Sie sind nicht angemeldet.

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Januar 2020, 09:45

Schlachtschiff H 1:200

Aufgrund mangelnder brauchbarer Pläne beginne ich jetzt meine Eigene Version Des Schlachtschiffes H zu Konstruieren.

Das Bedeutet das ich Anfange meinen Eigenen UMBAUSATZ für die Bismarck zu Konstruieren.

Also Fangen wir an.
So solls ungefähr aussehen wenn Fertig: :whistling:



Zu allererst das zukünftige Spender Objekt ( werden Einige von Euch wahrscheinlich Erkennen.)



Dieses Werde ich zwei mal Drucken einmal Hohl zur Verlängerung des Rumpfes
Ein Weiteres Mal Hohl Zur Verlängerung des Rumpfes.


Dies umfast Natürlich Die Verlängerung des Rumpfes.



Leichte Verbreiterung


Komplett Neue Aufbauten

Neue Haupt Bewaffnung
Neue Flugabwehr
Neue Feuerleitung
und noch einiges Mehr.

Hier nun Baufortschritt der Aufbauten.






Erste Details




Blick Von Achtern




Lüfter plus die Ersten Rettungsboot Halterungen.




leider hab ichs wieder mal Verpeilt gleich von beginn Screenshots zu machen sorry Dafür.

Also Fangen wir an.

Bei der Konstruktion Der Hauptwaffen bzw Der Flak mach ich Euch Bilder von Beginn an Versprochen :doof:


Ach Ja ps Das Motto des Baus ist ;






2

Sonntag, 5. Januar 2020, 16:49

Moin,

schönes Projekt, ich bin dabei und wünsche gutes Gelingen :)

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Januar 2020, 17:10

Hier nun die Versprochene Schritt Für Schritt anleitung

Die erste Skizze( in diesem Fall die Barbett)





Nach der Extrusion der Barbett ( besser gesagt des Aufsetzringes) Hab ich die Erste Turmform Gezeichnet.




Sieht ja nach der Extrusion schon Fast aus Wie ein Geschützturm.





Danach das selbe Spiel von der Draufsicht




Und nach unten Hin ausschneiden.




Die grobe Form ist da




Hier mal ein Cut da ich wiedereinmal das Fotografieren Verpeilt hab

im Grunde bin ich aber Genauso Vor gegangen wie Vorher

also Schräge einzeichnen ( bzw Empfernungsmesser) und passend Extrudieren/ zurechtschneiden.




Als Nächstes wurde der Turm ausgehölt und mit aufnahmen Für die Geschützrohre Versehen.




Ein schnell zusammengezimmertes Rohr ( werd mich hier bei dem Iowa Zusatz Set von Trumpeter Bedienen )




Erhöung Klappt.




Heck ansicht:




Bug Ansicht




Und nochmal Von der seite




Türme Ausgeschwenkt.




Ausgeschenkt mit Erhöten Rohren.




Und zum Schluss noch Bilder Des Flakturms 1939.








  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Januar 2020, 15:07

Die Ersten Flak Türme sind Fertig Gestellt









Das wars Für Heute

Na ja Fast Die Fenster wurden Eingezeichnet ähm Bullaugen


  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Januar 2020, 21:36

Die Türme Bekamen Heute ihre Finalen Details und sind Somit Bereit zum Druck











Ich Hoffe das Gefällt euch Soweit auch wen es Bisher kein Regulärer Baubericht Ist

6

Dienstag, 7. Januar 2020, 21:54

Let‘s get ready to Print-Rumble!
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 2 140

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Januar 2020, 09:46

Servus Stefan,
Da es hier reichlich Nachhilfe in Sachen PC-Programme und 3D-Drucker gibt, werde ich diesen BB ebenfalls verfolgen....
Unglaublich, was Du und weitere Kollegen hier im Forum mit diesem "Neukram" anstellen könnt - RESPEKT !!
Gruß, Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. Januar 2020, 21:30

Heute hab ich Alle 4 Türme Fertig gemacht im Grunde Brauch ich jetzt nur noch Die Details Ausarbeiten

Hoffe es Gefällt euch so weit

Druck beginnt dann sobald Die Lidder Fertig ist

Hat jemand zufällig eine Gute Skizze :party: :?: / Fotografie von Den Panzertüren ??




Ansicht von Vorne ( könnte Fast als Bismarck Durchgehen )






Die Krähennester Der Scheinwerfer Plattform





Turm Anton und Bruno ( Bruno wird Baugleich mit Dora)




Details Turm Dora




Seitenansicht




Ich freu mich schon Sehr wenn der Bau richtig Beginnt










Und wie immer Gilt sollten Fragen auftauchen immer Her damit .

ich persönlich Finde Die H klasse sogar noch Hübscher als Die Bismarck Klasse was sagt ihr?

:doof: :und:

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. Januar 2020, 09:15

Da hätte ich euch doch beinahe die Bordfluggeräte unterschlagen

FI 382 zweisitzer (modifizierter Fi 282 mit Plexiglas Haube und einem stärkeren Motor)



Links Fi 282
Mitte Fi 382 Einsitzer
Rechts Fi 382 Doppelsitzer



Die Form ist erstaunlich da ich der Fi 282 im Grunde nur den Cockpit Rahmen befüllt habe und danach leicht abgerundet.

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Januar 2020, 09:10

Jetzt wirds teuer.

Ich werde versuchen den Rumpf des Schlachtschiffes zu zeichnen allerdings steht mir dafür nur ein Spantenplan der Tirpitz zur Verfügung.

Demnach werd ich mir da einiges Zusammen Saufen dürfen


Toll das wird wieder Teuer der Ganze Schöne Whiskey.


Screenshot_20200115-063848.jpg


Na ja ich sauf mir das schon irgendwie hin

PROST. :saufen: :dafür: :party: :party: :prost: :party:

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. Januar 2020, 09:10

Gestern begann ich die Konstruktion des Rumpfes von Schlachtschiff H.

Wollte ich nicht eigentlich einen Umbau machen na ja egal ?(








Der Rumpf basiert nun auf einem Spantenplan des Kreuzers O den ich gefunden habe. :thumbsup:

Bisheriger Whiskey stand - 0.5liter Tendenz fallend :saufen:

Aber es wird und da der Rumpf jetzt auch 3d konstruiert wird wird er selbstverständlich auch irgendwann Gedruckt. :???


Hoffe diese Art des Modellbaus gefällt euch bisher.

12

Freitag, 17. Januar 2020, 09:21

Moin,
Hoffe diese Art des Modellbaus gefällt euch bisher.
Ich finde es sehr interessant. Das Thema 3D-Druck wird im (Plastik-)Modellbau viele neue Möglichkeiten eröffnen, da brauche ich nur an meine gescrachte Betting denken ...
Mit dem Thema werde ich mich auch mal beschäftigen, aber erst wenn ich einen kostengünstigen und schnellen Druckservice im Netz oder der Nachbarschaft gefunden habe ;)

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


13

Freitag, 17. Januar 2020, 13:08

Mahlzeit!

Interessanter Aspekt, die Kosten. Wenn ich mal eine Skala der reinen Materialkosten erstelle von Polystyrol (billig) über Holz und Messing (mittel) bis Resin (teuer), wo ist da der 3D-Druck etwa einzuordnen?
Natürlich ohne Begleitspirituosen gerechnet...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Januar 2020, 14:23

Da ein "eigener" Drucker vorhanden ist rechne ich mit 100 bis 150 Euro Materialkosten für Rumpf Aufbauten und Deck :hand:

15

Freitag, 17. Januar 2020, 14:53

Hoffe diese Art des Modellbaus gefällt euch bisher.

Ich finde es sehr interessant und bleibe auf jeden Fall dabei. Viel Erfolg, bin gespannt wie´s wird :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 19. Januar 2020, 15:05

Die Bordfluggeräte wurden auch schon Getestet .

Fi 382 Doppelsitzer ( Verbesserte Fi 282 mit Verglastem Cockpit und Doppelkabine sowie anstatt dem Bramo 314E (160ps) der bewährte BMW 132 Motor
( zwischen 550 und 715ps)











Hat jemand zufällig eine Idee wie ich die Rotoren Vernünftig Darstellen Kann ?

17

Sonntag, 19. Januar 2020, 17:00

Mahlzeit!

Bei der Größe, die die Rotoren in meiner Vorstellung so haben, würde ich sie wohl aus Verpackungsmüll schnitzen. Ideal dafür sind tiefgezogene Quarkbecher, Polystyrol in Stärken von etwa 0,1 bis 0,4mm. Auch gut geeignet ist Teelichtalu, lässt sich allerdings nicht so leicht mit dem Messer schneiden. Rotorkopf aus einer Stecknadel mit Plastikkopf, etwas platt schleifen, seitlich Schlitze einsägen und Rotorblätter einkleben.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

18

Montag, 20. Januar 2020, 07:26

Rotorkopf aus einer Stecknadel mit Plastikkopf, etwas platt schleifen, seitlich Schlitze einsägen und Rotorblätter einkleben
Genial einfach, einfach genial!
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 83

Realname: Mike

Wohnort: 25421 Pinneberg

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 22. Januar 2020, 22:31

Moin,
sehr interessant!!
Das erste Bild an den Landungsbrücken Hamburg ist ja mal extra stark!!! :ok:

Ich bleibe hier dran! :)
Gruß, Mike


"Ich wollte doch nur ein paar Haie mit einem Läääisäär auf dem Kopf, ist das denn zuviel verlangt ??!!" 8|
(Dr. Evil)

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 23. Januar 2020, 09:10

Das Bild zeigt die Friedrich der Große aus World of Warships.

Das Spiel dient mir quasi als Schummelzettel.

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

21

Freitag, 24. Januar 2020, 10:36

Sagt mal bin ich den Total Bescheuert . ;(






Eigentlich wollte ich ja Den Rumpf der Bismarck umbauen na ja egal jetzt hab ich ihn hald Gezeichnet .

Hier mal im Vergleich zur LIDDER










:saufen:

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 26. Januar 2020, 14:46

Das 3D modell ist nun soweit Fertig gestellt um als abgeschlossen zu Gelten .







Ich mag das Heck .




Details der Aufbauten.




Breitseite



zusätzlich hab ich noch Schnell einen Träger basierend auf dem Rumpf der H klasse gamacht .
















Und wie immer Gilt ich Hoffe es Gefällt euch und Bei Fragen immer Her damit. 8)

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 26. Januar 2020, 14:52




24

Sonntag, 26. Januar 2020, 18:45

Toller Vergleich,Stefan.

So ähnlich sieht das ja bei mir in natura auch aus.
Nur dass ich alles auf Grundlage des Bismarck-Rumpfes baue.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

25

Montag, 27. Januar 2020, 09:25

Moin Moin.
Sieht richtig gut aus. Hatte Mal in dem älteren Buch über Kriegsschiffe den Entwurf der H-Klasse gesehen. Da waren achtern seitlich der Propeller-/Ruderanlage senkrechte Flossen, die vor Treffern wie bei der Bismarck schützen sollten. Gab aber glaube ich ne Version mit klassischen Heck.
Gruß Paul

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

26

Montag, 27. Januar 2020, 17:51

Ich kenne den Entwurf mit den Schutzflossen dies wurden aber nach den Schleppversuchen Verworfen da sie sich zu stark Negativ auf die Manövrierfähigkeit ausgewirkt haben

27

Dienstag, 28. Januar 2020, 05:59

Macht Sinn - also ohne Flossen. Querstrahler gab´s damals ja nicht.

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 28. Januar 2020, 09:13

Querstrahlruder im heutigen Sinne gab es zwar nicht allerdings war der einbauen von zwei hintereinander liegenden Voith Schneider Motoren geplant welche aus und einfahrbar waren.

  • »bachl 123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 524

Realname: Stefan Bachl

Wohnort: Hellmonsödt

  • Nachricht senden

29

Gestern, 21:16

Heute Konnte ich Die Konstruktion Des Schlachtschiffes H abschließen

Somit wird Dieser Baubericht wohl etwas Staubig werden bis zum Druck Beginn .

Ich Hoffe das Bisher Gezeigte Gefällt euch. :ok:


ps Hab mir die Freiheit Genommen einige der Bilder zu Kolorieren.

























pps .Als nächstes Folgt wohl Das World of Warships Community Projekt Schlachtschiff Falkenhyne inklusive diverser Twich Live Konstruktions Streams

Werbung