Sie sind nicht angemeldet.

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Dezember 2019, 10:21

Willys Jeep in 1:9 - Teile aus dem 3D Drucker

Nach längerer Abstinenz vom Modellbau habe ich jetzt wieder mal Zeit und Lust etwas zu bauen . In den letzten 3 Jahren habe ich mich ziemlich intensiv mit 3 D Druck beschäftigt und will jetzt mal ein komplettes Fahrzeug drucken und bauen.

Auf der Webseite von cults3d gibt es einen Willys Jeep in 1:9 - den Bau dieses Modells möchte ich Euch hier mal zeigen.

Wie üblich geht es mit dem Rahmen und dem Fahrgestell los.

Druckzeit für diese Teile in 0.1mm Schichtstärke war ca. 13 bis 14 h . Die Teile kommen in recht guter Qualität aus dem Drucker und passen auch bis jetzt perfekt.



Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Dezember 2019, 14:01

Nach weiteren 6 h Druckzeit sind die Blattfedern und die Dämpfer fertig geworden und eingebaut .



Die Länge des Fahrzeugrahmens ist ca. 340 mm .
Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Dezember 2019, 10:04

Achsen und Getriebe gedruckt und eingebaut.

Für den Maßstab ist die Detaillierung natürlich in keinster Weise mit einem Plastik Großserienmodell vergleichbar.

Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Dezember 2019, 15:45

10 Reifenhälften und 5 Felgen sind nach insgesamt ca. 30 h Druckzeit heute fertig geworden. Aktuell läuft der Druck der Motorteile .

Markus

5

Donnerstag, 2. Januar 2020, 11:22

Moin Markus

sieht echt beeindruckend aus die ersten Teile. Die Druckqualität scheint auch sehr sauber zu sein was man so erkennen kann. bleib auf jedenfall dran :ok:

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Januar 2020, 15:32

An der Karosserie fällt die meiste Schleif- und Spachtelarbeit an - deshalb habe ich die mal vorgezogen.
Es gibt die Option die Karosserie in einem Teil oder in 2 Teilen zu drucken.
In einem Teil ist es sehr schwierig eine Ausrichtung auf dem Druckbett zu finden die ein gutes Ergebnis erwarten lässt.

Ich habee mich deshalb entschieden die geteilte Version zu verwenden.






Die Teile passen perfekt und ich habe sie mit Sekundenkleber und Backpulver verklebt.





Die vordere Hälfte kann waagerecht gedruckt werden was zu recht annehmbaren Oberflächen führt.
Das hintere Teil habe ich auf dem Heck stehend gedruckt - wegen der runden Form der Radkästen ist das so am besten.
Leider sind da durch die Oberseiten der Radkästen und der Boden nicht so toll geworden.




Statt jetzt alles zu spachteln und zu schleifen habe ich mich dazu entschieden 0,2mm Plastikplatten aufzukleben - die 0,2 mm fallen nicht weiter auf und es ergeben sich dadurch perfekte glatte Oberflächen.

Markus

7

Donnerstag, 2. Januar 2020, 18:59

Schon erstaunlich, was die Technik so alles hergibt :thumbup:

Sieht echt gut aus, ich bleib neugierig dabei und lass mich überraschen was bei rauskommt :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Januar 2020, 11:09

Freut mich das es ein paar interessierte Mitleser gibt !

Weiter gehts mit dem Motor.

Hier die gedruckten Einzelteile





Zuerst habe ich nur die Hauptteile des Motorblocks zusammengeklebt - die Anbauteile kommen später.




Zylinderkopfschrauben aus Plastik (Meng) ergänzt.

Markus

9

Freitag, 3. Januar 2020, 18:38

Hallo :wink:

interresantes Projekt bin gespnnt wie es weiter geht :D

Paddy
Diese Modelle habe ich schon gebaut :ok:

Paddybilt :wink:

Beiträge: 95

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Januar 2020, 12:06

Hallo Markus
Klasse Baubericht, alle Teile hast du aus dem Web? Oder auch selbst Konstruiert?
Sieht auf jeden Fall klasse aus. :ok:
Ich bleibe dran und bin auf die weiteren Schritte gespannt.
Welchen Drucker und welches Filament benutzt du?

Viele Grüße
Christian

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Januar 2020, 00:28


Klasse Baubericht, alle Teile hast du aus dem Web? Oder auch selbst Konstruiert?

Die Teile findet man auf der Webseite von cults3d

https://cults3d.com/en/3d-model/various/test-frizinko


Der komplette Teilesatz ( STL Files) kostet 16,80 € . Den Betrag finde ich bei dem Umfang und der Qualität der Teile angemessen .




Welchen Drucker und welches Filament benutzt du?



Die Teile sind auf einem CR-10 mit 0.1 mm Schichtdicke gedruckt.

Normalerweise benutze ich nur Filament von "Das Filament" . Die meisten Teile vom Jeep sind aber mit einem hellblauen Filament von HobbyKing gedruckt - das gab es letztens für ca. 12.-€ pro Kilo. Das Filamnet ist nicht schlecht und für den Preis war es ein Schnäppchen. Einige Teile vom Jeep ( hellgrau) sind mit meinen "Standard Filament" von "Das Filament" gedruckt.

Am Wochenende werde ich am Jeep weiterbauen und hier berichten.
Markus

  • »Doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Realname: Markus Dörr

Wohnort: Neunkirchen / Saar

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Januar 2020, 16:13

Habe heute mal Zeit gehabt dem Motor zu lackieren , erst mal Oliv Drab über alles.
Jetzt kommen dann noch ein Paar Details in Schwarz und Metallfarbe dran.
Bilder dazu folgen demnächst.





Markus

Werbung