädigt. :D
Bis Homestead 2 sind es noch 90 Jahre, da kann noch viel passieren.


Hat hier einer eine Idee, wie ich die Leds wieder zum leuchten bekomme????




39

Sonntag, 10. Januar 2021, 07:54

Hallo
Lösung nicht , aber Denkansätze .
Kurzschluss oder Bruch einer Verbindung ? ( Beim Lackieren waren die Lichter doch sicher abgedeckt ? ) Könnte man das mit eine provisorischen "Suchstrippe" feststellen oder eingrenzen ? Farbe greift Lötstellen eher nicht an . Leitfähige gibt es zwar ,aber wär ein böser Zufall.
Gruß Ronald

40

Sonntag, 17. Januar 2021, 18:17

Vitrine Avalon

Ich bin daher nach gut 1 Woche Denkpause hingegangen, meine Avalon "kaputt" zu machen.

Ich habe von den Kupferlackdrähten den Lack abgekratzt, damit ich besser an die Leds komme.

Fotos von der Avalon gibt es jetzt leider nicht.

Sieht schlimm aus, zu allem Ärger ist mir jetzt auch noch die Spitze der Avalon die aus PLA gedruckt ist abgebrochen. ;( Muss auch noch wieder angeklebt werden.


Ich bleibe am Ball, aber bis das fertig ist, wird dauern.

41

Sonntag, 17. Januar 2021, 19:33

Hallo
Du bewegst dich in Neuland .
Gedrucktes kleben, glaub' ist auch für Andere interessant.
Für die Suche ,wo die Stömlinge verschwinden ,wünsche ich Dir Glück.
Wäre ein "Neudruck" möglich ?
Gruß Ronald

42

Sonntag, 17. Januar 2021, 20:20

Vitrine Avalon

Ja, ein Neudruck wäre möglich, habe ich auch überlegt aber dann doch Abstand genommen. Warum?
Antwort: Die Druckzeit wäre bei ca. 150 - 200 Std, abhängig davon wieviel Fehldrucke ich habe. Layer 0,06mm

Es gibt mir niemand die Garantie, das die Beleuchtung dann beim neuen Modell auch leuchtet und blinkt.
Daher habe ich beschlossen mein jetziges Modell zu bearbeiten. Ob das mit der Beleuchtung dann alles so klappt, wie ich mir das erhoffe, weiss ich nicht.

43

Sonntag, 24. Januar 2021, 19:14

Vitrine Avalon

Ich habe mich heute mal ein wenig mit der Elektronik der Avalon und den
Beleuchtungsproblemen beschäftigt. Die Led vorne in der Spitze der
Avalon wurde erneuert und die Spitze, die mir abgebrochen ist, wieder
angeklebt. Die Led die in der Mitte der Avalon war, wurde auch
ausgetauscht. Hinten leuchtet eine kleine blaue Led.

Soweit so gut.

Dann bin ich angefangen die 3 Leds auf 2 Schleifringe aufzulöten. Leds
sind quasi parallel geschaltet. Led Tester angeschlossen uuuuuund :( leider leuchten nur 2 der 3 Leds.



Frage ist: Warum ??????? ?(



Ich war den ganzen Nachmittag auf Fehlersuche, aber ich bin nicht schlau geworden.

Vorne ist eine rote, in der Mitte eine gelbe und hinten eine blaue Led.
Warum brennen die rote und die gelbe Led, aber nicht die blaue Led. Wenn
ich die blaue Led vom Schleifring ablöte und teste, leuchtet die
herrlich blau. Sobald ich wieder am Schleifring anlöte, leuchten nur die
rote und die gelbe, obwohl alle 3 Leds am gleichen Stromkreis hängen.

Die Leds werden später an einer KSQ angelötet und mit 6V betrieben




Die Beleuchtung in den 3 gedrehten Armen ist nach wie vor tot. Da leuchtet garnichts.

Ich habe schon mit dem Durchgangsprüfer die Kupferlackdrähte durch gemessen aber leider noch keinen Erfolg gehabt.


So allmählich entwickelt sich die Avalon zum Alptraum. :thumbdown:





44

Montag, 25. Januar 2021, 16:55

Hallo alf-1234,

ich kann verstehen, dass Du nach all der Mühe und Arbeit frustriert bist, dass die LEDs nicht richtig funktionieren. Aber wenn Du sie so eingebaut hast, wie Du es beschrieben hast, ist das kein Wunder. Und das Problem nicht so sehr die Ausführung, sondern die Schaltung an sich.



Warum?

Wenn man durch eine LED (in Durchlassrichtung) einen Strom schickt, leuchtet sie. Aber gleichzeitig fällt über ihr eine Spannung (Flussspannung UF) ab, die nicht nur exemplarabhängig ist, sondern noch viel mehr von der Farbe abhängt, mit der sie leuchtet. Bei roten LEDs sind das um die 1,8V, bei gelben um 2,0V und bei blauen um 3,6V. Man kann auch sagen, wenn die LED "ihre" Spannung nicht bekommt, dann leuchtet sie nicht. Schaltest Du nun die 3 unterschiedlich farbenen LEDs einfach parallel, "klemmt" die LED mit dem geringsten UF (in Deinem Fall die rote) die gemeinsame Spannung auf "ihren" UF-Wert. Damit kommt sie gut klar und leuchtet. Auch die gelbe wird leuchten, wenn auch nicht so hell wie sie könnte - sie bräuchte ja ca. 2,0V. Bei der blauen kann sich aber nix tun, sie bekommt ja nur die Hälfte der Spannung, die sie bräuchte!

Was nun?

1. Variante: Parallelschaltung mit Widerständen
Nimm ein kleines geregeltes Steckernetzteil, schalte vor oder hinter jede LED einen angepassten Widerstand und die 3 LED-Widerstandskombinationen parallel. Die Berechnung der Widerstände habe ich im Bild mit angegeben. Für das Netzteil reichen 5V oder 6V (=U0) und 100mA, also 0,5W, dicke aus.

2. Variante: Reihenschaltung
Schalte die 3 LEDs in Flussrichtung hintereinander und verbinde sie über einen Widerstand oder, wenn Du drauf bestehst, über eine KSQ (ich hoffe, mit KSQ meinst Du nicht den LED-Tester, der auf den Bildern zu sehen ist, der hat mit KSQ absolut nichts zu tun) mit einem kleinen Netzteil. Aber Achtung, das Netzteil muss mindestens 10V liefern, aber dafür nur einen kleinen Strom (50mA, also 0,5W, sollten reichen).



Und, geht's jetzt?

Und was ich mich noch gehragt habe- wozu brauchst Du 6 Schleifringe? An sich reichen doch 2... Selbst wenn Du die LEDs unabhängig voneinander ansteuern und noch andere Zusatzfunktionen haben willst, warum nimmst Du keine RF-Empfänger wie diese hier? Die sind sehr zuverlässig, klein und Du sparst Dir jede Menge Ärger mit den Schleifringen. Musst nur noch die Antennen, die Taster (Sender) und die LEDs (oder was auch immer) am Empfänger anlöten und den/die Empfänger anlernen. Fertig!

So, genug, Klugscheißmodus wieder aus. Mach was draus! :wink:
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

45

Montag, 25. Januar 2021, 18:06

Vitrine Avalon

Hallo Bastler
Schön, das du mir helfen möchtest.
Ich bin seit Jahren RC Flugmodellbauer und habe somit schon ein klein wenig Kenne von Elektronik und Leds.
Warum habe ich 6 Schleifringe??
Eigentlich müsste ich 8 Schleifringe haben, aber das geht jetzt leider nicht, weil ich die 3 Led Stripes in den gedrehten Armen nicht zum leuchten bekomme. Ich wollte sonst bestimmte lichttechnische Simmulationen nachstellen.
Ich habe in der Avalon vorne eine rote Mikro Led, in der Mitte eine gelbe und hinten eine blaue. Dafür benötige ich jetzt 3 der 6 Schleifringe. Die Leds sind über KSQ (Konstantstromquelle) mit der Stromquelle verbunden.


Als nächstes muss ich mir nun 3 Drähte biegen, die den Strom zu den 3 Schleifringen übertragen. Fest anlöten, geht nicht, weil sich dann die Avalon nicht mehr dreht.
Die Idee mit den RF Empfängern ist gut, aber wo soll ich die denn in der Avalon unterbringen?? Wie soll die Stromübertragung funktionieren?

Ich habe mir tatsächlich schon Gedanken gemacht, ob ich die Beleuchtung und auch den Mirkromotor per Funke ein und ausschalte.

46

Montag, 25. Januar 2021, 18:39

RF-Technik: Du bräuchtest nur 1 Schleifringpaar, um die Versorgungsspannung ins Schiff zu bringen, die Versorgung der LEDs kannst Du davon abzwacken. Im Rumpf oder der Acrylröhre könntest Du 1 oder mehrere Empfänger unterbringen. Mit einem kannst Du 4 Kanäle unabhängig ansteuern, d.h. auf einen Tastendruck kurze Pulse ausgeben oder Latchen (1 Tastendruck => an, nächster Tastendruck => aus). Und die Empfänger sind echt winzig: ca. 27x12x7mm³, die könntest Du sicher irgendwo unterbringen, oder sind die Strukturen des Schiffs innen voll gedruckt?


Wenn das Gefährt noch immer noch richtig leuchtet und Dein Schaltbild stimmt (mal aufmalen?), dann tippe ich auf Kabelbruch (aber Du sagtest, Du hast da alles schon getestet und es ist i.O.) oder kalte Lötstellen. Auf dem 2. Bild Deines Posts 43 schaut mir die Lötung des 2. Schleifkontakt-Drahtes (hier meine ich den Punkt, wo die Drahtstücken zusammengelötet sind, nicht den Anschluss an den Schleifkontakt, obwohl die auch etwas suboptimal aussehen) nicht sehr vertrauenerweckend aus. Überhaupt bin ich kein Fan von Kupferlackdraht und versuche ihn so weit wie irgend möglich zu vermeiden, der bricht mir zu schnell und lässt sich nicht so gut löten. Ich finde Litze viel besser. Aber gut, geht halt nicht immer.
Viel Erfolg!
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

47

Samstag, 30. Januar 2021, 22:17

Vitrine Avalon

27x12x7 ist noch zu gross. Wo soll ich die denn in der Avalon unterbringen??
Ich habe heute abend meinen 3D Drucker wieder am laufen, damit der mir ein neues Avalon Namensschild in PLA ausdruckt. Druckzeit 15,5 Std in
höchter Auflösung 0,06mm.

Das alte Namenschild, welches ich hier schon liegen habe lässt nicht
genug LED Licht durch. Man kann den Text Passangers Avalon trotz Led
Beleuchtung nicht lesen. Mist. X(

48

Sonntag, 31. Januar 2021, 21:45

Vitrine Avalon

Ich war dieses WE wieder ein wenig fleissig und habe mir das Namenschild
der Avalon im 3D Drucker neu ausgedruckt. Zeit 15,5 Std. Das alte
Namensschild lies nicht genug Licht hindurch, wenn die Led Beleuchtung
eingeschaltet war. Jetzt ist alles gut und auch die Beleuchtung ist so,
wie ich es wollte. :D

Ebenfalls habe ich auf der Rückseite der Grundplatte eine Nut gefräst,
wo das Litzenkabel eingelegt wird. Die Rinne wird danach mit weisser

Bügelfolie zugebügelt. Ist die Zuleitung für das Namensschild.





49

Dienstag, 2. Februar 2021, 18:11

Weltraumdock

Als Abwechslung zur Avalon

Zur Zeit hängt mein Dock mit eingehängter Enterprise im Keller unter die
Decke. Die 8 Greifer sind abgebaut. So kann ich das Teil besser
transportieren.

Im Frühjahr wird zusamen gebaut und Ente geflogen. :thumbsup:


50

Freitag, 5. Februar 2021, 18:26

Vitrine Avalon

Ich habe heute nachmittag maL 2 KSQ eingelötet für die Beleuchtiung der Avalon.
Bis jetzt schaut es sehr gut aus.
Dann fehlen jetzt nur noch die 4 3mm starken Plexiglasscheiben für die Vitrine.
Wann ich die bekomme, kann ich im Moment wegen Corona Lockdown nicht sagen.
Ich habe damit dann erst mal wieder ein Grossprojekt abgeschlossen, welches über 1,5 Jahre lief.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung