Sie sind nicht angemeldet.

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

31

Montag, 17. Dezember 2018, 00:01

Hallo Jungs und Mädels!

Erst mal Danke für die Blumen :wink: :tanz: :wink:


Mit der Plane bin ich noch nicht weiter, aber es muss Plastik werden : da klebt alles!

Mit der Länge des LKW ist alles grün! Und der 1628 war tatsächlich gut ausgelastet: am Anstieg auf das Kreuz Stuttgart musste ich immer eine Kühlpause einlegen :sleeping: :sleeping: :sleeping: Na ja, die Karre war 20 Jahre alt :whistling: Daimler hin oder her

Fortschritte:

Bemalung der Rungen und sonstiger Teile und

Deichsel





Abgaskrümmer



Stossstange hinten



Innenleben (mein Schalthebel)



Wie eingangs erwähnt war der Bausatz nur teilweise vorhanden. Deshalb muss ich jetzt erst mal um die Abgasanlage kümmern.

Gruss

Sven

32

Montag, 17. Dezember 2018, 07:50

Hallo Sven,

Sieht wirklich gut aus, der Hängerzug, die Detailarbeiten, die du gemacht hast, sind einfach nur klasse :ok: vor allem den Anhänger finde ich besonders gelungen. :thumbsup:
Diese Züge waren ja ein alltägliches Bild, in den 1960iger, 1970iger und 1980iger Jahren, auf unseren Straßen, genauso sahen sie aus.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 18. Dezember 2018, 23:11

Jo Bernd,

so war das ehedem, damals, anno Tobak domini ;)

Die Züge gibt es zwar noch, aber nur sehr selten im Spedi, wegen WB-Gehabe. Heutzutage sind die 2/3er-Kombis überwiegend im Landhandel aktiv.

Ich persönlich habe den letzten Zug dieser Art eben bei dieser Spedition bewegt.

Gruss

Sven

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

34

Montag, 24. Dezember 2018, 00:45

... kleine Fortschritte...











.... mehr nach Weihnachten

Ho Ho

Sven

35

Dienstag, 25. Dezember 2018, 06:55

Moin Sven,

Kleine Fortschritte führen einen auch ans Ziel und das oft besser, als wenn man zu viel auf einmal macht.
Die Tankleitungen sehen gelungen aus, führen die später noch bis zum Motor?
Und noch ne Frage, wo hast du die Kupplung her?


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 16:17

Hallo Bernd!

Die Kupplung ist aus dem Bausatz italeri 729 KLM Cargo.

Hinterachse im Kipper, Aufbau steht noch rum, Hütte im Kicherer-Sattel.

Die Kupplung habe ich allerdings ein wenig angepasst... ist jetzt auch drehbar :wink:

Gruss

Sven

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 30. Dezember 2018, 21:47

Und weiter geht es ....

... mit den Verschlägen



... dem Hänger-Fahrgestell



... kleinen Ergänzungen







Gruss

Sven

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 30. Dezember 2018, 21:58

..... Teil 2 der Fortschritte:

der Hänger hat jetzt die Halteplatten für die Zurrösen



die Platten für Nummernschild und Schriftzug sind dran (die Leuchten kommen oberhalb)




Ach ja, und nebenher sind noch ca. 70 von den benötigten (100 :nixweis: )Ösen für die Plane entstanden. Diese werden dann angebracht und in Aufbaufarbe mit lackiert.


@ Bernd: fast vergessen :roll: Kabel und Leitungen gibt es nur im Sichtbereich :rot:

Gruss

Sven

39

Sonntag, 30. Dezember 2018, 23:21

:wink: Hey Sven,


Absolut genial deine Details, die kleinen Auftritte an der Bordwand sind ja super :respekt:
Wie hast du die Ösen für die Plane denn gemacht ??

schönen Abend, Markus

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 6. Januar 2019, 02:05

Hallo nochmal an alle vor der Baupause....

@markus: 0,5mm Platte mit 2 x 0,5mm Bohrungen und dann 0,5mm Rundstab durchgezogen

Hier die Bilder:





Keile und Halter sind auch fettich









Wobei wohl insgesamt über 150 von den Mistdingern draufmüssen :bang: .... ja gottle, ich muss auch die Pause überbrücken X( X(

Tja und und nun ist Pause, bis das Klima mal Lackieren zulässt ;( ;( ;(

Also dann bis zum Frühling

Gruss Sven

PS: bis dahin werde ich mal meine "Jugendsünden" auf die Foren hochladen :roll:

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 27. Februar 2019, 20:53

Auch hier gibt es , dank Frühlingseinbruch :thumbup: Fortschritte!















Gruss

Sven

42

Donnerstag, 28. Februar 2019, 07:29

Moin Sven,

Da bist du ja schon ein gutes Stück voran gekommen und was man so sieht, sieht schon sehr gut aus. :ok:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 9. Mai 2019, 22:13

Hallo mal wieder!

Leider war mal anderes Geschäft angesagt (Auszug meiner Mitbewohnerin).

Aber immer mal wieder geht was .... :thumbup:

So sieht die Zugmaschine jetzt aus:











Leider habe ich vergessen vom Hänger die gleichen Zustandsbilder zu machen :sleeping: :sleeping:

Daher mal hier nur die eingebrachten Zurrösen (fehlen noch an der Zugmaschine)









Prinzipiell muss jetzt mal was mit der Plane gehen, damit die Ösen auf die Schläge kommen. Da ich u. U. die Ösen nach der Plane ausrichten muss, kann ich die Schläge nicht vorher lackieren.

Na dann, bis dann

Gruss Sven

44

Donnerstag, 16. Mai 2019, 07:12

Moin Sven,

Tolle Fortschritte die du an dem Zug machst, das wird ein schöner klassischer Gliederzug, die man leider nur selten in diesem Maßstab, als Modell sieht.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 16. Juni 2019, 21:47

Hallo mal wieder beim Hängerzug!

Nachtrag zum Anhänger:





Und jetzt habe ich auch das Planenproblem gelöst:





Hierbei handelt es sich um eine Zeltplane.

Leider in der Verarbeitung schwierig: die Knickstellen müssen innen mit einer Kerbe ausgeschnitten werden, da das Material an sich recht starr ist. Aber nach dem aufrauen mit Schleifpapier lässt es sich wunderbar kleben. Mit Tesa Sekundenkleber Gel !! Kaum aufgetragen ist die Klebung schon stabil .... und keine Finger kleben irgendwo fest :tanz:

Die Darstellung eines geöffneten Motorwagens muss ich dennoch wohl mit einer zweiten Plane bewerkstelligen, da die Plane echt STARR ist.

Die Ösen muss ich jetzt noch mit einem 2,5 mm - Durchschlag machen .... schau mer mal was geht



Grus

Sven

Beiträge: 215

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

46

Montag, 17. Juni 2019, 17:51

Hallo Sven,

auch hier ein tolles Modell. Was mir sehr gut gefällt ist der Holzboden im Laderaum. Ist das richtiges Holz oder lackiert?

Einzig was mir nicht so gut gefällt ist die Plane. Wirkt wie aufgebügelt und sehr starr. Was ist das für Material? Ne dickere Folie oder Plastik?

Ansonsten sehr schön und mit jeder Menge Details.

Gefällt mir :ok:

Viele Grüße

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

47

Montag, 17. Juni 2019, 22:26

Hallo Patrick!

Ja die Plane ist starr; ich habe aber lider kein anderes brauchbares Material gefunden.

Im richtigen Leben war die Plane aber auch keine Seide! Beim hier dargestellten Lkw (um BJ 1976) war das Aufwerfen der Plane noch ein echter Kraftakt.

Wenn die Ösen mit Halter dran sind, sieht es sicher ein bissle besser aus :thumbsup:

Gruss

Sven

48

Dienstag, 18. Juni 2019, 06:50

Moin Sven,

Zum Lkw und Hänger, habe ich ja schon geschrieben, das sie klasse geworden sind, aber die Plane will mir auch nicht gefallen. Die hat so gar keinen Faltenwurf und sieht wirklich einfach nur starr aus. Versuch es doch mal mit Material von einer dünnen Plastiktüte, oder ähnlichem, damit es nicht so steif wirkt.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 215

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 18. Juni 2019, 19:27

Hi Sven,

zumindest in Bezug auf das original wieder was gelernt :thumbsup:
Kenn nur das Zeug von den Ortlieb Rucksäcken (Kuriertascheb aus LKW Plane). Das ist natürlich schon sehr steif und in großen Bahnen sicher auch entsprechend störrisch. Aber die ein oder andere Falte wirds sicher auch da geben...?

Bin jedenfalls auch hier gespannt wies weiter geht.

Viele Grüße

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

50

Donnerstag, 20. Juni 2019, 00:58

Hallo Sven
Wegen dem Problem Plane : Bei den Schiffbauern (Seglerfraktion) sind Technologien mit Zellstoff(taschentüchernn) und "richtigem" Stoff zu finden. Könnte ne sehr interessante "Lesephase " werden.
Gruß Ronald

51

Freitag, 21. Juni 2019, 23:04

Hi Sven,

Schönes Projekt und die kombi sieht sehr detailliert aus, Klasse dafür.
Für das Segel kann man auch Deckfolie für Bücher verwenden, das habe ich auch für meinen Mega Trailer gemacht, hiermit bekommt man auch die Faltenwurf. ;)

Grüß Hermann. :wink:

  • »MEGAZENNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Realname: Sven Maier

Wohnort: Kirchheim unter Teck

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 23. Juni 2019, 18:19

Hallo an Herrman und Ronald,

an der Plane bleibe ich dran ... da ist noch GAAA NIX entschieden.

Gruss

Sven

53

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 12:12

Hallo mal wieder beim Hängerzug!

Nachtrag zum Anhänger:

index.php?page=Attachment&attachmentID=402970

index.php?page=Attachment&attachmentID=402971

Und jetzt habe ich auch das Planenproblem gelöst:

index.php?page=Attachment&attachmentID=402972

index.php?page=Attachment&attachmentID=402973

Hierbei handelt es sich um eine Zeltplane.

Leider in der Verarbeitung schwierig: die Knickstellen müssen innen mit einer Kerbe ausgeschnitten werden, da das Material an sich recht starr ist. Aber nach dem aufrauen mit Schleifpapier lässt es sich wunderbar kleben. Mit Tesa Sekundenkleber Gel !! Kaum aufgetragen ist die Klebung schon stabil .... und keine Finger kleben irgendwo fest :tanz:

Die Darstellung eines geöffneten Motorwagens muss ich dennoch wohl mit einer zweiten Plane bewerkstelligen, da die Plane echt STARR ist.

Die Ösen muss ich jetzt noch mit einem 2,5 mm - Durchschlag machen .... schau mer mal was geht



Grus

Sven
Hallo mal wieder beim Hängerzug!

Nachtrag zum Anhänger:

index.php?page=Attachment&attachmentID=402970

index.php?page=Attachment&attachmentID=402971

Und jetzt habe ich auch das Planenproblem gelöst:

index.php?page=Attachment&attachmentID=402972

index.php?page=Attachment&attachmentID=402973

Hierbei handelt es sich um eine Zeltplane.

Leider in der Verarbeitung schwierig: die Knickstellen müssen innen mit einer Kerbe ausgeschnitten werden, da das Material an sich recht starr ist. Aber nach dem aufrauen mit Schleifpapier lässt es sich wunderbar kleben. Mit Tesa Sekundenkleber Gel !! Kaum aufgetragen ist die Klebung schon stabil .... und keine Finger kleben irgendwo fest :tanz:

Die Darstellung eines geöffneten Motorwagens muss ich dennoch wohl mit einer zweiten Plane bewerkstelligen, da die Plane echt STARR ist.

Die Ösen muss ich jetzt noch mit einem 2,5 mm - Durchschlag machen .... schau mer mal was geht



Grus

Sven

Hallo an Herrman und Ronald,

an der Plane bleibe ich dran ... da ist noch GAAA NIX entschieden.

Gruss

Sven


Hallo Sven
Mit der Plane hatte ich auch schon meine liebe mühe. Ich habe für meinen Anhängerzug die Plane aus Bespann Folie (Rauh, nicht glatt) aus dem Modellflieger Zubehör geholt. Lässt sich mit der Schere schneiden, mit dem Fingernagel oder einem Scherengriff falzen, und wen es verleimt ist mit dem Fön straff ziehen odereben nicht. Die Plane muss nur so mit den übergängen gefalzt werden wie beim Vorbild, da ist diese ja zum Teil auch überlappend.
Würde dir gerne ein Bild anhängen, wenn ich begreifen würde, wie.
Gruess
Peter

Ähnliche Themen

Werbung