Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 23. August 2019, 11:10

07367 VW Golf VR6

Bausatzvorstellung: VW Golf VR6





Modell: Volkswagen Golf VR6
Hersteller: Revell
Modellnr.: 07367
Masstab: 1:24
Spritzlinge: 5
Herstellungsjahr: 1994
Verfügbarkeit: ggf. ebay

Ich stelle hier den Volkswagen Golf VR6 von Revell vor. Zunächst mal musste ich feststellen, dass dieser Bausatz bis auf die Decals identisch mit dem von Fujimi ist. Hier geht's zu der anderen BV.
Ich würde den Bausatz als ganz ok beschreiben. Besonders detailliert ist er nicht. Wenn man sich den Motor anschaut wird das schnell klar. Der ist nämlich nur angedeutet. Eigentlich machte Revell den Motor immer separat bei Auto-Bausätzen und zwar nicht zu schlecht. Deswegen denke ich, dass hier von Fujimi übernommen wurde, zumal die Historie vom letzteren weiter in die Vergangenheit reicht.
Die Anleitung ist übersichtlich und recht kurz, es sind ja auch nicht viele Teile ^^ Interessanterweise sollen diverse Teile angeschraubt werden. Schönes Detail ist, dass man den Golf als Links- oder Rechtsfahrer (Profis kriegen beides hin ;) ) bauen kann. Die Felgen sehen hübsch aus, die Reifen mit dem Markenaufdruck auch, haben aber diesen Streifen vom Gussvorgang in der Mitte. Das Klarsichtteil hat beim hinteren Fenster Streifen eingraviert, sieht ganz gut aus. Man kann in der Karosserie das Schiebedach herausschneiden und dort ein Klarsichtteil einsetzen. Hierzu sind entsprechende Gravuren im Inneren der Karosse vorhanden. Gleiches ist auch mit der Motorhaube möglich, es gibt aber keine Vorrichtung um diese offen anzubringen oder gar beweglich, wie in den meisten anderen Auto-Bausätzen von Revell.









Fazit: Wie gesagt, der Bausatz ist ganz ok. Viel sollte man nicht erwarten. Fehlende Detailierung z.B. im Motorraum gehört definitiv zu den Mankos des Bausatzes. Die Möglichkeit einen Links- oder Rechtsfahrer zu bauen und wenn gewünscht ein Schiebedach darzustellen sind Pluspunkte. Auch die Räder gehören zu den Stärken.

Beiträge: 1 779

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. August 2019, 19:15

Hallo,

eigentlich kann man schon etwas aus dem Motörchen heraus holen. Ich habe aus diesen beiden Hälften auch einen kompletten Motor für meinen Einser Golf gemacht. Hier kann man es nachlesen.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!


:lol: NORMAL kann jeder, MIR ist das zu EINFACH. :lol:

3

Sonntag, 25. August 2019, 22:57

eigentlich kann man schon etwas aus dem Motörchen heraus holen. Ich habe aus diesen beiden Hälften auch einen kompletten Motor für meinen Einser Golf gemacht. Hier kann man es nachlesen.
Ja, dein Werk sieht wirklich gut aus. Wenn das im Bausatz direkt so umgesetzt wäre. Den größeren Aufwand mag nicht jeder, denke ich. Für mich wäre das ein Kaufkriterium, es sei denn es gibt keine Alternative.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Golf 3, Volkswagen

Werbung