Sie sind nicht angemeldet.

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 25. März 2020, 07:05

Moin allerseits,

So sehe ich das auch Ray und mit noch nicht einmal €5,- inklusive Versand, war das noch nicht mal teuer und ich bin echt froh, das ich mir das Rohr gekauft habe. :grins:
Aber ich habe es erst mal wieder sicher zur Seite gelegt, erst möchte ich noch ein paar Teile, für die Lackierung fertig machen.

Dazu habe ich gestern erst einmal, die Radträger geschliffen und an den Hauptfahrwerksteilen angeklebt.




Dann hatte ich mich um die hinteren Düsenöffnungen gekümmert, also erst die Angüsse wegschleifen usw. Nun sollen hier hinten PE-Teile reinkommen, dafür habe ich 4 Gitter aus dem BigEd Set von Eduard.






Da mir das aber irgendwie nicht plastisch genug wahr, habe ich mir aus einem 3mm Rohr, Innendurchmesser 2mm, vier 1,5mm starke Stücke geschnitten und dann an die Gitter geklebt.






Das wird dann später so, in der Art, aussehen und die Austausch Düsen aus Resin, sehen auch nicht viel besser aus, als das was ich hier nun verändert habe.




Allerdings muss ich nun die Gitter und die Düsen separat lackieren, aber das ist nur ein kleiner, unerheblicher Mehraufwand, an Arbeit. :grins:
Heute soll es dann an den Fahrwerken weiter gehen und dann bin ich noch dabei, die vorderen Bordkanonen von „BigBird“ wieder zu ergänzen.
Also schön aufpassen und gesund bleiben,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 26. März 2020, 06:28

Moin zusammen,

Gestern ging es dann mit den Vorbereitungen für die Lackierung weiter, dazu habe ich dann, nachdem die Radträger an den Fahrwerksbeinen, ausgehärtet waren, das Fahrwerk, lose in den Schacht gesetzt und dann die beiden Querträger, an den Fahrwerksbeinen angebracht, auch hier wurde das nur am Fahrwerk verklebt.






Nun wurden die Fahrwerkbeine, für die Lackierung fertig gemacht.






Und hier nun die restlichen Teile, die heute zum Lackieren anstehen.






So das war es dann erst mal wieder und schön gesund bleiben,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

93

Freitag, 27. März 2020, 06:50

Moin allerseits,

Gestern waren dann die weiteren Lackierarbeiten an der Reihe, zuerst habe ich Bug- und Hauptfahrwerk und zwei kleine Staurohre, mit Chrom Silber von Modellmaster lackiert. Eine echte Chromfarbe, wie die von Molotow, ist es zum Glück nicht, aber es passt sehr gut vom Farbton her.






Nun wurden die Nase und das kleine Radom, für hinten, glänzend Schwarz lackiert. Der Aufsatz für die Gattlingkanone, hinten, wurde zunächst auch in Silber lackiert, dann abgeklebt und das Laufbündel wurde mit Alclad Stahl lackiert.




Auch die Lufteinlässe wurden zunächst mit Silber lackiert und mit Stahlfarbe darüber genebelt. Ich bin hier noch am Überlegen ob ich die Difusorteile, an der Spitze mit Molotow Chrom lackiere, auf meinen original Bildern glänzen sie schon gewaltig.




Die Luftauslässe wurden auch zuerst mit Silber lackiert, dann kamen Alclad Farben dazu, Pale Burnt Metal, Hotmetal Red und Hotmetal Blue, sowie der Rest der Stahlfarbe.
Der Effekt ist eigentlich nur bei Tageslicht gut zu sehen, allerdings sind nun Hotmetal Blue und meine Stahlfarbe alle und muss erst mal Nachbestellt werden, genauso wie ich noch Aluminium Farbtöne brauche, zum weiter machen, die sind auch alle bei „BigBird“ drauf gegangen. :grins:




Nun schon mal ein Ausblick, auf das was da am Wochenende, auf mich zu kommt.




Ja die Räder, vom „Gauner“ sehen auf den Innenseiten, wirklich nicht gut aus, Auswerfermarken an jedem einzelnen Rad. :motz:
Aber Ersatzräder, aus Resin, wollte ich mir auch keine Kaufen, also heißt es mal wieder schleifen im Mikromillimeter Bereich :cracy: aber ich habe ja Zeit, das in aller Ruhe zu machen.

Das war es nun auch schon wieder, bleibt alle gesund und die, die es können auch zu Hause!


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

94

Freitag, 27. März 2020, 08:26

Saubere Arbeit, Bernd! Und das Pitot-Rohr sowie Ätzteile waren anscheinend eine gute Investition.

Schade, dass die Räder so aussehen, aber mit deinen Schleif-Fähigkeiten wirst du auch dieses Problem lösen. :)
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

95

Freitag, 27. März 2020, 09:18

Guten Morgen Bernd,

Fahrwerke und Luftauslässe sind mal wieder eine Augenweide.
Die Räder werden auch gelingen.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

96

Samstag, 28. März 2020, 06:38

Moin zusammen,

Vielen Dank euch beiden, für Lob und Anerkennung. :five:

Das war eine sehr gute Investition, Markus, gerade das Pitotrohr sticht einem ja sofort ins Auge, wenn man den „Gauner“ später betrachtet.

Ich denke doch das werden sie, Ray, nicht das schleifen ist hier das Problem, sondern einzig die Größe der Räder!
Nur mal so als Vergleich, zu den Rädern von „BigBird“ ist das ungefähr so, wie mit einem 205er Schlappen fürs Auto zu einem Hinterrad, eines Dragsters, halt nur in 1/72. :cracy:

Aber gut, da bin ich dann auch schon mitten im Thema, die Räder. Zum Glück sind die Auswerfermarken, bei allen Rädern nur an den Innenseiten, so das ich hier nur soviel mache, das man das Später nicht mehr so gut sehen wird.




Viel schlimmer ist allerdings der Formenversatz, hier muss rund herum geschliffen werden.




Nun also zu erst, die zu bearbeitenden Räder, auf Zahnstocher aufspießen und loslegen, zu erst die beiden Räder vom Bugfahrwerk.




Nun das gleiche mit den Innenrädern vom Hauptfahrwerk 8x machen.






Und damit mir hier auch kein Rad verloren geht, wurden sie gleich nach der Bearbeitung, in einen Styroporblock gesteckt.




Nun fehlten nur noch die acht Räder, für außen, die habe ich aber gestern nur zum bearbeiten fertig gemacht, denn irgendwie war meine Konzentration dahin und Zeit für das Abendessen war auch schon wieder und danach war ich einfach zu Müde :grins:




Diese Räder sind dann heute an der Reihe, danach dann waschen, trocknen und lackieren und was dann sonst noch so kommt. :grins:

Bis zum nächsten mal und bleibt gesund,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 125

Realname: Dieter

Wohnort: Schöppingen

  • Nachricht senden

97

Samstag, 28. März 2020, 19:09

Hallo Bernd,
Heute Morgen habe ich mir noch mal ganz genüsslich deinen Baubericht angesehen.

Ja, ein schickes Teil ist das und eine saubere Arbeit. :ok:

Da stecken viele schöne Details drin, die man schnell übersieht bzw. überliest.
Die kleinen Reifen würdest du super auf so einer Minidrehbank glattschleifen können.


Hier spricht der faule Hund. :) :rot:
Echt Klasse dein Projekt!
LG Dieter
Im Bau: [url='https://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=69216&uchtTRS160']Leuchtturm_Roter_Sand_LTRS160[/url]

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

98

Sonntag, 29. März 2020, 07:54

Moin fauler Hund, ähm Dieter, :grins:

Nun ja weißt du: „Haben ein Gewehr und schießen damit...“ Ich wüsste auch gar nicht wo ich so eine Drehbank, bei mir dauerhaft aufstellen könnte.
Also Old School, auch weil ich das Gefühl zum Schleifen, einfach in meinen Händen habe. :grins:
Aber vielen Dank für deine lobenden Worte und auch dafür, das dir mein Baubericht gefällt. :five:

Ok, was lag nun gestern an, ganz klar, die restlichen acht Räder wurden noch geschliffen, dann ging es zum Waschen und nach ca. 1 Stunde Trockenzeit wurden die Räder mit Anthrazit matt 9 lackiert.






Bis zum Abend war das dann soweit trocken und fest, das ich schon mal das Abkleben der Räder getestet habe. Für jedes Rad, gibt es zwei runde Schablonen, auf der Maskenbogen von Eduard.






Einzig für den Raum, um die Räder gibt es nichts, das muss man selber machen, dafür habe ich mir dann aus meinem Tape, Streifen, 28mm x 3,3mm, zugeschnitten, die dann um die Räder geklebt wurden.






Das alles geht zwar recht einfach, aber bei den beiden Rädern habe ich es dann gestern auch belassen. :rolleyes:




Das heißt, 2 von 18 Rädern sind abgeklebt, die anderen kommen dann heute dran und danach wird auch lackiert.

Noch was in eigener Sache, diese Jahr gönne ich mir mal ein Osterei, aber ich verrate noch nicht was es ist. :grins: nur ein, zum Teil, abgedecktes Vorschaubild habe ich für euch. :abhau:




Wenn das Ei, in der kommenden Woche bei mir eintrudelt, gibt es auch die Auflösung, bis dahin bleibt alle gesund,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

99

Sonntag, 29. März 2020, 08:42

Ah ja...wie bei Dalli-Klick mit Hänschen Rosenthal :abhau: Erkenne ich oben links eim AMT-Logo? ;) Na, ich lass mich überraschen.
Zwischenfrage: warum lackierst Du die Räder nicht in Felgenfarbe und malst die Reifen dann mit dem Pinsel? Geht eigentlich recht gut, ich mache das immer so. Sparst Dir die Abkleberei.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 29. März 2020, 18:37

Servus zusammen,

Nun ja, Marc, ich will ja nicht sagen das es sein kann, aber ich will auch nicht sagen, das es nicht sein kann. :lol:
Das mache ich eigentlich auch immer so, mit den Rädern und habe ich bei „BigBird“ auch gemacht, aber da ich die Dinger nun schon mal da hatte mussten sie auch mal ausprobiert werden. So weiß ich nun auch ob es sich lohnt und genau damit geht es nun auch weiter, mit den Rädern.

Nachdem dann alle Räder eingepackt waren, konnte lackiert werden, das war dann nur noch eine Sache, von ein paar Minuten.






Nachdem das dann am Nachmittag getrocknet war, konnte es ans auspacken gehen und es sieht auch schon mal gut aus.






Gut, das kann man, denke ich, noch etwas präziser machen mit dem Anbringen der runden Folien, aber so gesehen sind die Ränder schon sehr trennscharf und ob ich das, bei den kleinen Rädern mit dem Pinsel besser hinbekommen hätte, wer weiß. :nixweis: :grins:
Nun noch die restlichen Räder auspacken und das war es dann auch schon für heute.




Also ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, das hätte ja auch schlechter werden können. :grins: Morgen werden die Räder dann zusammen gebaut und an den Fahrwerken angebracht.

Kommt alle gesund und gut, durch die nächste Woche und bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

101

Montag, 30. März 2020, 08:10

Das kann sich durchaus sehen lassen, Bernd :ok:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

102

Montag, 30. März 2020, 08:41

Das beste aus dem vorhandenem Material gemacht, sage ich hier mal. :)
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

103

Montag, 30. März 2020, 17:12

N'Abend zusammen,

Danke euch beiden, ja ich denke auch das man die Räder so lassen kann, sie sind ja leider auch nicht das beste, vom aussehen her, aber so geht es schon mal.

Gut, nun habe ich die Räder vom Hauptfahrwerk zusammen gebaut, ist wie bei einem Truck, alles Zwillings bereift :grins: und dann erst mal wieder zur Seite gelegt.




Nun ging es um die Landescheinwerfer, an den original Teilen sieht das so aus...




Nun ja, sagen wir es mal höflich, denn das sieht eher nur rudimentär aus und hat kaum eine Ähnlichkeit mit Scheinwerfern, denn im Original stellt sich das so dar, rote Pfeile.



Für die beiden größeren Scheinwerfer habe ich mir zwei Teile, aus einem klaren Gussast zurecht gefeilt.




Diese beiden habe ich dann aber am Hauptfahrwerksbein angebracht, eine Eigenmächtigkeit die ihr mir hoffentlich verzeihen werdet, aber hier habe ich einfach die besseren Klebepunkte gehabt. Ich möchte einfach nicht, das ich die Scheinwerfer andauernd suchen muss, nur weil ich den „Gauner“ mal in der Hand hatte. ;(
Anschließend noch zwei Tröpfchen Silber dazu geben.






Nun war der kleinere, dritte Scheinwerfer dran, hier hat meine Restekiste, etwas dazu beigetragen, ein kleiner Leuchtenkörper und eine Linse. Beides klar Teile, die dann zusammen geklebt wurden.






Dieser wurde dann über dem, in Fahrtrichtung, linken Scheinwerfer angebracht und mit einem Tröpfchen Silber versehen.






Zum Abschluss, kam auf jede Linse noch ein Tropfen Klarlack, von Tamiya, drauf und das sieht nun wie folgt aus.




Das war es nun mit dieser kleinen Bastelei, dir mir die Wartezeit etwas verkürzt, bis die Fabe bei mir eingetroffen ist, denn die Tragflächen müssen von oben, auf jeden Fall noch mal nach lackiert werden. Das ist zu dünn geworden und die Farbe reibt sich ab!
Morgen werden dann die Räder angebracht und mal sehen ob es schon für eine Stellprobe ausreicht.
Also haltet Abstand und bleibt vor allem gesund,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

104

Montag, 30. März 2020, 18:22

Du entwickelst Dich zum Scratchtyp :ok: :prost:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

105

Dienstag, 31. März 2020, 05:14

Moin Ray,

Stimmt das kann man so sagen, obwohl das bei meinen Trucks ja schon normal ist :grins: , bei den Fliegern aber noch Neuland ist, aber es hat schon Spaß gemacht.
Ok, mal sehen ob ich heute einen Tag Auszeit nehme, ich muss die Zeit ja etwas strecken, bis die Farbe kommt, oder doch schon das Fahrgestell fertig mache.
Ok das sehe ich später, also bis die Tage dann,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

106

Mittwoch, 1. April 2020, 06:51

Moin allerseits,

Ich habe mich gestern dann doch dazu entschlossen, die Fahrgestelle, bzw. Fahrwerke fertig zu bauen. :rolleyes:

Das heißt nun aber, ähnlich wie bei den Trucks, sich die Räder zurecht zu legen und erst einmal anpassen. Anpassen deshalb, das man keine bösen Überraschungen erlebt, denn wenn erst mal Klebstoff ins Spiel kommt ist es schwierig noch etwas ändern zu müssen. :cracy:
Somit dann zunächst die Teile zurecht legen, in dem Fall hier, das Bugfahrwerk und dessen Räder.




Wenn nun klar ist das die Räder, ohne Nacharbeit, passen, werden sie angebracht und zwar genauso wie ich sie mir vorher zurecht gelegt habe.




Ok, mir ist auch klar, das der eine oder andere, so sein gewisse Chaos :grins: , an seinem Bastelplatz hat, aber die Zeit, um die Räder sorgfältig anzubringen, sollte man sich schon gönnen :) egal ob Auto, Truck/Lkw oder eben halt ein Flieger.
Nun also auf die gleiche Weise die Hauptfahrwerke zusammen bauen, probieren welches Rad problemlos auf auf einen Zapfen passt und zurecht legen.




Nachdem das nun, bei mir geklärt war wurden alle Räder, an ihren Zapfen angeklebt.






Somit ist das Kapitel Fahrwerk abgeschlossen und hier noch mal alle drei Fahrwerke in einem Bild.




Soweit so gut, nun fehlt nur noch die Farbe und da ich dieses mal nicht nur bei einem Händler bestellen konnte, sondern das auf zwei Verteilt musste, kommen die Farben die ich eigentlich noch nicht gleich brauche, vom Sockelshop und sind für Morgen angekündigt. Die Farben welche ich brauche, von MBK, werden einen Tag später ankommen.
Das heißt nun: ein bis zwei Tage Pause machen, aber auch darauf Hoffen, das die Farben zum Angekündigten Zeitpunkt eintreffen.
Da aber die Zeiten, derzeit schwierig sind, Plane ich einfach mal ein bis zwei Tage mehr ein, also Zeit genug um dann doch einmal eine Stellprobe durchzuführen, auch wenn die Fahrwerke schon sehr filigran sind.
Also Freunde, bleibt bitte gesund und dann sehen wir uns, in den nächsten Tagen, hier wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

107

Donnerstag, 2. April 2020, 09:06

Moin Bernd,

schöne Fortschritte. Die Fahrwerke sehen toll aus :ok:
Und ja, alles vorher anpassen und zurechtlegen ist die halbe Miete.
In dieser Beziehung ist wohl jeder Modellbauer ein gebranntes Kind.


PS: Bin gestern aus Frust über meine Decalorgie früh ins Bett und hab schon gepennt,
als Du angerufen hast. Heute Nacht ist mir die Erleuchtung gekommen.
Alles weitere in meinem BB.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

108

Donnerstag, 2. April 2020, 14:07

Hallo Bernd,

das sind ja schon wieder riesen Fortschritte.

Für die Abklebeorgie der Reifen hast du meinen Repekt, ich hätte die Pinselvariante genommen.
Ich muss auch zugeben dass das im Endergebnis sehr akkurat aussieht.

Die Fahrwerksbeleuchtung hast sehr gut umgesetzt. :ok:

Gruß Boris :wink:

P.S.: Bau doch mal wieder bunt, wegen dir bekomme ich keine Metalltöne mehr für meine Harleys. :lol:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

109

Donnerstag, 2. April 2020, 16:28

Servus Boris und hallo Ray,

Schön das du dich wieder einmal meldest und herzlichen Dank für deine lobenden Worte, Boris :five: und ja mit diesen Masken bin ich auch sehr zufrieden, so das ich mir diese Masken auch für die B-17G und die B-29A gekauft habe, mehr dazu beim nächsten mal.
Leider hast du aber Pech, denn ich versuche gerade alle Alufarben, derer ich habhaft werden kann, aufzukaufen :lol: nun ja zumindest habe ich soviel an Land gezogen, das ich dann als nächstes „Bugs Bunny“ bauen kann. :abhau:

Vielen Dank, Ray, ja das ist so auch immer wieder richtig, sonst hat man wirklich Probleme und alles andere haben wir ja heute Morgen, beim telefonieren, durchgesprochen, was mir übrigens sehr viel Spaß gemacht hat, denn du bist ein wirklich netter Kerl! :prost:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

110

Freitag, 3. April 2020, 09:33

Hab noch paar Alufarben, verkaufe ich gern höchstbietent! Nachfrage scheint ja gigantisch zu sein. :D 15 Euro Mindestebot. :P :lol:

Spaß beiseite, wir reden ja hier nicht über Atemmasken sondern Modellbauartikel. Bernd, wir wollen mehr Bilder sehen! :)
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

111

Freitag, 3. April 2020, 18:29

Da hast du allerdings Pech, die Farben sind nun alle da :D da mich aber der Rotz in Nase eingefangen hat mache ich nur eine kleine Pause und Morgen gibt es dann von jedem Döschen ein extra Bild, nur für dir Markus. :lol:
Aber mach dir keine Sorgen, sonst ist alles klar bei mir.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

112

Montag, 6. April 2020, 08:25

Moin allerseits,

So langsam aber sicher komme ich zurück, den Schnupfen habe ich wohl mal wieder überstanden und eine Virusinfektion ist es wohl auch nicht. Nur weiter aufpassen, ob sich ein Anzeichen zeigt, soll ich machen, sagt mein Doc.
Das Augen tränen hat mittlerweile auch wieder aufgehört, nur das ich mir heute Morgen meine Brille kaputt gemacht habe ist blöd, aber gut auch das werde ich wieder hinbekomme.

Wie ich schon geschrieben hatte sind die Farben und Arbeitsmaterial, bei mir eingetroffen, bis auf die Flasche Schmucksteinkleber, die fehlt noch.






Auch habe ich mir mal, das Kurventape, von Tamiya gegönnt, ob es etwas taugt, sehe ich dann in den nächsten Tagen.
Dazu kommen dann noch die Masken, für die B-17, sowie für die B-29, die gekommen sind, das macht das Scheiben abkleben schon etwas leichter.






Was jetzt noch fehlt, ist die Auflösung zu meinem Osterei, denn das ist auch am letzten Samstag, bei mir gelandet und auf den ersten Blick, sieht der Bausatz auch gar nicht so schlecht aus.






Es wird dann hier, in den nächsten Tagen, auch wieder weiter gehen, aber in aller Ruhe und ohne mich dabei zu hetzen.
Auch eine Bausatzvorstellung, zur YB-35, wird es geben, falls die Maschine noch nicht bei uns im Forum sein sollte.
Für heute Morgen, reicht mir das Geschreibsel aber erst mal, bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

113

Montag, 6. April 2020, 08:43

Moin Bernd,

schönen Osterkorb hast du dir da gegönnt! :) Gerade auf den Flieger bin ich extrem gespannt.

Schön, dass es dir besser geht. Bleib gesund, mein lieber!
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

114

Montag, 6. April 2020, 09:02

Schickes Teil :ok:

Da bin ich auf die Nahaufnahmen mal gespannt. Mit den Alclad Farben habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht.
Eine Charge brauchte 3-4 Tage zum trocknen und war dann immer noch nicht grifffest, bei der zweiten hat sich die Farbe mit der Grundierung nicht vertragen, obwohl sie auch von Alclad war.
Seitdem liegen die bei mir im Schrank. Bin mal gespannt wie sich das bei dir verhält, denn richtig angewandt liefern die ja tolle Ergebnisse.

Schön das du wieder weitermachen kannst :)

115

Montag, 6. April 2020, 09:18

Ja wirklich, schönes Osterei Bernd!

Was auch so alles gebaut wurde.
Bin mal gespannt, wie Du den "Flügel" umsetzt.

Ansonsten: durchhalten
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

116

Montag, 6. April 2020, 13:41

Servus zusammen,

Erst einmal vielen lieben dank, freut mich das euch der Flügel gefällt, aber er steht noch ganz hinten in meiner Liste, was als nächstes gebaut wird.

Das mit dem durchhalten ist kein Problem, Ray, das mit dem gesund bleiben, aber heutzutage schon, Markus.
Ja einiges davon kenne ich auch, Felix, oder zumindest so ähnlich, aber was bei „BigBird“ funktioniert hat, sollte dann auch beim „Gauner“ klappen, aber soweit bin ich ja noch gar nicht.

Jetzt erst mal eine Stellprobe und die ist nicht nur für euch gemacht, sondern ich wollte auch einfach nur wissen, ob der „Gauner“ auf seinen drei Beinen.




Allerdings hat das dann ohne ein paar Tapestreifen, nicht funktioniert, aber wie ihr nun sehen könnt steht er auf seinem Fahrwerk, auch wenn das sehr filigran ist und ich ihm nicht noch mehr Gewicht zumuten möchte.








Auf dem letzten Bild, kann man sehr gut sehen, wie dünn das ist, nun noch zwei Bilder zum Abschluss. :grins:






Das war es dann auch wirklich für heute, aber wenn alles gut, werde ich Morgen die Tragflächen noch einmal lackieren, damit es dann auch weiter gehen kann.
Also bis zum nächsten mal dann wieder und bleibt auch gesund,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

117

Montag, 6. April 2020, 15:51

Oha, Bomber-Bernd hat wieder zugeschlagen...
Hochinteressant, wusste gar nicht, dass es davon einen Bausatz gibt.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

118

Gestern, 07:20

Moin Jochen,

:lol: wundert mich das da bisher noch keiner drauf gekommen ist... :abhau:
Der Bausatz, ist laut scalemates, 1995 von AMT auf den Markt gebracht worden und dann später noch mal, als rebox, von Italeri.
Scheint also nicht unbedingt der Renner, gewesen zu sein, aber gut der Flügel schaut eh schon recht ungewöhnlich aus.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

119

Gestern, 11:19

Das Fahrwerk ist echt beeindruckend, wenn man das so an dem Flieger sieht. Würde aber auch nicht mehr Gewicht drauf machen.
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

120

Heute, 07:24

Moin zusammen,

Ja das ist richtig, Markus, vor allem weil da auch noch der große Tank- und Bombenbehälter drunter kommt und der hat auch noch ein paar Gramm Gewicht.

Den Behälter, hatte ich schon gar nicht mehr auf meinem Plan, einfach vergessen. :S Für meine Variante, kommt hier der Große zum Einsatz, ausgelegt für 2 Kernwaffen und Treibstoff. Also erst mal die Teile zusammen gesucht.




Nun wurden die Behälterhälften zusammen geklebt und so gut es ging ausgerichtet, auf einer Seite passt es gut und auf der anderen dann nicht mehr so gut, hier sind deutliche Abweichungen, bei den Gravuren zu sehen.






Aber gut, erst mal, war wieder Klebenähte schleifen angesagt, zumindest hatte es da keine großen Probleme, beim Zusammenbau, gegeben.






Als nächstes wurde dann die Nase, also die Behälterspitze angeklebt. Nach dem diese dann fest war, wurden die oberen Gravuren, an der betroffenen Behälterseite zu gespachtelt.






Das wird dann heute, am Nachmittag geschliffen, vorher will ich mir noch einen Plan machen, was später dann, mit welchem anderen Farbton lackiert wird.

Also wie immer, bleibt gesund und bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung