Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 176

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 15. Oktober 2019, 18:04

Hallo Bernd,

sehr tolle Arbeit. Bin einfach beeindruckt, wie filigran und gleichmäßig Du die Giesäste ziehst und die Details nacharbeitest.

Gefällt mir richtig gut.

LG Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

122

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 06:55

Moin euch beiden,

Vielen Dank für eure lobenden Worte, ja Markus, trotz der Größe der Flächen hat das gut geklappt, auch wenn es am Ende, mit der weißen Grundierung knapp war, sehr knapp, denn die ist komplett verbraucht. :grins:

Im Prinzip, ist das mit den Gießästen, ganz einfach, Patrick, das Stück Gießast NICHT in der Mitte warm machen und ziehen, da gibt es einfach nicht genug geschmolzenes Material um es dünn zu ziehen.
Einfach an einem Ende erhitzen, bis ein dicker Tropfen entsteht, das Stück Gießast dabei auch immer hin und her drehen. Dann mit der Pinzette zupacken und langsam, sowie gleichmäßig ziehen. Nach ein, zweimal Üben, hat man den Dreh schnell raus.

Ok, heute also dann die Quirle bearbeiten, die haben ein paar üble Angüsse, die weg müssen, bis später dann,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

123

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 13:46

Servus allerseits,

Also nun zu den Quirlen, hier gab es ein paar unschöne Angüsse zu entfernen, nebst ein paar Fischhäuten.






An den Innenseiten der Spinner, galt es auch noch, je drei Auswerfermarken, zu entfernen, sonst passen sie später nicht auf die Gegenstücke, an den Motoren.




Nachdem das dann alles erledigt war, habe ich mir sechs Spritzlingreste zurecht gemacht und von innen in die Spinner, eingeschmolzen, ja das habt ihr schon richtig gelesen.
Die Spritzlinge werden an einer Seite heiß gemacht und dann wird das eingedrückt, aber Vorsicht, das geht nicht wirklich mit jedem Teil. :du:






Das war dann soweit klar zum waschen, was dann auch gleich gemacht wurde, dann trocknen lassen und die sechs Propeller wurden mit Alclad black primer lackiert.




So, das lass ich nun auch erst mal in aller Ruhe trocknen, bevor es dann weiter geht, bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 2 399

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

124

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 14:16

mutig mutig :pinch: , an die Spinner mit was Heißem zu gehen, aber das Plastik ist ja anscheinend dick genug gewesen um die Prozedur klaglos zu überstehen. Ich würde da Alleskleber nehmen, der ist wieder lösbar

125

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 17:38

Interessante Technologie 8o ! Erfahrung mit erhitzter Plaste ist ja vorhanden 8) (siehe " Fäden ziehen) " !
Gruß Ronald

126

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 06:49

Moin zusammen,

Das hat weniger mit Mut zu tun, sondern eher mit Erfahrung, Hans-Juergen, so wie Ronald, das ja schon geschrieben hat.
Im übrigen, ist das auch nicht auf meinem „Mist“ gewachsen, sondern ein Tipp von einem Modellbaukollegen aus dem Lkw-Bereich. Ich passe das nur immer wieder auf meine Belange an.

Aber mit Wärme/Hitze kann man auch noch ein paar andere nette Sachen machen, z.B. eine dünne Sheetplatte, dauerhaft biegen, ohne das man sich dabei die Finger verbiegt. :)
Man braucht nur eine leere Blechdose/Flasche, mit dem richtigen Umfang, darauf mit Kreppband die Sheetplatte stramm befestigen, dann kochend heißes Wasser einfüllen, das dann noch in ein Bad mit heißem Wasser stellen und in aller Ruhe abkühlen lassen.




Das Ergebnis,




und dafür hatte ich das gebraucht.




Falls nun jemand Interesse an diesem Baubericht hat, dann hier:AMT/Ertl 6670 Caterpillar D8H Dozer – Es darf auch mal was anderes sein - und hier kann man in der Galerie das Ergebnis angucken: AMT/Ertl 6670 Caterpillar D8H Dozer – „mein kleines Kätzchen“

Genug Eigenwerbung zu früher Morgenstunde :abhau: werde dann heute an den Quirlen weiter machen und Einkaufen muss ich auch noch. :S


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 2 399

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

127

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 21:49

das hast du ja richtig gut drauf :ok:

128

Freitag, 18. Oktober 2019, 05:55

Guter Tip, Bernd. Werde ich mir merken :ok:

Viel Erfolg mit den Quirlen. Flügel sehen schonmal prima aus :ok:

BTW: einkaufen muß ich ja heute auch noch ;( ...Samstag Schulung LKW-Module :roll:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger

Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

129

Freitag, 18. Oktober 2019, 08:25

Moin allerseits,

Danke euch beiden, hab ja auch schon so einiges verbrochen hier. :grins: Na dann viel Spaß für Samstag, Marc, aber „wat mut dat mut“ eben. :abhau:

Nun aber mal zu den schlechten Nachrichten für diese Woche! Anfang der Woche habe ich von MBK erfahren, das die Decals, welche ich bestellt hatte, nicht Lieferbar sind, ok kann man nichts machen.
Ich hatte sie ja auch noch in der Bucht gefunden, also noch mal raus suchen und dann da bestellen, nur als ich das gestern machen wollte, war diese Aktion auch beendet :motz: und auch bei Warbirdhobbies selber sind sie gerade auch nicht zu haben. :bang:

Ok, ich weiß das was ich jetzt schreibe wird wohl auch kaum zum Erfolg führen, aber ich mache das trotzdem. Zuerst noch ein Bild, um diesen Decalsatz handelt es sich...


B-36 Peacemaker Standard Stencil and Walkway Decals 1/72, WBD 72 003



Also hier nun mein Hilferuf an alle, welche diesen Decalsatz haben und sich zu einem vernünftigen Preis, inklusive Versand, davon trennen möchten, ich bräuchte sie schon. Wenn da jemand zu bereit ist, der Melde sich bitte, per PN, bei mir.

Soviel zu der schlechten Nachricht, kommen wir nun zu der guten Nachricht. Denn natürlich höhre ich hier, an diesem Punkt, nicht auf, oder stampfe das Projekt einfach ein.
KOMMT GAR NICHT IN FRAGE :grins: . denn als der Bomber auf den Markt kam, gab es die Decals ja auch noch nicht, also mache ich in aller Ruhe, wie geplant weiter. :)

Ok, nun denn, weiter im Text, die Quirle sind ja an der Reihe. Nachdem ich sie nun schwarz lackiert hatte und sie trocken waren, wurden nun erst mal die Lackierstäbe wieder entfernt.




Nun habe ich mir schmale Tapestreifen zurecht geschnitten und die Blattspitzen abgeklebt, zunächst nur einen und dann die anderen fünf.






Dann wurden die Blattenden, mit schmalen Tapestreifen abgeklebt.






Nun noch den oberen Bereich der Spinner abkleben, war nicht so ganz einfach, aber ich hoffe das es halbwegs gerade geworden ist.






Zum Schluss, dann alles fertig abdecken, damit es lackiert werden kann.




Die Lackierarbeiten sind dann für heute geplant und ich hoffe, das mir da nichts weiter dazwischen kommt.
Also bis zum nächsten mal, dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

130

Freitag, 18. Oktober 2019, 12:38

Hallo Bernd ,

bin schon lange stiller Mitleser deiner Bauberichte und habe auch schon einiger deiner
Tricks u.Kniffe bei meinen Kits verwendet.
Wollte Dir mal auf diesem Weg bei großen Respekt aussprechen u.Danke für Deine Tips sagen.
Was die Decals angeht hab ich auf die schnelle 3 Möglichkeiten gefunden:
- unter spruebrothers.com vorrätig für 14,99$ +Versand
-bei Ebay unter der Art.Nr.274048091193 u.113214791217 , Standort einmal Italien und einmal USA
Gruß
Philipp

131

Samstag, 19. Oktober 2019, 07:30

Moin Philipp,

Na dann erst einmal herzlich willkommen an Bord, brauche eh noch einen Gunner und der Platz vom Heckschützen ist noch frei :grins: also ab nach hinten, mit dir :lol: Ok nur ein Spaß, meinerseits. :grins:
Vielen Dank für deine Antwort, es freut mich immer, wenn jemand etwas aus meinen Berichten, für sich selber, nutzen kann, so weiß ich doch, das ich nicht alles falsch gemacht habe. :grins:
Aber auch ein herzliches Danke, für deine Hilfe, nach der Suche, für den Decalsatz, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Habe mir das gespeichert, bzw. auf meine Beobachtungsliste gesetzt.
Bestellen kann ich das auch erst, wenn ich das Geld von MBK zurück habe, denn auch mein Modellbauetat ist begrenzt, aber nun weiß ich wenigstens, das es den Satz noch gibt, also nochmals Danke!

Die Bilder von den gestrigen Fortschritten kommen später, da muss ich erst noch die Bilder sortieren und ein paar Zeilen dazu schreiben, bis später dann,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

132

Samstag, 19. Oktober 2019, 08:51

Moin zusammen,

Nun zu den Fortschritten bei den sechs Quirlen, nachdem ich das ja schon abgeklebt hatte, wurden die Spitzen dann mit Lufthansa gelb sm 310 lackiert.




Nachdem das getrocknet war, wurden nun noch die Spitzen abgeklebt und die gelben Spritzpunkte wurden vorsichtig glatt, aber nicht weggeschliffen.




Auf einem der original Bilder, hatte ich gesehen das die Spinner, im unteren Bereich sehr stark glänzten, ich vermute mal, auf Hochglanz poliertes Aluminium, ok das habe ich aber nicht im Angebot.
Also nehme ich mir hier einfach mal die künstlerische Freiheit und habe diesen Bereich, mit Molotow Liquid Chrom lackiert.




Nun trocknen lassen, eine Stunde sollte da reichen, hatte ich gedacht, aber weit gefehlt und eigentlich sollte ich das auch besser wissen! Zuerst habe ich mir einen schönen Fingertatschen auf den Spinner gedrückt. :bang:
Na ja gut den bekomme ich wieder weg, also weiter auspacken, aber ich bin dann irgendwie mit der Pinzette abgerutscht und vor lauter Schreck, bin ich dann mit der linken Hand, auf meinen Arbeitsplatz geknallt.
Leider blieb das nicht ohne Folgen, denn zwei der drei Blätter sind dabei abgebrochen. :motz:




Was sagt mir das nun, nun ja ich hatte einfach mal wieder meine eigene Ungeduld nicht im Zaum. :schrei: Ok, die Bruchkanten sind gerade und sauber, so das ich es wieder reparieren kann, was dann für heute erst mal auf dem Plan steht.

Das auspacken der anderen fünf Quirle hatte ich dann auf den späten Nachmittag verschoben und bin dabei, dann auch um einiges Vorsichtiger zugange gewesen, so das hier nichts mehr weiter passiert ist.




Die abgebrochenen Blätter sind, oben rechts am Propeller, nur angelegt, denn bevor ich sie wieder anklebe, muss noch der Fingerabdruck entfernt werden.
Also noch genug Arbeit für heute, evtl. wasche ich heute noch den Rumpf und die Tragflächen, so das ich dann morgen, mit der hellgrauen Airforce Lackierung anfangen kann. Bis dahin dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

133

Samstag, 19. Oktober 2019, 11:19

Hallo Bernd,
ärgerlich hoch drei, was Dir da passiert ist.

Aber Deine Propeller sehen ja echt mal klasse aus.
Du wärst nicht Bernd, wenn Du den Schaden nicht zu Deiner vollsten Zufriedenheit regulieren würdest.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

134

Samstag, 19. Oktober 2019, 12:05

Moin,

Hammer, was liquid chrome aus macht. Mit Stift aufgetragen oder Pistole?

Und wir ray sagte, wer sollte es hin bekommen, wenn nicht du!
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Beiträge: 176

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

135

Samstag, 19. Oktober 2019, 17:22

Moin Bernd,

wieder mal klasse Arbeit. Alles sehr sauber. Kennt man ja nicht anders von Dir :)

Wie hast Du die Spinner abgeklebt? Einfach mit einem geraden Stück Tape und dann passend gezogen oder erst rund geschnitten wie bei ner Abwicklung vom Kegel?
Sieht auf jeden Fall klasse aus.
Die abgebrochenen Blätter bekommst Du wieder dran :ok: Da bin ich mir absolut sicher...

Viele Grüße

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

136

Samstag, 19. Oktober 2019, 21:03

Hallo Bernd
Glatter Bruch = schwächer Trost ! Dumm gelaufen :will: :pfeif:.
Die Spinner sehen Klasse aus ! Wenn der Motor sich die Ventile hat durch den Kopf gehen lassen , hieß das "Segelstellung" für den Prop ,(wenn's denn ging ) .
Nur ne Idee ,auch mit 10 Motoren kommt man nicht immer nach Hause.
Gruß Ronald

137

Sonntag, 20. Oktober 2019, 07:43

Moin zusammen,

Erst mal vielen Dank für eure Antworten und das euch die Quirle gefallen, aber auch für euren Glauben, an meine Fähigkeiten, das macht mich ja richtig verlegen. :rot:

Das habe ich mit der Pistole gemacht, Markus und die Ausbesserungen an den Fingerabdrücken, werde ich mit dem Pinsel machen. Die Stifte sind zwar auch gut, aber eigentlich nur für punktuelle Arbeiten, bei Flächen sieht man es schon.

Mit geraden, schmalen Streifen, von meinem Tape, Patrick und beim Anbringen versucht die Richtung zu halten, an meinen Kreisschneider habe ich da gar nicht gedacht. ;(

Nö nicht wirklich, Ronald, ein glatter Bruch ist halt einfacher zu reparieren und da habe ich schon ganz andere Sachen gehabt.
Mit den „10 Motoren“ hast du wohl recht, nur liefen die Jets nicht durchgehend mit. Eigentlich nur beim Start, oder um höher zu fliegen und zur Geschwindigkeitserhöhung über dem Zielgebiet. Auch bei so einem Langstrecken Flieger, war Spritsparen alles, um wieder nach Hause zu kommen und mit Luftbetankung, war es bei „BigBird“ ja noch nichts, das war damals noch in den Kinderschuhen, also in der Entwicklung.

Nun aber mal sehen ob ich euren Erwartungen auch gerecht werde, zu viel bin ich gestern allerdings nicht gekommen, ein Freund hier vor Ort, brauchte meine Hilfe. Aber zumindest die Blätter sind wieder da wo sie hin gehören.

Also zuerst mal meine kleine Glasplatte hervor geholt, den ich brauchte eine absolut gerade und glatte Fläche.
Dann noch drei rühr Stäbchen, zum unterlegen hatten die genau die richtig Höhe und das erste Blatt wurde wieder angeklebt.




Nun habe ich, eine gute Stunde, gewartet und das zweite Blatt wurde wieder angeklebt.




Dann kam der Hilferuf und ich musste erst mal weg und als ich gegen Abend wieder zu Hause war, hatte ich aber keine Lust mehr zum weiter machen, denn noch sind die Fingerabdrücke nicht weg gemacht, aber wenigstens sind die Blätter jetzt richtig fest. :grins:
Also mal sehen, was heute so geht, aber Eile habe ich eh keine, allen schon mal einen schönen Sonntag wünsche,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 176

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

138

Sonntag, 20. Oktober 2019, 08:15

Moin Bernd,

na wie immer, die Erwartungen wurden gehalten bzw. übertroffen :)

Sieht doch richtig gut aus. Gut Ding will Weile haben 8)

Viele Grüße und einen schönen Sonntag,

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

139

Sonntag, 20. Oktober 2019, 11:43

Moin Bernd,

Glückwunsch zur gelungenen Reparatur.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

140

Gestern, 07:01

Moin euch beiden,

und vielen Dank, denke auch das der Quirl wieder ok ist. Gestern habe ich mir aber mal einen schönen faulen Tag gegönnt, hab nur die Fingerabdrücke noch entfernt und das war es auch schon.
Also noch nix gewaschen oder für die weitere Lackierung vorbereitet, ich hatte einfach keine Lust was zu machen. :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

141

Gestern, 11:47

Hah, da ging es Dir ja wie mir... :lol:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

142

Heute, 07:48

Moin Ray,

schön zu wissen das man da nicht alleine ist :abhau: aber das muss auch mal sein, genauso wie mein gestriger Großkampftag :grins: Gardinen abhängen, waschen, Fensterputzen usw. usw. :cracy: aber gut für diese Jahr ist das nun erledigt.
Denke das es dann heute wieder etwas weiter gehen wird, aber mal sehen was der Tag so bringt.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Werbung