Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 5 926

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 29. November 2020, 08:28

Danke Peter, ja man arbeitet dran, aber ich brauch jetzt erst noch Farbnachschub und arbeite erst mal an Kleinigkeiten weiter. :lol:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

32

Montag, 30. November 2020, 17:07

Hallo allerseits,

da Motor und Rahmen - abweichend vom Bauplan - später verschraubt werden, ist es möglich, den Rahmen vorher schon komplett
zusammenzubauen. Dies ist aus mehreren Gründen auch sinnvoll. Erstens haben die Rahmenteile des Bausatzes jede Menge Verzug,
der sich im Klebeprozess weitgehend beseitigen lässt. Zum zweiten ermöglicht der fertige Rahmen allerlei Passproben, die mit noch
nicht lackierten Bauteilen einfacher vorzunehmen sind.

Hier der zusammengebaute Rahmen; die Quersteben habe ich zusätzlich mit Stahldraht verstiftet. Der Rahmenunterzug wird wie
beim Original verschraubt. Die weißen Plastik-Sheet-Teile sind Platzhalter für die vorderen Motorhalteplatten:





Zur korrekten Ausrichtung des Hinterradschutzblechs muss das Hinterrad zusammengesteckt werden. Der dem Bausatz beiliegende
voluminöse Geländerreifen gefällt mir allerdings gar nicht und passt auch nicht zum Vorbild. Die Restekiste hält zum Glück Ersatz
bereit:


Allerdings ist der Innendurchmesser etwas klein. Die Anpassung mithilfe der Messerklinge ist einfacher als erwartet:


Nach einiger Schleif- und Feilarbeit passt der hintere Kotflügel einwandfrei. Er ist hier bereits mit dem oberen und dem unteren Querrohr
des Hinterrahmens verklebt:


Die Befestigungsstreben sind hier - anders als beim Vorderkotflügel - intakt, aber ebenfalls nicht sehr vorbildgetreu:


Aus Plastiksheet entstehen auch hier zunächst geeignete Befestigungslaschen, die an das Schutzblech geklebt werden:


Die Streben selbst habe ich aus Aludraht geschnitten und passend gefeilt. Der Querschnitt ist wie beim Original halbrund:


Hier ist eine Seite flüchtig zusammengesteckt:
Beste Grüße vom Plastinator

33

Montag, 30. November 2020, 19:10

Wunderbare filigrane Arbeiten.

Je mehr ein Motorrad über solche Feinheiten verfügt, desto mehr liebe ich es.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

34

Gestern, 09:10

Hallo allerseits,

als nächstes ist der Hinterradständer an der Reihe. Aus Aludraht entsteht die Feder:


Am Ständer selbst wird die Aufnahme für die Feder ergänzt:


So in etwa sieht das später am fertigen Modell aus:


Die Passprobe mit eingebautem Hinterrad zeigt, was mir vorher schon beim Betrachten von fertiggebauten Modellen
im Internet aufgefallen ist: der Ständer ist zu lang!


Nach Ermittlung der korrekten Länge wird das überschüssige Stück abgetrennt. Die Querstrebe entsteht aus Plastik-
Rundmaterial, das verklebt und zusätzlich mit einem Stahldraht verstiftet wird:


So passt es besser, zumal das gerade Profil (das Bausatzteil war im Aufsetzbereich mit einer breiten Rundung versehen)
dem Original entspricht:


Bleiben wir beim Heck. Hier der Rücklichthalter mit der Kennzeichenplatte und Bausatzrücklicht, das zu modern ist:


Die Monthlery-Version hatte eine runde Schlussleuchte, die ich aus Alurohr nachgebildet habe:


Das Rücklichtglas kommt aus der Restekiste. Die Einkerbung stellt die Austrittsöffnung für die Kennzeichenbeleuchtung
dar, die später ein "Glas" aus 2K-Kleber erhalten wird:


Zur Annäherung an das Vorbild wird das kantige Profil des Rücklichthalters mit der Feile abgerundet. Außerdem werden
Löcher für diverse Befestigungsschrauben gebohrt, die hier nur provisorisch eingesteckt sind:


Beste Grüße vom Plastinator

Beiträge: 101

Realname: Frank

Wohnort: Wilder Süden

  • Nachricht senden

35

Gestern, 12:21

Hallo Peter,

das sieht ja wirklich super aus, was Du da zauberst :ok:
Jetzt fehlt nur noch, dass Du das ganze "elektrifizierst" 8o

Die Feder ist klasse, ich habe noch nie Alu-Draht dafür verwendet. Hast Du da auch eine Federwirkung?


VG
Frank
Grundlegende Konstruktionslehre gemäß Murphy / Bloch:
Mach es zu groß und hau solange drauf bis es passt!

Ähnliche Themen

Werbung