Sie sind nicht angemeldet.

91

Freitag, 10. Januar 2020, 08:23

Moin zusammen,

Stimmt, Markus und sie sind besser als meine anderen kleinen Sägeblätter, obwohl die länger sind, aber gerade für solche kleinen Arbeiten sind sie absolut topp.
Im Prinzip ist es egal mit was du abrutschst, Messer, Graviernadel usw. die Arbeit hat man dann immer, hoffe aber das du bald an deiner BV weiter machen kannst. :ok:

Gestern ist allerdings nicht viel bei mir passiert, zuerst habe ich die Tanks in Alu lackiert und nach dem trocknen schon gesehen, das ich da an der Unterseite noch mal ran muss.






Und der Ärger, über den Teileversatz geht weiter, ich habe dann die vier Hälften für die Vorderradgabel zusammen geklebt.
Nach dem das fest war, sieht man, auf den nächsten Bildern, schon gut was ich meine.






Hier noch mal vergrößert.




Das habe ich dann erst mal trocken verschliffen.




Dann hat es geklingelt und die Post hat mir, meine neuen Ohrstöpsel, für die kommende Fahrradsaison gebracht, meine alten von Hama, haben letztes Jahr leider den Dienst quittiert. Diesmal also komplett ohne Kabel. :grins:






Das hieß nun, das sich die Lust zum weiter machen, bei mir in Wohlgefallen auf gelöst hatte, denn die neuen Stöpsel mussten erst ausgiebig getestet werden. :grins:
Also Klangqualität, Sprachausgabe und Tragekomfort und ich bin mit allem sehr zufrieden, jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen und ich bin wieder „on Tour“...

Für heute mache ich dann auch mal eine Pause am Bike, ich muss mal meine gesamte Musik im Handy überarbeiten und neu organisieren, bis bald dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 214

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

92

Freitag, 10. Januar 2020, 21:11

Hallo Bernd,

der Tankumbau sieht doch sehr gut aus. Find ich richtig klasse.

Das mit der Gabel geht doch sicher nach dem Besuch des Postboten wesentlich leichter von der Hand :)
Stöpsel rein, gute Musik an und los gehts... Drück Dir die Daumen mit dem Wetter. Den Prognosen nach gibts ja keinen richtigen Winter mit viel Frost und Schnee, insofern stehen die Chancen doch eigentlich gut...

Viele Grüße

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

93

Samstag, 11. Januar 2020, 10:18

Moin allerseits,

Danke Patrick, aber die Stöpsel habe ich mir wirklich nur für draußen, zum Fahrrad fahren gekauft. Zuhause, beim basteln will ich nix in den Ohren haben, da hab ich eh schon genug um die Ohren. :lol:
Wohl wahr mit den Prognosen, aber wie es wirklich wird, also ohne Regen usw., weiß ja noch keiner.

Gestern habe ich dann, die Tanks und Teile für die Gabel verschliffen, nicht auf dem Bild sind drei Teile für die Bremstrommel.




Heute Morgen erst mal die Tanks und ein Teil der Bremstrommel, mit Alu lackiert. Wenn bei den Tanks alles klar ist, noch sind sie nicht trocken, kann ich sie morgen weiß lackieren.




Anschließend wurden die Gabelteile und zwei Teile der Bremstrommel, neu verchromt, wobei die Teleskopteile, wenn sie richtig trocken sind, noch mal von oben verchromt werden.




Das war es erst mal wieder, muss mir dann überlegen wie es mit der Lackierung, vom Primärantrieb und der Hinterradschwinge, weiter geht.
Bis die Tage dann,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

94

Samstag, 11. Januar 2020, 12:38

Grias di Bernd,
Ergibt das Lackieren, zuerst mit Silber und anschließend mit Weiß, einen besonderen Effekt ?
LG
Norbert

95

Samstag, 11. Januar 2020, 13:12

Servus Norbert,

Nein eigentlich nicht, nur das Weiß besser deckt, auf Silber, Eisen oder Alu und wenn du noch eine Trennschicht, dazwischen legst, z.B. Haarlack, so kannst du noch schöne Lackabplatzer machen, als Beispiel hier mal mein Paystar 5000. Nur etwas runter scrollen. :grins:
Wobei das Bike ja nicht gealtert wird, hier geht es einfach nur um die Deckkraft vom Weiß.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

96

Sonntag, 12. Januar 2020, 08:34

Moin zusammen,

Für Gestern hatte ich ja nun die Hinterradschwinge, auf meiner Agenda und das es hier viel zu entgraten gibt, war mir auch klar. Das bräuchte ich hier eigentlich gar nicht mehr weiter erwähnen, denn das zieht sich ja wie ein roter Faden, durch den gesamten Bausatz. ;(




Aber es ist ein schönes Intro, für das was nun alles folgte! Ritzel und Kette bilden hier ja eine Einheit, aber selbst aus der Entfernung betrachtet, sieht die Kette, eher wie ein Riemen aus. 8|






Aber wenn man das aus der Nähe beguckt, sieht man was da wirklich los ist.






Total ausgelutscht die Formen, ok mit etwas schleifen könnte es noch hingehen, muss ich so wieso machen, wegen den Graten, aber das geht halt auch mehr schlecht als recht. ;)

Aber den Vogel, hat dann gestern Nachmittag, der Hinterradbolzen abgeschossen, mein erster Gedanke war, als ich den so vor mir liegen hatte: „Ach du Schei...e, wie sieht der dann aus!"




Aber auch dieses Gefühl, das da noch mehr nicht stimmt, hat sich ganz von selbst wieder gemeldet. Nach all den Jahren, wo ich hier Modelle zusammen zimmere hat man ja wieder diesen Blick bekommen, der einem sagt, ob ein Teil passt oder nicht.

Und hier passt einfach gar nichts zusammen, der Radbolzen hat einen Ø von 3,37mm, das Loch in der Bremstrommel Ø von 3,15mm, aber das Wichtigste, das Loch in der Felge hat einen Ø von 3,07mm. :motz: hier noch mal im Bild.




Das ich hier nicht mit dem Fräser ran gehe, um das aufzubohren dürfte klar sein, zumal die Felgen ja auch erst neu verchromt wurden.
Zum Glück, habe ich ein kleines aber gut sortiertes Lager an Rundstäben, ich werde mit hier also einen neuen Bolzen, aus einem 3mm Rundstab anfertigen. Nur wer hat sowas auch gleich zur Hand?

Interessanter weise hat der Radbolzen, den gleichen Durchmesser, wie der Bolzen, der die Schwingenteile verbindet.






Hier liegt der Fehler für mich ganz klar im Formenbau und ziert den Bausatz wohl schon seit 1969! Für mich ist das allerdings ein absolutes No Go, denn so etwas sollte in einem Bausatz dieser Preisklasse, gar nicht erst vorkommen!

Nun wisst ihr aber, wie ich den heutigen Nachmittag verbringen werde, schleifen bis die Finger krumm sind und anfangen zu glühen. :grins:

Dann bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

97

Sonntag, 12. Januar 2020, 11:18

Grias Di Bernd,
Wie schon gesagt, eine echte Herausforderung. Sieht nicht wie ein Bolzen aus, eher wie ein Stück Gussast.

Mit dem Bausatz kannst dein Agressionsmanagement austesten. :trost: :trost:
LG
Norbert

98

Sonntag, 12. Januar 2020, 13:06

Hallo Bernd,

was hast Du verbrochen, dass Dir derart mitgespielt wird...?
Am Ende wird man von alldem aber nicht mehr viel sehen, weil der Meister Hand an gelegt hat.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

99

Sonntag, 12. Januar 2020, 13:27

Kannst du nicht als Bolzen einen 3mm Messing-Stab nehmen? Ich denke mal das würde besser gehen als irgendwas aus Kunstoff anzupassen.
Das Problem mit dem Tank ist kein Anfängerfehler! Das ist mit auch schon in echt passiert, da der Motor eben weit in den Tank hineinragt. Aber du hast das ja super gelöst.

100

Sonntag, 12. Januar 2020, 13:29

Naja, von so einem missratenem Bölzerchen wirst Du Dich ja nicht unterkriegen lassen :D

Aber die Kette sieht schon...hmmm, wie ist das Wort?...eigenartig...extravagant... :idee: beschissen aus :abhau:

Ach, Du machst das schon :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

101

Montag, 13. Januar 2020, 09:33

Moin zusammen,

Vielen Dank für eure Beiträge, auch immer wieder Motivation zum weiter machen. :five: Den habe ich schon lange ausgetestet, Norbert, sonst hätte ich hier schon längst das Handtuch geschmissen. :roll:

Eigentlich nix, Ray, aber wie eine Strafarbeit kommt mir das schon vor, aber Meister, das sind hier andere, in diesem Bereich, da zähle ich mich nicht zu. Ich hoffe nur das am Ende auch was ansehnliches bei raus kommt, zu dem man dann auch Bike sagen kann. :)

Danke Michael, ich denke auch, das es so mit den Tanks in Ordnung ist. An Messing hatte ich auch erst gedacht, nur leider habe ich das in der Stärke nicht da, weil ich das sonst nicht brauche, aber ein 3mm Rundstab wird das auch gut erfüllen, den muss ich auch nur passend zuschneiden.

Bescheiden ist das Wort, Marc, bescheiden, aber beschissen trifft es besser. :lol:

Mit der Kette ging es dann gestern auch weiter, nur habe ich die Feile dann ganz schnell zur Seite gelegt und habe mit meiner Maschine und einem kleinen Fräser weiter gemacht. Dann wurden die Teile dafür schon mit Alu lackiert.






Besser als vorher, auf jeden Fall schon mal, die Kette noch mit Eisen lackieren und farblich etwas absetzen, dann sollte das so gehen.
Aber gut, dann mal sehen wie ich heute so voran komme, bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

102

Montag, 13. Januar 2020, 09:35

Das wird, Bernd...
Du machst das super!
Beste Grüße vom Plastinator

103

Montag, 13. Januar 2020, 09:39

Das sieht doch so langsam nach einer Kette aus! Möchte nicht wissen, wie sehr dir die Hände gezittert haben. :trost:
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

104

Montag, 13. Januar 2020, 15:49

Hallo Bernd,

bisher habe ich das Ganze im Stillen verfolgt und was ich sehe gefällt mir sehr gut.

Mit dem Manko das es ein so alter Revell-Bausatz ist muss man leben, wenn man eine Shovelhead in 1/8 bauen
möchte. Allerdings ist der Preis den Revel für den Bausatz verlangt unverschämt ( um die € 30,-- wären akzebtabel), zumal noch nicht einmal eine
Harley Lizenz vorhanden ist. Bei der Touringvariante (die ich gerade baue) sind keine Harley Logos dabei.

Ich habe das Modell Anfang der 80er schon einmal gebaut, und da war die Qualität genauso bescheiden.

Da du eine Vorliebe für ältere Bausätze (siehe Peacemaker) hast, wirst du das schaffen und
eine schönes Modell hinstellen.

Zu den Bolzen: da du die später nicht siehst ist es doch egal wie die aussehen.

Probiere doch einfach mit einer Rundfeile die Bohrung in den Felgen zu vergrößern, so habe ich das bei mir gemacht,
bei entsprechende Vorsicht dürfte den Felgen (Verchromung) nichts passieren, zumal die Narbenaufnahme später größtenteils nicht zu sehen ist.
(gilt insbesondere für vorne).

Daumen hoch :ok: das wird schon.

Gruß Boris :wink:

105

Montag, 13. Januar 2020, 16:27

Hallo,
den Bolzen sehe ich nicht so verbissen. Da findet sich sicher auch was passendes im Haushalt. Außerdem, wie schon anderswo geschrieben, sieht man den nicht. Die Kette ist da schon schlimmer. Da hätte ich sicher im Zubehör mal geschaut ob es was passendes gibt. Na ja du schaffst das schon. Bisher ist doch alles gut gelungen. :ok:
Gruß Peter
Historische Motorräder als scratch - bau. Mehr Infos unter www.bk350.wordpress.com

106

Montag, 13. Januar 2020, 19:12

N'Abend zusammen,

Danke Peter, klar wird es und so langsam werde ich auch da hinkommen wo ich hin will. :grins:

Auch dir Danke, Markus und nein die Hände haben nicht gezittert, den Umgang mit den Fräsern bin ich gewöhnt und ich hatte nur Angst, die Kette durch zu fräsen, oder das sie mir dabei bricht.

Erst mal willkommen an Bord, Boris und im großen und ganzen gebe ich dir auch recht, ich weiß aber auch, das man es bei Revell besser kann.
Einfach nur ein Stück 3mm Rundstab und ein Merkzettel dazu und man würde dafür Lob, anstatt Schimpf und Schande bekommen, aber gut, das Thema Bolzen habe ich ja schon entschieden und werde mir zwei neue machen.

Nun ja Peter, ich habe da durchaus schon nach gesucht, wegen der Kette, aber direkt passend zum Bike gibt es da nichts und Geld für eine andere Kette, wo ich dann noch jede Menge ändern müsste, will ich auch nicht ausgeben und die Kette wird ja später von der Abdeckung fast komplett verdeckt.
Außerdem hatte ich ja am Anfang schon geschrieben, das ich alle Fehler die ich finde, hier beschreiben werde, auch die welche ich selber mache. :grins:

Ok, nun genug davon und zu meinem Tagewerk... heute Morgen habe ich als erstes die Tanks weiß lackiert, damit sie trocken sind, wenn es mit der Lackierung weiter gehen soll.




Das gleiche gilt dann auch für die beiden Teile, der Hinterradschwinge, die ich gestern schon mit Alu grundiert hatte und die dann heute Morgen mit glänzend Schwarz lackiert wurden.






Am Nachmittag habe ich dann die Kette mit Eisen 91 lackiert, na ja gepinselt, weil das so besser geht. Dann habe ich noch ein paar farbliche Akzente gesetzt, die man auf den Bildern aber leider kaum sieht.
Die Zwischenräume in den Ketten wurden mit Pale Burnt Metal (blass verbranntes Metall) eine Farbe von Alclad, die eigentlich für Triebwerksauslässe, Auspuffrohre usw. gedacht ist, behandelt. Das ist ein sehr heller Goldton, den ich schon oft bei meinen Trucks benutzt habe.
Dann habe ich den sichtbaren Zähnen, noch etwas Molotow Chrom spendiert, so das es etwas glänzender Aussieht als der Rest.






Ich versuche da Morgen, bei Tageslicht noch mal Bilder zu machen und hoffe das man es dann besser erkennen kann.
Für Morgen ist dann der Primärantrieb vorgesehen und evtl. kann ich auch schon die Gabel zusammen bauen, also bis morgen dann,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

107

Montag, 13. Januar 2020, 19:34

Hallo Bernd,
die Kette von der Seite durchaus akzeptabel!
Hut ab.

Von unten schaut keiner, und oben drüber liegt
die Abdeckung.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

108

Dienstag, 14. Januar 2020, 08:00

Moin Ray,

Danke für dein Statement und genauso sehe ich das auch, werde an der Kette auch keine weitere Energie mehr rein stecken, bin auch überzeugt das es nun so bleiben kann.

Gleich mal nachschauen, was schon trocken ist und dann mal sehe wie es heute weiter geht, bis dann,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

109

Dienstag, 14. Januar 2020, 11:24

Moin zusammen,

Ja das Thema Bolzen lässt mich einfach nicht los :grins: ganz neue Erkenntnisse haben sich da gerade ergeben. ^^
Denn ich wollte ja eigentlich die Vorderradgabel zusammen bauen und dafür dann den zweiten Bolzen benutzen, aber bei der Passprobe viel der einfach durch das Loch... na nu dachte ich mir, warum???
Also habe ich beide Bolzen, die im übrigen auch genau die gleiche Teilenummern haben, die 38A, miteinander verglichen... und siehe da, es gibt einen dicken Bolzen 38A und einen dünnen Bolzen 38A.




Im Teileplan sind aber beide gleich groß abgebildet... grübel. :idee:




Also mal die Probe aufs Exempel gemacht, zuerst so wie ich es ja machen wollte, dicker Bolzen ins Hinterrad, gelber Pfeil, passt natürlich nicht und dünner Bolzen ins Vorderrad, roter Pfeil, rutscht durch.




Also hab ich da mal die Bolzen gewechselt und siehe da, nun passen sie auf einmal!!! Erst war ich nur verblüfft, aber dann habe schallend gelacht, so was aber auch... :lol:




Nun stellt sich mir die Frage, warum gibt es da keinen Hinweis, weder im Teileplan, noch in den entsprechenden Baustufen 10 und 12??? Denn beide Bolzen haben ja die gleiche Teilenummer 38A






Dieses ganze Hickkack, der Ärger warum das nicht passt und was nun zu tun ist, hätte ich mir wirklich ersparen können, wenn... ja wenn es, zumindest im neu gezeichneten Bauplan, einen HINWEIS gegeben hätte und dieses Problem muss auch schon lange Bekannt sein, denn auch am Spritzling haben beide Bolzen, auch die gleiche Teilenummer 38A!!! :motz:

Also falls doch noch jemand das Bike bauen will, oder gerade dran sitzt und das hier gelesen hat, ACHTET darauf, dicker Bolzen Vorderrad und dünner Bolzen Hinterrad!

Und eine Bitte an die Macher von Revell, macht wenigstens einen Beipackzettel mit einem Hinweis zu dieser Situation, denn mir ist durchaus klar, das man aus Kostengründen, den Bauplan nicht mehr ändern wird, aber so ein Zettelchen kostet nicht viel, von mir aus auch Handgeschrieben und über den Fotokopierer gejagt :grins: , aber erspart jedem der das Bike auch bauen will, eine Menge Ärger und wäre ein Akt von Kundenfreundlichkeit!

So Freunde, das musste ich jetzt extra, als Beitrag rein flicken, damit es auch auffällt, ich kümmer mich jetzt um mein Mittagsfutter und dann wird die Gabel gebaut.

Bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd, der immer noch Verblüfft ist und leise vor sich hin schmunzelt... :abhau:
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

110

Dienstag, 14. Januar 2020, 11:58

Dir bleibt auch nix erspart. :D Und Revell hat schon öfter bewiesen, dass sie es so könn(t)en. Hatte schon diverse Bausätze, wo ein extra Tütchen mit ein paar neuen Teilen und einem Hinweis ("Verwende XY statt Z") beigelegt war. Naja... vielleicht tut sich ja was. :)
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

111

Dienstag, 14. Januar 2020, 12:51

Mahlzeit!

Musste ja doch lachen über diese Bolzenstory... Blöder Fehler, aber wenn Revell da erstmal mit Korrekturen anfängt, wo soll das enden? Mit einer Neukonstruktion. Anders gesagt, der ganze Bausatz ist Schrott, da ist es klüger, so zu tun, als ob alles in Ordnung wäre.

Tanks sehen jedenfalls gut aus, wahrscheinlich besser als beim Original. Ich weiß aus eigener Schraubererfahrung, dass alte Harleys oft eine absolut gruselige Verarbeitungsqualität hatten, von daher ist diese Bausatzgurke dem Vorbild wiederum angemessen.

Und immer schön dick die Kette fetten, dann sieht man gar nicht, dass sie keine Öffnungen hat... :pfeif:
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

keramh

Moderator

Beiträge: 11 031

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

112

Dienstag, 14. Januar 2020, 14:01

moin,

hatte das Teil ja auch schon mal vor zig Jahren gebaut und gerade nochmal in der alten sw-Anleitung von 1992 nachgeschaut.
Auch hier hatten beide Achsen die Nummer 38A, ich kann mich aber nicht mehr daran erinnern hier Probleme gehabt zu haben.
Eventuell war es auch nur Zufall und ich hatte Ausversehen die passende 38A zur Hand.

Schön ist Dein Bericht auf jeden Fall.
Warum grundierst Du eigentlich alles in Alu? Hast Du da irgendwelche positiven Erfahrungen.

113

Dienstag, 14. Januar 2020, 18:41

N'Abend zusammen,

Wollen hoffen das sich da was tut, bei Revell, Markus und wenn nicht kann ich das leider auch nicht ändern. ;(

Was anderes, als Lachen, ist mir dazu dann ja auch nicht eingefallen, Jochen und danke für dein Lob zu den Tanks, aber von Fett werde ich mal die Finger lassen. :du:

Freue mich dich hier zu sehen Marek, dann hattest du wohl mehr Glück als ich, mit Teil 38A und danke für deinen Kommentar zum Baubericht, aber net nur Bilderchen gucken sondern hier und da auch mal lesen :grins: etwas weiter oben, im Beitrag #95 habe ich schon einmal auf eine Ähnliche Frage geantwortet.

Nun aber weiter im Thema, der Bau der Gabel stand ja auf meiner Liste, aber vorher noch zwei Bilder, von der unteren Halterung der Gabel, da gab es eine sehr unschöne Bauteilnummer zu entfernen, bevor ich das auch vor ein paar Tagen mit verchromt hatte.






So nun wurde der DICKE Bolzen in die Radabdeckung eingeklebt, von innen habe ich hier aber nichts mehr versäubert, sondern nur noch von Hand verchromt, damit es nicht ganz so auffällt, später.






Dann wurden die beiden Teile der Bremstrommel mit einander verklebt.






Nachdem hier alles ausgehärtet war, wurde die Radabdeckung, mit dem Bolzen, in die Felge gesteckt und von der anderen Seite, mit der Bremstrommel verklebt.




Nun wurde das linke Teleskopteil, mit der Bremstrommel verklebt.




Als das auch soweit fest war, musste es etwas schneller gehen, denn nun wurde das rechte Teleskopteil, mit der Abdeckung verklebt und gleich darauf kam die untere Halterung dazu.
Das wurde dann ausgerichtet, damit es halbwegs gerade ist, denn hier ist die Passgenauigkeit nicht gerade prickelnd gut.
Das wurde dann auf ein altes Küchenbrett gelegt, meine Schneideunterlage ist leider nicht mehr ganz flach und zum Aushärten mit einem Seitenschneider beschwert.






Jetzt hoffe ich das es bis morgen soweit gerade aushärtet und sich hier nichts mehr verzieht. Auf jeden Fall lasse ich das jetzt bis Morgen in Ruhe, bevor es hier dann weiter geht.
Bis dahin dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

114

Dienstag, 14. Januar 2020, 20:26

Hallo Bernd,
Hört das mit den Pannen den garnicht mehr auf,hat es eigentlich schon eine Baustufe ohne Probleme oder Überraschungen gegeben? Jedenfalls würde ich mir denjenigen der dir das Modell untergejubelt hat mal kräftig zur Brust nehmen,nach Wettringer traut der sich sicher nicht mehr ;) .
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

115

Dienstag, 14. Januar 2020, 21:06

Zitat

Tanks sehen jedenfalls gut aus, wahrscheinlich besser als beim Original. Ich weiß aus eigener Schraubererfahrung, dass alte Harleys oft eine absolut gruselige Verarbeitungsqualität hatten, von daher ist diese Bausatzgurke dem Vorbild wiederum angemessen.
Dem Harley-Feind Nr.1: :!! :!! :!! :!! :!! ;) ;) ;)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

116

Mittwoch, 15. Januar 2020, 07:43

Moin zusammen,

Kaum aufgestanden schon werden sie hier frech, aber gut Rudi, nichts, was man nicht mit ein paar Weizenbier in unserer Stammlokalität, wieder gerade biegen könnte. :tanz:

Ähm ja, Ray, also nur mal so zur Info, Prügel wird hier nur auf meinen ausdrücklichen Befehl angedroht, klar? :lol:

Nun aber noch zwei Standproben Bilder, von gestern Abend, einfach so für euch zur Entspannung und für michse als Motivation :grins:






So langsam erkennt man, das es mal auf zwei Rädern fahren soll... aber gut, dann mal schauen, wie und mit was es heute weiter geht.
Bis demnächst dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

117

Mittwoch, 15. Januar 2020, 08:00

Na, wunderbar!

Da sag nochmal einer was gegen Harley oder Revell... ;)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

118

Mittwoch, 15. Januar 2020, 08:21

:ok: :abhau:
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

119

Mittwoch, 15. Januar 2020, 08:40

Guten Morgen Bernd,

ich weiß gar nicht, was Du immer zu meckern hast: ist doch ein super Bausatz, sieht man doch schon allein an den Bildern :-)

Klasse, mein Lieber! :ok:
Beste Grüße vom Plastinator

120

Mittwoch, 15. Januar 2020, 09:15

Hey, es wird ja doch ein Motorrad! Sieht schon nice aus, wenn man das Ding so sieht. :)
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Zur Zeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Werbung