Sie sind nicht angemeldet.

871

Samstag, 4. April 2020, 19:36

Danke Peter,

für Deine Meinungsäußerung.
An diesem Modell finde ich es auch gut, die Mannschaft wegzulassen.
1:200 ist mir einfach zu klein. Da traue ich mir nicht zu etwas ansprechendes auf die Beine zu stellen.

An meiner "Graf Spee" dagegen finde ich die Szenarien echt gut.
Ebenso bei Hans Juergens "Missouri".

So hat eben jeder seine berechtigte Ansicht.
Schön, dass es so ist.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 2 756

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

872

Sonntag, 5. April 2020, 10:19

Hi Ray,

deine Lösung ist ein guter Kompromiß, der optische Eindruck auf dem Träger stimmt ebenfalls. Bei den nächsten Modellen kannst Du ja dann evtl mal die "Glanzlack-Unterleg -Variante" probieren.

Beiträge: 562

Realname: Steffen

Wohnort: klostermansfeld

  • Nachricht senden

873

Sonntag, 5. April 2020, 16:59

Hallo Ray
Also deine 196 er Arado sind echt Klasse geworden passen wie immer perfekt ins ganze. Die 196er war für mich eigentlich nach der 234 er das für mich Formschönste was die Dt. Konstrukteure rausgehauen haben ,besonders der Bullige Sternantrieb war für mich immer der Hingucker .Bin wie immer gespannt auf neues ,
Gruß Steffen
DAS KANNSTE

SCHON SO MACHEN

ABER DANN ISSES HALT

KACKE




Fertig : Peregrine Galley /Sergal , Halifax /Constructo ,Astrolabe /Mantua
Im Bau: Golden Hind / Scratch nach Hoeckel

874

Sonntag, 5. April 2020, 18:33

Schönen Sonntagabend,

hallo Steffen, da brauchtest Du ja gar nicht lange warten.
Die nächsten Flieger wurden unter Berücksichtigung Eurer Tipps gebaut.

Fünf amerikanische TBD-1 wurden zusammengebaut und mit deutscher Kennzeichnung versehen.
Der Bausatz bestand aus fünf Klarsichtspritzlingen und ließ sich passgenau montieren.
Die Metallkonstruktion der Klarsichtkanzel wurde mittels 0,1 mm Edding markiert.
Ich finde, das Ergebnis überzeugt.










Danach wurde lackiert und die Kennzeichnung aufgebracht.
Ich hätte vorher nie im Traum daran gedacht, dass das mit dem Glanzklarlack als Untergrund so gut funktioniert.
Ist echt der Hammer!




Dann kam ein Schritt, vor dem ich ehrlich gesagt etwas Bammel hatte.
Den so gut wie fertigen Flugzeugen die Flügel zu stutzen bedurfte es doch etwas Überwindung.
Aber es ging super gut.
Die Trennung der Flügel erfolgte, wie auch nicht anders zu erwarten, per Hand mittels Laubsäge.




Die fertigen Flieger warten auf die Platzierung an Deck und sehen jetzt so aus:








Habt alle einen schönen Abend. :wink:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

875

Sonntag, 5. April 2020, 18:53

Mahlzeit!

Da musste ich doch erstmal lachen, Devastators mit Balkenkreuzen, sehr ungewohnter Anblick.
Die Kanzeln sehen gut aus, werde das auch mal probieren. Schade, dass es den Stift nicht in 0,05mm gibt..
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 359

Realname: Richard Grell

Wohnort: Im schönen Bergischen Land

  • Nachricht senden

876

Sonntag, 5. April 2020, 19:45

Schade, dass es den Stift nicht in 0,05mm gibt..
Doch Jochen, den gibt es. Ich weiß allerdings nicht, ob einzeln oder, wie bei mir, im 6er-Pack zusammen mit 0,1, 0,2, 0,3, 0,5 und 0,8 mm Strichstärke.

@ Ray: Deine TBD´s sehen wie immer gut aus. Auch ich finde die Balkenkreuze etwas gewöhnungsbedürftig. ABER: die Tragflächen wurden nach oben und nicht nach hinten angeklappt.



One of Torpedo Eight’s Douglas TBD-1 Devastator torpedo bombers aboard USS Hornet (CV-Eight), mid-May 1942


Vielleicht lässt es sich ja noch ändern.
Gruß Richard


Meine Projekte


877

Sonntag, 5. April 2020, 19:48

Gude Ray,

kreativ wie immer bei dir. Sieht auch richtig gut aus. Schöne Fliegerparade.
Kommen noch die 109er?
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

878

Sonntag, 5. April 2020, 20:03

Flügel nach Grumman gefaltet .Hat was !
Sieht man die Unterseite nicht so dolle :thumbup:
Gruß Ronald

879

Sonntag, 5. April 2020, 20:48

Haaaaaaaah, das ging ja schneller als ich gedacht habe.

Nun ja, was soll man machen, wenn es in 1:200 keine deutschen Flieger gibt?
Selber bauen - na ja.
Da ich mir das von Anfang an nicht zugetraut habe, habe ich eben dem Mythos der Beuteflieger bedient.

Zitat

Da musste ich doch erstmal lachen, Devastators mit Balkenkreuzen, sehr ungewohnter Anblick.
Na klar ungewohnt, Jochen.
Aber wenn schon Ami-Flieger, dann doch bitte wenigstens umlackiert.
Oder meinst Du die Amerikaner hätten erbeutete Stukas mit Hakenkreuzen geflogen - eher nicht.

Zitat

ABER: die Tragflächen wurden nach oben und nicht nach hinten angeklappt. Vielleicht lässt es sich ja noch ändern.
Nee Richard, da wird nichts geändert. Ist ja extra so umgebaut worden. ;)
Wenn das Flugzeug schon kein deutsches Fabrikat ist, wollte ich wenigstens die Stuka-Flügelklapptechnik an den Fliegern verewiglichen.
Wem`s nicht zusagt, darf gerne drüber schmunzeln.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 359

Realname: Richard Grell

Wohnort: Im schönen Bergischen Land

  • Nachricht senden

880

Montag, 6. April 2020, 04:25

Moin

Nee Richard, da wird nichts geändert. Ist ja extra so umgebaut worden.
War ja nur so ne Idee. Und ...
drüber schmunzeln
... brauch ich nicht. Sieht ja nicht schlecht aus.
Gruß Richard


Meine Projekte


Beiträge: 2 756

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

881

Montag, 6. April 2020, 07:41

Hi
deine Sammlung wächst ja beachtlich, das wird ein Flugzeugträger voll mit "Beuteflugzeugen" :D

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

882

Montag, 6. April 2020, 08:49

Moin Ray,

Deine ersten Flieger, für das Deck, gefallen mir auch sehr gut und die Flügel auf eine andere Art, weg zu klappen, ist schon eine gute Idee, so erkennt man, zumindest nicht gleich auf den ersten Blick, um welchen Typ es sich da wirklich handelt.
Und wenn du die Amis, später etwas hinter den 109ern versteckst wird es wohl noch schwieriger zu sehen sein.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

883

Montag, 6. April 2020, 08:52

Moin,

deine Flieger sind der Hammer :ok:

Die Trennung der Flügel erfolgte, wie auch nicht anders zu erwarten, per Hand mittels Laubsäge.
Alles andere hätte mich auch enttäuscht :abhau:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


884

Montag, 6. April 2020, 09:50

Guten Morgen an Alle,

danke Hans Juergen, Bernd, Ingo und Richard für Eure Statements.
Ja, das wird „leider“ ein Träger voll mit auf „deutsch getunten“ Beutefliegern.

Damit ist auch Björns Frage beantwortet und Bernds „Versteckspiel“ nicht möglich.
Denn auch hier sind leider keine echten ME109 oder 155 verfügbar.

Umso realer kann jedoch Richard seine Hornet bestücken.
Da freue ich mich schon drauf.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 359

Realname: Richard Grell

Wohnort: Im schönen Bergischen Land

  • Nachricht senden

885

Montag, 6. April 2020, 12:26

Umso realer kann jedoch Richard seine Hornet bestücken.
Danke Ray. :ok: Jetzt kann ich sehen, wie ich aus der Nummer wieder raus komme. ;(
Gruß Richard


Meine Projekte


886

Montag, 6. April 2020, 14:51

Hallo Richard,

das bekommst Du schon hin. Da bin ich mir ganz sicher.
Selbst meine verbastelten „Amerikaner“ machen auf dem Träger eine recht gute Figur wie ich finde.
















:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 348

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

887

Montag, 6. April 2020, 15:23

Sehr schön gebaut!!

Kommt echt gut rüber mit den Beuteflugzeugen... :idee:

Skorpi1211

Beiträge: 378

Realname: Harald

Wohnort: Herne (Wanne-Eickel)

  • Nachricht senden

888

Montag, 6. April 2020, 19:40

Hallo Ray,

komme gerade von Richards Hornetund lande schon wieder bei Bordflugzeugen ( ...oder bin ich im verkehrten Forum? :D )

Die Beuteflieger sind ne gute Lösung! Und da das ganze Projekt nach meinem (geringen) Wissenstand eh in mehr oder weniger weiten Teilen ein "what if"-Bau ist,kannst du dir locker deine üblichen Freiheiten nehmen :ok: :ok: :ok: !

Tolle Deckansicht! Bin immer noch fasziniert von deinem gezeichneten Holzdeck!

Mit besten Grüßen

Harald

889

Montag, 6. April 2020, 19:46

Hallo Ray, so langsam füllt sich das Flugdeck, die Flugzeuge wissen zu gefallen.
Lieben Gruß Frank

890

Montag, 6. April 2020, 20:13

Besten Dank Männer :rot:

Zitat

Die Beuteflieger sind ne gute Lösung! Und da das ganze Projekt nach meinem (geringen) Wissenstand eh in mehr oder weniger weiten Teilen ein "what if"-Bau ist, kannst du dir locker deine üblichen Freiheiten nehmen :ok: :ok: :ok: !
Genau das, Harald, sollte die Botschaft dieses Projektes sein :hand:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 4 872

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

891

Gestern, 07:24

Moin Ray,

Schön, das Flugdeck füllt sich und auf einmal sieht der Graf, gar nicht mehr so groß aus, wie er ja eigentlich ist.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

892

Gestern, 12:04

Hallo Ray :wink: ,
die Flieger auf Deck sehen wirklich beeindruckend aus - was die Verwendung von derart vielen Beutefliegern angeht - das Thema wurde ja bereits diskutiert - ich jedenfalls finde, dass die Bestückung sehr gut gelungen ist - zudem nimmt die einheitliche Bemalung einiges an unterschiedlichen Silhouetten weg und stärkt so den Eindruck der Zusammengehörigkeit. Soll heißen: ich find´s gut so. :thumbsup:
GLG Martin

893

Gestern, 13:04

Hallo Ihr Zwei,

Bernd, ich finde, es war doch eigentlich ein recht kleiner Träger, für heutige Verhältnisse.


Schön, dass es Dir gefällt, Martin.

Zitat

was die Verwendung von derart vielen Beutefliegern angeht - das Thema wurde ja bereits diskutiert
Da hatte ich ja auch gar keine Wahl.
Hätte es die Ami-Flieger in 1:200 nicht gegeben, wäre auch mein Modell nicht entstanden.
Sie waren das erste überhaupt, was ich gekauft habe. Noch vor dem Bismark- Kit.
Leider gab es keinerlei deutsche Flieger in 1:200 zu kaufen.

Und 7 x die Bismark kaufen, um 28 deutsche Fliegerlein zu haben, war mir dann doch zu fett. ;)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

894

Gestern, 13:41

Servus Ray!

Schaut spitzenmäßig aus, ohne Flieger wäre der Träger wirklich etwas kahl und leer!

Soweit ich mich erinnere, gab es seinerzeit bei der Firma Wiking Stukas in 1/200, kann mich aber auch irren.

Hofi

895

Gestern, 20:18

Hallo Hofi,

besten Dank, und nein - Du irrst Dich nicht.

Zitat

Soweit ich mich erinnere, gab es seinerzeit bei der Firma Wiking Stukas in 1/200

Die Wikings gab es zu Beginn meines BB ebenso wie heute.

Der Haken an der Sache: ab 53,00 Euronen / Stück.
Soll kaufen wer will...
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Werbung