Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 15. September 2019, 12:28

1:35 M4A3E8 Sherman "Easy Eight" -RyeField Model-

Mein nächstes Projekt ist ein Ami genauer gesagt ein Sherman (Easy Eight).

Der Bausatz stammt von RyeField Model und soll "angeblich" einer der besten Bausätze aktuell auf dem Markt sein :nixweis:


Fahrwerk und Ketten sollen sich komplett beweglich bauen lassen.
Auf dem ersten Blick macht der Bausatz einen wirklich sehr guten Eindruck, besonders die Detailierung gefällt mir ausgesprochen gut.
An Zubehör ist das nötigste dabei:




So nun zum Bau

Beginnen werde ich nicht mit "Schritt 1" sondern mit Schritt 23... Das sind die Ketten und die haben es in sich:



6 Teile pro Kettenglied... 76 Kettenglieder pro Seite x 6 Teile x 2 Seiten = 912 Teile :cracy: Yeah das sieht nach Spaß aus :lol:
Deswegen auch zuerst ich glaube wenn man vorher weiß das diese Arbeit noch kommt hat man nicht wirklich Spaß am Bau :D

So das war es erstmal... Ich melde mich dann mal wieder wenn die Ketten fertig sind... also schonmal Frohe Weihnachten und guten Rutsch :abhau:

2

Sonntag, 15. September 2019, 13:37

... also schonmal Frohe Weihnachten und guten Rutsch

:abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:

Denn mach´s mal gut :lol: :wink:
Hab mir letztens Einzelketten für den Leopard 2 bestellt, die sind ähnlich aufgebaut. Allerdings sind´s da nur 3 Teile pro Glied, reicht aber auch schon :cracy:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

3

Sonntag, 15. September 2019, 14:39

Hallo Dennis, ich habe mich auch zuerst mit den Einzelgliederketten beschäftigt. Habe die D 640 A Workable Tracks von Meng zusammengeschustert. :cracy:

Das ist immer ein Haufen Arbeit, aber der Detailgrad entschädigt dafür. ;) Ist für einen FlaK-Panzer Gepard (Leopard 1).

Ich hab ca. 8 Stunden mit Versäubern und Montage verbracht, bis jetzt 2 x 80 Kettenglieder, ein Glied beteht aus 5 Teilen.

Da hilft nur Geduld und ein schönes Audio-Book oder Musik. :ok: Ich bleib weiter mit dabei... :smilie:


Beste Grüße David :wink:

4

Sonntag, 15. September 2019, 18:25

Schön das ich schon mal zwei Leidensgenossen dabei habe :D
Aber es wird... Eins von Sechs Teilen ist versäubert.

152 mal Teil Nummer F3:



Einmal Links... Einmal Rechts... :cracy:

5

Sonntag, 15. September 2019, 19:06

Dann brauchst Du ja nur noch 10 dieser Rama-Pötte :D

MAHLZEIT :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

Beiträge: 172

Realname: Roger

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. September 2019, 23:48

Nabend
Es gab hier mal einen der hat eine LVT-Kette Fotogeätzt angefangen. Da fehlen dir noch zwei Teile pro Glied. :thumbup: . Ich bleib Trotzdem dran.

Gr.Roger

7

Montag, 16. September 2019, 12:35

Schönes Teil und interessanter Bausatz,
da setze ich mich gleich gespannt hinzu, habe das Gefühl das gerade Sherman Zeit ist, deiner, mein Firefly und der M4A3 von GCEA.
Viel Spaß am bauen, vor allem beim Kettenmassaker :baeh:

Beiträge: 290

Realname: Chris Frankenstein

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. September 2019, 12:41

Schöner Bausatz, viel Spaß mit der Kette
Schöne Grüße aus Berlin
Vorsicht ist besser als Nachsicht.

9

Montag, 16. September 2019, 14:37

8| das nenn ich mal einen Bausatz! Ich dachte schon mein Sherman hat viele Teile. Das ist ja dann wohl ein Kindergeburtstagsbausatz bei mir... ;(

Ich bleib da auf jeden Fall dran, verspricht ein interessanter Baubericht zu werden!

10

Montag, 16. September 2019, 20:49

Guten Abend :wink:

@ Marc

Für 6 Ramapötte habe ich heute noch Butterbrote geschmiert :abhau: Dann musste es aber auch reichen :lol:

@ Andreas

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle einen Tiger von Ryefield bauen... für den habe ich die Ketten sogar vor einigen Wochen schon mal gemacht ( 5 Teile pro Kettenglied :P )
Aber weil ich erst noch ein wenig mit meinen Zimmerit üben wollte habe ich den hinten angestellt und ich habe den Sherman rausgeholt :D


So versäubern und heraustrennen hab ich geschafft:


Dann musste ich wenigstens schon mal ausprobieren wie das alles zusammen kommt:








Das Ergebnis ist wirklich super:




Aber der Aufwand ist wirklich übertrieben dafür.. man muss wahnsinnig aufpassen wo der Kleber hinkommt damit das ganze auch beweglich bleibt.
Ich glaube klebt so ein "Stäbchen" erstmal fest ist es vorbei so filigran wie das alles ist.
Die Ketten von meinem RyeField-Tiger fand ich schon anstrengend aber das war gar nichts gegenüber dieser Folter :cracy: :verrückt: :cursing:

Beiträge: 172

Realname: Roger

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. September 2019, 11:01

Sei Froh das die Angüsse, an den Teilen F2, nicht an den dünnen Streben sind. So ist es bei Bronco :!! . Diese zu versäubern ist schlicht unmöglich, weshalb ich solch eine in den Müll beordert hatte. Auch AFV Club tat sich nicht leicht mit den Angüssen. Zum Schluss kam eine Trakpax von Accurat dran. Deine ist nicht gerade ein Chill-Projekt aber doch machbar. Durchhalten :trost:

Gr.Roger

12

Dienstag, 17. September 2019, 15:53

Stimmt. Die Bronco Ketten sind kein Zuckerschlecken. Aber dennoch machbar, wenn man mit viel Geduld heran geht.
Ich fummele solche Ketten immer auf mehrere Abende verteilt nebenbei vor dem Fernseher zusammen. Ansonsten wird man ja irre. :D

Wichtig hierbei ist, mit einem Kleber zu arbeiten, welcher relativ dickflüssig ist. Bei mir kommt da eine Flasche alter Revell Contacta Liquid zum Einsatz, welche bestimmt schon 10 Jahre ungeöffnet in der Schublade stand. Von der Konsistenz genau richtig. Da läuft sparsam aufgetragen nix hin, wo es nicht hin soll.
Beim auftragen mit wirklich kleinsten Mengen arbeiten. Dann klappt das auch.
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

13

Mittwoch, 18. September 2019, 15:15

Die Ketten sind auch wirklich nicht schlecht nur eben sehr aufwändig und Zeitintensiv.
Aber ich denke anders wäre das auch nicht wirklich möglich gewesen diesen Kettentypen darzustellen.
Zumindest nicht wenn es in diesem Detailgrad und dann noch beweglich sein soll.
Also Stück für Stück geht es weiter :D

14

Donnerstag, 19. September 2019, 18:12

Der lang erwartete Tag ist gekommen... Ich bin fertig:



Zu Bauen waren sie eigentlich gut. Es passte alles, auch die Teile waren angenehm zu versäubern, die Menge an Teilen war das schlimmste :D

Insgesamt waren es schon einige Stunden... ich habe nicht mitgezählt aber 20 Stunden war ich bestimmt dabei (inkl versäubern) :cracy:

Beiträge: 172

Realname: Roger

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. September 2019, 23:00

:ok:

16

Samstag, 21. September 2019, 09:16

Guten Morgen

Ich habe mal eine kleine Frage.
Als Abschleppseil ist ein Stoffband mitgeliefert:




Aussehen tut`s jetzt nicht unbedingt schlecht aber ich habe noch nie damit gearbeitet um Abschleppseile zu erstellen.
Ich hab gelesen, man sollte das ganze mit einem Leim-Wasser-Gemisch einstreichen das sich keine Fäden mehr lösen können.
Aber bevor ich mich damit beschäftige kann mir jeman sagen ob man das durch aus so machen kann oder lieber Metallseile (Z.B. Kupfer) nehmen?

Und wenn ich mir selbst aus Kupfer ein Drahtseil machen würde welche stärke für den Kupferdraht ist da empfehlenswert? 0,15mm 0,25mm 0,3mm?

17

Samstag, 21. September 2019, 22:58

Natürlich sieht man hier im Baubericht mehr als nur Ketten.
Die letzten zwei Tage war das Fahrwerk dran:



Die ganze Sache ist wie auf den Bildern zu sehen voll beweglich... aber auch reich an Teilen
Nachdem Ketten und Fahrwerk mehr oder weniger komplett sind, machen die Spritzlinge einen sehr leeren Eindruck :D

18

Sonntag, 22. September 2019, 16:33

Kleines Update am Sonntag:




Ein paar Teile fehlen noch an der Oberwanne ansonsten fehlt eigentlich "nur" noch der Turm.
Passgenauigkeit ist eigentlich gut. Am Heck musste ich etwas rumdrücken etc. was aber nicht der Passgenauigkeit sondern eher der mehrteiligen Unterwanne geschuldet ist.

Das wird bei mir nie so 100% :D

19

Montag, 23. September 2019, 20:32

Soooo Bau ist geschafft:







Und alles zum Lackieren wieder demontiert:




Dann gabs beim Bausatz noch bisschen Kleinkram dabei:


Mal schauen was ich davon verwenden werde.

Eigentlich kann jetzt lackiert werden bin aber noch paar Sachen am überlegen z.B ob ich die Räder und Laufrollen noch etwas beschädigen sollte.
Desweiteren wollte ich noch in meiner Restekiste gucken ob ich da noch brauchbares Gerödel finde was ich drauf packen kann.

Noch ein kleines Fazit zum Bausatz:

Der Bausatz ist wirklich sehr gut und. Passgenauigkeit und Detailierung sind Top :ok:
Allerdings sicher kein Anfängerbausatz... Teilweise ganz schöne Fummelarbeit wo auch ich mir die Haare raufen musste.
Besonders die Ketten verlangen einem Einiges an Geduld ab, dafür bekommt man aber auch ein super Ergebnis.
Das Messingrohr des M1918A4 auf dem Turm kommt übrigens von RB-Model und war nicht Teil des Bausatzes.
Ich habe das Rohr nicht ersetzt weil das alte so schlecht war... sondern weil ich mir das Messingrohr mal irgendwo mitbestellt habe um auf den Mindestumsatz zu kommen :lol:

Einzig negativ zu erwähnen wäre das es sich um das M1918 um ein kleinen Zusatz zu handeln scheint ganz am Ende der Bauanleitung ist eine Seite wo man es auf einem Dreibein oder eben auf eine Turmhalterung bauen kann.
Allerdings ist nirgendwo angemerkt wo das Teil auf den Turm gehört und auf dem Turm ist auch keine Bohrung etc. für das Teil.

Aber das ist denke ich nur eine Kleinigkeit.

20

Montag, 23. September 2019, 21:57

Einzig negativ zu erwähnen wäre das es sich um das M1918 um ein kleinen Zusatz zu handeln scheint ganz am Ende der Bauanleitung ist eine Seite wo man es auf einem Dreibein oder eben auf eine Turmhalterung bauen kann.
Allerdings ist nirgendwo angemerkt wo das Teil auf den Turm gehört und auf dem Turm ist auch keine Bohrung etc. für das Teil.
Die Antwort ist simpel ; ab Werk gab es kein .cal30 auf dem Turmdach, nur das größerer .cal50. ;)
Wann immer man ein Kaliber 30 auf dem Turmdach sieht, dann ist das eine Truppenmodifikation. Wenn man das Kaliber 30 aber aufmontiert sieht, dann eigentlich immer auf dem Panzerschutz des Winkelspiegels vor der Kommandantenkuppel. So kann es der Panzerkommandant aus der geöffneten Luke heraus zur Nahverteidigung benutzen.
Das war eine typische Eigenheit an "Easy Eight" des 37th Tank Batatlion unter dessen kommandierenden Offizier Colonel Creighton Abrams. Diese Panzer haben aber immer auch zusätzliche Panzerplatten.
Nachfolgend ein paar Originalfotos ... :

"Thunderbolt VII" von Col. Creighton Abrams, Kommandeur des 37th Tank Battalion

Bildquelle : s54.radikal.ru

Ein M4A3 76(W) HVSS der A Company 37th Armored Battalion 4th Armored Division in Horazdovice, Tschechei, 6 Mai 1945

Bildquelle : tanks.webz.cz

Ein weiterer M4A3 76(W) HVSS des 37th Tank Battalion.

Bildquelle : holytreadhead.forumotion.net
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

21

Dienstag, 24. September 2019, 15:56

Hallo Steffen

Bei meiner Recherche wo genau das Teil jetzt hinmuss bin ich auch darauf gestoßen das es "eigentlich" nichts da zu suchen hat :D
Mir ging es bei der Kritik eher darum das in der Anleitung gezeigt wird wie man es mit der Turmhalterung zusammenbaut aber nicht wo man es dann hinmachen "könnte".
Weil ich mir dann auch noch fälschlicherweise eine Anleitung von Italeri (M4A3E8-Fury) zur Hilfe genommen habe ist das cal.30 dann natürlich neben dem Winkelspiegel gelandet :huh:
Aber danke für deine Bilder und Erklärung hab es jetzt geändert:


Auch wenn es jetzt historisch nicht 100% richtig ist :pfeif: Aber es war dabei also soll es dahin :D

22

Dienstag, 24. September 2019, 16:32

Schau dir mal das letzte der 3 Originalbilder an, dort kann man es halbwegs gut erkennen. Über den Panzerschutz des Winkelspiegels war noch ein U-Profil geschweißt. Auf dem saß dann der Sockel des Kaliber 30 MG.

Im DRAGOn Bausatz des M4A3E8 ist das deultich besser gelöst. Da hat man alle nötigen Teile (inklusive der zusätzlichen Platten) als optionale Teile beiliegen und der Bauplan zeigt auch ganz genau wo was hinkommt.
Siehe Bilder hier :
https://www.super-hobby.de/zdjecia/0/3/2…2_dra6183_4.jpg
https://www.super-hobby.de/zdjecia/7/9/9/1140_1.jpg
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

23

Dienstag, 24. September 2019, 17:23

Ah super da sieht man es wirklich gut. Sieht bald so aus als könnte man da die Winkelspiegel-Abdeckung eines deutschen Fahrzeuges für nehmen (U-Profil) bisschen bearbeiten dann sollte es passen

24

Mittwoch, 25. September 2019, 15:58

So "U-Profil" wurde angebracht:



So bleibt's jetzt :D

25

Montag, 30. September 2019, 18:41

Nach einigen Tagen geht es weiter...
Es kam endlich Farbe auf den Sherman und zwar ein Modulationset von Vallejo:



Die Farben kommen auf den Fotos etwas komisch rüber und leider gibt auch so langsam die Kamera den Geist auf:





Fehlen noch die Highlights

26

Montag, 30. September 2019, 22:03

Hab grade den Easy Eight, European Theatre von Tamiya gebaut. Ein unkompliziertes Modell. Hat mir sehr viel Spaß gemacht, sicherlich viel unkomplizierter als deiner. Hab mit Metaltracks von Masterclub gearbeitet. Die sind sehr zu empfehlen.

27

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 17:44

kleines Update:
Es ging weiter mit Filter und Decals:








Im Sonnenlicht wirkt das ganze eher wie ein Spielzeug :lol:

28

Freitag, 4. Oktober 2019, 08:25

Tja, das kenne ich nur zu gut. Zwischendurch denkt man schon manchmal "Himmel, wie sieht das denn aus" :cracy:

Und mit jedem weiteren Schritt sieht´s dann doch vernünftiger aus ;)
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

29

Samstag, 5. Oktober 2019, 15:24

So weiter geht's...
Next Step Chipping:



Da werde ich wohl wieder erstmal mit beschäftigt sein :D

Werbung