Sie sind nicht angemeldet.

181

Freitag, 1. Mai 2020, 19:25

Bernd, was soll ich sagen? Mega gut geworden. Das wird mal wieder ein spitzen Modell, da werde ich nicht der einzige sein, der das sagt. Musst deine Maschinen unbedingt mal bei Wettbewerben antreten lassen. :thumbsup:
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

182

Samstag, 2. Mai 2020, 07:56

Moin Markus,

Freut mich das dir der Gauner jetzt schon gefällt, aber bis jetzt sind ja nur ca. 95% fertig, der Rest muss ja in den nächsten Tagen noch gemacht werden.
Mit Wettbewerben habe ich es einfach nicht so drauf, mir reicht es vollkommen, wenn der „Gauner“ euch und mir gefällt.

Gestern Abend kam dann tatsächlich noch mal die Sonne raus, hat gerade so gereicht um noch ein paar Bilder zu machen und die möchte ich euch nun nicht vorenthalten. :grins:










Ok, heute geht es dann an die Dachluken :cracy: , bis zum nächsten mal und bleibt gesund,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

183

Samstag, 2. Mai 2020, 08:39

Moin moin,

ok es ist noch früh und ich brauche erstmal nen Liter Kaffee um richtig wach zu werden. Dann guck ich so, während die Maschine läuft, ins Forum und mein erster Gedanke beim ersten und zweiten Bild ist: "Wie hat Bernd bitte die Nase so genial verchromt?!?" :lol:
Gut das ich noch keinen Kaffee im Mund hatte :D

Aber mal im Ernst, sehr schön stimmiges Modell geworden. Sieht richtig gut aus. Freu mich schon auf den Endspurt mit Last und Lukendeckeln. ^^

VG,
Felix

Beiträge: 1 648

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

184

Samstag, 2. Mai 2020, 14:36

Hallo Bernd!

Dein Bb. verfolge ich auch als stiller Mitleser.
Die Fotos vom letzten Beitrag gefallen mir am besten.
Allerdings ist meiner Meinung nach dein "Gauner" trostlos Matt.
Einzig das "glare shield" vor dem Cockpit sollte Matt sein. Der Rest dürfte ruhig glänzen.

Gruß Mike :prost:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 3. Mai 2020, 06:46

Moin zusammen,

Nun ja Felix, um die Uhrzeit brutzelt bei mir schon die zweite Kanne Kaffee, auf der Maschine, wach werden ist das eine, wach bleiben das andere, bei mir. :abhau:
Ja die schwarze Lackierung der Nase wäre zumindest eine gut Grundlage, für eine Verchromung, mit Alclad II Chrom, aber schon mal gut das da kein Kaffee über die Tastatur geflossen ist. :lol:
Und vielen Dank, für dein Lob, mit den neuen Luken geht es dann auch gleich weiter. :five:

Hallo Mike, schön das du mal vorbei geschaut hast, allerdings stellt sich das hier bei mir schon etwas anders dar, außerdem sind auch die original Maschinen eher matt und sogar teilweise dunkler als meine, was aber auch immer wieder am Licht liegt und es muss ja auch nicht jedem gefallen was ich mache. :grins:



Nun aber wieder zum Thema, die Dachluken waren nun an der Reihe und aus diesem zweidimensionalen PE-Teilen, soll nun etwas dreidimensionales gebogen werden.




Da ich, so gesehen über keine echte Biegehilfe verfüge, außer ein paar Zangen, musste ich nun erst mal meinen Gehirnskasten anstrengen und dabei viel mir ein das ich da noch ein altes Stück Alurohr habe. Also mal raus gekramt und mit den Bausatzluken, geguckt ob das so mit dem Radius hinkommt.




Damit ich nun aber beim biegen, nicht ab- oder wegrutsche wurde immer ein Teil, mit einem Streifen Tape, am Rohr gesichert, dabei musste ich darauf achten, dass das PE-Teil gerade am Rohr anliegt, um es nicht schief zu biegen.




Natürlich hat dieser erste Biegevorgang noch nicht ausgereicht, um das gewünschte Ziel zu erreichen.
Ich musste also, zum weiter biegen, noch eine Nummer kleiner werden, dazu hat mir dann ein alter leerer Molotow Chromstift weiter geholfen, der genau den richtigen Durchmesser hatte.




Danach habe ich dann erst mal einen Abgleich, mit dem original Teil gemacht und das sah dann schon sehr gut aus.






Bevor ich dann die anderen Teile gebogen habe, wurde erst noch einen Innenteil zurecht gebogen und verklebt.




Nun habe ich den Biegevorgang noch dreimal wieder holt und dann auch einmal eine Passprobe mit den äußeren Lukenteilen gemacht.




Nachdem auch das zu meiner Zufriedenheit ausgefallen war, wurden die Innenteile mit den Außenteilen verklebt und geklammert.




In der Zeit, wo nun der Kleber ausgehärtet hat, habe ich an der vorderen Luke weiter gemacht, das ist ein klares Bauteil, aus dem Bausatz, allerdings musste hier noch ein Rahmen fertig gemacht werden.
Als erstes wurden die vier Haken, am Rahmen nach oben gebogen und ein Haken, wurde vorne an der Spitze, angeklebt.
Vorher wurden noch die zwei kleinen Fenster, von innen und außen abgeklebt, leider gibt es hier nur zwei kleine Masken, im Satz, so das die anderen beiden von Hand zugeschnitten wurden.
Dann konnte der Rahmen, von unten an die Luke geklebt werden.






Das hier ist nun das Ergebnis, meiner Arbeit von gestern, drei fertige Lukendeckel, aber noch ohne Lackierung.




Das geht jetzt gleich zum waschen und dann kann heute Nachmittag lackiert werden. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag und bleibt gesund,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 1 648

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

186

Sonntag, 3. Mai 2020, 13:31

Hallo Bernd!

Da hast du vollkommen Recht und ich hab mit meiner Aussage ja dann voll ins Klo gegriffen.

Hier sieht man es ja auch gut!

Werde mir merken, dass blanke Aluminiumhaut generell an Fliegern immer extrem Matt ist.
Und auch ohne Spiegelungen bzw. Reflexionen, die es bei matten Oberflächen ja auch nicht geben darf.
Merkwürdig, aber so hab ich wieder was gelernt! :ok:

Mir gefällt was du machst und auch die Hauben sind dir gut gelungen.
Weiter so!

Gruß Mike :prost:

187

Sonntag, 3. Mai 2020, 13:51

Was ein Fiddelkram.. :ok:

Man erwartet immer diese Hochglanzpolierten-Spiegelflächen, weil die Warbirds auf Flugshows so extrem poliert sind. Ich glaub nicht, dass die Jungs damals diesen Bombern die gleiche Liebe haben zukommen lassen. :pinch:

VG,
Felix

188

Sonntag, 3. Mai 2020, 14:31

Tach, ihr Kaffeetanten!
Bin schon an der dritten Kanne...

Hat ja gut geklappt mit den gebogenen Luken, genau so machte ich das auch. Habe inzwischen ein breites Sammelsorium an runden und leicht konischen Gegenständen genau dafür vor der Mülltonne gerettet, so kann man auch zum Messie werden...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

189

Sonntag, 3. Mai 2020, 18:57

N'Abend allerseits,

Schön das ich dich überzeugen konnte, Mike, ich habe das auch erst bei „BigBird“ gelernt, im übrigen freut es mich das dir gefällt, was ich mache. :five:

Ich denke auch das Felix hier recht hat, mit dem Aufpolieren und den Flugshows und leider sieht man das auch oft in Museen, das etwas zu viel getan wurde.
Obwohl die Maschinen, der USAF, schon in einem einwandfreien Zustand sind, hat man aber kaum die Zeit, sie auch noch auf Hochglanz zu polieren.

Ja Jochen, das hat so auch gut geklappt, mit dem Biegen, ich werde auch weiterhin Ausschau nach solchen brauchbaren Gegenständen halten. :grins:

Heute aber auch wieder einmal, nur in langsamen Schritten weiter, jetzt auf den letzten Metern, will ich mir auch nichts mehr versauen und Lackierungen brauchen auch ihre Zeit.

Zuerst also die Luken, von innen mit Alu lackiert und nach dem trocknen, mit Revell sm weiß 301 lackiert.






Nach dem das soweit getrocknet war, um drehen und auch von außen mit Alu Lackieren.




Das bleibt jetzt erst mal bis morgen so liegen, dann kommen noch die letzten Decals dazu.




Zum Schluss für heute wurde nur noch das Pitotrohr vorne montiert, auch das hatte vorher, eine Dusche mit Alu bekommen.




Das war es dann auch schon für heute, bleibt gesund und neugierig, bis zum nächsten mal dann,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

190

Montag, 4. Mai 2020, 07:46

Tolle Lukendetails.
Dieser Flieger gefällt mir sogar noch besser als Dein Big Bird.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

191

Montag, 4. Mai 2020, 09:03


Gestern Abend kam dann tatsächlich noch mal die Sonne raus, hat gerade so gereicht um noch ein paar Bilder zu machen und die möchte ich euch nun nicht vorenthalten. :grins:


Heyho Bernd, hat es einen besonderen Grund, dass du ein Bildschirmpanel drunter gestellt hast?

Grüße
Rob

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

192

Montag, 4. Mai 2020, 09:12

Moin euch beiden,

Erst mal vielen Dank Ray, für dieses Lob, da bin ich mal gespannt, was du zu meinem nächsten Projekt sagst. :grins: In Planung ist es ja schon!

Nein, Rob, nicht wirklich, außer das ich so besser sehen kann, ob die Räder alle am Boden sind und es gefällt mir halt ganz gut so. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

193

Dienstag, 5. Mai 2020, 07:38

Moin zusammen,

Weiter geht es, mit den Lukendeckeln, als nächstes kamen die Decals dazu, das sind Hinweise, wo und wie man die Luken, im Notfall von außen, öffnen kann. Nachdem die Decals trocken waren kam auch hier noch eine Schicht Klarlack drüber.




Dann hatte ich doch total vergessen, den Rahmen, vorne über der Kanzel zu färben, also mal schnell den Pinsel raus, Alufarbe dazu und fertig. :grins:






Nun wurde es noch mal ein bisschen kniffelig, ich habe die Luken eingebaut, allerdings wurden hier nur hinten am Klappmechanismus und da auch nur außen herum, Schmucksteinkleber aufgetragen, dann die Luken, noch geschlossen eingesetzt.
Damit es mehr Druck beim kleben gibt, kam noch je ein Streifen Tape darüber, ich hoffe nun, das sich die Luken nachher auch Problemlos öffnen lassen, so das sie ihre endgültige Stellung haben.




Nun ging es um den Zusatzbehälter, auf einem meiner Referenzfotos, sieht der noch richtig neu aus.




Also gut, habe ich mir gesagt, das machst du auch so, also nur noch die Spitze verchromt. Da war natürlich auch, eine gewisse Faulheit dabei, so dass mir das einfach mal in die Hand gespielt hat. :abhau:




Nun galt es nur noch den Zusatzbehälter, mittig und sehr nahe am Bugfahrwerkschacht unten anzubringen, Befestigungspunkte gibt es hier leider auch keine!




Das war der Stand von gestern Abend, kurz vor dem Abendessen und wie das nun weiter geht, ob meine Überlegungen auch richtig waren, das kommt im letzten Teil vom „Gauner“


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

194

Dienstag, 5. Mai 2020, 08:23

Moin Bernd,

die Luken und der Tank sehen super aus. Hätte den Tank auch nicht anders gemacht, oft sind diese ja weitaus weniger Zeit im Einsatz als der eigentliche Flieger (da diese auch mal abgeworfen werden könnten).

Hoffe, dein Plan wegen der Luken geht tatsächlich auf. Ich hätte bedenken, dass sich das beim hochbiegen verkantet, verbeult, verkratzt oder ein Scharnier sich löst.

Daher von meiner Seite: Viel Glück und eine ruhige Hand beim hochbiegen! :kaffee:
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

195

Dienstag, 5. Mai 2020, 09:00

Moin Markus,

Danke für dein Lob :five: und deine, sowie auch meine Sorgen, waren vollkommen unbegründet, da das gut gebogen war und somit auch gut anlag, gab es absolut keine Probleme, weder mit dem ankleben noch eben beim biegen. :tanz:
Nur ein kleiner Schaden, an anderer Stelle musste eben noch behoben werden und ich muss jetzt erst noch die Bilder sortieren und dann kommt der letzte Beitrag zum „Gauner“. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

196

Dienstag, 5. Mai 2020, 09:59

Freut mich, daß die Biegeaktion funktioniert hat .
Bin auf den Endspurt gespannt. ;) :thumbup:
Gruß Ronald

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

197

Dienstag, 5. Mai 2020, 10:38

Servus noch mal,

und hier ist er auch schon Ronald und dann natürlich auch das Ergebnis vom biegen. :grins:

So Freunde, es ist geschafft, die letzten Arbeiten sind erledigt und der „Gauner“ ist fertig. :tanz: Aber zuerst noch, was jetzt zum Schluss noch gemacht wurde.
Gestern Abend, habe ich noch die Tragflächen angebracht und verklebt, allerdings war ich ein wenig zu schnell heute Morgen, wahrscheinlich auch zu neugierig und so habe ich auch gleich noch die hintere Luke hochgebogen.
Dann viel mir ein du brauchst noch ein Foto von unten, also umgedreht, vorne abgestützt und ein Foto gemacht.






Nun wurde die zweite Luke, vorsichtig hochgebogen und ich war wirklich erstaunt, aber auch erleichtert, wie leicht und problemlos das ging. :tanz:




So und hier ist es nun, das allerletzte Teil, die finale Luke, so zu sagen, die angebracht werden sollte. :grins:




Da ich aber einfach nichts zum abstützen hatte, habe ich mich dazu entschlossen, die Luke mit Sekundenkleber anzubringen, leider, denn ich hatte nicht damit gerechnet, das der Sekundenkleber, mir den Klarlack und das Decal anlöst und verschrumpelt hat. :motz:
Aber gut, das war nun nicht mehr zu ändern, ich habe dann, das was verschrumpelt war, vorsichtig entfernt und die Rändern dann mit Weichmacher, wieder nach unten gedrückt.




Nun habe ich mir ein kleines weißes Stück, Decalfolie zugeschnitten und auf der Schadstelle angebracht, auch hier kam wieder Weichmacher dazu.
Wenn das komplett trocken ist, wird man diese Stelle kaum noch wahrnehmen, bzw. denken das muss so sein. :D






So und was kommt nun??? klar das

Finale



denn auf einmal stand der „Gauner“ so vor mir...



… huch, ich bin ja fertig! ;(

Ich war selber überrascht, aber dann kam auch gleich wieder, diese Gefühl der Leere. :cracy: geht mir immer so, wenn ein Modell fertig ist.
Auf ein Wash, oder die Panel Lines noch nach zuziehen, habe ich ganz bewusst verzichtet, mir erscheint das, angesichts der vielen Linien als doch zu viel des guten, aber ausprobieren werde ich das bestimmt!
Nun noch ein paar finale Bilder, einfach nur um sich den „Gauner“ in Ruhe anzuschauen, Galeriebilder werden aber noch folgen, sobald das Wetter, in Wetter es zu lässt. :grins:














Nun gilt es einfach nur noch Danke zu sagen, all jenen, die sich den Baubericht, nur angeschaut haben.
Aber ein ganz herzliches DANKESCHÖN, an alle die hier so fleißig mit dabei waren, egal ob mit Rat, Kritik und/oder Lob, auch ein bisschen Off Topic gehört ja bei mir immer mit dazu, das lockert den Bericht auf und ist auch für mich, immer eine wohltuende Angelegenheit und es geht nicht nur Bierernst zu. :abhau:
So das war es nun zum „Gauner“, ich hoffe ihr hattet alle euren Spaß, beim lesen, anschauen oder auch beim Mitschreiben. Ich auf jeden Fall hatte einen großen Spaß beim bauen, aber auch beim Schreiben, meines Bauberichtes und wie heißt es doch so schön: „ Nach dem Silbervogel, ist vor dem Silbervogel“ :) :grins:
Ich hoffe nun, wir sehen uns dann, an anderer Stelle, gesund und munter wieder,


Euer alter Laster, „Truckoldi“ oder einfach nur Bernd. :grins:
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

198

Dienstag, 5. Mai 2020, 12:06

Bernd,

glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss und danke, dass du uns hast daran teilhaben lassen. Ich schätze deine Berichte sehr, aufgrund deines Könnens, der tollen Fotos und des Humors. Es hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht, dir zuzusehen und das Ergebnis ist wirklich spitze geworden. Bevor ich, irgendwann dieses Jahr die 1:48 P-51 von Eduard bauen werde, muss ich deine Berichte, gerade was den Lack angeht, nochmal intensiv studieren.

Nun lass uns doch aber langsam mal wissen, was dein Plan für das nächste Modell ist! Wir sind schon alle ganz gespannt.
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 273

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

199

Dienstag, 5. Mai 2020, 21:40

Hallo Bernd,

kann mich den Glückwünschen nur anschließen. Ein wiedermal richtig tolles und gelungenes Modell. Kann nur meinen allergrößten Respekt aussprechen. Wirklich toll geworden.

Bin immer gerne dabei und nehme auch ne ganze Menge an neuem für mich mit. Noch mehr bin ich gespannt auf das, was als nächstes bei Dir folgt, oder ob Du jetzt erst mal Deine Harley fertig stellst...? Es bleibt spannend und bin dann gerne wieder dabei.

LG, Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

200

Mittwoch, 6. Mai 2020, 07:10

Moin euch beiden,

Vielen Dank, für eure überaus lobenden Beiträge :five: , freue mich natürlich sehr darüber, so weiß ich das ich nicht alles falsch gemacht habe. ;)

So so Markus, eine Mustang hast du also auch noch :grins: aber damit beschäftige ich mich erst mal nicht, da ist noch was anderes was sich gut in meine Bomberreihe einfügen würde...


Quelle: Wikipedia

...die North American XB-70 Valkyrie, ich weiß das es da mal einen Bausatz gab, muss aber erst mal gucken von wem der war.

Die Harley, muss mindestens noch einen Silber Vogel lang warten, Patrick, noch hab ich keinen Nerv dafür, um weiter zu machen.

Und jetzt nicht drängeln, meine Herren :abhau: das nächste Projekt wird auch bald gelüftet werden. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

201

Mittwoch, 6. Mai 2020, 16:44

Auch ich kann mich den Vorrednern nur anschließen.
Es ist wirklich ein sehr schönes Modell geworden :ok: gefällt mir sehr gut

202

Mittwoch, 6. Mai 2020, 20:28

Herzlichen Glückwunsch Bernd zum tollen Silbervogel.
Ein Washing ist echt nicht nötig.
Das Display macht sich auch toll als Basis.

Bin gespannt auf die nächste Missetat.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

203

Mittwoch, 6. Mai 2020, 22:29

Mahlzeit!

Wirklich schön geworden, besonders gefällt mir die abwechslungsreiche Lackierung. Da noch die Blechstöße hervorzuheben, wäre m.E. zu viel des Guten...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

204

Donnerstag, 7. Mai 2020, 00:06

Moin Bernd,

Sehr sehr schick geworden! :ok:
Ich würde die Blechstöße noch mit stark verdünnter Farbe hervorheben und ein bisschen über die Ränder verschmieren, aber ich mag es auch dreckig :D
Ist aber reine Geschmacksache und durch die unterschiedlichen Silbertöne und die Italeri-Gravuren sieht man eh alles genau und das Modell wirkt schön lebendig.

Falls Du es nicht sowieso schon für die Galerie in Planung hast, würde ich mich noch über ein paar mehr Detailfotos vom Innenraum (mit Armaturen und vom Cockpit) freuen :wink:
Das fand ich am spannendsten :)

VG,
Felix

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

205

Donnerstag, 7. Mai 2020, 05:52

Moin, moin in die Runde,

Freut mich das dir der „Gauner“ gefällt, Dennis. :five:

Ja Ray und Jochen, so habe ich das auch gesehen, denn man muss nicht mit Gewalt etwas machen, was später unnatürlich aussehen könnte, also vielen Dank, für euer Lob. :five:
Das Display müsste halt nur etwas größer sein, dann könnte man noch eine Haube drüber machen und das Modell wäre Staub geschützt.

Kommt gar nicht in Frage, Felix, Dreck, Staub und Schmutz ist bei meinen Trucks ok, aber nicht für Flieger, die technisch und optisch eigentlich immer gut gepflegt waren. Die Air Force hat da schon drauf geachtet, da die Maschinen ja ständig in Bereitschaft waren, trotzdem vielen Dank für dein Lob. :five:
Ja das ist für die Galerie Bilder geplant, ich weiß nur noch nicht wann ich den „Gauner“ auf meinen Drahtesel packe und zur langen Bank, auf unseren Hügel strample, das ist halt Wetter abhängig und für heute habe ich schon anderes geplant. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

206

Donnerstag, 7. Mai 2020, 07:00

Hallo Bernd
Wunderschöne Maschine ,sehr gut gebaut und lackiert !
Eigendlich schon alles geschrieben.
Die Lichteffekte, grade auf den letzten zwei Bildern ,sind phantastisch. Die Lukendeckel scheinen ja förmlich die Farbe zu wechseln.
Für die Fototour wünsch ich Dir bestes Wetter mit wechselnden Lichtverhältnissen.
Wie transportiert man eigendlich so ein großes " rohes Ei" mit dem Fahrrad ?
Gruß Ronald

207

Donnerstag, 7. Mai 2020, 07:14

Die Frage von Ronald würde mich auch mal interessieren. Vor allem bei BigBird muss das n riesen Aufwand gewesen sein.

Bzgl. Wash: War ne gute Entscheidung, das weg zu lassen! Da wäre nur ein leicht dunkles grau, nur für die Linien gegangen. Und das hätte auch einiges verderben können.
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

208

Donnerstag, 7. Mai 2020, 08:25

Hallo miteinander,

Danke Markus, das du auch der gleichen Meinung bist, wie ich. :five:

Wie man das auf dem Rad transportiert? Nun ja, bei „BigBird“ war das einfach, einfach in der Hand transportieren, der Fotostandpunkt war nicht weit weg, kaum 2 Minuten.
Hier mal ein Bild dazu, Türkises Kreuz: wo ich wohne, Rotes Kreuz Fotostandpunk.


Bildquelle Google Earth


Beim „Gauner“ wird es schwieriger, da braucht es einen Karton, wo er hinein passt, hab ich, und dann muss er rundherum gegen Stöße gesichert werden, dafür hab ich auch was, allerdings möchte ich dahin, wo ich die kleine blaue Tradewind, auch schon Fotografiert habe.
Auch hier ein Bild dazu, Türkises Kreuz: Startpunkt, Rotes Kreuz: Fotostandpunkt.


Bildquelle Google Earth



Entfernung, Luftlinie ca. 3km, Fahrstrecke ca. 6km
Ein Restrisiko bleibt allerdings, Autos, Traktoren, Fußgänger und Wanderer, aber das muss ich so in Kaufnehmen.
Bei sehr holprigen Stücken schiebe ich das Rad einfach, das heißt aber auch das ich früh los muss, wenn ich das beste Licht da oben haben will.

LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

209

Dienstag, 12. Mai 2020, 20:48

Hallo Bernd,

Da ist er ja schon fertig dein Gauner.
Sehr schön geworden, die unterschiedlichen Metalltöne machen sich sehr gut.
Ein Washing wäre wenn überhaupt auch nur sehr sehr dezent anzubringen.
Ich würde es auch weg lassen.

Recht mutig deine Flieger mit dem Rad zu transportieren.
Wünsche dir viel Glück und das richtige Licht für dein Fotoshooting.
Freu mich schon auf die Galeriebilder.

Gruß Boris :wink:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

210

Mittwoch, 13. Mai 2020, 06:57

Moin Boris,

Erst mal recht herzlichen Dank, für dein Lob, freut mich das er dir gefällt. :five:

Das mit dem Fahrrad, ist ja schon erprobt, nur das sichere Verpacken, in einem entsprechenden Karton, muss hier anders sein, aber vor allem muss das Wetter mitspielen und das tut es zur Zeit so gar nicht, also heißt es noch, weiter warten. :heul: :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Werbung