Sie sind nicht angemeldet.

  • »Diwo58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 11:00

Santa Maria Revell 1/90

Hallo Freunde der Kunst.....

Willkommen zu den Galeriebildern meiner Santa Maria von Revell. Dieses Modell habe ich für einen Wettbewerb gebaut..... im stillen Kämmerlein (was Teilnahmebedingung war).
Bei so ziemlich allem, was dran, ab, oder zugebaut habe, kann man drüber streiten. Einiges ist nicht einmal Historisch korrekt, aber ich wollte es so, wie es nun mal aussieht.
Quellen kamen aus dem Internet (verschiedene Modelle und 1zu1 Repliken) oder Dem Buch von Mondfeld..... und so habe ich manches aus Büchern, manches habe ich aus Filmen, manches habe ich von Gemälden übernommen und manches ist auch Frei Schnauze.......
Den Seeleuten auf meinem Modell habe ich allen Namen gegeben (auch hier Quelle: "Die Schiffe des Christoforo Colombo" von Wolfram zu Mondfeld")... fand ich irgendwie Witzig. Also los.....:

Wir schreiben den 12.10.1492.
An Bord der Santa Maria geht man diversen Beschäftigungen nach........ also keine besonderen Vorkommnisse........?
...einer... ist immer.... der Loser..... in diesem Fall gleich 3 Mann die Deck schruppen müssen. Es handelt sich hierbei um:
Rodrigo Gallego, einem Gehilfen,
Bartolome de Torres, einem begnadigten Verbrecher
und Martin de Urtubia.......:









An anderer Stelle wird heftig Diskutiert.... am Kartentisch..... ob man doch nicht lieber Umkehren sollte..... solange man noch kann. Man ist ja schließlich schon lange Unterwegs und kein Land zu sehen (oder?) Und wer will schon am Ende der Welt runterstürzen...... Die Beteiligten.......:
Christoforo Colombo (Cristobal Colon) Generalkapitän.......
Juan de la Cosa, Eigner der Santa Maria.....
Pedro Gutierrez, Königlicher Haushofmeister.......
Rodrigo Sanchez, Rechnungsprüfer.....
und Sancho Ruiz da Gama, Steuermann.....:

















...gerade aus der Koje kommt Rodrigo de Escobeda, Schriftführer der Flotte.....:









....am Wasserfass bedient sich Diego de Salcedo, Bediensteter Colombos. Herumsitzen tun da ....:
Domingo Vizcaino, Böttcher.....
Diego Perez, Maler.....
und Rodrigo de Jerez.









....nur wenig später ist an gleicher Stelle was geboten.... Musik und Tanz.......
der Tänzer ist Pedro de Terreros, Schiffsjunge.
an der Trommel... Antonio de Cuellar, Schiffszimmermann....
die Flöte spielt Juan de Medina, Schneider.
Weitere Zuschauer sind :
Diego de Arana, Schiffsprofoß...
Louis de Torres, Dolmetscher...
und Bartolome Garcia, Bootsmann.....:









Aaaaah... da kommt die Küche...ääääh.... die Kochkiste, getragen von....:
Lope, Schreiner...
und Chachu, Bootsmann.....:









Angelockt vom Radau Mittschiffs geht Cristobal Caro, Goldschmied, mal Nachsehen was los ist.....:









Abseits von allen Geschehnissen, treibt sich Juan de Moguer, begnadigter Verbrecher am Heck herum. Was er da wohl will? Doch wohl nicht über Board pinkeln???









Hoppala... zurück zu "keine besonderen Vorkommnisse"...... Im Ausguck haben Juan de Jerez und Alonso Clavijo, begnadigter Verbrecher dienst. Sie sehen was..... und was wird das sein...? Land?..... wir schreiben den 12.10.1492 die Eroberung des Paradies steht bevor......:









Hier mal die Übersichtsfotos.......:

























Die Santa Maria auf Displayständer..... Fotos in loser Reihenfolge......:


















































  • »Diwo58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 11:04

Die Santa Maria auf See.......:





















Ich hoffe die Fotos (trotz vieler Fehler) haben euch gefallen.

Gruß, Dirk. :ok:

Beiträge: 622

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland/ Havixbeck

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 13:56

Total viele Fehler..................weiß nur nicht welche :D

Deine Fehler sehen genial abgefahren aus großer Meister der Segelschiffe! :wink:
"Wenn es blutet, können wir es töten." :!!

4

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 14:59

Hi Dirk! :wink:

Sehr schönes Modell und sehr schön in Szene gesetzt. Respekt! :respekt: :thumbsup: Zu Deinen "Fehlern": Falls Du auf das Großmarssegel bzw. die Schotenführung anspielst- ich hätte es sicherlich genauso gelöst. Es widerstrebt mir einfach, dieses Segel rechtwinklig vom Schnitt her darzustellen und die Schoten in der Mars zu belegen. Ich weiß auch, dass das wohl so gewesen sein soll, aber zum einen sieht es irgendwie unproportioniert aus, zum anderen macht die Schotenführung so m. E. auch keinen Sinn, auch wenn es sich dabei um ein reines Schönwettersegel gehandelt haben soll.
Ansonsten unter uns: Was ist denn bis auf das helle UWS und die Großsegeltopnanten noch nicht korrekt?
Die grüne Farbe des Trinkwassers kann es nicht sein- das war vermutlich so grün/brackig nach einiger zeit auf See... :grins:

Schöne Grüße
Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



  • »Diwo58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 18:37

Hallo Olli und Chris...... :wink:

Erst mal Danke für euer Lob.

Die Fehler.... oder besser wahrscheinliche Fehler....:

Die helle Farbe (Bleiweiß) soll es angeblich schon gegeben haben. Weitere Möglichkeiten wären gewesen... schwarz (Teer) oder einfach braun (Harz)... auch angeblich. Aber die Wasserlinie ist so richtig falsch gesetzt.... :bang: ....... viel zu tief. Hätte ich vielleicht noch ändern können, war mir aber zu riskant.....wollte nichts versauen..... :S

Die Stückpforten bzw. Stückpfortendeckel, soll es zu jener Zeit bei diesen Schiffen noch gar nicht gegeben haben..... ?(

Auch wird allgemein behauptet, das es die Belegnägel erst viel später auf Schiffen zu finden waren....aber.... auf dem Stadtsiegel von San Sebastian aus dem 13. Jahrhundert .....soll man solche Belegnägel sehen können.... ?(

Die Karte auf dem Kartentisch kann es zu diesem Zeitpunkt noch nicht gegeben haben.... :grins: .... die zeigt nämlich die Entdeckungen vom guten Kolumbus... meine kleine Hommage an den Herrn.

Das Wasserstag am Spriet.... ich glaube ist nicht so ganz richtig.....

Yoooo.... das war es ........ glaube ich.

Ach ja....das Trinkwasser.... ist eigentlich nicht grün..... :grins: ..... muss ´ne Spiegelung sein (denke ich). Der Untergrund im Fass ist braun und darauf kam einfach nur Crystal Clear.....

Gruß, Dirk. :ok:



ßerdem hatte ich zu Teer

6

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 11:36

Lieber Dirk,

was Du aus DER Kruxe gemacht hast...

Das Schöne ist, dass bei dem Schiff niemand was genaues weiß (Gut, kein Viermaster aus Stahl etc...) und dass es SO viel Bilder und Geschichten gibt.

Die hast Du fein und wundersam wieder zum Leben gebracht.

Fehler.... Die Wettringer könnten Dir da einen Berg schreiben.

Aber ein sachlicher Mangel fiel mir doch auf: Gibt es unter Deinen Verbrechern nicht auch einen BEGNADETEN?

Dieser Joke musste bei so einem begnadeten Schiffsleichenreanimateur wie Du es bist, sein!

Wunderschöne Arbeit!


Yours
Bibi
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

7

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 15:50

Tolles Modell Dirk!

Frage: Hast Du die Maserung Deines Ständerbrettes mit Absicht quer zum Verlauf der Planken gelegt?
Oder hattest Du kein anderes passendes Brett?
Sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, hat aber auch irgendwie was.
Da man sowas kaum so sieht, hat Dein Brett schon fast ein Alleinstellungsmerkmal. (Sagt man so???)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »Diwo58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 18:26

Hey Bibi..... einen "BEGNADETEN".... :abhau: ...ja ne.... Wenn, kann das nur der gut Kolumbus sein... :thumbsup: Danke dir für dein Lob.

Hi Ray..... auch dir herzlichen Dank für dein Lob. Tja... die Holplatte.... Ursprünglich gedacht als Plankenstück..... sollte eine alte, verranzte, graue Eichenplatte sein. habe leider nichts passendes gefunden... und so nahm ich was ich liegen hatte. Nicht meine beste Idee X( . Ich denke... das werde ich noch umstricken.... sobald ich ein entsprechendes Eichenholzbrett gefunden habe.

Gruß, Dirk. :ok:

9

Dienstag, 10. Dezember 2019, 08:45

Sehr, sehr schön geworden. Herzlichen Glückwunsch! Verdiente eine Reise nach Hamburg. :wink:
Wo kann man den Wettbewerb verfolgen, für den das Modell gebaut worden ist?
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

  • »Diwo58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 17:42

Hi Schmidt.... :wink:

Ups.... fast Übersehen.... Danke dir für dein Lob. :five:

Der Wettbewerb ist zu Ende... war bei der Revell Community. Bin zweiter geworden. Allerdings war das ganz eher eine Farce. Werde ich auch nicht noch einmal machen.

Glaub mir unter anderen Umständen würde ich gerne mitfahren nach Hamburg.... wüsste sogar welche Modelle ich mitgenommen hätte.... (Santa Maria, Vasa, Mayflower und eine kleine Spanierin). Naja... wenns klappt, komme ich auf Stippvisite vorbei.....vielleicht.

Gruß, Dirk. :ok:

11

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 20:18

Erinnert mich an den Scale Award 2012: Meine May gegen einen Unimog. Post 9. Zwei Welten treffen aufeinander... :abhau:

Schöne Grüße
Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



12

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 19:56

Ein sehr schönes Modell. Toll gebaut.
Das wirkt alles sehr stimmig, besonders auf See.
:ok:
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

Werbung