Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 31. Januar 2020, 00:20

Neuheiten 2020

Hallo zusammen,
pünktlich zur Spielwarenmesse in Nürnberg sind bei IPMS die Autoneuheiten (die anderen natürlich auch) für 2020 gelistet:

http://www.ipmsdeutschland.de/Ausstellun…020.html#table5

Ich persönlich bin auf den VW T2 und den Jaguar E-Type, angeblich neue Form, von Revell gespannt. Der T2 ist zwar "nur" ein easy click Bausatz, aber aus denen kann man ja je nach Bausatz (z.B. die Traktoren) auch was schönes machen. Bei dem E-Type wird es interessant ob es wirklich eine neue Form ist. Hier sind zwei Fotos, demnach sieht es ganz vielversprechend aus.
1:12 ist zwar eigentlich nicht mein Maßstab, aber der Lancia Delta HF Integrale von Italeri wird mich vielleicht schwach werden lassen. :rolleyes:

Mein persönliches Must-Have wird aber der Motörhead Truck von Revell. Warum? Weil Motörhead draufsteht. :D

Gruß Tomas
Ich geniesse diesen seltsamen schönen Momente der Ruhe vor dem Sturm.

Im Bau

Fujimi Toyota MR-2

2

Freitag, 31. Januar 2020, 11:01

Ich weiß nicht, nach welchen Kriterien die Liste erstellt wurde. Mir fällt aber auf, dass sich in der Liste keine der japanischen Hersteller finden. Eine Liste z.B. ohne Tamiya hat mMn schon nicht allzuviel Aussagekraft.
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

Beiträge: 9

Realname: Kay Dreessen

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Februar 2020, 20:03

Revell MB 300 SL 1:12

Der Mercedes Gullwing in 1:12, der entsprechend der Liste im Juli kommen soll, würde mich schon interessieren.

Die Frage ist, ob Revell den bereits vorher schon mehrmals wieder ins Programm genommene, ich glaube 1972 das erste mal angebotene, und auch hier schon vorgestellte 300 SL-Bausatz, wieder in identischer Ausführung anbietet.

Was mir daran nicht gefällt: soweit ich mich erinnere beinhalten die Revell 300 SL 1:12-Bausätze keine Komponenten des Gitterrahmens. Der macht für mich aber (wie z.B. auch bei Porsche 550) einen Großteil der Besonderheit dieses Fahrzeuges aus.

Was meint Ihr?

4

Dienstag, 4. Februar 2020, 23:40

Ich bin mir angesichts der jetzigen Marktlage im Allgemeinen bzw. Situation der Firma Revell im Besonderen ziemlich sicher, dass es sich hierbei um eine weitere Wiederauflage des besagten alten Kits handelt. Ich bin kein Kenner der großen Maßstäbe, aber wenn dieser Bausatz gemäß der Zeitschiene auf Scalemates.com im Ursprung von 1960 ist, dann dürfte die Detailierung dem Alter entsprechend ausfallen.
https://www.scalemates.com/products/prod…0913&p=timeline
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

Beiträge: 9

Realname: Kay Dreessen

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. März 2020, 16:26

Revell, Hiroboy, Neuheiten 2020

Hallo,

also, dass der 1:12 Revellbausatz des 300 SL den das Fahrzeugkonzept bestimmenenden Gitterrohrrahmen nicht berücksichtigt, während der Tamiya 300 SL im 1:24-Maßstab diesen besitzt, finde ich gelinde gesagt...enttäuschend.

1:24 ist mir persönlich allerdings zu klein.

Neu gesehen und interessant für Klassikfahrzeug-Modellbauer: der Bugatti Typ 35 im 1:12-Maßstab von Model Factory Hiro bei Autograph für 600 €.

Ist mir persönlich eigentlich etwas zu viel. Oder besser gesagt, ich bin zu geizig für so ein Setpreis. Bin eigentlich 1:8-Fan.

Sieht man sich die Bilder der Einzelteile an (ich habe 2 angehängt), erklärt sch der Preis aber schon.





Gruß

6

Donnerstag, 5. März 2020, 11:03

Naja,das die Revell-Form des Mercedes 300SL aus dem Jahr 1960 stammt weißt Du aber schon? ;)

7

Donnerstag, 5. März 2020, 11:12


Naja,das die Revell-Form des Mercedes 300SL aus dem Jahr 1960 stammt weißt Du aber schon?

;) Dito...
aber wenn dieser Bausatz gemäß der Zeitschiene auf Scalemates.com im Ursprung von 1960 ist, dann dürfte die Detailierung dem Alter entsprechend ausfallen.
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

Beiträge: 467

Realname: Andreas

Wohnort: Nahe Leonberg bei Stuttgart

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. März 2020, 10:58

Hi,
ich weiß zwar auch nicht, ob der angekündigte Mercedes 300SL in 1:12 eine neue Form ist, oder nicht.
Allerdings bezweifle ich das wegen der heutzutage enormen Formenkosten ebenfalls.
Ist ja nicht so, das es 300SL-Modelle in allen Maßstäben von 1:8 bis 1:220 sattsam gäbe.

Um den Ursprung des Revell-Modells man final zu klären: Das Ding stammt von Renwal, kam wohl tatsächlich schon 1960 auf den Markt und sah ursprünglich so aus:

Das Ding hat nicht nur proportionale Probleme (die Front wirkt viel zu hoch und zu eckig).
Es stimmen auch viele Details nicht mit dem Vorbild überein (Rückleuchten).
Und die Detaillierung ist (abgesehen von curbside-Kits) die schlechteste, die ich bei einem 300SL-Bausatz kenne. Der Rohrrahmen fehlt z.B. völlig. Auch das was da ist, ist sehr grob.
Selbst der AMT-Bausatz in 1:25 (und der kam auch schon 1965 raus - allerdings in der besseren Trophy-Serie) ist wesentlich besser detailliert. Der hatte zumindest Teile des Rahmens nachgebildet.
Ist aber angesichst des Alters des Renwal-Bausatzes aus meiner Sicht völlig ok. Man muss halt wissen, auf was man sich bei dem Bausatz einlässt...

Da ich sowohl den Renwal als auch einen Revell-Kit aus der 70er-Jahre Auflage habe, kann ich beide vergleichen.
Revell hat den Bausatz fast komplett unverändert übernommen.
Es wurden lediglich die Felgen geändert. Beim Renwal waren dies sowohl innen wie außen völlig glatte Scheiben, was nichts mit dem Vorbild gemein hatte.
Revell hat das Außenteil vorbildgerechter mit Öffnungen für die Bremsenlüftung versehen und die innere Scheibe durch einen Gegenring ersetzt.
Ansonsten alles wie 1960.
Also nicht wundern....
Gruß, Andi

Beiträge: 9

Realname: Kay Dreessen

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. März 2020, 21:54

Hiroboy Bugatti?

Hallo,

danke für die vielen Informationen und Hinterrgründe bezüglich des Revell 300 SL, die mir alle nicht bekannt waren, ich aber alle sehr interessant finde.

Was haltet Ihr von dem Hiroboy Bugatti bezüglich Bausatzqualität, Komplexität und Preis/Leitungsverhältnis?
(Anmerk. zu mir: bin eher ein leidenschaftlicher "Bauer" als ein "Superer").

Gruß
Kay

11

Donnerstag, 12. März 2020, 19:44

Meinst du den Bausatz von Alpha Models? Hast du einen Link?

Beiträge: 9

Realname: Kay Dreessen

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. März 2020, 17:07

Bugatti 35 1:12 von Hiroboy


13

Montag, 16. März 2020, 21:07

Die Reifen und die Heckpartie sollen wohl nicht ganz stimmig sein.

Aus meiner Sicht kommen zu viele Kits zu schnell heraus.
Hiro San sollte mehr Wert auf Qualitätskontrollen legen.


Resin Kits und Kleinteile zu Verkaufen!

www.mezzo-mix-models.jimdo.com

14

Dienstag, 17. März 2020, 14:09

Verwechsle nicht Hiroboy mit Model Factory Hiro ;)
Grüße Vinc

Beiträge: 9

Realname: Kay Dreessen

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. März 2020, 15:42

Mein Fehler

Sorry, mein Fehler.

Ich meinte Model Factory Hiro.

Gruß
Kay

Werbung