Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 7. Januar 2021, 17:02

Seitenschneider Empfehlung

Ich sitze hier seit langem mal wieder an einem Bausatz und halte meine doch schon etwas älteren Seitenschneider in der Hand..... von Präzision ist da schon seit Jahren nicht mehr die Rede ;( und ich denke es wird mal wieder Zeit für was Neues.

Ich habe mal im Schnelldurchgang das Internet überflogen und bin auf den von Tamiya mit der Nr. 74123 gestoßen.

Klar, es geht auch günstiger, aber wie sagte mein Vater früher immer "wer billig kauft, kauft zweimal...!" :nixweis:

Bevor ich mir den jetzt aber irgendwo im Netz bestelle, würde ich doch gerne mal eure Meinung dazu erfahren und vielleicht auch den einen oder anderen Alternativvorschlag entgegen nehmen. ?(

Also, rann an die Tasten und her mit euren Meinungen. :pc:

Frohes bauen und noch ein gesundes neues Jahr.
...alle haben ein Laster, ich hatte hunderte....! :thumbup:

Gruß Frank

2

Donnerstag, 7. Januar 2021, 17:14

Hallo Frank,
den Seitenschneider von Tamiya besitze ich selber und kann ich uneingeschrängt empfehlen. Auch der Knippex 7803125 ist für unseren Modellbau bestens geeignet. Zwei wirklich gute Werkzeuge welche ich nicht mehr missen möchte.
Viele Grüße
Günter

3

Donnerstag, 7. Januar 2021, 17:35

Hallo Frank,

ich benutze diese hier, den ich beide uneingeschränkt empfehlen kann:

https://schmitz-zangen.de/products/3132hs22
https://www.knipex.de/praezisions-elektr…694&sku=7932125

Den Tamiya-Schneider kenne ich nicht, habe aber mit anderen Tamiya-Werkzeugen gute Erfahrungen gemacht.

Von Billig-Schneidern kann ich nur abraten, insbesondere, wenn Stahldraht ins Spiel kommt.
Beste Grüße vom Plastinator

4

Donnerstag, 7. Januar 2021, 17:52

Danke für die Antworten.

Was mir an den von euch gezeigten Seitenschneidern nicht gefällt, ist das die Schneide auf beiden Seiten abgeschrägt ist. Hat seine Vorteile, vor allem bei härterem Material. Aber für meine Zwecke, möchte ich einen haben der nur einseiteg abgeschrägt ist und auf der anderen Seite die Schneiden Plan aneinander liegen, ich also direkt am Material schneiden könnte. So wie es der Tamiya 74123 und der Mastertool 09990 hat. ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken
...alle haben ein Laster, ich hatte hunderte....! :thumbup:

Gruß Frank

5

Donnerstag, 7. Januar 2021, 18:06

Hallo,

ich benutze auch für sehr vieles eine einfache Nagelzange... die gibt es in jedem Drogeriemarkt oder 1€Laden ...ab 3€ ...

Und wenn die Schneiden hin sind gibt es halt ne neue... für PE Teile, Drähte , Kunststoffgusäste....selbst Messingdrähte usw. schneide ich damit. Natürlich im angemessenem Durchmesser...




Gruß
René
Zur Zeit im Bau :

Ecto-1 , VW Samba Bully , Ferrari 312T4 , LaFerrari

Danach folgen: Millennium Falcon , VW Beetle ; Manta A GT/E , K.I.T.T

Ford Mustang Eleanor , Starsky & Hutch Ford Gran Torino ,Bugatti Vayron 16.4 Super Sport , alle bestellt :D :D

Warten auf :kaffee:

Vorbestellt 300 SLR "Uhlenhaut" https://www.lemke-legrand.com/LEGRAND+Me…up-+1-8+kit.htm

6

Donnerstag, 7. Januar 2021, 18:11

...auch bei dem Tamiya 74123 liegen die Schneiden nicht aufeinander, sondern sind auch hier leicht versetzt. Bei aufeinanderliegenden Schneiden würde diese sehr schnell stumpf werden.

7

Donnerstag, 7. Januar 2021, 20:10

...auch bei dem Tamiya 74123 liegen die Schneiden nicht aufeinander, sondern sind auch hier leicht versetzt. Bei aufeinanderliegenden Schneiden würde diese sehr schnell stumpf werden.


Was ich meine sieht man hier im Video bei 6.25 min. Das ist das was ich mir vorstelle.



Nach mehreren Vorschlägen steht meine engere Auswahl fest:

Tamiya 74123

Trumpeter Mastertool 09990

DSPIAE ST-A

jetzt muss ich mich nur noch in Ruhe für einen der Drei entscheiden...
...alle haben ein Laster, ich hatte hunderte....! :thumbup:

Gruß Frank

8

Donnerstag, 7. Januar 2021, 20:43

Ich glaube Du meinst das die Schneiden an beiden seiten schräg geschliffen sind oder ?
Die Knipex 7861125 hat das nur auf einer Seite sodass man damit bündig abknipsen kann.
Gruss
Markus

9

Donnerstag, 7. Januar 2021, 22:22

Der Seitenschneider soll vor allem schneiden und nicht quetschen. Wenn er das bietet, kann ich ganz nahe am Bauteil schneiden und erspar mir viel Nacharbeit. Meiner Meinung nach absolut Top ist der Nipper 5.0. Ist zwar etwas teurer, dafür hat man ein absolutes Top Gerät.

https://www.ebay.de/itm/NEW-God-Hand-Ult…3gAAOSwMKxcJxHY

.

10

Freitag, 8. Januar 2021, 03:02

Hallo Frank,
das Video habe ich mir angesehen und es bestätigt meine Aussage. Mein Tamiya 741243 verhält sich genauso. Die Schneiden verlaufen etwas seitwärts aneinander vorbei, läßt sich auch deutlich im Film erkennen. Was man nicht so gut erkennen kann ist die einseitige Warte der Schneide. Aber es bleibt sich gleich, der Tamiya ist eine gute Wahl.
Grüße

11

Freitag, 8. Januar 2021, 10:42

Ich habe drei verschiedene Seitenschneider:

- Einen großen 08/15 aus dem Baumarkt zum Schneiden von Gussästen, Draht etc.
- Den schon erwähnten Knipex Elektronik-Seitenschneider für das Raustrennen von Bauteilen
- Einen God Hand Nipper für Kleinstteile und wenn es mal selbst für den Knipex zu eng wird. Der ist sehr teuer, schneided aber wirklich unglaublich gut ohne jedes Quetschen

Außerdem nehme ich manchmal eine JLC Razor Saw statt eines Seitenschneiders, wenn es sich anbietet.
Gruß,
Matthias

12

Freitag, 8. Januar 2021, 14:58

Danke für eure Kommentare.

Ich habe mir jetzt mal den Mastertool 09990 von Trumpeter bestellt.

Wenn der mich nicht zufrieden stellt, dann evtl. mal noch den DSPIAE ST-A

Der Nipper 5.0 ist dann doch etwas außerhalb meiner Preislichen Vorstellungen..... :cracy:
...alle haben ein Laster, ich hatte hunderte....! :thumbup:

Gruß Frank

Beiträge: 189

Realname: Roger

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. Januar 2021, 19:29

Falls mal eine etwas andere Optik nichts ausmacht : Citadel Seitenschneider. Hat auch eine Flache Seite.

14

Samstag, 9. Januar 2021, 10:58

...der Citadel ist vollkommen überteuert für die maue Qualität. Hab ich als echten Fehlkauf abgeschrieben...

Beiträge: 189

Realname: Roger

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

15

Samstag, 9. Januar 2021, 12:03

...der Citadel ist vollkommen überteuert für die maue Qualität. Hab ich als echten Fehlkauf abgeschrieben...

Schade . Ich bin "ganz" zu Frieden.

16

Samstag, 9. Januar 2021, 23:42

Falls Du mit dem Trumpeter unzufrieden sein solltest, kann ich Dir den Wiha Z40003118 empfehlen. Ohne Blisterverpackung kostet er bei Amazon 12,98€. Da er eigentlich für den Elektronikbereich gedacht ist, ist der Verschleiß im Einsatz an Gießästen nahezu gar nicht vorhanden.

Ich selbst bin auf ihn dank dieser Internetseite gestoßen. Seitdem ich meinen gekauft habe sind noch weitere Seitenschneidertests hinzugekommen, vielleicht gibt es mittlerweile noch einen interessanteren vom Preis-/Leistungsverhältnis. Der DSPIAE ST-A wird da auch getestet. :idee:

Gruß Tomas
Ich geniesse diesen seltsamen schönen Momente der Ruhe vor dem Sturm.

Im Bau

Fujimi Toyota MR-2

17

Sonntag, 10. Januar 2021, 00:04

Die meisten dieser „Seitenschneider“ sind mir offen gesagt vom Handling her viel zu klobig und bei nah bei einander platzierten Teilen am Giessast zu unhandlich. Schon in den 80ern habe ich lieber eine sog. „Stickschere“ von Fiskars benutzt. Als ich das Hobby vor 5 Jahren wieder aufgenommen habe und mich wieder mit „aktuellem“ Werkzeug ausrüsten musste, war ich froh zu sehen, dass es diese Schere immer noch zu kaufen gibt.
https://www.amazon.de/gp/product/B001J36…e?ie=UTF8&psc=1
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

Werbung