Sie sind nicht angemeldet.

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. August 2019, 01:23

Ferrari F430 wird zu einem E-Sportwagen umgebaut

Hallo Modellbaugemeinde :wink:

Ich starte wieder einen Baubericht, diesmal werde ich einen Fujimi F430 zu einem Elektro Sportwagen umbauen. Ich hoffe jetzt schon das mir die Ferrari Liebhaber verzeihen werden.... :whistling:
Der F430 wird natürlich keinen echten E Motor bekommen, soll ein Standmodell bleiben. Ich habe eher vor anstatt des V8, welcher hinten nur angedeutet ist, einen E Motor darzustellen. Daher werden eher viele Kabel, Kühlkörper, Rohre usw. zu sehen sein. Die Anregung zu so einem Umbau kam dank Macrel T4, er hat mir einen Link zu einem Dodge Charger gezeigt, welcher anstatt des V8 einen E-Motor hat, Danke nochmals Marcel :ok:
E-Autos als Bausatz??

Neben dem E-Motor, habe ich vor die ganze Karosserie zu verändern. Die Front wird überarbeitet, die Seiten und natürlich auch das Heck. Ziel sollte sein, das aussehen wie ein Pininfarina oder Bertone Coachbuild zu gestalten. Der F430 soll auf den ersten Blick nicht erkennbar werden.

Innen wird sich nicht viel ändern, die Sitze sind sowieso bei diesem Bausatz anders, es handelt sich um den Bausatz mit optionalen Sitzen und Felgen. Dabei werde ich auch die Felgen ersetzen, 3 Stk.Aoshima Felgensätze sind bestellt und ich werde mal alle durchtesten bevor ich mich entscheide.



Nun gehts los... :D

Als erstes starte ich mit der Front Partie des F430. Dazu mache ich mir eine Form von der Frontkontour, die übertrage ich auf eine Polystrol Platte und werde daraus einen Unterbau, bzw. Splitter für die Stoßstange erstellen.












Der Unterbau wurde mittig, verlaufend mit der Stoßstange verbunden. Wenn der Kleber gut duchgetrocknet ist, wird die Front noch um 8mm verlängert. Ich stelle mir hier eine Fontpartie ähnlich einem LaFerrari vor. :love:






Die Schweller mit dem Lufteinlass ist bei dem Bausatz ein Teil, daher habe ich ihn gleich angeklebt und auch die Seitlichen Lufteinlässe in der Frontsoßstange




Zwischendurch noch einen passenden Heckspoiler erstellt






Mit einer Wärmelampe, wurde der Spoiler erwärmt und in Form gebracht. Sieht man leider nicht so gut im Bild.




Seitlich sind Schwellerleisten auf die Original Schweller angebracht. Hinten das selbe, aber hier dient es eher als Unterbau und wird erst später Fertiggestellt.





Zum Schluss noch die verlängerung der Frontpartie, final wird es natürlich noch verspachtelt und verschliffen. Die Stoßstange ist soweit erst zu einem drittel fertig, ich werde die Verlängerung noch mit dem Unterbau verbinden und formen.





Hier nochmal die ganze Karosserie mit aufgesetztem Heckspoiler. Alles erstmal grob verspachtelt mit Plastic Putty.



Das wars soweit, bis zum nächsten mal :wink:

Lg. Jay

2

Montag, 12. August 2019, 12:19

Hallo Jay,

Ich freue mich für dich, dass du nun auch ein neuen Baubericht startest. Aus dem Ferrari F430 ein E-Auto umbauem, warum denn nicht. Klingt doch schon sehr spannend. Ich bin dabei und schaue dir gerne zu beim Umbau, auch wenn es nicht meinem Zeitgeist entspricht. Dein Anfang sieht schon sehr vielversprechend aus! :ok:
Meinen Fujimi-Evo V habe ich vor als Time Attack Evo VI zu bauen, in der Variante von RC Developments. Dazu starte ich dann auch einen BB.

Gruß :wink:
Eugen S.

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. August 2019, 20:27

Hallo Eugen, freut mich das du dabei bist :ok:

Das mit dem Elektromotor wird wahrscheinlich nicht jedem zusagen, aber das Modell wird ein Geschenk werden und es muss ein E Auto sein. Daher auch der gedanke mit dem Umbau, weil es am Markt keine wirkliche Auswahl an E-Auto Bausätzen gibt. Hätte noch an einen i8 von Revell gedacht, aber OOB ist mir da auch zu langweilig ^^


Meinen Fujimi-Evo V habe ich vor als Time Attack Evo VI zu bauen, in der Variante von RC Developments. Dazu starte ich dann auch einen BB.

Hört sich sehr Interresant an was du mit dem Fujimi Evo vor hast, bin gespannt was da noch kommt von dir :ok:

Lg. Jay

Beiträge: 1 775

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. August 2019, 20:42

Die Anregung zu so einem Umbau kam dank Macrel T4, er hat mir einen Link zu einem Dodge Charger gezeigt, welcher anstatt des V8 einen E-Motor hat, Danke nochmals Marcel

Das es solche Ausmaße annimmt, konnte ich ja nicht ahnen. :abhau: Schön das ich ermutigen konnte.
Aber der Anfang sieht schon vielversprechend aus. Zumal du ein eigenständiges Bodywork da machst und ihn nicht Serie lässt. :ok:
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!


:lol: NORMAL kann jeder, MIR ist das zu EINFACH. :lol:

5

Montag, 12. August 2019, 21:25

Hallo Jay :wink:

Ein interessantes Projekt hast Dir da vorgenommen und die ersten Eindrücke sind vielversprechend :ok:

Ist zwar, wie bei Eugen auch, nicht meine Welt, aber werde immer wieder reinsehen und staunen was Du daraus machst.
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. August 2019, 00:34

Hi Marcel,
Hi Michi,
schön das ihr zwei dabei seid :ok:

Das es solche Ausmaße annimmt, konnte ich ja nicht ahnen.

Hätte ich mir auch nicht gedacht, Hoffe mein Vorhaben geht überhaupt soweit auf wie geplant :D


Ist zwar, wie bei Eugen auch, nicht meine Welt, aber werde immer wieder reinsehen und staunen was Du daraus machst.

Mal sehen ob ich euch wenigstens mit meinem Baubericht "elektrifizieren" kann 8o


Es geht in kleinen schritten weiter bei meinem Baubericht ^^
Die vordere Stoßstange wurde nun mit kleinen Puzzle Teilen aus einer 1mm Polystrol Platte mit der Verlängerung und dem Unterbau verbunden. Das ganze wird final nicht mehr sichbar sein, es dient mehr als stabile Unterlage die danach mit mehreren schichten Plastic Putty überzogen und geformt wird.












Mit der ersten Schicht Plastic Putty verschließe ich erstmal die Kanten und Konturen. Es wird nun immer wieder Schicht für Schicht aufgetragen und geformt.




Bis demnächst...

Lg. Jay :wink:

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. August 2019, 02:04

Ein kurzes Update....

Der Ferrari sollte fertig nicht sofort als F430 erkennbar sein, da habe ich mir was beim aktuellen Ford GT abgeschaut. Aus Aerodynamischen gründen ist die B-C Säule wie ein Luftkanal gebaut. Das selbe werde ich nun auch bauen, den Untergrund bildet wieder eine Polystrol Platte und darüber einige schichten Putty.






Nach 1h konnte mit einem Skalpel die Form herausgeschnitten werden, danach noch nass geschliffen mit einer 1500er Körnung.



Die Kanten seitlich (Blauer Pfeil) werden für einen schönen Übergang frei geformt mit Putty.




Jetzt noch ne satte Schicht Putty drauf und abwarten bis er trocken ist, danach wird alles passen in Form gebracht






Lg. Jay

8

Donnerstag, 15. August 2019, 14:58

Hallo Jay,

interessante Scratchbau-Ansätze, da bin ich gespannt, wie das später (lackiert) aussieht. Ich drücke Dir die Daumen und werden Deinen Fortschritt hier im Auge behalten. ;)
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. August 2019, 16:30


Hallo Jay,

interessante Scratchbau-Ansätze, da bin ich gespannt, wie das später (lackiert) aussieht. Ich drücke Dir die Daumen und werden Deinen Fortschritt hier im Auge behalten.


Hallo Tommy :wink:
Schön dich dabei zu haben :ok: darauf bin ich auch gespannt, ich tu mir gereade auch schwer mit der finalen Vorstellung, da die Karosse Rot ist und alle anbauteile Weiß/Grau. Wird sich frühestens bei der ersten Schicht Spritzspachtel zeigen ob die Änderungen auch wirklich stimmig sind :)

Lg. Jay

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. August 2019, 12:42

Hallo an alle :wink:

Bevor der Putty noch ganz ausgehärtet ist, habe ich mit einem Skalpell, Messer, Spachtel und feinem Schleifpapier die Form herausgearbeitet. Es gibt noch ein paar feinheiten die erledigt werden müssen, sieht man leider nicht auf den Bildern. Hier und da sind kleine Risse und löcher im Putty, die müssen noch ausgefüllt und glatt geschliffen werden. ^^







Lg. Jay

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. August 2019, 00:24

Weiter geht am Heck.... ;)

Die Stoßstange sollte kantiger und moderner wirken, daher wurde die Form verlängert und kantiger gestaltet. Wie beim Rest der Anbauten, dienen hierzu wieder Polystrol, Kleber und Putty.
Da ein E Auto keinen Auspuff hat, wird anstatt der Endrohre am fertigen Modell ein Gitter in die Ausnehmung angebracht.






Anstelle des angedeuteten Gitters wird hier (Blauer Pfeil) ein Sichtfenster eingebaut. Der Kunststoff war an dieser Stelle sehr dick gegossen, daher habe ich viele Löcher gebohrt und die Reste mit einem scharfen Messer Stück für Stück herausgeschnitten.






Nun alles soweit fertig geschliffen...




Bis zum nächsten mal :wink:

Lg. Jay

12

Montag, 19. August 2019, 12:17

Hallo Jay,

Ich bin echt begeistert von deinen Umbauarbeiten. Sowohl vorne als auch hinten! :ok: Ich habe in einem Magazin gesehen dass eine Firma einen Ferrari FXX zu einem E-Auto umgebaut wurde. Oder war das eher ein Enzo Ferrari?

Gruß :wink:
Eugen S.

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. August 2019, 00:35

Ich bin echt begeistert von deinen Umbauarbeiten. Sowohl vorne als auch hinten! Ich habe in einem Magazin gesehen dass eine Firma einen Ferrari FXX zu einem E-Auto umgebaut wurde. Oder war das eher ein Enzo Ferrari?


Hallo Eugen :wink:
Vielen Dank für dein Feedback zu dem Ferrari :ok:

Ja ich glaube der FXX ist ein Hybrid. Letztens habe ich über einen Ferrari 308 mit E Motor gelesen, ist nun schneller als mit dem V8 ...fehlt nur noch der V8 Sound :D


Weiter gehts mit dem Motorraum!

Der Fujimi Bausatz hat keinen Motor, es gibt nur den kompletten Ansaugtrakt als Einzelteil. Das einzige was übernommen wird ist der Auspuff, welcher optisch als Wasserkühlung dargestellt wird.
Den Elektromotor wird man bei meinem Modell auch nicht sehen, stattdessen sind Abdeckungen, Kabel der Leistungselektronik, Kühlkörper und kleine Details im Motorraum damit es wie ein E Antrieb aussieht.


Die Einzelteile wurden mit einer Schablone auf Plastic Sheet übertragen und herausgeschnitten, hier noch lose und unbemalt.








Die Teile wurden in Schwarz Matt, Grau Matt und Rot Lackiert.








Um die Kabel der Leistungselektronik darzustellen wurde ein Stück Draht Orange bemalt.




Zwei Stück Starkstrom Schilder aus Plastic Sheet




So sieht es nun fertig aus ^^ Es fanden noch viele Kleinteile ihren Platz im Motorraum, wie z.b. die Rückleuchten eines 65er Ford Mustang, als Rohrleitung der Kühlflüssigkeit dient ein mit grünem Edding bemalter Klarsicht Gießast, PC Datenkabel, usw....








Freue mich über euer Feedback zu dem Motorraum, bis demnächst :wink:

Lg. Jay

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. August 2019, 22:55

Hallo Freunde des Klebens :wink:

Weiter gehts mit dem Innenraum!
Innen wollte ich keine Veränderungen machen, da im Bausatz bereits alternative Sportsitze dabei sind und mir der Innenraum so auch ganz gut gefällt.
Da es ein Geschenk wird, kann ich mir die Außenfarbe nicht aussuchen. Die Karosse wird auf jeden Fall Dunkelblau werden, mit welchen Farben ich das Blau noch mische überlege ich noch. Finde daher die gewählte Innenraum Farbe in Revell Ocker matt, Schwarz matt, Schwarz glänzend und Silber ganz passend ^^

Hier die Bilder dazu










Beim Bau gab es keine Probleme, alles passte wunderbar zusammen und so gut wie keinerlei Gießgrate. Hier nochmal alles Zusammengebaut.









Nächstes mal gehts dan wieder mit der Karosse weiter, hier ist auch schon alles gut ausgehärtet und schön verschliffen :smilie:

Lg. Jay

Beiträge: 1 775

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. August 2019, 05:54

Servus Jay,

ich finde die Farbkombi im Innenraum gut. Auch mit der blauen Außenfarbe wird es so harmonisieren, denke ich. :ok:
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!


:lol: NORMAL kann jeder, MIR ist das zu EINFACH. :lol:

16

Freitag, 30. August 2019, 08:48

Moin Jay,

Auch mir gefällt die Farbkombi im Innenraum sehr. Auch der E-Motor sieht richtig schick aus! :ok: Bin mal sehr gespannt auf die dunkelblaue Aussenfarbe.

Gruß :wink:
Eugen S.

Beiträge: 292

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

17

Freitag, 30. August 2019, 11:33

Bis jetzt, sehr schick. :ok:

Skorpi1211

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

18

Samstag, 31. August 2019, 13:06

Vielen Dank Jungs für euren zuspruch und eure lobenden Worte :thumbsup:

Lg. Jay

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 3. September 2019, 00:36

Hallo zur späten Stunde...:wink:

Die Karosserie wurde fertig verschliffen und gefüllert. Es gibt noch ein paar Stellen welche ich ändern werde, da jetzt wo alles die gleiche Farbe hat einiges besser sichtbar wird.

Ach ja... bevor ihr denkt der Spoiler ist schief, der ist nur lose drauf :abhau:

Hier die Bilder :)

Auf diesem ersten Bild finde ich, sieht man ihm den F430 nicht mehr an ^^
















An den Blau markierten Stellen wird die Kante oberhalb der öffnung auch noch mit dem Steg verbunden. So wie es jetzt ist gefällt es mir noch nicht




Auch vorne wird nachgearbeitet. Es gibt noch ein paar kleine Stellen die ich nacharbeiten muss und die Verlängerung wird noch auf den Blau markierten Stellen verlaufend in die Stoßstange geformt. Ich möchte die Veränderungen unaufällig aber trotzdem präsent darstellen, das ist so noch nicht ganz wie ich es mir vorstelle.



So liebe Forumsmitglieder, freue mich über euere Kritik (und natürlich auch über euer lob :D )

Lg. Jay :wink:

20

Dienstag, 3. September 2019, 07:57

Sehr sauber gearbeitet :ok: auch wenn mir unverfälschte Ferraris mit 'richtigem' Motor näher stehen, verfolge ich Dein Projekt sehr interessiert
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

21

Dienstag, 3. September 2019, 09:34

Hallo Jay :wink: ,

ich schließe mich dem Peter an, saubere Arbeit :thumbsup: , jedoch Originale sind auch mir lieber. ;)
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 3. September 2019, 16:30

Hallo MIchi und Peter, vielen dank für euer lob! :wink:

Das es nicht jedermanns Sache ist kann ich vollkommen nachvollziehen, hat ja jeder seinen Geschmack und das ist auch gut so ^^ Daher freut es mich auch umso mehr wenn ihr trotzdem an meinem Baubericht teilhabt und gelegentlich mal reinschaut :ok:

Lg. Jay

23

Mittwoch, 4. September 2019, 14:20

Sehr sauber gearbeitet auch wenn mir unverfälschte Ferraris mit 'richtigem' Motor näher stehen, verfolge ich Dein Projekt sehr interessiert
Dem schließe ich mich an. Du machts da was ganz "Eigenes", weißt genau wie Du es haben willst - und setzt es handwerklich bis hierhin gut um! :ok:
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

24

Mittwoch, 4. September 2019, 21:00

Solche Scratch-Projekte gefallen mir.
Bei diesem Ferrari muss man nur aufpassen, dass er nicht die übliche E-Auto-Krankheit bekommt, die die europäischen Autobauer sehr gut beherrschen, nämlich spotthäßlich zu sein. :huh:

Nur TESLA hat es drauf optisch schicke E-Autos zu bauen.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

Beiträge: 446

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 5. September 2019, 09:13

Interessante Idee. Gefällt mir. LG Markus

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

26

Freitag, 6. September 2019, 00:10

Hallo Thomas, Thomas und Markus :wink:

Vielen Dank für die ermutigenden Worte :D. Hätte mir nicht gedacht das der Umbau so gut ankommt, darum werde ich mich bemühen euch weiterhin einen Interresanten Baubericht zu bieten (...um keine Sporthäßlichkeit zu Bauen :D ) :thumbsup:

Lg. Jay

Lg. Jay

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 10. September 2019, 00:19

Hallo, es gibt wieder ein Update :wink:

In meinem letzten Update habe ich über die Stellen berichtet die mir noch nicht so zusagen, also wurden die Stellen passend in Form gebracht und die Karosserie lackierfertig gemacht.

Zuerst habe ich vorne an der Verlängerung den übergang verlaufend in die Stoßstange geformt. Abschließend noch hinten die ehemaligen Öffnungen der Endrohre mehr hervorgehoben und mit dem restlichen Anbau verbunden.

Die hellen Fotos zeigen wie es vorher war und die dunklen wie es aktuell aussieht.












Zwischendurch ist auch meine Lieferung an Custom Felgen von Aoshima angekommen. Ich habe mich bei diesen Umbau für die 19" SSR Executor CV01 entscheiden, die kommen mir nicht zu übertrieben vor, sind hinten ein bisschen breiter und sehen um welten besser aus als die 18"Bausatz Felgen im BBS Design.




Innen ist der Stern in Stahlgraumetallic lackiert und die Schrauben in Gold.




Anstatt der Aoshima Reifen, welche gerade mal 1mm Flankehöhe haben, werde ich die Bausatzreifen verwenden. Die sind um einiges höher an der Flanke und sehen nicht so nach Tuning aus.
Gewagt finde ich selber die Giftgrüne Farbe der Bremssättel, soweit gefällt es mir sehr gut (wie auch beim Porsche 918 ). Ich hoffe das sich dass mit der geplanten Lackierung farblich verträgt, sonnst muss ich da nochmal ran. :S





Diesmal geht das Montieren der Räder ganz einfach und ich muss Gottseidank nichts umarbeiten :tanz: Es genügte einfach den Chromlack der Felgen innen abzuschleifen um die Bremsscheibe über die Radnabe zu stecken, danach kann ich die Felgen ganz normal an die Radaufhängung anbringen




Bis zum nächsten mal :wink:

Lg. Jay

28

Dienstag, 10. September 2019, 08:02

Moin Jay,

Schön, dass es bei dir weitergeht. Ich mag Custom-Umbauten sehr, auch wenn ich ein Freund der Originalen bin. Die Front schaut um einiges stimmiger aus als vorher. Auch der Heck überzeugt. Die Felgenwahl ist eine sehr gute, ebenso auch die Bremsscheiben. Bin schon auf die Aussenfarbe gespannt, und wie das ganze harmonieren wird.

Gruß :wink:
Eugen S.

  • »Madmax1485« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 303

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 10. September 2019, 17:12

Moin Jay,
Schön, dass es bei dir weitergeht. Ich mag Custom-Umbauten sehr, auch wenn ich ein Freund der Originalen bin. Die Front schaut um einiges stimmiger aus als vorher. Auch der Heck überzeugt. Die Felgenwahl ist eine sehr gute, ebenso auch die Bremsscheiben. Bin schon auf die Aussenfarbe gespannt, und wie das ganze harmonieren wird.

Hi Eugen :wink:
schön das ich dich weiterhin für meinen Baubericht motivieren kann :ok: Heute wird lackiert, die Farbe ist auch schon gemischt mit Revell Aquas (Blau glänzend als Basis und noch 4 weitere Farben) bin selber schon gespannt wie es aussehen wird :idee:

Lg. Jay

30

Mittwoch, 11. September 2019, 21:38

Guten Abend, Jay,

Ich könnte mir gut vorstellen, auch einen RX-7 FD in Viper-Optik zu bauen. Das würde doch richtig geil aussehen.

Gruß :wink:
Eugen S.

Ähnliche Themen

Werbung