Sie sind nicht angemeldet.

481

Dienstag, 18. Februar 2020, 19:18

Hallo zusammen, Die Steuerbordseitige Fockrüste ist mit allen Jungfern und Beschläge fertig.
Dank des Tipps von @victory78 ,Matthias ein Schamottstein als Unterlage beim löten zu verwenden geht das jetzt schon recht gut.
Die Rüste ist wohl ein wenig schmal geworden, habe damals beim Bau nicht berücksichtigt das die Jungfern noch ein kleines Stück Richtung Bordwand wandern.
Habe mal ein Want eingebunden, es liegt zwar von der Relling frei ich weiß aber nicht wie groß der Abstand sein sollte.
Vieleicht könnt Ihr mir dazu eine Auskunft geben.
So jetzt das alles in Bilderform.












Lieben Gruß Frank

482

Dienstag, 18. Februar 2020, 20:11

Hallo Frank,

das sieht sehr gut aus.
Wenn der Want frei liegt ist alles ok.

Der Sinn der Bögen in den Rüsteisen erschließt sich mir hingegen nicht so ganz.
Das sieht zwar gut aus und passt sehr schön zu den hölzernen Stützen der Rüstbretter,
aber werden die Bögen bei Belastung der Wanten nicht "glattgezogen"?
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

483

Dienstag, 18. Februar 2020, 20:32

Hallo Ray, Danke für das Lob. Da magst Du wohl Recht haben. Der Plan gibt das so her und auch die Bilder von der RW aus dem NMM zeigt diese gebogenen Rüsteisen.
Lieben Gruß Frank

484

Dienstag, 18. Februar 2020, 20:56

Hallo Frank,

Rüsteisen sind gut ; damit die Kleinstteile nicht von der Brennerflamme weggepustet werden, benutze ich diese schließende Pinzette oder kleine Metallklemmen.

trinkt aus Piraten joho

Gruß Matthias



Im Bau: Zeesboot 1:20 um 1920 und HMS VICTORY 1:78
Fertig: Galeone SAN FRANCISCO 16. Jh. 1:90

485

Samstag, 22. Februar 2020, 20:47

Hallo zusammen, Die Steuerbordseitigen Rüsten sind mit den Jungfern und einzelnen Ringösen fertig gestellt.
Es fehlen jedeglich noch die 3mm Jungfern auf den kleinen Rüsten für die Pardunen am Fock und- Großmast.
Die 3mm Jungfern müssen noch angefertigt werden wenn die Drehbank wieder einsatzbereit ist.
Jetzt das ganze noch mal auf der Backbordseite.








Lieben Gruß Frank

486

Samstag, 22. Februar 2020, 21:32

Es wäre schade, wenn irgendwann kein Platz mehr da ist, um weitere Details unterzubringen. Mein lieber Scholli. :respekt:
Andreas

aktuell im Trockendock: Rumpfbeplankung bei der Fregatte Berlin

Ähnliche Themen

Werbung