Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 398

Realname: Christian

Wohnort: Kevelaer

  • Nachricht senden

751

Freitag, 15. Januar 2021, 15:43

Die Hecklaternen sind sehr schön geworden, kleine Kunstwerke für sich :)

Gruß,
Christian

752

Freitag, 15. Januar 2021, 20:29

Hallo zusammen, Vielen Dank für die lobenden Worte.
Die Große der drei Hecklaternen hat ihren Platz am Heckspiegel eingenommen. Ich habe aus Messing den unteren Abschluss abgedreht ohne Vorlage einfach nach Gusto. Das Teil ist auf 1,2mm Messingrundstab aufgelötet und an der Laterne eingeklebt.
Für die oberen Abspannung habe ich eine kleine Kette genutzt die mittels Ringen an Augbolzen an der Laterne und den oberen Abschluss des Heckspiegels befestigt ist.
Für die beiden kleineren Laternen sind die unteren Abschlüsse auch fertig gedreht.











Lieben Gruß Frank

753

Freitag, 15. Januar 2021, 20:45

Toll gemacht, Frank.
So eine seitliche Kettenhalterung war mir
bisher gar nicht bekannt.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

754

Freitag, 15. Januar 2021, 21:03

Hallo Ray, die seitlichen Abspannungen sind schon richtig. Ob es allerdings Ketten oder einfache Eisenstangen waren weiß ich nicht.
Daher habe ich Die Ketten hergenommen.
Ändern geht bei mir ja immer.
Lieben Gruß Frank

755

Samstag, 16. Januar 2021, 17:55

Hallo zusammen
Die beiden kleineren Laternen sind nun auch an ihrem Platz.
Eine fummelige Angelegenheit die Kettchen mittels Ring an die Ringbolzen zu kriegen. Gefühlt 20 Ringe sind im Nirvana der Werkstatt verschwunden. Und nun die Bilder vom jetzt fertigen Heckspiegel mit den drei Laternen.











Lieben Gruß Frank

756

Sonntag, 17. Januar 2021, 09:59

Auch wenn die Ringe weg sind. Das ganze sieht Prachtvoll aus. :)
z.Z. im Bau:
HMS Surprise 1:64 :ok:

fast ferrtig:
HMS / HMAV Bounty 1:60 :ok:

Freundliche Grüsse, Norbert

BMW R25/2 BJ.53 - Restaurierung

757

Sonntag, 17. Januar 2021, 15:47

Hallo zusammen, Danke An Norbert für das Lob.
Aber ich habe mal wieder zurück und neu gebaut.


Zitat

Zitat von Jarno im historischen Forum.Hallo Frank
Das mit den Ketten sehe ich mal ganz praktisch. Bei einer Fliehkraft der Laternen nach hinten sind die Ketten auf Zug und können ihre Haltefunktion ausführen. Nach rechts und links ausschwenkend stabilisieren sie bestimmt auch noch in gewissem Maße. ...Aber wenn das Gewicht nach vorne drückt, haben die losen Kettenglieder keine Wirkung und die großen Laternen, nur noch durch den unteren Haltearm geführt, würden mit großer Wahrscheinlichkeit nach vorne abknicken. Daher würde, wenn ich sie in Wirklichkeit befestigen müsste, Eisenstangen verwenden. Da diese in alle Zug und Druckrichtungen stabil wären.
Grüße Jarno

Die Argumente von Jarno sind nicht zu widersprechen. Daher habe ich die Ketten entfernt und die seitlichen Abspannungen nun aus Rundeisen gefertigt. Durch die bereits angebrachten Ketten konnte ich die Länge der Eisen schnell ausmessen und Messingdraht mit 0,6mm Stärke zurecht biegen und nach dem brünieren verbauen.
Danke an Jarno die Hilfestellung.
Nun die Bilder





Lieben Gruß Frank

758

Sonntag, 17. Januar 2021, 17:43

Mahlzeit!

Ich fand die Ketten ja wirklich schön anzusehen, aber Form follows Function..
Wobei ich mich sowieso frage, warum die Laternen soweit aussenbords angebracht waren, aus Platzgründen? Die Sichtbarkeit dürfte das doch kaum entscheidend verbessert haben, dafür aber Wartung und Bedienung erschwert.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

759

Gestern, 07:17

Moin,

Kette oder Stange? Egal! Es sieht traumhaft aus :love:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson
Im Bau:
Le Superbe, oder was die Engländer daraus gemacht haben
HMS Monarchy, schwere englische Fregatte aus amerikanischen Beständen

Ähnliche Themen

Werbung