Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 7. Januar 2021, 13:52

IMAI SCHEBECKE 1:80 als Nordafrikanischer Korsarensegler

Mahlzeit Alle miteinander!

Ich möchte euch hier mein neustes Projekt vorstellen. Mein Wunsch war es schon länger, mal ein Schiff mit einem Orientalisch Touch zu bauen. Beim Stöbern in den Bauberichten bin ich dann vor einiger Zeit auf die Schebecken von Hans Jürgen(Gobidoc) und Schmidt gestoßen und war sofort schockverliebt in dieses elegante Schiffsmodell was mal so was ganz anderes war. Gesagt, getan... ich ging auf die Suche nach dem Bausatz und mußte feststellen, daß es extrem schwierig bis fast unmöglich war, den irgendwo noch zu bekommen. nach meiner langen Suche in Verkaufsbörsen von Australien über Südafrika bis in die USA bin ich dann schließlich in Norwegen fündig geworden. Dort habe ich einen 40 Jahre alten Imai Bausatz erstanden. Der Vorbesitzer hatte damals schon begonnen, die Rumpfhälften zu bemalen. Als ich das Ding dann hatte, wurde erst mal alles in Dowanol eingelegt um die Farbe zu entfernen. Nun konnte ich von vorne anfangen. Ich muß sagen, das sich die Imai Bausätze wirklich super bauen lassen. Stabile Teile, schöne Details und sogar schon Stoffsegel! Diese habe ich allerdings nur als Vorlage genommen um selbst welche zu nähen, da mir der Stoff nicht wirklich gefallen hat.
Der Heckspiegel ist als einziges Teil nicht aus den Kasten. Da habe ich als edle Spende von Schmidt eine abgeformte Variante seines Heckspiegels erhalten ( Dafür möchte ich mich hier noch mal ganz herzlich bei dir bedanken!!! ) Von Hans Jürgen kam die Inspiration für die Mannschaft. Eine wirklich tolle Idee! Da ich mein Schiff als nordafrikanischen Korsarensegler darstellen wollte, ist mein"Piratenhaufen" auch recht bunt und ziemlich arabisch angehaucht. Wie Hans Jürgen wohl bestätigen kann, ist das Bemalen der knapp 2cm großen Figuren eine echte Strafarbeit! Aber ich finde, das war`s wert!
So, nun genug geredet, ich hoffe, euch gefällt mein Schiff und ich würde ich schon sehr auf euer Feedback freuen!





























































Gruß Steffen

Beiträge: 501

Realname: Harald

Wohnort: Herne (Wanne-Eickel)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Januar 2021, 14:25

Hallo Steffen,

sehr schöne Bilder!

Die Strafarbeit des Figuren-Bemalens hat sich absolut gelohnt! Was für ein Gewimmel an Bord!

Schönes Modell in ganz besonderer Präsentation!

Beste Grüße

Harald

Beiträge: 84

Realname: Dirk

Wohnort: Tecklenburger Land

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Januar 2021, 19:35

Hallo Steffen,
toll gebaut, sehr schön anzusehen.
Auch die Figuren, ohne die kein Schiff "lebt" sind klasse.
Ich finde es Super.
Frohes Basteln.

4

Donnerstag, 7. Januar 2021, 19:40

Sehr schön geworden - ein toller Hingucker, vor allem durch die Lebendigkeit der vielen Figuren.
Den Bausatz hatte ich auch mal, aber dann hergegeben, an andere, die ihn vielleicht mal bauen werden.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: die hier gezeigten Modelle im Thread "Querbeet". --- Ansonsten viel Gartenarbeit beim Erstellen eines neuen Gartens auf einem komplett runtergekommenen Geröll- und Müll-Grundstückes. usw ........ :wink:

5

Mittwoch, 13. Januar 2021, 10:45

Herausragend schönes Modell. Hoffentlich werde ich diese Qualität erreichen. Hast du irgendwo zusammengefasst, welche Änderungen du gegenüber dem Bausatz vorgenommen hast? Ich sehe da zum Beispiel ein kleines Geländer neben der geschwungenen Treppe.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

6

Gestern, 19:39

Hallo,

Erst mal ganz lieben Dank für die positiven Worte. Ich freue mich riesig, das euch das Teil so gefällt :tanz: . Das motiviert mich für die nächsten Modelle. Vielleicht springt auch mal wieder ein Baubericht dabei raus!


@Schmidt:
Tja, was soll ich sagen...Du hast mit dem Geländer fast auch schon das einzige Extra gefunden. Aber ich fasse das gern noch mal zusammen:
- Die kleinen Geländer an den Treppenabgängen hab ich aus Bastelrestern und Evergreen Stripes zusammen geleimt, damit die Kollegen Korsaren, wenn sie einen im Tee haben, nicht gleich über Bord gehen
- Den Heckspiegel kennst du ja schon (nochmal ganz lieben Dank!)
- Garn hab ich von Morope genommen(0,6 / 0,4 / 0,25)
- Die Mannschaft stammt von der ukrainischen Firma Red Box, Maßstab 1:72. Größentechnisch passt das ganz gut. Die haben jede menge verschiedene Seeleute im Sortiment, ich habe italienische und türkische aus dem 17./18. Jh genommen, insgesamt 45 mann.
- Segel habe ich selbst genäht und mit einer speziellen Kaffeemischung gefärbt.
Übrigens, die Ruten habe ich sanft gebogen bekommen. Ich habe sie mit Nägeln auf einem Brett in Form gespannt und mit der Heißluftpistole vorsichtig erwärmt. Hat prima funktioniert.


Ansonsten ist die Schebecke komplett oob gebaut. Und was die Qualität angeht ( Du Schmeichler!), ist es wohl eher so, das ICH versuche, dein Level zu erreichen. Da bist du der absolute Maßstab für mich. Aber ja, ich bin mit meinem Werk schon ganz zufrieden. :P


Gruß Steffen :wink:

Ähnliche Themen

Werbung