Sie sind nicht angemeldet.

  • »ratcatcher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. April 2020, 23:18

Zeichnungen maßstäblich ausdrucken

Hallo Leute,

ich bin mir nicht mal sicher ob ich den richtigen Bereich gewählt habe aber hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen.

Für ein Flugzeugmodell habe ich eine 3 Seitenzeichnung im Internet gefunden, die würde ich jetzt gerne so ausdrucken das sie zum gewünschten Maßstab passt. Nach dem Trial and Error Prinzip könnte ich mich an die passende Größe rantasten aber das geht doch sicher auch Eleganter (vielleicht auch mit einen passenden Programm). Also irgendeine Möglichkeit sich zu errechnen wie groß die Flugzeugabbildung beim Druck wird.

Gruß Knut

Beiträge: 5 220

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. April 2020, 07:14

Servus Knut,

Ist etwas vage dargestellt deine Frage, aber ich vermute mal, da du die Zeichnung, aus dem Netz hast, das die im jpg Format vorliegt.
Hier könnte dir CorelDraw helfen, wenn du, z.B. den Rumpf am Modell vermessen kannst, Länge und Höhe, dann kannst du das, in Form von zwei Linien, bei Corel eingeben und daran kannst du dann die importierte Zeichnung, mit dem Rumpf, ausrichten, das mal nur so als Beispiel.
CorelDraw druckt dann immer genau das aus was du eingegeben hast.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 3 515

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. April 2020, 10:22

Hi.

Eine ganz simple Methode ist, die Zeichnung bis auf die Kontur des Flugzeuges zuschneiden(z.B. Spannweite oder Rumpflänge,..) und dann die Grafik in Word einfügen und auf die gewünschte Größe ziehen.


Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


  • »ratcatcher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. April 2020, 16:33

Hallo Bernd und Daniel,

eure Vorschläge gehen schon genau in die Richtung die ich haben will.

Aber zum besseren Verständnis erkläre ich mein Problem genauer: Ich habe einen JPG Dreiseitenriss von einen Flieger der eine Spannweite von 12 m hatte. Runtergerechnet auf 1:72 muss der Flügel im Ausdruck 12,7 cm lang sein. Wenn ich das geschafft habe könnte ich mit den gleichen Daten die Seitenansicht ausdrucken und hätte die richtige Länge und auch Form des Rumpfes (die ich dann mit den Rumpfteil vergleichen kann).

Bisher habe ich mit einen Bildbetrachtungsprogramm den Riss ausgedruckt und habe mich mit Vergleichen und Anpassung der Bildgröße so halbwegs dem richtigen Wert angenähert. Der ganze Vorgang ist aber ziemlich verschwendisch weil man ja ein paar Schleifen drehen muss. Deshalb hoffe ich auch auf einen eleganteren Weg.

Viele Grüße
Knut

Beiträge: 326

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. April 2020, 18:35

Hallo Knut,

finde die vorgehensweisevon Bernd und Daniel schon passend. Mit Word sollte das relativ einfach gehen.
Füg Dein Bild ein und leg zum Bsp. ein Rechteck mit transparentem Hintergrund vor das Bild. Die Länge wählst Du z.B. in der Länge wie die Spannweite sein soll (in Deinem Beispiel 12m bei 1:72 sind das 16,67cm).
Jetzt kannst Du das Bild darunter in die passende Größe ziehen. Rechteck wieder entfernen, fertig.

Zweite Möglichkeit mit dem Grafikprogramm über die Pixelgröße. Hierzu musst Du Dein Bild ausmessen.
Heißt, wie viele Pixel hast Du z.B. in der Spannweite und wie groß in cm ist das im Bild.
Bsp. Die Spannweite beträgt im Bild 20cm und hat 1500 Pixel. Damit hast Du 1500 Pixel / 20cm = 75 pixel/cm.

Zielgröße in 1/72 ist 16,67cm. Also muss der Flügel 16,67cm * 75 Pixel/cm = 1250 Pixel (aufgerundet) haben.

Damit wird das Bild um den Faktor 1250 Pixel / 1500 Pixel = 0,833 kleiner.
Das sollte dann entsprechend über die Größenänderung im Grafikprogramm funktionieren. Beim Ausdruck natürlich dann schauen dass das 1:1 ausgedruckt wird und nkcht auf die Seite eingepasst wird ;)

Hier gibt es insgesamt viele Möglichkeiten die am Ende alle das gleiche Ergebnis liefern. Welche davon für Dich am besten anzuwenden ist, bekommst Du nur über ausprobieren hin. Keine jst falsch und keine ist richtig.

Viele Grüße

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

6

Sonntag, 21. Juni 2020, 06:01

guten morgen :)

Das thema ist zwar schon etwas äler, aber ich hätte da auch noch einen vorschlag :)
Ich benutze zum skallieren und 1:1 Druck einfach Paint. gestern grad wieder gemacht ^^
du musst vorher die cm einstellenf, dann kannst du das bild sehr genau zuschieben. ich weiß nicht genau wie ich das erklären soll :bang:
Dann in den seiteneinstellungen 1:1 angeben und ausdrucken. bei mir sind es dann mehrere seiten, die ich dann zuschneide und zusammenklebe.
und der plan ist fertig :ok:
ich bin halt so eine, die nicht immer ein teures programm braucht, sondern irgendwie mit den vorhandenen ganz gut was hin bekommt. :thumbsup:

Desweiteren arbeite ich mit sketchup zum vermessen direkt am rechner, was ich aber so gar nicht groß brauche, wenn ich den original bauplan habe :lol:

ich hoffe geholfen zu haben
Liebe Grüße
Martina

Die Kunst des Streichholzbaus ist, aus einem großen Haufen Streichhölzer ein Modell zu erschaffen

Im Bau: BR 98 727 Zuckersusi

Projekte

7

Sonntag, 21. Juni 2020, 11:42

Zeichnung skalieren

Hallo Knut,
schick mir die Zeinung als eMail Anhang,
und drei Minuten Später hast Du sie in jedem
gewünschten Maßstab zurück.
Ich benötige nur ein genaues Maß vom Original -
z.B. die Flügelspannweite
BorchardtMsb@t-online.de
Grüßle
Klaus aus Heilbronn
P.S.: möglichst noch heute, an den Werktagen bin ich schwer zu erreichen

Werbung