Sie sind nicht angemeldet.

  • »isogrifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Realname: Andreas

Wohnort: Nahe Leonberg bei Stuttgart

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 18:29

Chitty Chitty Bang Bang

Bausatzvorstellung: Chitty Chitty Bang Bang





Modell: Chitty Chitty Bang Bang
Hersteller: Midori
Modellnr.: 1200-3
Masstab: 1:24
Teile: 157
Spritzlinge: 5
Preis: getauscht - es gibt quasi kein Angebot
Herstellungsjahr: 1968
Verfügbarkeit: kannste vergessen. Das Modell ist extrem selten und wurde nur 1968 produziert. Auch im Netz ist nur wenig zu finden.
Besonderheiten: Ausklappbare Flügel, Elektromotor, lithographierte Motorhaube aus Blech


Die Bauanleitung mit einem charmanten Schreibfehler:
Motorhaube und Chromteile. Die Motorhaube besteht aus EINEM massiven verchromten Teil. Darüber wird eine sehr schön lithographierte Blechhaube gezogen. Aufwändige Bemalung kann man sich sparen..
Der schwarze Gießast mit Bodenplatte und Kotflügeln:
Der rote Gießast mit Sitzen, Felgen, den Flügeln und der Vorderachse
Der leider aufgelöste braune Gießast mit der Karosserie und den Halterungen für die klappbaren Flügel:
Messingfarbene Teile (kommen hier chromartig rüber, sind aber tatsächlich in einem Messington):
Reifen und Motorhaubengurt aus Gummi:
Klarsichtteile:
Die Teile für den Elektromotor (vorgelötet!) und den Antrieb sowie die Feder für die Flügel:
Und der Kühlergrill aus Metallgitter:
Und hier die beiden mir bekannten Chitty-Bausätze von Aurora und Midori. Sollte jemand noch einen Chitty Chitty Bang Bang BAUSATZ (nicht Fertigmodell) kennen, der auf diesem Bild nicht zu sehen ist - ich bin für jeden Tipp dankbar....



Fazit: Einerseits wegen der Elektromotorisierung ein etwas vereinfachter Bausatz. Andere Dinge wie die klappbaren Flügel, die litographierte Motorhaube und das Kühlergitter aus Metallgewebe sind der Hammer. Insgesamt ein sehr interessanter und gut gemachter Bausatz. Der Aurora-Kit ist etwas detaillierter und hat die originalen Propeller auf den Flügeln, dafür aber keine beweglichen Teile.

Zum Baubericht: Wird garantiert nicht folgen.

Zur Bildergalerie: Wird ebenso sicher nicht folgen.

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 08:34

Suuuuuper Bausatz - tolle Original Vorlage . Danke für die Vorstellung! Ich würde den ohne mit der Wimper zu zucken bauen.

  • »isogrifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Realname: Andreas

Wohnort: Nahe Leonberg bei Stuttgart

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 13:32

Hallo Dominik,
ja, ich gebe zu, solche Bausätze reizen zum Bauen.
Aber es gibt noch sooooo viele andere Kits im Regal, die nicht so selten und auch toll sind.
Daher dürfte der hier seiner weiteren Zeit in meiner Sammlung recht gelassen entgegen sehen.
Schön, dass dir die Vorstellung gefellan hat.

Gruß, Andi

4

Montag, 13. Januar 2020, 19:47

Das ist ja ein Wahnsinnsteil - und war mir total unbekannt.
Und wie man sieht, schon 1968 hatte man es verstanden gute Bausätze herzustellen.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

  • »isogrifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Realname: Andreas

Wohnort: Nahe Leonberg bei Stuttgart

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Januar 2020, 14:23

Hallo Thomas,
ja mir ging es genauso.
Bis ich vor ein paar Jahren mal bei einem befreundeten Modellbauer, der schon sehr viel länger sammelt als ich zu Besuch war, habe ich ebenfalls absolut nichts von diesem Modell gewusst.
Danach habe ich danach gegoogelt und bis auf eine Auktionsseite (ich glaube es war Vectis) ebenfalls gar nichts finden können.
Geschickter Weise hatte ich ein Modell, das er wollte. So konnte ich diesen Bausatz ertauschen.
Bis auf die Bilder auf der Vectis-Seite ist das der Einzige, den ich je gesehen habe.
Wahrscheinlich ist er - genau so wie das etwas häufiger zu sehende Aurora Chitty - so selten, weil beide nur 1968 produziert wurden und es nie eine Wiederauflage gab.
Ich vermute mal aus Lizenzgründen.
Danke für dein Interesse.
Gruß, Andi

6

Dienstag, 14. Januar 2020, 21:54

Hallo Andi :wink: ,

sehr schöne Bausatzvorstellung :ok:

Wenn Du ihn schon nicht bauen willst und natürlich alle hier ihn fertig sehen wollen, hier dazu ein Foto :thumbup.

So könnte er aussehen ;)

Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

7

Dienstag, 14. Januar 2020, 21:56

Hier noch ein schöner Link dazu, allerdings französisch und Aurora

Chitty Chitty Bang Bang
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

  • »isogrifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Realname: Andreas

Wohnort: Nahe Leonberg bei Stuttgart

  • Nachricht senden

8

Gestern, 14:35

Hallo Michi
und danke für das Bild und den Link.
Das Bild ist auch das Chitty von Aurora.
Dem Midori fehlen die senkrechten Propeller an den Flügeln
und der Heckpropeller.
Bislang habe ich auch nur ein Aurora-Chitty gebaut gesehen.
Allerdings nicht so schön wie dieses hier.
Gruß, Andi

Ähnliche Themen

Werbung