Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Freitag, 12. Juli 2019, 22:33

Hi,
bald geht es weiter. War selbst heute in Frankreich und habe das Paket mit den Bauabschnitten 16-19 abgeholt. Dabei war ein Modell des Bausatzes hergestellt in Bangladesh:




Morgen geht es weiter mit der Ausgabe 17. Wer Interesse an den Ausgaben 4-16 hat, kann sich gerne bei mir melden. Sind noch original eingepackt.

Gruß
Rüdiger

32

Samstag, 13. Juli 2019, 11:54

Hallo :wink:
Bauphase 17 aus dem Abonnement bei Hachette enthält die Vorbereitung der Radkästen.




In der Verpackung sind die beiden Radkästen und Schrauben der Größe AP






Hierzu benötigen wir den Bauabschnitt 16 aus der Krabbelkiste:




Die Radläufe sind aus Metall, die Bodengruppe aus Plastik. Bis zum nächsten Mal.


Gruß
Rüdiger

33

Sonntag, 14. Juli 2019, 13:25

Hallo Interessierte,
weiter geht es mit der Bauphase 18. Hier wird die Lenkung gebaut.




Inhalt der Verpackung:





Die fertige Lenkung





Entweder ist in der Bauanleitung ein Fehler oder ich bin es. Ich denke die Schrauben gehören auf die andere Seite verschraubt. Die Schrauben bleiben nach dem Einbau der Lenkung an dem Plastik des Bodens hängen. Auf der anderen Seite des Bodens wäre Platz.




Egal, ist ein Standmodell und ich brauche damit nicht zu fahren. Der Rahmen wird noch aufgeschraubt (Metall auf Plastik) und fertig ist Bauabschnitt 18




Gruß
Rüdiger

34

Sonntag, 14. Juli 2019, 13:40

Hi,
wollte euch noch den "Übergabepunkt" des Abonnements zeigen:




Befindet sich auf der Brücke, welche beide Ortschaften miteinander verbindet.

Gruß
Rüdiger

35

Sonntag, 14. Juli 2019, 14:35

Hallo Rüdiger. :wink:

Man kann den Bauanleitungen nicht immer trauen. Man sollte schon darauf achten, das die Sachen auch wirklich passen. Aber du hast das gleich gemerkt, also mache es richtig.

Viele Grüße Bernd.

36

Montag, 15. Juli 2019, 10:54

Hallo,
weiter geht es mit Bauabschnitt 19. In diesem Bauabschnitt waren erschreckend viele Teile, sodass ich diese nicht sortiert habe ;)


Es handelt sich um die ersten Teile für die Konstruktion des Motors


Zusammengesetzt sieht es folgendermaßen aus. Es handelt sich um Metall- und Plastikteile

So, nun heißt es wieder warten auf die nächsten beiden Lieferungen.
Bis bald
Gruß
Rüdiger

37

Montag, 30. September 2019, 19:51

Hallo Rüdiger. :wink:

Wann geht es denn weiter mit Deinem Camper? Ist schon lange her, das Du die neuen Teile vorgestellt hast.

Viele Grüße Bernd. :prost:

38

Montag, 30. September 2019, 22:49

Also ich bin bei Nr 37. Aber Sammle erst mal nur. Journaux har doch glatt die 36 vergessen. Mal sehen wann die erscheint
Zusammengebaut wird erst im Winter da ist dann Zeit genug
Gruß Fredo

39

Montag, 30. September 2019, 23:13

Hallo Bernd :wink:
werde am Mittwoch ins Saarland reisen und wahrscheinlich drei Kisten mitbringen, dann geht es hier auch weiter.

Gruß
Rüdiger

40

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 20:40

Hi,
soeben zurück gekehrt und die Teile 20 bis 31 und das zweite Geschenk ein Airstream Excella 280 Turbo von 1981 mitgebracht.




Gruß
Rüdiger

41

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 09:06

Hallo Rüdiger. :wink:

Elf Ausgaben auf einen Schlag. Das ist ja wie ein kleines Weihnachtsfest. Soviele Teile zum Anbauen. Das macht Spaß. Genieße es. :ok: :tanz:

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

42

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 14:04

Hallo Bernd,
eine Ausgabe habe ich schon genossen ;) Es handelt sich um Bauabschnitt 20 und hier wird am Motor weitergearbeitet (Le moteur II).





Es sind insgesamt 22! Teile zu verarbeiten.




Die Schläuche waren etwas widerspenstig auf die vorgesehen Positionen zu gehen, aber dann fiel mir der Zahnstochertrick ein. Die Enden der Schläuche etwas geweitet und flups war der jeweilige Schlauch an seinem Platz. Hier ist mir dann ein Baufehler aus dem Bauabschnitt 19 aufgefallen (Teil 19D). Da dieses Bauteil nur gesteckt war, war dieser Lapsus schnell ausgemerzt.






Gruß
Rüdiger

43

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 14:16

Hallo Rüdiger. :wink:

Super. Der Motor sieht klasse aus. Das man Fehler begegnet, die einen vorher nicht aufgefallen waren, ist mir auch schon des öfteren passiert.
Siehe den Renault Bus. Und das macht das ganze ja auch so interessant.
Meine neuen Sachen hängen noch in der Luft. Ich hoffe, das sie morgen oder Samstag ankommen.

Viele Grüße Bernd. :prost:

44

Freitag, 4. Oktober 2019, 20:52

Hi,
der Bauabschnitt 21 hat es in sich, das mal vorweg. Es ist der dritte Bauabschnitt am Motor.




Hier machen die mitgelieferten Riemenscheiben einigen Ärger.




Auf den Bildern lassen sich die Zuordnungen zu den Nummern nicht ableiten. Maßstäblich ist es auch nicht, raten war angesagt. Ein paar "Poulie" hatten sich verraten, aber es war eine Plackerei. Letztendlich irgendwie gelöst. Am Ende des Bauabschnitts wird der Motor mit dem Bauabschnitt 18 zusammengefasst

Der abgeschlossene Bauabschnitt 21:



Gruß
Rüdiger

45

Samstag, 5. Oktober 2019, 20:42

Hallo,
Bauteil 22 lässt grüßen, beinhaltet die Spritzwand aus Metall und die Pedalerie.




Bauteile sind im Gegensatz zum vorherigen Bauabschnitt sehr schnell zu unterscheiden.




Und der fertige Bauabschnitt sieht dann so aus:





Gruß
Rüdiger

46

Sonntag, 6. Oktober 2019, 13:24

Hi,
Bauabschnitt 23 ist am Start.




Hier wird die Spritzwand weiter "verziert" und später angebaut, wieder Schläuche ;(


Es handelt sich um die Vorbereitung des Kühlkreislaufs, heißt da kommt nach was nach ;)




Habe an der Spritzwand weitere Nippel entdeckt, wo man Schläuche aufstecken muss. Jetzt ist das schon ein Gewusel im Motorraum. Warum ist der Motor auf der "Rückseite" so detailliert? Man sieht dies später eh nicht mehr, außer es gibt einen Motorenwechsel ;)

Der fertige Bauabschnitt:




Puh was wird das ein Klopper :lol:


Gruß
Rüdiger

47

Dienstag, 8. Oktober 2019, 17:05

Hi,
Bauabschnitt 24 enthält Teile für die linke Motorwand.




Der Wasserbehälter und der Luftfilter werden installiert.




Bauabschnitt 24 ist fertig gestellt.





Gruß
Rüdiger

48

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 20:47

Hallo,
es folgt der Bauabschnitt 25





Es wird weiter im Motorraum gewerkelt. Die Batterie und der Kraftstofffilter finden ihren Platz an der rechten Motorwand.




Geschafft




Viele Grüße
Rüdiger

49

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 21:21

Hallo zusammen,
Bauabschnitt 26 lässt grüßen



Hierbei geht es um die Vorbereitung des linken Aufhängungssystems.




Hier war es etwas knifflig den vorderen linken Stoßdämpfer zu befestigen. Aber irgendwann war dieser Bauabschnitt auch geschafft.




Gruß
Rüdiger

50

Freitag, 11. Oktober 2019, 22:16

Hi,
Bauabschnitt 27 ist am Start




Die linke Radaufhängung wird vervollständigt.




Fertig gebaut sieht es folgendermaßen aus.




Hier wurde auch die linke Antriebsachse vom 26. Bauabschnitt verbastelt. Hatte gedacht, dass die Stange von der einen zur anderen Seite reicht, aber die Verbindungen bleiben die Bälge. Ist ziemlich wackelig, dachte ich hätte schon die falsche Antriebswelle erwischt.

Bis zum nächsten Bauabschnitt.

Viele Grüße
Rüdiger

51

Samstag, 12. Oktober 2019, 10:00

Antriebswelle

Ja das ist mir auch afgefallen das die sehr kurz sind. ich werde aus Kunststoff neue Wellen machen die länger sind. Auf der anderen Seite ist es noch Schlimmer.
Gruß Fredo

52

Samstag, 12. Oktober 2019, 12:41

Hi,
dachte wäre allein mit dem Problem mit den Antriebswellen ;)
So, weiter mit dem Bauabschnitt 28. Hier wird die andere Seite bestückt.




Gleicher Ablauf wie im Bauabschnitt 26 nur seitenverkehrt, da die rechte Seite an der Reihe ist. Da ich schon etwas Erfahrung sammeln konnte in 26 ging die Montage des Dämpfers einfacher :ok:





Der fertige Bauabschnitt:




Ich glaube ich muss noch einen Fotokurs machen. Vollformatkamera ist doch eine andere Liga :(


Viele Grüße
Rüdiger

53

Samstag, 12. Oktober 2019, 20:04

Hi,
Nummer 29 folgt




Wie Bauabschnitt 27 nur auf der anderen Seite. Hach, gedacht ich hätte gelernt aus der Bauphase 27 pustekuchen. Ich habe tatsächlich zweimal seitenverkehrt zusammenbauen wollen. Zweimal habe ich mich gewundert, dass es auf der anderen Seite besser geklappt hatte. Es war nicht so mein Tag :!!





Schlussendlich doch geschafft :ok:





Gruß
Rüdiger

54

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 21:08

Hallo in die Gemeinde,
es folgt der 30. Bauabschnitt




Der hatte es wieder in sich. Meine geliebten Kabel waren wieder dabei und der Bremsverstärker. Die Kabel sind Bremsleitungen, dazu gleich.




Die Bremsschläuche waren wieder etwas störrig. Zahnstocher hat geholfen. Nachdem ich den Bremsschlauch 30j, welcher wie die anderen nummeriert ist, mit Ach und Krach an die Bremstrommel bekommen habe, kam dann der Schlauch 30k. Und siehe da, der ist etwas länger. Aber da alles gehalten hatte, hatte ich keine Lust das zu tauschen. Ich empfehle 30j mit 30k zu tauschen. Der 30n Schlauch kommt auf den kleinen Nippel am Bremsverstärker. Der Schlauch ist natürlich etwas weiter und dadurch auch dicker. Jedenfalls rutschte das kleine Kerlchen immer wieder ab, Sekundenkleber war mein Freund. Auch hilfreich ist es den Bremskraftverstärker wieder zu demontieren wenn man den 30n Schlauch verlegt. Aber es ist vollbracht:




Bis zum nächsten Mal

Gruß
Rüdiger

55

Freitag, 18. Oktober 2019, 05:50

Hallo Rüdiger. :wink:

Das sieht alles klasse aus. Wünsche Dir weiterhin viel Spaß.

Viele Grüße Bernd. :prost:

56

Freitag, 18. Oktober 2019, 08:13

Hallo Bernd :wink:

Danke, das Ding macht schon was her. Der Bau läuft auch prima, bis auf diese verd.... Leitungen. Die letzte Leitung, welche noch nicht angeschlossen ist, ist die Bremsleitung, welche an die Hinterachse verläuft.
Nun zum vorerst letzten Bauabschnitt 31.


Hier wird der Kühler installiert und Leitungen ;)


Die Leitungen waren recht harmlos, habe meinen Frieden mit ihnen gefunden :lol:

Was ein Trümmer von Kühler :cracy:
So, nun heißt es wieder warten auf die nächsten Pakete aus Frankreich.
Bis denne
Gruß
Rüdiger

Beiträge: 5

Realname: Peter Wistinghausen

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

57

Samstag, 19. Oktober 2019, 00:56

Hallo,
Ist hier Jemand schon bei Ausgabe 34 der Elektronik? 33 und 34 sind kaum ohne Googleübersetzer-App (Foto machen vom Text und übersetzen) zu bendigen.
Und bei Nummer 7 in 34, also der letzte Schritt, ist ja dass man das Bremspedal testen soll und man damit dann sieht, dass das Bremslicht heller wird, wenn man schon leicht drauf drückt.
Wenn ich das allerdings anschalte, ist das Bremslicht direkt an, und reagiert 0 auf mein Bremspedal.
Dabei habe ich nur wie in der Anleitung beschrieben, F22 auf F22 gesteckt. Und alles andere an diesem riesen Kabelstrang funktioniert auch.
Ich bin leider kein Elektriker, und ebenso Neuling was Modellbau angeht. Daher hoffe ich hier Jemanden zu finden der was weiß. :doof:

Dieses durchsichtige Plastikstück war sehr verwirrend, daher frage ich mich, ob ich nicht da etwas falsch verbaut habe.

Deswegen wäre es eigentlich erstmal gut, ein Foto zu sehen wie Ihr oder so das verbaut habt mit 34 am Bremspedal.

Gruß
Peter

58

Samstag, 19. Oktober 2019, 03:19

Hallo Peter. :wink:

Es ist schwierig, eine Ferndiagnose zu machen, ohne das Teil zu sehen. Es wäre schöner gewesen, wenn Du einige Bilder von der Geschichte gemacht hättest.
Bei den Gas- oder Bremspedalen werden oft offene Mikroschalter eingebaut. Wenn dem so ist, mußt Du mal schauen, ob Du den Schalter oder das Bremspedal
richtig eingebaut hast. Schau nach, ob die Kontakte vom Schalter sich öffnen und schließen. Wenn Du das Bremspedal drückst. Für mich scheint der Mikroschalter
permanent betätigt zu sein.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

Beiträge: 5

Realname: Peter Wistinghausen

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

59

Samstag, 19. Oktober 2019, 04:08

Es ist schwierig, eine Ferndiagnose zu machen, ohne das Teil zu sehen. Es wäre schöner gewesen, wenn Du einige Bilder von der Geschichte gemacht hättest.

Ok kein Problem ;)















ps: Bitte ignoriert den Rost an der Schraube. Ich habe bereits mir Trockenmittel besorgt :D

60

Samstag, 19. Oktober 2019, 07:41

Hallo Peter. :wink:

Siehste, genau wie ich mir das gedacht habe. Die Kontakte des Schalters sind permanent geschlossen.
Das mußt Du noch mal auseinander nehmen.
Der Schalter muß im eingebauten Zustand geöffnet sein und erst, wenn man das Pedal betätigt, schließen.
Warum sehen deine Schrauben so ausgeorgelt aus. Du mußt bei Schrauben die jeweils richtige Schraubendreher Größe nehmen.

Viele Grüße Bernd. :party:

Werbung