Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 10. Januar 2021, 17:46

Italeri Landrover Firetruck

Hallo Euch allen.
Neues Jahr, neues Projekt.
Nachdem es jetzt draußen schön kalt ist :rrr: , kann man auch schön im warmen Bauen.
Ich habe mir als nächstes dieses Modell herausgesucht.

Vorgestellt habe ich den Bausatz schon.
Er ist relativ einfach gehalten, bietet aber viele Variatonen.
Was mir beim Betrachten der Spritzlinge aufgefallen ist, einige Teile sind schon in der Originalschachtel angerissen.
So ist mir schon beim Auspacken ein Halter des Dachträgers abgefallen. Mal sehen, wie der Bau so von statten geht.
Mein Plan ist ein Rechtslenker zu bauen mit britischer Beschriftung. Passt irgendwie zum Landy. Gebaut wird weitestgehend OOB.
Ich hab auch schon mal angefangen.
Das einteilige Chassis soll nach Anleitung einfarbig matt schwarz lackiert werden.
ich habe aber die angedeutete Ölwanne in Eisen gehalten und ihm noch ein leichtes Wash verpasst. Der Tank ist bei mir dafür schwarz glänzend.

Das Getriebe besteht aus 4 Teilen und wurde nach dem Zusammenbau bemalt.

Der einteilige Auspuff bekam noch etwas Rost ab und wurde durch eine Aderendhülse ergänzt.

Dann habe ich die Teile schon mal zusammengebaut.
Das Ganze sieht dann so aus.

Wenn es Neuigkeiten gibt, meld eich mich wieder
Tschau

2

Mittwoch, 13. Januar 2021, 20:25

Hallo Mike,

Da ich auch gerade einen Land Rover baue schaue ich dir bei dem Zusammenbau deines Landis gerne zu.

Den Tipp mit der Aderendhülse find ich klasse, daran habe ich noch nicht gedacht, obwohl ich so etwas im Keller habe. ich wollte erst das dünne Plastik aufbohren...naja, jetzt fasse ich deine Idee mal auf. Danke.

Bis später

Daniel

3

Donnerstag, 14. Januar 2021, 17:00

Hallo Daniel,

schön , dass du dabei ist, obwohl der Bausatz recht einfach gestrickt ist.
Ich habe das Chassis jetzt fertig gestellt. Hinzugekommen sind die beiden Achsen mit Blattfedern und Stoßdämpfern.
Das alles ging eigentlich recht problemlos von statten, allerdings sollte man sich genau überlegen, in welcher Reihenfolge man alles verbaut, denn an manche Klebestelle kommt man hinterher nicht mehr hin.
Beispielsweise sollte man erst die vordere Welle einsetzen, bevor die vordere Achse montiert wird.
Das Ganze sieht jetzt so aus.

Ich glaube Italeri hat in der Bauanleitung Zahlendreher drin.
Ich habe versucht, die hinteren Stoßdämpfer nach Anleitung zu montieren. Also so

Das wollte einfach nicht funktionieren. Erst als die Dämpfer vertauscht habe passte es.
Ähnlich ist es bei den vorderen Blattfedern. Ich bin mir ziemlich sicher, sie nach Anleitung montiert zu haben und hinterher stellte ich fest, dass auch sie vertauscht waren. Ließ sich zum Glück korrigieren.
Der nächste Schritt ist jetzt die Karosserie. Die ist schon im Keller mit Spraydose RAL 3000 besprüht.
Die fehlenden Farbangaben in der Anleitung sind ein bisschen nervig. Ich habe festgestellt, dass ein Teil des Innenraumes auch ein Teil der Karosserie ist und mitlackiert werden muss. Laut Bauplan soll dieses Teil aber komplett mattschwarz werden.

4

Heute, 15:33

An meinem Landy gings ein bisschen weiter.
Die Karosserie hat mittlerweile die Lackierung erhalten und die Decals sind drauf.
Sie wartet jetzt auf den Klarlack.

Die Motorraumtrennwand wurde durch die Innenkotflügel ergänzt und auf der Rückseite kam die Pedalerie dran.
Nach Bauanleitung sollte alles in matt schwarz lackiert werden, muss aber so aussehen, da dier rote Bereich zur äußerlich sichtbaren Karosserie gehört.

Das Armaturenbrett mit Lenkrad besteht aus 4 Teilenm, die ebenfalls komplett in matt schwarz gehalten werden sollte. Ich habe mir etwas knstlerische Freiheit gegönnt.

Der Fahrgastraum ist ebenfalls fertig.
Ich habe ihn in verschiedenen Schwarz-und Dunkelgrautönen gehalten, kommt bei dem Licht nicht so rüber.

Heute abend kommen die Teile wohl zusammen.

Werbung