Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

151

Dienstag, 21. Januar 2020, 10:21

Moin euch beiden,

Ja, das Teil weg lassen war auch mein Gedanke, nur war ich mir dann nicht so sicher, ob der Primärantrieb, später auch hält.
Sieht übrigens klasse aus dein Custombike, gefällt mir gut, vor allem der offene Primärantrieb ist toll gemacht. :ok:

Danke dir, Ray, das einzigste was am Molotowzeug stört ist die Wartezeit, bis man da was anfassen kann, ohne sich gleich alles wieder zu versauen!
Deswegen werde ich auch gleich noch ein Teil Verchromen, damit es weiter gehen kann. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

152

Dienstag, 21. Januar 2020, 20:57

Hallo Bernd,

dein Bike macht ja ordentlich Fortschritte, gefällt mit immer besser.

Hast du den ganzen Primärantrieb verchromt?

Wenn ich mich nicht irre, ist eigentlich nur die Abdeckung verchromt
und der Rest in Alu oder bei manchen Bikes auch in Schwarz "matt".

Das verchromen mit Molotow gefällt mir sehr gut, wie verarbeitest du das und
wie lange dauert es bis es getrocknet ist?

Gruß Boris :wink:

153

Mittwoch, 22. Januar 2020, 06:51

Hallo allerseits,

der sichtbare Primärantrieb wird für den Bau des Harley-Bausatz-Ablegers "Drag Bike" benötigt.
Hier interssehalber ein Foto des von mir vor vielen Jahren aus dem Drag Bag Kit gebauten Modells:
Beste Grüße vom Plastinator

154

Mittwoch, 22. Januar 2020, 07:40

Moin zusammen,

Vielen Dank für deinen positiven Beitrag, Boris, hoffentlich gefällt sie dir auch noch wenn ich mit der Lackierung fertig bin. :grins: Es wird zwar kein Showbike, in dem Sinne, sondern es geht in einen Bereich, den man bei uns „Öffentlichkeitsarbeit“ nennt, ein Sympathieträger für die Allgemeinheit, so zusagen und so passt ein komplett verchromter Primärantrieb, einfach besser in mein Konzept.

Du hast drei Möglichkeiten um mit dem Molotow Chrom zu arbeiten. Die 1. man benutzt einfach die Stifte, die es gibt. Die 2. man macht es mit einem Pinsel, da ist es aber eher tupfen, als streichen, aber das geht auch sehr gut. Die 3. man benutzt es mit der Airbrush, der Vorteil dabei ist, das du keine Vorarbeiten weiter machen musst, keine Grundierung mit glänzend Schwarz wie bei AlcladII Chrom, nur der Untergrund muss Staub und Fettfrei sein.
Mit den Trockenzeiten, das liegt an der Dicke der Chromschicht und auch am Untergrund, meine Erfahrung sagt mir hier: Anfassen, aber nur Vorsichtig nach rund 2 Stunden, mit einem Teil weiter arbeiten nach 6-8 Stunden, aber man muss da wirklich aufpassen das es auch komplett getrocknet ist. Ich mache es mittlerweile so das ich die Teile, über Nacht liegen lasse, wenn ich sie bis zum Mittag verchromt habe.
Ich hoffe das hilft dir schon mal etwas weiter, oder einfach auch mal ausprobieren.

Nun ja, Peter, ist die Frage ob es den Ableger, damals schon gab, aber auch wenn der in Planung war, hätte man auf Bemalungsangaben im Bauplan durchaus verzichten können. Aber egal bei mir ist er drin und gut so. :)

Schönes Bike, hast du da gebaut, Peter! :ok:

So nun aber weiter im Text, gestern habe ich mir zuerst mal alle zu verarbeitenden Teile zurecht gelegt, dabei ist auch schon mal ein kleiner Ausblick auf die kommende Lackierung zu sehen.




Dann war „Hochzeit“ der Motor wurde im Rahmen eingebaut, das braucht natürlich etwas Zeit, bis er fest ist.






Als nächstes war die obere Motorhalterung dran, die wurde versäubert und zunächst nur von innen verchromt.






So das ich sie nach kurzer Antrockenzeit, mit Hilfe einer Pinzette anbringen konnte, danach wurde dann die andere Seite mit dem Pinsel verchromt.






Dann bin ich ein bisschen ins Stocken gekommen, weil ich vergessen hatte das Kupplungsgestänge zu Verchromen.
Das muss nehmlich vor dem Primärantrieb, zwischen Pedal und Getriebe, angebracht werden.






Damit und mit der Lackierung, geht es dann beim nächsten mal weiter,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

155

Mittwoch, 22. Januar 2020, 11:17

Hallo zusammen,

So, nun geht es, mit dem Getriebegestänge weiter, allerdings bin ich hier von den Vorgaben des Bauplans abgewichen. Die dort angegebene Reihenfolge macht den Einbau nur unnötig kompliziert.
Ich habe zuerst die Halteplatte, mit dem Fußschalthebel und dem Ständer, am Rahmen angebracht.




Dann habe ich das Gestänge angebaut und natürlich hat es hier, auf dem runden Teil, noch einen netten Fingertatschen gegeben, :bang: war doch noch etwas früh. Ich bin dann da noch mal mit dem Pinsel drüber gegangen, was ich mir aber hätte sparen können, der Primärantrieb verdeckt das komplett. Den habe ich dann auch gleich als nächstes angebracht, jetzt sieht man nix mehr. :grins: Obwohl das ganz glatt wird, wenn es getrocknet ist.






Wie ihr ja noch wisst, hatte ich vor rund 14 Tagen schon die Fender und die Tanks weiß lackiert und vor einer Woche ging es dann damit auch weiter.
Zuerst habe ich festgelegt wo die nächste Lackierung endet und dann den anderen Bereich komplett abgeklebt.






Nun wurden die freien Bereiche, mit Revell blau glänzend 51 lackiert.






Am letzten Montag, kam dann die dritte Farbe dazu, auch erst mal wieder alles abkleben, was nicht ganz so einfach war, durch die gebogenen und runden Formen der Teile.




Nun kam die dritte Farbe dazu, Revell rot glänzend 31.






Wer jetzt sagt, so was gibt es doch gar nicht :du: stimmt, zumindest nicht bei uns! Auch wenn ich hier kein direktes Vorbild gefunden habe, ist es aber in Amerika durchaus möglich und vielleicht ist es ja mal eine Anregung für die CHP. :grins: Auf jeden Fall bleibt es so und ein paar Sterne kommen dann auch noch dazu.

Aber erst mal lass ich das in Ruhe trocknen und beschäftige mich als nächstes mit dem Öltank, zumindest glaube ich das er es ist.

Bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

156

Mittwoch, 22. Januar 2020, 11:33

Geil, das gefällt mir sehr gut.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

157

Mittwoch, 22. Januar 2020, 12:22

Moin
Die Idee finde ich super, auch die Qualität, man darf ja die Größe nicht vergessen.
Nur eine kleine Sache stört meiner Meinung nach. Die rot weißen Linien hätten längs besser ausgesehen als jetzt quer.

Hier mal ein paar Beispiele:









Gruß Micha

158

Mittwoch, 22. Januar 2020, 14:51

Hallo zusammen,

Danke Markus, freut mich sehr, das dir meine Lackierung gefällt. :five:

Das sind sehr schöne, zivile Bikes, Michael, aber eben zivil! Auch in den Staaten gibt es Vorschriften, das sich ein Einsatzfahrzeug, eindeutig von einem zivilen Fahrzeug unterscheiden muss. Das hat auch nichts mit den Fahrzeugen ziviler Einsatzkräfte zu tun, die anderen Vorschriften unterliegen.
Da mein Bike aber von uniformierten Beamten gefahren wird, tut es das auch mit der Anordnung der Streifen, auch wenn man das in den USA etwas lockerer sieht als bei uns. :grins:
Ich kann mir kaum vorstellen das ein, in den bayrischen Landesfarben, lackiertes Polizeimotorrad, zu Werbezwecken z.B., dann so auch im Einsatz gefahren würde.Obwohl so eine Lackierung schon ein reizvoller Gedanke wäre. :idee:
Aber macht euch da keine Hoffnungen, so etwas wird es von mir, in absehbarer Zeit NICHT geben, wenn ich mit der Harley fertig bin geht es mit den Fliegern weiter, so wie ich das für dieses Jahr geplant habe! :)


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

159

Mittwoch, 22. Januar 2020, 17:43

Ok dann macht das Sinn.
Was ist das denn für eine Einheit? Gibt es da auch ein Foto vom Original? Ich bin ja jetzt neugierig.

160

Mittwoch, 22. Januar 2020, 18:17

Hallo Michael,
Ich glaub das ist die PSU (Police Special Unit) Wetter ;) :lol:
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

161

Mittwoch, 22. Januar 2020, 18:30

N'Abend Michael,

Ich habe das zwar am Anfang auch schon mal geschrieben, aber es ist die CHP = California Highway Patrol, also die Staats und Autobahnpolizei des Bundesstaates Kalifornien, in den USA.

Nein, ein Vorbild gibt es leider auch nicht, eigentlich habe ich für so ein Bike, überhaupt kein Vorbild gefunden, noch nicht mal in Texas! :nixweis:
Das einzigste original Bike das etwas mit Einsatzfahrzeugen zu tun hat, ist der Feuerwehr Chopper, von den Jungs, von Orange County Choppers.
Die Lackierung ist also eine vollkommen fiktive Angelegenheit, die es so geben könnte, aber wohl nicht gibt.

Oder so Rudi, eigentlich eine sehr gute Idee, wenn wie Wetter noch ins englische Übertragen, dann braucht es nur noch entsprechende Decals... NEEEE mach ich ich net, es bleibt bei der CHP-F = Fiktiv! Pasta. :lol:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

162

Donnerstag, 23. Januar 2020, 08:01

Moin allerseits,

Weiter geht es, mit diesem Katastrophen Bausatz, gestern habe ich mir den Öltank, nein richtiger heißt das wohl Ölbehälter, vorgenommen und die Teile vom Spritzling gelöst.




Dann habe ich das schon mal zusammen gebaut, das hier Klebenähte und Senkstellen bearbeitet werden müssen, ist ja schon Standard.
Also alles erst mal gespachtelt und zum aushärten bei Seite gelegt.






Da ja nun auch demnächst der Auspuff an der Reihe ist, wird nun schon mal vorgearbeitet, da der ja auch verchromt werden muss und das Zeit zum trocknen braucht.
Also auch hier die Teile vom Spritzling gelöst und schon mal auf Passung geprüft, das noch Grate und Angüsse entfernt werden müssen ist klar.
Hier als Beispiel, im Bild, nur die Teile vom Krümmer, des ersten Zylinders.




Das einzigste Teil was passgenau ist, war das Endrohr, dafür war es unsauber gespritzt im Inneren. Das habe ich dann kurzer Hand, im einsehbaren Bereich, mit der Maschine und meinem Fräser geglättet.
Sonst wurde an jedem der vier Teile, ein Führungsnippel entfernt um es überhaupt, halbwegs vernünftig zusammen zu bekommen.






So in etwa soll das dann später mal aussehen...




… d.h.: hier braucht es noch sehr viel Arbeit, Ausdauer und Geduld, damit es dann auch wie ein zusammenhängender Auspuff aussieht.
Also werde ich erst mal alle Klebenähte, an den Einzelteilen bearbeiten und dann gucken wie ich das, am besten an der Maschine, ausrichten und verkleben kann.
Wird also ein langer Tag heute und mal sehen wie weit ich damit komme, bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

163

Freitag, 24. Januar 2020, 08:12

Moin allerseits,

Gestern ging es dann erst mal mit dem Öltank weiter, wird wirklich als Tank und nicht als Behälter, bezeichnet. :)
Ich hatte da nehmlich nach gesucht, weil ich wissen wollte ob es da drum herum eine Naht gibt, habe aber leider keine aussagekräftigen Bilder gefunden.

Also erst mal wurde der Öltank rund herum, trocken grob geschliffen, danach dann das gleiche noch mal Nass.






Als nächstes habe ich dann die Klebenähte, an den Einzelteilen, vom Auspuff, geschliffen, hier hat es sich wirklich gelohnt, die meisten Nippel weg zuschneiden und die Teile von Hand aus zurichten, ein verspachteln konnte so erst mal vermieden werden.

So nun aber wieder mal erst etwas zu der beliebten Serie „Pleiten, Pech und Pannen“ :grins: , nach dem ich das dann alles geschliffen hatte sollte der Schleifstaub runter, damit ich mir beim anpassen, nicht das Bike schmutzig mache!
Also mit Reiniger einsprühen, warm Wasser aufdrehen und waschen, ne eben nicht sofort wieder abgedreht, denn ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie sich ein Teil durch den Ausguss verabschiedet hatte :motz: , lacht net!
Sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen, also den Siphon abschrauben, haben nur eins gebracht, mein Schrank unter der Spüle ist nun wieder richtig sauber. :abhau:
Ausgerechnet war es auch noch das zweite Teil, direkt hinter dem vorderen Krümmer, hier als Vergrößerung ins Bild rein geflickt.




Zum Glück habe ich die Chromspritzlinge doppelt, also hier die Teile abgemacht, entchromt, gesäubert, zusammen geklebt und geschliffen, nur hat das halt auch wieder etwas aufgehalten. :cracy:

Nachdem ich dann damit soweit war, habe ich angefangen den Auspuff, am Bike anzupassen. Aber im Gegensatz zum Bauplan, habe ich mit dem Endrohr angefangen, dann kam die Abzweigung zum hinteren Zylinder dran und danach dann besagtes Teil zum vorderen Krümmer.






Nun wurde der Krümmer für den hinteren Zylinder eingebaut und eins ist schon mal klar, passgenau, roter Pfeil, ist was anderes. Da muss ich mir noch was einfallen lassen. :idee:




Nachdem ich dann soweit war, habe ich diese Teile auch schon miteinander verklebt, so lässt sich das noch gut abnehmen und auch wieder einbauen.

Zum Schluss dann noch den vorderen Krümmer eingebaut, allerdings wurde der hier noch nicht verklebt.




Denn so bekomme ich den kompletten Auspuff nicht mehr ab, ein verdrehen geht leider auch nicht. Da das Teil, hinter dem vorderen Krümmer, an einer Nut, fest am Rahme aufliegt, blauer Pfeil. Entweder ich lebe dann hier mit der sichtbaren Klebenaht, roter Pfeil, oder ich versuche es erst mal mit Plan B, so ähnlich wie ich das auch schon oft bei meinen Truck gemacht habe, mit einer Muffe, nur all zu viel Spielraum dafür, habe ich nicht.




Das werde ich dann heute mal ausprobieren, ob es geht und einigermaßen aussieht, bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

164

Freitag, 24. Januar 2020, 08:49

Moin
So sieht das Originalteil aus:



Also da ist eine Naht drumherum.

165

Freitag, 24. Januar 2020, 08:54

Wohl dem, der sich zu helfen und zu improvisieren weiß!

Tja, es gibt nicht nur Socken schluckende Waschmaschinen,
sondern auch Auspuffteile verzehrende Abflüsse und Siphons... :abhau:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

166

Freitag, 24. Januar 2020, 09:07

Hallo zusammen,

Danke für das Bild, Michael, genau das hatte ich gesucht, nur wird das genauso kaum machbar sein, das wäre mit viel Aufwand verbunden, aber andeuten kann ich es trotzdem, da muss ich nur einen etwas dickeren Gießast ziehen.


Jo Ray und meistens fällt mir auch eine Lösung ein. :grins:

Zum Glück hat der Ausguss nicht auch noch gierig geschlürft, mit anschließendem, zufriedenen Rülpser, oder so. :lol:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 231

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

167

Freitag, 24. Januar 2020, 19:33

Hallo Bernd,

hier gehts ja richtig ab... :ok:

Das sieht alles richtig klasse aus, was Du da wieder raus holst aus dem Bausatz. Bin tief beeindruckt.
Gefällt mir sehr gut.
Hab auch interessiert gelesen wie Du das mit dem Chrom machst. Hab gleich mal nach dem Molotow gegoogelt. Jetzt muss ich noch fragen, ist dass das Molotow: Liquid Chrome Refill? Hab da sonst nix gefunden. Der preis gegenüber dem Alclad II ist ja ordentlich. Wenn das allerdings " so einfach " ist wie von Dir geschrieben und man sich die schwarze Grundierung spart, lohnts ja eigentlich 8o
Vielleicht nicht von den Kosten aber senkt den Aufwand und erhöht das Erfolgserlebnis ^^

Freu mich drauf, wies weiter geht.

LG Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

168

Samstag, 25. Januar 2020, 08:29

Moin allerseits,

Danke dir, Patrick und ich versuche halt, das beste aus diesem Bausatz zu machen, was aber leider nicht immer so ganz einfach ist. :cracy:
Ja genau diese Nachfüllflasche ist es, dient eigentlich dazu, die Stifte wieder aufzufüllen und irgendwann hat es mal wer mit der Airbrush versucht und das Ergebnis ist wirklich überzeugend gewesen.
Gut, ich gebe zu, das es nicht ganz preisgünstig ist, mit rund €21,- + Versand, aber es macht das neu Verchromen doch einfacher, als mit Alclad und Zeit zum trocknen braucht beides. Auch ist es ganz schön ergiebig, mit der Flasche die ich hier habe, wurden auch alle Chromteile am „Dicken“ gemacht und das waren nicht gerade wenig und für das Bike wird es auch noch reichen.

Ok, nun aber erst mal weiter mit dem Auspuff, meine Idee, die Klebenaht am Krümmer zum Rohr hin, mit einer Muffe zu verblenden funktioniert so und wenn man das von unten offen lässt passt es auch durch den Rahmen.




Allerdings nicht mit dem weißen Teil, das muss eine andere Kunststoffsorte sein, den sie klebt nicht, das habe ich dann durch ein durchsichtiges Stück, von einem anderen Strohhalm ersetzt, der auch kleb bar war.
Die anderen Nähte habe ich dann mit flüssigem GAP aufgefüllt, nur das braucht Zeit, bis es hart ist und ich es schleifen kann.




Dann habe ich mir einen etwas dickeren Gussast gezogen, für die Naht am Öltank.




Das wurde dann, an einer Stelle angeklebt, etwas warten bis es fest ist und nun um den Öltank rum weiter verklebt.






Nun habe ich mir erst mal eine kräftige Kopfnuss verpasst :abhau: und habe Sternchen gezählt, sowie sortiert. :grins:




Bin aber noch nicht wirklich sicher ob die Größen, welche ich brauche, auch reichen werden, aber gut dazu dann beim nächsten mal mehr.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

169

Samstag, 25. Januar 2020, 09:48

Der Öltank ist perfekt!!!

170

Samstag, 25. Januar 2020, 11:39

Schöne Fortschritte, Bernd!
Beste Grüße vom Plastinator

171

Sonntag, 26. Januar 2020, 07:51

Moin zusammen,

Danke Jungs, freut mich wenn es euch gefällt. :five:

Gestern hieß es dann, „weißt du wie viel Sternlein....“, da ich ja noch darauf warten muss dass das GAP am Auspuff hart wird, habe ich mit den Sternen für die Fender angefangen. Auch weiß ich jetzt nicht, ob sich hier noch jemand an meinen leicht sentimental, patriotischen Prostar erinnert, ist ja auch schon ein paar Jahre her :grins: da hatte ich das mit den Sterne auch so gemacht.
Also hier noch mal die Erklärung dazu, zuerst habe ich mir, mit CorelDraw, einen Ur-Stern gezeichnet, den kann man dann in jede beliebige Größe verändern, vergrößern oder verkleinern, ganz egal und dann muss man ihn nur noch vervielfältigen.






Das habe ich dann auf ein Reststück Decalfolie gedruckt, wichtig ist nun, das man die Sterne NICHT mit Klarlack versiegelt, wie man das sonst mit Decals macht.




Nun noch die Sterne, nach Größe sortiert, mit der Schere abschneiden und man kann loslegen. Dann wird der Stern, mit einem Skalpell ausgeschnitten, aber es wird nur die Decalfolie geschnitten, ohne dabei auch das Trägerpapier zu zerschneiden und dann ab ins Wasserbad damit.






Die Druckerfarbe löst sich nun im Wasserbad, nach ein paar Minuten, vollständig auf, nun raus nehmen und die Reste um den Stern abstreifen.




Vorher hatte ich schon den „Police-Schriftzug“ vom Bausatz, am vorderen Fender angebracht und nun kam der erste Stern dazu.
Dann können nach und nach auch die anderen Sterne angebracht werden.






Das ganze dauert natürlich, so seine Zeit, aber bis zum Abend hatte ich dann alle Sterne am vorderen Fender angebracht.

rechts


vorne


links


hinten



Das Zierelement ist nur drauf gesteckt, das muss noch bearbeitet und neu verchromt werden. Bevor nun Klarlack zum versiegeln drauf kommt, wird das noch mal vorsichtig gewaschen und getrocknet, aber erst wenn auch der hintere Fender und die Tanks fertig sind. Aber das ist dann die Aufgabe für heute, bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

172

Sonntag, 26. Januar 2020, 08:27

Das sieht schon echt gut aus!!

173

Sonntag, 26. Januar 2020, 12:09

Hallo Bernd das wird ein ganz besonderes Einzelstück in deiner Farbwariante und trägt dann ganz klar deine Handschrift. Ich freu mich schon drauf das Bike in Wettringer live zu sehen.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

174

Sonntag, 26. Januar 2020, 15:22

Hallo Bernd,

ehrlich gesagt, war ich ein zunächst wenig enttäuscht über Deine besondere Farbgebung.
Jetzt in der finalen Umsetzung freunde ich mich aber allmählich sowohl mit den Stripes als
auch mit den Stars an. Denn Du machst das prima!
Beste Grüße vom Plastinator

175

Sonntag, 26. Januar 2020, 18:32

Ja Bernd,

wirklich klasse umgesetzt Deine Lackierung.
Könnte ich glatt meinem 1:4 Helm (bisher uni schwarz lackiert) verpassen.
Dann passt er bestens zu meiner Easy-Rider-Harley.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

176

Sonntag, 26. Januar 2020, 19:03

Hallo Bernd,

die Machart der Sterne und Umsetzung muss ich mir merken. :ok:


Jetzt im Gesamten sieht das richtig gut aus, ich war mir den Querstreifen auch erst etwas skeptisch.

Ich war heute in Neckarsulm im Zweiradmuseum (liegt bei mir um die Ecke) und habe mir da einige Harleys
für mein eigenes Projekt angesehen (dein Baubericht gab mir den Anstoß dafür). Unter anderem habe
ich mir den Übergang vom vorderen Krümmer zum Auspuff genauer angesehen. Du könntest die Muffe nach hinten
zum Auspuff etwas verjüngen und insgesamt etwa flacher schleifen, dann kommt es dem Original sehr nahe.

Gruß Boris :wink:

177

Montag, 27. Januar 2020, 07:55

Moin allerseits,

Erst mal vielen Dank, für eure lobenden Beiträge und es freut mich das ich dann doch mit meiner Art der Lackierung überzeugen konnte. :five:

Bis dahin ist ja zum Glück noch etwas Zeit, Rudi, das neu Verchromen hält schon auf, ich werde das mal zusammenfassen diese Woche und alles in einem Durchgang machen.

Ich habe noch ein paar Sterne übrig, Ray, falls du die haben willst schreib mir einfach :grins: oder falls du Corel Draw hast, kann ich dir auch die Druckdatei schicken, dann kannst du die Größe, der Sterne, selber festlegen.

Freut mich wenn du dir, bei mir, etwas abguckst, das Angebot, mit der Druckdatei, gilt auch für dich, Boris, vorausgesetzt das du Corel Draw hast.
Diese weiße Muffe, auf dem Bild, ist ja nicht eingebaut worden, klebte ja nicht und die andere ist noch etwas dünner, aber da noch etwas schleifen an der Kante ist vorgesehen und falls du ein Bild, vom Auspuff gemacht hast, auf dem man das erkennen kann, kannst du es gerne hier rein stellen.

Weiter geht es hier aber erst heute Abend, ich bin gestern nicht so weit gekommen, wie es geplant war. Gestern Mittag hatte mich ein Freund um Hilfe gebeten und so ist dann hier auch nichts groß geschehen.
Also bis heute Abend dann,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

178

Montag, 27. Januar 2020, 13:01

Hallo Bernd,


hier das original Bild:




ich hoffe man kann erkennen was ich meinte.

Eine Frage habe ich noch: Das Molotow Chrom sprühst du das unverdünnt auf?

Gruß Boris :wink:

179

Montag, 27. Januar 2020, 13:14

Mahlzeit allerseits,


Danke für das Bild, Boris, ja kann man gut erkennen und so hatte ich mir das auch vorgestellt, prima, das Ergebnis gibt es dann bei mir Morgen, heute sind noch Sterne dran. :grins:
Ja auf jeden Fall unverdünnt, so wie es aus den Stiften oder der Nachfüllflasche kommt, hab auch keine Ahnung, wie die Chromfarbe auf einen Verdünner reagiert, das habe ich noch nie ausprobiert.


Nun zum Sternengewimmel, mit dem ich gestern angefangen hatte, aber erst heute fertig machen konnte.
Angefangen habe ich mit den unteren beiden kleinen Sternen, darüber dann ein großer.




Das wurde dann mit den mittelgroßen Sternen ausgefüllt, dazu kamen dann noch die Sterne auf beiden Seiten und fertig sieht das nun so aus und oben am Ende vom Blau, auch noch mal ein großer Stern.








Dann habe ich die beiden CHP-Wappen, auf den Tanks angebracht und mir schon mal ein paar Sterne für die Tanks zurecht gelegt.






Die Sterne müssen nun nur noch geschnitten werden :cracy: und dann kann es losgehen mit dem Anbringen derselben.
Also auf geht’s und bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

180

Montag, 27. Januar 2020, 14:16

Moin Bernd

wie schon an anderer Stelle erwähnt muß ich mal öfter über den Zaun schauen .

Habe mir gerade mal genüsslich den BB reingezogen . Man man was für ein aufwand aber absolut Klasse . Bin schwer beeindruckt :thumbsup:
Irres Teil .

Bei den Sternen bräuchte ich mal ne Info . Hast du sie weiß gedruckt oder wie . Die Folie ist doch an sich durchsichtig :nixweis:
Hatte mir bei meiner H auch überlegt einen weißen Schriftzug zu drucken aber ich dacht mir bei schwarz , gelb , rot und blauer Farbpatronen geht das nicht. Oder ?(

Heiko

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

oldisegler

Legende: Administratoren, Moderatoren

Werbung