Sie sind nicht angemeldet.

31

Montag, 13. Januar 2020, 09:14

Tolle Arbeit, Jan.

Gefällt mir sehr gut!
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

32

Mittwoch, 15. Januar 2020, 08:10

Moin Jan,

Schön, schön, es wird klasse :ok:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

33

Samstag, 18. Januar 2020, 16:44

Hallo Ray, Hallo Bernd,

danke für euer Feedback. Ich habe gemerkt das die Lok noch garnicht komplett fertig war, es fehlten noch die 3 Verstrebungen pro Seite vom Rahmen zum Kessel, die 2 Schilder "ADLER" am Kessel und die 2 kleinen Messingschilder am Rahmen. Aber jetzt ist alles an der Lok komplett. Die Schilder am Kessel habe ich zuerst schwarz lackiert und dann mit Nitroverdünnung und einer dünnen Holzleiste die Buchstaben freigelegt. Das ging erstaunlich gut!



Ich habe heute etwas am Tender weitergebaut, die erste Lackierung ist drauf, jetzt muss ich nochmal spachteln. Wie ich bereits einige Beiträge vorher vermutet habe, wird das wirklich eine Spachtel und Schleiforgie.



Hier hab ich mal die Radaufhängung und die Radsätze für den Tender vorbereitet. An der Lok hat Occre gedrehte Messingachsen spendiert welche bei der Montage der Räder die exakte Spurweite ergeben. Beim Tender bestehen die Achsen aus Rundholz... Naja... :(



Bis zum nächsten mal...
Jan

34

Sonntag, 19. Januar 2020, 07:20

Moin Jan,

War mir gar nicht weiter aufgefallen, das da noch was am Adler gefehlt hat, aber so sieht es nun stimmig aus. :ok:

Du hast ja das Gleis da, da sollte das Anpassen der Räder, an die Spurweite, kein Problem sein, aber ärgerlich finde ich das schon, wenn man das beim Tender anders macht, als an der Lok.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

35

Montag, 20. Januar 2020, 16:56

Hallo Bernd, Hallo an alle Mitleser,

Heute habe ich dem Tender die finale grüne Lackierung im mittleren Bereich verpasst. Aktueller Bauzustand:






Jetzt soll ja lt. Bauanleitung ein umlaufendes Band aus Messing + Querverstrebungen angebracht werden. Zur Veranschaulichung mal ein Bild aus dem Bauplan (Pos. 126+127)



Als ich die Messingstreifen ausgepackt habe hat mich fast der Schlag getroffen. Das die Streifen auch schon am Kessel zu kurz waren und ich am Tender anstückeln muss habe ich mir schon fast gedacht, aber so krumme Profile? Da fragt man sich wo die das Zeug haben fertigen lassen... Geradebiegen ist nicht, das Zeug ist für die Tonne! :motz:
Zum Glück habe ich noch einen 1m Streifen Messingband in 0,3x3mm vom Kessel übrig - da kann ich wenigstens die langen Bänder in einem Stück legen.

Seht selbst...



Bis zum nächsten mal...
Jan

36

Dienstag, 21. Januar 2020, 07:29

Moin Jan,

Mein erster Gedanke eben, ach du Sch...e die hat wohl wer Freihand geschnippelt, aber du hast ja Ersatz und so wird das auch gut werden. :ok:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 21. Januar 2020, 20:49

Hallo zusammen,

heute habe ich den Holzboden im Tender gelegt. In Ermangelung an 5x2mm Lindenholzleisten habe ich auf den Bausatz der Cutty Sark zurückgegriffen und mir dort das Sapelliholz für die Rumpfbeplankung "ausgeliehen". Da war eh viel zu viel im Bausatz dabei. Ich finde es passt ganz gut vom Farbton... Die seitlichen schwarzen Ecken an den Rundungen sind vorgefertigte Teile, hier war auffüttern und spachteln angesagt - da hat nix gepasst, die Teile waren viel zu klein.



So, hier mal ein kleiner Vorgeschmack was in diesem Baubericht in Zukunft noch kommt...
Die passenden Wagen für den Adler!



Bis zum nächsten mal...
Jan

38

Mittwoch, 22. Januar 2020, 08:08

Moin Jan,

Die Beplankung im Tender, sieht 1A aus. :ok: Dann baust du also den kompletten Zug, klasse, da bin ich auch mit dabei, denn das wird ein schöner Hingucker werden. :)


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 26. Januar 2020, 13:03

Hallo zusammen,

hier mal das neuste vom Adler...
Heute habe ich die Messingstreifen im Form gebogen, d.h. ganz exakt habe ich nur die 90° Winkel gefertigt die um den hinteren Bereich des Tenders gehen - de vorderen Radien nur grob hingebogen..
Falls hier potentielle Nachbauer unter euch sind: Es lohnt sich definitiv lange Messingstreifen (0,3x3mm) nachzukaufen um den Rahmen aus einem Stück zu fertigen. Das anstückeln der einzelnen Streifen ist optisch nicht wirklich ansprechend. Das ganze schwarz lackiert sieht dann so aus:




Hier noch die Klappen für den hinteren Bereich des Tenders, Achtung, hier muss gespachtelt werden weil die vorgefertigten Löcher für die Griffe so dicht am Rand angebracht sind das die Hälfte der Bohrung freiliegt.




Die Klappen fertig lackiert.




Bis zum nächsten mal...
Jan

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

40

Montag, 27. Januar 2020, 10:45

So, die letzten Messingdrähte sind gebogen, die letzten Pinselstriche und Klebstoffpunkte sind gesetzt und ich darf Euch den fertigen Tender präsentieren. Ich muss gestehen, die schwarze Umrandung aus den Messingstreifen am Tender hat mich fast ans bauliche und nervliche Limit gebracht - das sieht so einfach aus, ist es aber überhaupt nicht. Man sieht auch einige kleine Macken wo die Streifen aufgeklebt sind, aber ich hab's einfach nicht besser hinbekommen.

Die Verstrebung zwischen den Radsätzen besteht, wie schon bei der Lok, aus Stahldraht - eingeklebt mit Sekundenkleber.

Die Kupplung am Tender habe ich jetzt erstmal lose mit einem 1,5mm Messingstift eingesetzt, d.h. die steht auf den Bildern nicht ganz waagerecht sondern hängt etwas nach unten. In der Bauanleitung geht nämlich nicht eindeutig hervor ob diese geklebt wird oder nicht. Spätestens mit dem Bau des ersten Wagens wird sich aber auch dieses Rätsel lösen.










Bis zum nächsten mal...
Jan

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 28. Januar 2020, 07:34

So, der Adler ist gelandet sagt man, aber da fehlt doch noch was - ein paar Bilder der kompletten Lok.

Am Anfang war der Bausatz, ein paar gelaserte Sperrholzplatten, Holzleisten, Messingätzteile und jede Menge Kleinkram...


...daraus entstand in mühevoller Kleinarbeit und unzähligen Arbeitsstunden "Der Adler" - hier steht er nun in voller Pracht:






Hier noch ein paar Eckdaten:
Baubeginn: 23.09.2019
Fertigstellung: 28.01.2020
LüP: 330mm

Danke an alle aktiven und passiven Mitleser die mich hier im Baubericht begleitet haben!
Jan

42

Dienstag, 28. Januar 2020, 08:45

Moin Jan,

Wirklich sehr, sehr schön geworden, dein Adler, viele schöne, liebevolle Details hast du verbaut und ich denke, das sich die Mühe dafür, absolut gelohnt hat. :ok: :respekt: :dafür:

Nun bin ich auf die Wagons gespannt. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 29. Januar 2020, 15:03

Hallo Bernd, Hallo an alle Mitleser,

@Bernd: Danke für Dein Feedback... beim Stichwort "lohnen" fällt mir noch was ein, denn im 2. Beitrag dieses Threads fragte Brummifreund:


Ich habe diesen Bausatz mal eben gegoogelt und auf Amazon für gut 105€ gefunden. Der Preis ist m. M. n. erstmal abschreckend hoch! Lohnt das?


Ich bin also noch eine Antwort schuldig, und hier ist sie: "Ja, lohnt sich definitiv!"

By the way, ich habe überlegt ob ich diesen Thread für den Bau der Wagen fortführe, habe mich aber doch entschieden einen eigenen Thread dafür zu eröffnen da es ja ein eigener Bausatz ist. Sobald ich anfange werde ich hier noch den Link einfügen.

Grüße...
Jan

44

Dienstag, 4. Februar 2020, 13:39

Herzlichen Glückwunsch Jan,

zu diesem tollen Modell.
Ich persönlich halte von Ocre-Bausätzen nicht
sehr viel, aber Du hast hier wahrlich Meisterhaftes
vollbracht.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

45

Freitag, 7. Februar 2020, 18:43

Danke Ray!

wenn alles klappt kommt morgen auch die Sora Vitrine, natürlich lang genug das auch die noch zu bauenden Wagen mit reinpassen.

Jan

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 9. Februar 2020, 16:29

So, die Sora Vitrine ist eingeflattert - passt auf den mm genau wie bestellt!
Der Aufbau ist unproblematisch und ging zügig.





Damit ist der Baubericht dann jetzt wirklich beendet!
Jan

47

Sonntag, 9. Februar 2020, 19:10

Hallo Jan,

Wie lang ist die Vitrine?
Soweit ich weiß, fertigt Sora nur
bis 1,40 m Länge als einteilige Vitrine.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 9. Februar 2020, 20:42

Hallo Ray,

Die Vitrine ist 1,20m lang.

Jan

49

Montag, 10. Februar 2020, 08:11

Moin Jan,

Die Vitrine gefällt mir und ist schon eine Hausnummer, mit 1,20 Meter, aber darin ist der Zug dann auch gut untergebracht. :thumbsup:
Nur den Schienen würde ich noch ein Schotterbett spendieren, damit die Schwellen nicht so prominent sind und etwas Farbe, damit das Messing verschwindet.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »spaceduck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Realname: Jan

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

50

Montag, 10. Februar 2020, 11:23

Hallo Bernd,

Zitat

Nur den Schienen würde ich noch ein Schotterbett spendieren, damit die Schwellen nicht so prominent sind und etwas Farbe, damit das Messing verschwindet.

Ja, darüber hab ich auch schon nachgedacht, werde ich vermutlich noch machen!

Jan

51

Montag, 10. Februar 2020, 19:05

N'Abend Jan,

Schau dich mal im Baustoffhandel, nach feinem Splitt um, bei dem Maßstab wirst du da bestimmt fündig, noch besser, wenn du ein Schotterwerk in der Nähe hast.
Da du auch ein recht modernes Schienenprofil hast kannst du das rundherum richtig einrosten und nur die Laufflächen, oben in Stahl oder Eisen lackieren.
Und nu guck ichn mir deinen Wagonbau an :grins:

LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Werbung