Sie sind nicht angemeldet.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 075

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Januar 2020, 12:53

Trabant 601 deLuxe in 1:8 von Hachette

Nach der Testphase im Jahre 2018 ist er nun in die Serie gegangen, der Trabant 601 deLuxe.

Hier spalten sicher die Geister die Einen finden den nun gelieferten Wohnanhänger, das "Dübner Ei" aperfekt, Andre hätten den in der Testphase angekündigten Anhänger aus der HP Serie gehabt.
Mir persönlich wäre der Hänger wesentlich typischer, denn gerade zu DDR Zeiten sind Wohnmobile doch recht selten gewesen, einen Anhänger "Klaufix" hatten da schon deutlich mehr.
Eine weitere Möglichkeit wäre da doch der Zeltaufbau auf dem Hänger oder sogar den auf dem Dach des Trabant, dass wäre so richtig kultig gewesen.

Aber okay nun haben wir ihn da so wie er ist und ich werde Euch Ausgabe für Ausgabe hier zeigen.

Beginnen wir mit dem Heft



Wie üblich in diesen Serien finden wir als erstes eine Übersicht der gelieferten Teile mit entsprechender Beschriftung und Bezeichnung.



Danach kommt ebenfalls in gewohnter Qualität die Bauanleitung. Bild für Bild wird Schritt für Schritt erklärt und gezeigt welches Teil mit welchen Schrauben montiert werden soll.



Nun zu den Teilen. Wie immer befinden sich die Teile der Erstausgabe in einem stabilen Blister schön sichtbar aufgereit.



und nun ausgepackt



Laut Beschreibung und der Werbung sollen die Blinker funktionstüchtig sein.
Wie sich dies bei den vorderen, ansich sehr schön gestallteten Blinker realisieren lassen soll ist mir momentan völlig unklar.



Hierzu habe ich auch im Vorfeld mit dem Kundenservice Kontakt aufgenommen und bekam folgende Antwort.

"... Laut unseren Informationen sind die Blinker einschaltbar. Wir fragen hier nochmal
im Detail beim Verlag nach.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. ..."


Na da bin ich aber gespannt ob und wie die vorderen Blinker blinken werden.

Die vordere Stoßstage hat eine kleine hässliche Angussstelle mit Chromeabplatzer, da ich dies bereits bei vielen Vorschaublidern gesehen habe scheint es hier ein allgemeines Problem zu geben.
Mal sehen wie das am Modell zu sehen ist und eventuell ausgebessert werden muss. Ansonsten bleibt ja auch noch die Reklamationsmöglichkeit.



Die Schrauben AP für Plastik und AM für Metall beware ich wieder in diesen kleinen Schraubdöschen aus Acryl auf.
Der kleine Aufkleber von der Tüte hilft beim späteren wiederfinden und sortieren.


2

Sonntag, 19. Januar 2020, 17:45

Ja Marek,

Die Frage wegen den Blinkern stell ich mir auch. Ich habe schon die Vermutung das die Blinker über die Scheinwerfer mit laufen.
Oder das Hachette denkt die im Osten konnten sich vorne keine Blinker leisten. Mach ich halt hinten nur welche rein. :lol:

Wirst du ihn so bauen wie Hachette es vor gibt oder wirst du hier und da ein paar Verbesserungen vor nehmen zwecks Originalität ?
Mfg Max

Beiträge: 253

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Januar 2020, 20:42

Hallo,

das Modell kostet ja im Endeffekt über 1000,-EUR - das geniale daran: Für das Geld bekommt man ja schon einen echten Trabbi in 1:1... :D

Jan

4

Dienstag, 21. Januar 2020, 23:43

Hallo,

das Modell kostet ja im Endeffekt über 1000,-EUR - das geniale daran: Für das Geld bekommt man ja schon einen echten Trabbi in 1:1... :D

Jan


Den Wunsch habe ich mir vor Jahren schon erfüllt. Da brauch ich mir finanziell kein Kopf mehr machen.
Mfg Max

5

Donnerstag, 30. Januar 2020, 14:36

Hallo Marek,

die ich ja vorhin meine ganzen Teile von der Pappe in der Hand hatte, fiel mir ein du hattest doch den Abplatzer an der Stoßstange.
Ich habe noch zwei hier liegen.







Falls du Bedarf hast lass es mich wissen.

MfG Rico

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 075

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. Januar 2020, 20:17

moin Rico,

erstmal danke für Dein Angebot, eventuell komme ich darauf noch zurück.
Ich habe von der Firma Molotow diese Chromestifte zum testen zugesandt bekommen, das will ich jetzt an dieser Stelle mal ausprobieren.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 075

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

7

Freitag, 31. Januar 2020, 20:32

Ausgabe 2

Die 2. Ausgabe enthält die Motorhaube. Klar es soll ein hochwertiges Modell werden mit ordenlich Gewicht usw. aber ehrlich bei einem Trabant, da hätte es mir garnichts ausgemacht wenn die Außenteile aus Kunststoff wären.



Wie üblich sind die Teile der ersten Ausgaben in einem stabilen Blister verpackt, ob das künftig so bleibt oder es nur wieder lose Polybeutel werden, wir werden es sehen.



Die Teile ausgepackt zu Übersicht. Wie beriets geschrieben die Haube ist aus Metall und die Verstrebung aus Kunststoff. Anders herum wäre es irgendwie stimmiger.



Auf der Rückseite der Haube ist die Dämmmatte eigendlich schön angedeutet, nur leider flächig in der glänzenden Außenlackierung überlackiert.



Der anfänglich merkwürdig aussehende Strich oberhalb hat sich durch einen Modellbaukollegenn der hier auch den Trabi baut aufgeklärt,
Es soll den Peilstab zur Tankinhaltsprüfung darstellen. Die Maße stimmen jedenfalls.

Der Messstab war 27,5 cm lang, 9 mm breit und 2,5 mm dick, es gab noch eine ältere Version, diese war ebenfalls 27,5 cm lang allerdings ca. 2 cm breit und ??? dick.



Das Sachsenring Logo auf der Motorhaube ist sehr schön dargestellt. In der Testreihe war dies noch ein Decal was in diesem Maßstab überhaupt nicht ging.



Die Düse für die Wischwaschanlage ist in silber dargestellt und soll die alte Alugussdüse zeigen.
Da diese aber sehr oft sehr schnell kaputt gingen waren bei den meisten Trabanten schwarze Kunststoffdüsen nachgerüstet.
Ich glaube mich zu erinnern das es auch graube Kunststoffdüsen gab. Jedenfalls müssen wir in unsere Modelldüse noch die zwei kleinen Löcher bohren, das sieht dann irgendwie besser aus.


keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 075

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Februar 2020, 14:30

Ausgabe 3

Mit der 3. Ausgabe aus der 1. Lieferung haben wir ein Vorderrad mit Bremstrommel und Radkappe sowie das Lenkrad erhalten.



Wieder oder besser gesagt noch sind die Teile in einem stabilen Blister



und hier ausgepackt



Die Reifen sind sehr gut ausgearbeitet und mit einer sehr schön gemachten Beschriftung versehen.



Mir war garnicht mehr so bewußt, das die "schlauchlos" Beschriftung auf Englisch auf dem Reifen stand?



Auch wenn das Lenkrad aus Metall und sehr glänzend lackiert ist, ist das Emblem relativ gut ausgearbeitet.



Auch sehr schön, die bereits vormontierten farblich abgesetzten Ventile. (für meine Camera zu schwierig ordentlich zu fokussieren)




Verwendete Tags

1:8, Hachette, Trabant

Werbung