Sie sind nicht angemeldet.

Plastik: HMS Anchusa

1

Dienstag, 12. November 2019, 21:44

HMS Anchusa

Mahlzeit allerseits!

Ein kleiner Zwischendurchbau in meinem Hausmaßstab 1:350, der doch etwas aus dem Ruder gelaufen ist und mich länger beschäftigt hat: Kleinserienbausatz aus Polen, nicht nur wegen der Vorbildwahl interessant, sondern auch mit teilweise sehr schön gemachten Details. Trotzdem habe ich mir viel Arbeit damit gemacht, Brückenfenster geöffnet, Verkleidungen schmaler geschliffen oder neu gebaut, Einzelpfostenreling, Seiltrommeln, Treppen etc. aus dem Ätzteilfundus.

Die Bilder sind etwas rotstichig, der Anstrich ist aber wirklich so ungewöhnlich, Farbe nennt sich Mountbatten Pink, ist aber tatsächlich Linoleumbraun.





















Zum Vergleich der Hauptgegner, ein VIIc





Und hier mit einem richtigen Schiff, HMS Repulse



Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 365

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. November 2019, 12:47

Deine Korvette sieht gut aus und die die 1:350 fallen gar nicht auf. Der Vergleich zum U-Boot und Dickschiff ist auch sehr interessant.

Eine Sache fällt mir auf. Die knallroten Gummiboote hätte ich im inneren wahrscheinlich Holzoptik verpasst. So sehen die beiden ein wenig wie Spielzeug aus. Alternativ könnte schon ein Wash, dort, helfen.

Gruß Knut

3

Freitag, 15. November 2019, 16:35

Ja, stimmt, die Flöße knallen wirklich ganz schön, auf den Bildern noch mehr als in Wirklichkeit. Das werde ich noch dämpfen.
Vorgeschrieben ist dafür und für die Rettungsringe tatsächlich Orangerot, Rettungsmittel sollen schließlich auffallen, aber das ist wohl zu viel des Guten...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 281

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. November 2019, 18:07

Nabend Jochen,

dieses Schiff, bzw die Schiffe der Flower Class, gehören zu meinen Lieblingsmodellen.
Habe sie in den letzten Jahren schon vier Mal gebaut; 3 x in 1:72 und einmal in 1:100.
Ein kleiner Tipp für dein Mirage-Modell.
Ändere den Modellständer. Dann präsentiert sich dein Modell besser.
Im Original waren diese Schiffe hecklastig.

Gruß Peter

5

Freitag, 15. November 2019, 19:04

Stimmt, die vordere Auflage des Ständers werde ich noch erhöhen, mir fällt auch auf, dass die Wasserlinie jetzt nicht parallel zur Unterlage ist. Ist aber auch nicht der originale Mirage-Ständer, der ist nämlich nur eine Säule mittig, was sehr bescheiden aussah...

Dank euch für die Tipps!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

6

Sonntag, 17. November 2019, 15:59

Die Farbe ist echt schon gewöhnungsbedürftig :S , aber schön umgesetzt. Auch der Vergleich mit dem U-Boot und der Repulse ist klasse :ok:

Welche Stärke hat denn Dein Takelgarn? Meins ist glabe viel zu dünn, man erkennt´s auf Fotos kaum :(
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

7

Sonntag, 17. November 2019, 16:09

Takelgarn ist 0,07mm, die Flaggenleinen sind 0,02mm. Beides Elastikfaden von Uschi van der Rosten. Liegt auch nur am hellen Hintergrund, dass man die überhaupt sehen kann..
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

8

Montag, 18. November 2019, 09:42

Servus!
Gerade erst entdeckt, schaut super aus! Die Farbe ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber bei dem Einheitsgrau ein echter Hingucker!
Hofi

Werbung