Sie sind nicht angemeldet.

hubifreak

Moderator

  • »hubifreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 225

Realname: Florian

Wohnort: Aurich

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. November 2019, 21:02

IRON MAIDEN Spitfire Mk.II ACES HIGH

Bausatzvorstellung: IRON MAIDEN Spitfire Mk.II "ACES HIGH"





Modell: Spitfire Mk.II Aces High
Hersteller: Revell
Modellnr.: 05688
Masstab: 1/32
Teile: 115
Spritzlinge: 11 hellgrau, 1 dunkel grauer, 1 klarer
Preis: 39,99€ UVP
Herstellungsjahr: 2019
Verfügbarkeit: ab 48. KW 2019 im Handel
Besonderheiten: 35th Anniversary Aces High, Iron Maidenlackierung, Figuren des Bandmasskottchen




Beutel 1:






Beutel 2:








Beutel 3:




Beutel 4 Klarsichtteile:



Klar, schlierenfrei und frei von Kratzern, jedoch mit "Lupeneffekt" bedingt durch die Wölbung.

Beutel 5:

Da es sich hier um ein Geschenkset handelt, dürfen Farben, Pinsel und Kleber natürlich nicht fehlen.
Leider ist der Beutel ein wenig zu klein, sodass die Borsten des Pinsel verbiegen.

Beutel 6 Figuren:






Kommen wir zum Highlight des Bausatzes. Spritzling „X“, der auch in einer ganz anderen Beutelfolie daherkommt und dessen Kunststoff dunkler und von
der Haptik her auch etwas anders ist als der Rest des Bausatzes. Hierbei handelt es sich um nichts geringeres als um „Eddie“ - dem
Bandmaskottchen! Das beste ist noch, dass die Figur doppelt bei liegt. Einmal in sitzender Position, um sie ins Cockpit zu setzen und
einmal im stehen.

Die Decals:






Version 1 ist die schon angesprochene Fiktive Lackierung mit der Kennung „666“ und
einigen Applikationen der Band, z.B. 5 Eddieköpfe von unterschiedlichen Albumcovern oder auch der Schriftzug „IRON MAIDEN“ und „ACES HIGH“.

Version 2 ist nicht direkt fiktiv, aber auch nicht aus der Fantasie entstanden. Es ist die Bühnenmaschine zur „Legacy of the Beast“ Tour welche 2017 startete und bis ins kommende Jahr geht. Hierbei handelt es sich um ein 1:1,5 oder 1:2 Modell einer Spitfire welche zu dem Lied „Aces High“ über die Köpfe der Band schwebt, natürlich mit drehendem Propeller und Lichteffekten in den Maschinengewehrmündungen.

Hier ist jedoch zu beachten, dass die Bühnenmaschine 4 Propellerblätter hat und nicht nur 3!


Ohne Versatz und in guter Farbqualität liefert Cartograf für Revell wieder einmal gute Arbeit ab.


Die Bauanleitung:


Leider müssen auch wieder einige Farben angemischt werden...









Fazit: Der Bausatz soll sich gut und einfach bauen lassen. Somit sollte er auch von etwas erfahrenen Modellbauern zu meistern sein, für Anfänger aufgrund der vielen Kleinteile jedoch nicht unbedingt zu empfehlen. Das Bemalen der Figuren, gerade im Bereich des Gesichtes bereitet mir etwas Kopfzerbrechen, aufgrund der Schattierungen, sollte aber doch recht gut funktionieren.
Alles in allem, auch trotz der vielen Fischhäute ein schöner Bausatz, vor allem, wenn er dann noch in der Iron Maiden Lackierung daherkommt. Somit nicht nur für Modellbauer, sondern auch für eingefleischte Metalheads und insbesondere Maidenfans ein absolutes MUST HAVE!

Danke an Revell für das hier vorliegende Besprechungsmuster.

Zum Baubericht: Wird nicht folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....
Pull Pitch, Life is short!

Verwendete Tags

Iron Maiden

Werbung