Sie sind nicht angemeldet.

61

Sonntag, 29. September 2019, 07:21

Moin Dieter,

Na da hoffe ich doch mal, das du dir nicht zu dolle weh getan hast und du auch wieder weiter machen kannst.
Einem Messer, egal welchem, nach greifen zu wollen, habe ich mir abtrainiert, damit es nicht auch noch im Reflex passiert. So was hatte mich mal fast ein paar Sehnen vom linken Daumen gekostet, allerdings war das ein ausgewachsenes Fleischmesser.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Thor101« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Realname: Dieter

Wohnort: Schöppingen

  • Nachricht senden

62

Montag, 30. September 2019, 11:11

Hey Bernd


Was willste machen?
Ich habe nun mal versäumt, die Ausschnitte vor dem Laminieren zu machen.
Warum ich nochmal reflexartig zum Messer greife, wenn ich abrutsche, weiß ich echt nicht. ?(

Das hat mich auch sehr erschreckt. Hätte schlimm ausgehen können.
Aber das Glück ist mit den Do… :)


Ich habe mir zum Ausgleich mal einen kleinen Bausatz (1:72) zugelegt. :lol:

Ich hoffe, da ist die Verletzungsgefahr nicht so hoch.
Ich werde in der Rubrik „Science Fiction und Raumfahrt“ zu gegebener Zeit darüber berichten.

LG Dieter

Im Bau: [url='https://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=69216&uchtTRS160']Leuchtturm_Roter_Sand_LTRS160[/url]

  • »Thor101« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Realname: Dieter

Wohnort: Schöppingen

  • Nachricht senden

63

Montag, 30. September 2019, 16:21

Moin, Moin,


Hab mal eine kleine Pause gemacht.
Geht es weiter? Ja klar, aber das Ganze zieht sich im Moment doch sehr; dabei ist auch wenig Aufregendes zu berichten.
Um die An- und Einbauteile fest und dicht zu verbinden, muss ich jedes Teil mehrfach nacharbeiten.
Das heißt, das Harz zieht nach und nach in irgendwelche Ritzen beim Trocknen ein und ich muss anderntags Harz nachfüllen.
Besonders bei den Fenstern achte ich natürlich darauf, dass die letzte Schicht schön plan mit der Oberfläche abschließt, um die Rahmen der Fenster aufkleben zu können.
Das ist jetzt irgendwie der langweiligste Teil. Ich freu mich schon darauf, das Geländer und die Bullaugen einbauen zu können.
Ein paar Bilder zu der „Problematik“.




Bei der Treppe muss ich mehrfach Harz nachgießen, damit sich die Fuge schließt.


Die kleinen Fenster der Türmchen sind fertig. Sobald die Fenster im Wohnteil eingebaut sind, können endlich die beiden letzten Außentürme am Wohnteil angebracht werden.



An der Kante des Fensters sieht man deutlich, wie dort das Harz eingefallen ist.
Hier fehlt jetzt noch eine Schicht, damit alles bündig bis zur Außenschicht verklebt ist.

So, ich werde mal weiter die „aufregenden“ Arbeiten beenden. X(


Sobald es mit interressanten Dingen weiter geht, melde ich mich.

Gruß Dieter
Im Bau: [url='https://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=69216&uchtTRS160']Leuchtturm_Roter_Sand_LTRS160[/url]

64

Dienstag, 1. Oktober 2019, 07:46

Moin Dieter,

Ja das Modellbauleben geht schon krumme Wege, :grins: aber deine Fortschritte sehen doch gut aus und das man hier und da Harz nachfüllen muss, ist klar und kenne ich vom GAP ja auch.
Da bin ich auf jeden Fall dabei :) ich hoffe nur das es nicht auch so ein „kleiner“ 72iger ist wie meiner. :abhau:

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Thor101« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Realname: Dieter

Wohnort: Schöppingen

  • Nachricht senden

65

Freitag, 4. Oktober 2019, 13:59

Moin, Moin

Kurzes Intermezzo.
Jo Bernd, Harz nachfüllen, davon kann ich ein Lied singen. Und wie ich harz nachfülle. Wie verrückt. :lol:



Wie auf dem Bild zu sehen habe ich jetzt die Außentürme angebracht.
Die großen Fensterrahmen habe ich dann aufgeklebt.
Jetzt kann ich anfangen die Nietreihenleisten anzubringen.
Diese werden durch eine 7 x 1,5 mm starke Leiste dargestellt.
Das ankleben der Leisten ist wegen des Härtens des Epoxidharzes recht zeitaufwendig.

Ich kann mir immer nur einen kleinen Bereich vornehmen, weil alles waagerecht liegen muss.
Ein Vorteil des Harzes ist, das es wie Öl in jede Ritze eindringt.
Leider ist diese Viskosität auch ein Nachteil bei Schräglage läuft das Harz aus den Klebestellen raus.
Man kann die Viskosität durch Thixotropierpulver verstärken, aber dann zieht es halt nicht so schön unter die Klebeflächen.

Wenn alles verklebt und geschliffen ist, kann der erste Anstrich erfolgen.
Ich wollte einfach mal sehen, wie es so wirkt.



So werde ich mich pö a pö um den Wohnbereich rum arbeiten.

Da das meiste Trocknungszeiten sind, werde ich mich parallel um das Leuchtfeuerhaus oder die Turmbasis kümmern.
Ich habe aber Moment wenig Zeit, weil ich noch Aufträge der „Regierung“ :du: zu erledigen habe.

Ende des Kurzen Zwischenberichtes.

Gruß Dieter
Im Bau: [url='https://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=69216&uchtTRS160']Leuchtturm_Roter_Sand_LTRS160[/url]

  • »Thor101« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Realname: Dieter

Wohnort: Schöppingen

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 15. Oktober 2019, 11:03

Moin, Moin,

Mit kleinen Unterbrechungen geht die Arbeit hier weiter.
Ich möchte gerne die Turmbasis fertig bekommen, um mich ganz auf den oberen Trakt konzentrieren zu können.
Deshalb arbeite ich im Moment an der Basis.
Die Leiter

Bild1

Nachdem die Leiter eingesetzt ist, habe ich alles nochmal angeschliffen.
Links und rechts von der Leiter ist im Original so ein Stahlstreifen.
Den habe ich mittels einer 1,5 mm starken und 9 mm breiten Holzleiste dargestellt.

Bild2

Nachdem alles nochmal mit Epoxidharz gestrichen ist, werde ich wohl nochmal schleifen müssen.
Aber nicht so glatt wie oben, das sieht mir sonst zu künstlich aus.
Der Mittelweg ist irgendwie schwierig zu finden.
Bevor nochmal ein Anstrich mit UV-Stabilisator erfolgt, müssen erst alle Bullaugen sauber eingesetzt sein.

Bild3

Ich habe nochmal eine neue gleichmäßige Serie von Bullaugen erstellt.

Wohin damit?

Bild4

Das ist die oberste Ebene.
Ich habe mir einfach meine Planskizze ausgedruckt und auf der obersten Ebene nach der Leiter ausgerichtet.

Bild5

Das gleiche nochmal, aber auf der mittleren Ebene.
Alle Linien habe ich auf das Styrodur übertragen.

Bild6

Wie man sieht, habe ich dann ganz konventionell (ohne Kreuzlaser) :thumbsup: die Punkte übertragen.

Bild7

Hier nochmal die Abstände von oben bzw. unten, die ich jetzt eingezeichnet habe.

Bild8

Mit einem Forstner-Bohrer habe ich dann alle Löcher gebohrt.
Das hat sauber funktioniert.
Jetzt noch „schnell“ die Bullaugen einsetzen :roll: .
Ja, das läuft leider doch nicht so schnell.
Sobald ich hier Fortschritte vermelden kann, melde ich mich wieder-

Gruß
Dieter

Im Bau: [url='https://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=69216&uchtTRS160']Leuchtturm_Roter_Sand_LTRS160[/url]

67

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 06:38

Moin Dieter,

Schön das es weiter geht und wie immer sehr interessante Ausführungen, zum Bau, deines Leuchtturmes.
Ja es geht oft auch ohne elektronische Messhilfen. :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung