Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

361

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 15:31

Mahlzeit!

Sieht sehr gut aus. Das mit dem Papier für die Knotenbleche merke ich mir.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

362

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 20:59

Fantastisch, so sauber und passgenau!
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

363

Freitag, 18. Oktober 2019, 11:47

Mahlzeit, werte Modellbauer!

Wie schon gesagt, es geht eine Etage höher, die Scheinwerferplattform ist an der Reihe.

Interessant an der Plattform ist die Unterkonstruktion bestehend aus diversen Profilen und Unterzügen.
Ich kann mich hier nur an der Vorlage des Kartonmodells orientieren, Konstruktionszeichnungen habe ich hier nicht.

Auch die Art der Profile ist mir nicht bekannt, ich habe deswegen U - Profile und Doppel T - Profile genommen, das dürfe am ehesten passen.

Die Vorlage:


Die Plattform wurde grundiert, alles angezeichnet, Löcher für die Reling gebohrt und ein C - Profil am Rand angeklebt.


Die Unterzüge wurden aufgestellt und weitere Profile eingeklebt


Zwischenstand



So schaut das in Kombination mit der Kommandobrücke aus



Das wars schon wieder!

Ich wünsche ein schönes Wochenende!

Hofi

Beiträge: 2 514

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

364

Freitag, 18. Oktober 2019, 23:04

sieht stimmig aus :rolleyes:

365

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 08:21

Guten morgen, werte Modellbauer!

Schön langsam wurde es Zeit, die Einzelteile zu einem großen Ganzen zu vereinen. Doch zuerst waren noch kleinere Arbeiten zu erledigen.

Eine Radiokabine aufstellen (muss ziemlich eng gewesen sein, weil ja der Mast durchgeht)


Stiegen anpassen.


Alle Bauteile beisammen.


Stiegen und Reling montieren.


Danach die Brücke verglasen und die Inneneinrichtung der Brücke anfertigen.



Stützen aufstellen.


Kommandobrücke und Scheinwerferplattform verkleben.


Alles aufstellen, der hintere Schornstein ist nur grundiert.


Ansicht von unten.



Das wars wieder für diese Woche!

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

366

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 09:06

Hallo Hofi,
bewunderns-und beneidenswert.

Das Steuerrad sieht etwas flach aus.
Ich denke, wenn Du die scharfen Kanten etwas abrundest, kannst Du da noch viel rausholen.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

367

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 10:11

Mahlzeit!

Toll, wie sich alles zusammenfügt.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

368

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 10:51

Sorry Hofi,

das Steuerrad verschwindet ja im Steuerhaus.
Da wäre ein weiterer Arbeitsaufwand nicht gerechtfertigt, da eh kaum sichtbar.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

369

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 12:10

Tolle Details ,weiter so.
Lieben Gruß Frank

370

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 14:09

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen!

Servus Ray! Das war auch meine Überlegung. Das Steuerrad ist nur mehr schemenhaft sichtbar (für den normalen Betrachter aus ca. 20 cm Entfernung), da hat die flache Form ausgereicht.

Schöne Grüße

Hofi

Beiträge: 2 514

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

371

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 20:11

verwinkelt und verschachtelt, was haben sihc die Konstrukteure dabei nur gedacht ....? aber fotogen ist die "Teilesammlung" sehr. was hast du eigentlich als Reling eingezogen? Draht , Kordel oder Gummiband?

372

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 20:32

Servus!

Gummiband, ist einfacher.

Hofi

373

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 20:55

Leiert das nicht aus mit der Zeit?
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

374

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 21:09

Servus!

Nein, ist die allgemein verwendete Gummischnur namens
„MZ-Line“, sollte eigentlich stabil bleiben.

Hofi

375

Freitag, 25. Oktober 2019, 08:00

Morgen, werte Modellbauer!

Korrektur zu meiner letzten Meldung: ich hab nochmal nachgeschaut, der Gummifaden stammt von "uschi van der rosten"

Schönen Tag noch

Hofi

Beiträge: 177

Realname: Christian

Wohnort: Kevelaer

  • Nachricht senden

376

Freitag, 25. Oktober 2019, 08:30

Wow, die schon für sich super gebauten Einzelgruppen fügen sich hier perfekt zu einem beeindruckenden Gesamtensemble zusammen. Bin gespannt wie es dann auf dem Schiff wirkt.

377

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 14:42

Schönen Nachmittag, werte Modellbauer!

Ich habe mit den Schornsteinen weitergemacht.

Anzufertigen waren die Teile für die Schornsteinkappen und die Hitzeschutzummantekung im Bereich der Scheinwerferplattform.

Eine nicht besonders lustige Arbeit, die mir nicht nur die Grenzen meiner kleinen Proxxon - Drehmaschine vor Augen geführt hat, sondern die sich auch als regelrechte Materialschlacht herausgestellt hat;
aus Messing - Rundmaterial mir 40 mm Durchmesser entstanden Bauteile mit teilweise 0,3 mm Wandstärke.

Aber sehr selbst:

Zuerst Drehen:





Die Drehteile für die Schornsteinkappen:


Die Teile der Hitzeschutzummantelung



Dann wurden die Teile aufgeschnitten und in eine Lötvorrichtung eingelegt



Einlöten der Mittelteile


Der Hitzeschutz des achteren Schornsteines muss nur verlängert werden


verlötet und geschliffen


am Modell schaut das so aus:



Das wars schon wieder!

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

Beiträge: 2 514

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

378

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 15:02

Hoher Materialaufwand,sieht stark aus , du hättest vielleicht auch Polystyrol einsetzen können, aber so ist es für alle Zeiten und massiv :ok:

379

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 15:45

Servus!

Hast recht, mir ist nur Messing etwas sympatischer!

Hofi

380

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 18:56

Wow, tolle Arbeit!
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

381

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 09:32

Guten Morgen!

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen!

Ein kleiner Nachtrag zu meiner gestrigen Löterei. Wie die Hitzeschutzbleche mussten auch die Drehteile der Schornsteinkrägen "verlängert" werden.

Das Prozedere ist ähnlich wie vorher.

Die Drehteile werden aufgeschnitten und wieder in eine Haltevorrichtung eingespannt.


Stege aus 1 mm x 1,5 mm Messing werden eingelötet


Dann kommen die Seitenbleche.


Ausgangsmaterial und (vorerst) fertiges Teil



Nächste Woche gehts weiter!

Schöne Grüße aus Wien.

Hofi
»Hofi« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_2723.jpg

Beiträge: 177

Realname: Christian

Wohnort: Kevelaer

  • Nachricht senden

382

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 09:44

Saubere Arbeit. Mir gefallen auch deine Löthalterungen immer recht gut. Ordentliche Vorbereitung = ordentliches Ergebnis :ok:

Schon eine Wahnsinns-Materialschlacht (-verschwendung) bei den Teilen. Aber ich wüsste auch nicht wie man die sonst so gut hinbekommt ohne auf ein anderes Material zu wechseln.

383

Dienstag, 5. November 2019, 13:40

Schönen Nachmittag, werte Modellbauer!

Es ging weiter mir den Schornsteinen, die sind aufwendiger als gedacht.

Ich brauche noch die Bombenfanggitter oberhalb der Schornsteine. Schauen einfacher aus, sind aber kompliziert zu bauen.
Hier ein Foto aus Praskys "Tegetthof - Klasse"


Den Anfang macht wieder eine Lötvorrichtung mit Ober- und Unterteil.


und ein Stempel.


und eine zusammengemurkste "Tiefzieheinrichtung"


mit Hitze und Druck (von beiden nicht zuviel) bekommt man dann die "Hauberln"


Der malträtierte Stempel kann auch gleich für den Rahmen des Fangnetzes verwendet werden.



Dann werden die vertikalen Stangen in die Löthilfe eingesetzt und können mit dem Rahmen verlötet werden


Rahmen mit Schornsteinkragen.


Am Modell sieht es dann so aus:



Das war es schon wieder!

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

384

Dienstag, 5. November 2019, 20:35

Tolle Technologie- überzeugendes Ergebnis :ok:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 177

Realname: Christian

Wohnort: Kevelaer

  • Nachricht senden

385

Mittwoch, 6. November 2019, 18:01

Sehr schön gemacht, das Ergebnis kann sich, wie immer, absolut sehen lassen.

Beiträge: 912

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

386

Sonntag, 10. November 2019, 07:15

Hi Hofi
Das ist modellbauerisch absolut ganz großes Kino. :ok:
Echt klasse was Du da machst. :sabber: :respekt:

Beiträge: 2 788

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

387

Sonntag, 10. November 2019, 08:34

Klasse Detail !
Die Idee mit dem Stempel ist super.
Vielleicht brauche ich so einen Anwendungsfall auch einmal.
Viele Grüße
Johann

Video - La Créole - 1827

Video - La Créole - Mastherstellung

Video - La Créole - Chaloupe

Video - La Créole - 2019

388

Sonntag, 10. November 2019, 19:37

Schon Wahnsinn, was Du da zauberst :ok:

Ich quäl mich momentan mehr schlecht als recht durch die Löterei ;( ...naja, hab eben noch nicht so die Erfahrung damit. Aber es wird besser ;)
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

389

Dienstag, 12. November 2019, 09:11

Guten Morgen, werte Modellbauer!

Herzlichen Dank für die positiven Rückmeldungen!

Momentan geht es bei mir etwas schaumgebremst weiter, ich spiele mich immer noch mit den Krägen der Schornsteine.

Streben zuschneiden, biegen und einlöten.




Halter für den Handlauf


Handlauf montiert


Das Ganze jetzt komplett. Damit das Bombenschutzgitter nicht so zerfleddert ausschaut, habe ich am Umfang eine dünne Schnur angeklebt.



Es geht langsam, aber sicher weiter.

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

390

Dienstag, 12. November 2019, 10:43

Mahlzeit!

Toll gemacht, wie von dir gewohnt. Der mittels Schnur egalisierte Gitterrand gefällt mir besonders, einfach und wirksam.

Sowieso finde ich diese Schornsteingitter interessant, es müssen schon sehr kleine und aus sehr geringer Höhe abgeworfene Bomben gewesen sein, die sich davon abhalten ließen.. na ja, es gab eben noch keine praktischen Erfahrungen damit.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Werbung