Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 25. August 2019, 21:58

Ford Escort RS 1600 Wooding DRM1972/73 1/24 Belkits

Hallo zusammen,

mal ein Lebenszeichen von mir.


Als Erholung von meinem Capri-Projekt habe ich mal was unkompliziertes bauen wollen.
Ich möchte euch heute den Ford Escort RS 1600 WOODING präsentieren,
der in der Saison 1972/73 von Jörg Obermoser gefahren wurde und sich
derzeit im Besitz von Mücke-Motorsport befindet.

Als Referenzbilder dienten mir diese Bilder:
https://www.muecke-motorsport-classic.de…RT-RS1600-.html

Basis ist der Bausatz von Belkits.

Vorgenommene Änderungen:

- vorne ca. 2mm tiefergelegt
- div. Öffnungen verspachtelt
- vorne Spoilerlippe angebracht
- kleinen Ölkühler erstellt
- Abschleppösen vorne und hinten angebracht
- Slicks selbst erstellt mit Straßenreifen aus der Grabelkiste
- Innenraum gepimpt
- Sitz mit Decefix Velour beklebt
- Überrollkäfig um ein paar Streben ergänzt.
- nach Vorbild die Hinterachse mit zusätzlichen Gestängen ergänzt
- Decals stammen von Belkit, Decal-Doc und MNS
- die Streifen sind von MNS

- Spiegel sind von Scale-Production
- Kühlergrill mit zwei Öffnungen versehen.
- zwei Leitungen vorne ergänzt
- Haubenverschlüsse angebracht
Hier die Bilder:











































Gruß Boris :wink:

2

Montag, 26. August 2019, 14:22

Hallo Boris,

schön, dass Du mal wieder was zeigst.
Der Umbau gefällt mir klasse! :ok:

Einen Tupfer Schwarz könntest Du dem Auspuff evtl. noch spendieren, die hatten ja noch keine Kats damals... :rolleyes:
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

Beiträge: 305

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. August 2019, 19:55

Hammer der alte Escort :ok:
Kenne zwar den Wooding nicht, aber Schwarz/Gold finde ich immer gut... Erinnert mich immer an JPS Lackierung :D

Lg. Jay

4

Montag, 26. August 2019, 20:39

Geiles Teil! Die Autos aus dieser Epoche haben eine ganz besonderen Charme wie ich finde. Und auch deine Umsetzung überzeugt mich voll und ganz (als leihe im Auto Modellbau)
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

5

Montag, 26. August 2019, 22:40

Klasse umgesetzt! :ok:
Gruß Ralf

6

Dienstag, 27. August 2019, 23:27

Ein tolles Modell,super lackiert und mit Details an den richtigen Stellen :ok: :ok: :ok: .

Viele Grüße Staubanbeter

Beiträge: 61

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. August 2019, 10:19

Klasse Vorbild und schön gebautes Modell. Einzig das sehr außermittig im Radkasten sitzende Hinterrad auf beiden Seiten stört. Erst dachte ich das gehört so. Es gibt ja tatsächlich Autos bei denen das so ist aber du hast ja den Link vom Original beigefügt. Dort sitzt das Rad genau mittig. Ist der Versatz beim Kit so vorgegeben (Konstruktionsfehler)? Ich habe mal ein bisschen gegoogelt und bei den wenigen Gebauten die man findet ist das Problem fast immer vorhanden. Könnte man das noch ändern?

Gruss

Oli

8

Mittwoch, 28. August 2019, 21:35

Hallo zusammen,

danke für eure Rückmeldungen, freut mich das der Escort bei euch soviel Zuspruch findet.

@Thomas. der hat gerade eine neue Auspuffanlage bekommen ;) ,
das einschwärzen hole ich noch nach, habe ich glatt vergessen.

@Jay: ja, schwarz/Gold geht immer. JPS wäre sicher eine Alternative.
Aber mir hat die gebaute Variante schon immer gefallen und nachdem
ich entsprechende Decals gefunden und auch entsprechendes Bildmaterial hatte
stand fest der wird es.

@Oli: das mit der Hinterachse ist Bausatz bedingt ändern möchte ich das aber nicht mehr,

a) habe ich Angst mehr kaputt als gut zumachen
b) so schlimm finde ich es persönlich nicht, zumal die am Original auch nicht 100% mittig sitzt
zumindest bei diesem hier: https://www.classic-racing-annonces.fr/a…rs-1600-fia-69/

Zum Bau als solches möchte ich erwähnen das die Passgenauigkeit sehr gut ist.
Einziges Manko, die Seitenscheiben sollte man abtrennen und separat einkleben,

Gastronaut (Stefan) hatte das gleiche Problem bei seinem Bau.
Die Ätzteile für die Bremsscheiben sollte man zumindest bei den Bausatzfelgen nicht nach außen aufbringen
sondern nach innen Richtung Chasis, da sieht man sie dann wenigstens wenn man mal drunter schaut.
Wer die gleiche Variante bauen möchte, sollte wissen das die goldfarbigen Decals vom Decaldoc
auf dem schwarzen Untergrund nicht sichtbar sind. Daher habe ich eine Kombination von MNS und Decaldoc verwendet.

Die schwarzen und goldenen Streifen sind bei beiden nicht zu verwenden, da viel zu breit.
Hier habe ich von MNS Ziersteifen zum aufkleben in entsprechender Breite benutzt,
die tragen auch nur minimal auf.

Gruß Boris :wink:

Werbung