Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 15. Juli 2019, 08:40

Fragen zum Altern, verwittern, verschmutzen

Moin Moin
Ich weiß, dass ich mit dem Modell selbst in dieser Kategorie falsch bin, jedoch glaube ich hier die besten Tips und Tricks zu finden.
Also zu meinem Anliegen: seit fast 1,5 Jahren baue ich an einem Modell eines MAN F2000 im Maßstab 1:13. Der Truck ist komplett Eigenbau und soll so realistisch wie nur möglich aussehen und dazu gehört eben auch ein alltägliches Erscheinungsbild. Zur Zeit bin ich an der Lackierung. Diese sieht so frisch lackiert zwar gut aus, ich möchte sie aber etwas altern und verschmutzen. Wirklich Rost soll er zwar nicht bekommen aber so 200.000-300.000km soll man ihm schon ansehen. Ich möchte mich dabei auch hauptsächlich auf den Rahmen und die Felgen beschränken, da mein Vorbild im allgemeinen sehr gepflegt war.

Ich würde mich dazu über ein paar Hilfestellungen sehr freuen, da ich sowas noch nie gemacht habe. Gerade in Bezug auf Material und Verarbeitung.
Anbei ein paar Bilder vom momentanen Zustand des Modells:











Gruß Micha

2

Donnerstag, 8. August 2019, 09:14

Hallo Micha,
für den Rahmen würde ich dir die Technik des "Washing" empfehlen. Du nimmst eine relativ stark verdünnte, dunkle Farbe (Schwarz, braun oder auch nur eine abgedungelte Version des Basis Farbtons) und trägst diese mit einem weichen Pinsel großflächig auf. Nachdem du der Farbe etwas Zeit zum antrocknen gegeben hast, gehst du mit einem trocknen Tuch über das Bauteil und polierst den größten Teil des Washings wieder runter. Die Farbe s läuft hierbei in die Kanten und Übergänge und sammelt sich dort, Das führt dazu, dass diese Kanten schön akzentuiert und herausgearbeitet werden. Je weniger, du wieder abwischt desto älter und versiffter sieht das Bauteil aus.
Mit der Verdünnung und mit der Zeit bis zum Abwischen musst du etwas herumexperimentieren, bis du den gewünschten Effekt erziehlt hast.
LG
Tom

In der Pipeline: Diverse Maschinen Krieger, Halcyon Nostromo und Alien Queen, Baindai Millenium Falcon Perfect Grade, 1/4 Scale PVC Hulk aus Thailand...

3

Donnerstag, 8. August 2019, 11:53

Hallo,reelyator hat dir das wichtigste ja schon geschrieben.Ich würde daran denken das gerade die Kunststoffteile gerne und schnell ausbleichen bzw fleckig werden.Die Sattelplatte verträt etwas,,Fett,,.Und egal wie man pflegt und aufpasst-über kurz oder Lang hat zumindest einer der Reifen einen Treffer.

Viele Grüsse Staubanbeter

4

Donnerstag, 8. August 2019, 12:50

Leider wurden beim angesprochenen washing einige wichtige Punkte ausgelassen. Hast du mit Acryl oder Email Farben lackiert, hast du eine Klarlack Schicht über der Farbe? Wenn ja, Acryl oder Lösemittel Lack ? Danach richtet sich der folgende Alterungsprozess teilweise und ist bei falscher Kombination durchaus fähig die komplette Lackierung zu zerstören
Im Bau:

1:350 Tamiya King George V + PE + Holzdeck
1:350 Tamiya Musashi + BigEd + Holzdeck
1:350 Tamiya Kagero + PE (fertig)
1:350 Revell Type VII C Uboot (fertig)
1:350 Trumpeter JMSDF DDG-177 Atago (fertig)
1:350 Academy Tirpitz + PE + Holzdeck + Metallrohre
1:50 Revell Langboot (fertig)

5

Freitag, 9. August 2019, 10:59

Hallo
Danke schon mal für die Tips. Ich hatte in der Zwischenzeit schon mal angefangen. Dazu habe ich Airbrushfarbe in Schwarz und verschiedenen Brauntönen verwendet. Diese sind transparent und somit deuten Sie Schmutzwasser gut an. Außerdem habe ich verschiedene Pigmente versucht. Bei dem Washing habe ich noch so etwas meine Probleme mit der Lackoberfläche. Diese ist extrem glatt und somit sammeln sich immer Farbpfützen, als das es sich verteilt. Vielleicht sollte ich eine Ölfarbe verwenden???
Der Rahmen selbst ist mit 2K-Autolack lackiert. Ich bin beruflich Fahrzeuglackierer und sitze somit an der Quelle von wirklich professionellen hochqualitativen Lack. Durch die Reaktion zwischen Lack und Härter, ist der Lack auf jeden Fall resistent gegen alles außer Abbeizer und Bremsflüssigkeit.

6

Freitag, 9. August 2019, 11:00

So sieht das jetzt aus. Etwas zu gleichmäßig finde ich es noch und eventuell auch am Rahmen selbst etwas zu extrem.


7

Freitag, 9. August 2019, 11:51

Sieht doch schon mal sehr gut aus! Wenn ich sehe, was für Trucks hier zum Teil auf den Hof fahren um Ware zu liefern, dann finde ich es schon recht nah an der Realität. Würde sogar noch weit mehr gehen! :D
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

8

Freitag, 9. August 2019, 15:36

Hallo,ist doch schön wenn beide recht haben-es gibt genügend Fahrzeuge die deutlich schmutziger sind-aber ms-graphixx betont ja das das Original sehr gepflegt war.Um die,,Gleichmässigkeit,, zu nehmen kannst du ja exponierte Stellen wie zb das reserverad etwas kräftiger einstauben und Stellen die ständigem,,Abrieb,, unterliegen etwas polieren.Zb den Aufstieg,den Bereich um den Türgriff usw.

Viele Grüsse Staubanbeter

9

Dienstag, 13. August 2019, 08:40

Die Räder allgemein habe ich noch nicht bearbeitet, da ich die Felgen noch nicht lackiert habe. Da kommt auf jeden Fall noch was.

10

Mittwoch, 14. August 2019, 22:51

Hallo,reelyator hat dir das wichtigste ja schon geschrieben....

Hallo Dusty,-)
ich kann dir nicht ganz folgen, was hattest du mir geschrieben??
LG
Tom

In der Pipeline: Diverse Maschinen Krieger, Halcyon Nostromo und Alien Queen, Baindai Millenium Falcon Perfect Grade, 1/4 Scale PVC Hulk aus Thailand...

11

Mittwoch, 14. August 2019, 22:58

Die Räder allgemein habe ich noch nicht bearbeitet, da ich die Felgen noch nicht lackiert habe. Da kommt auf jeden Fall noch was.

Hallö,
auf dem YouTube Kanal von Martin Kovac / Night Shift gibt es ein interessantes Tutorial zu Thema "How to Paint Rubber, Tracks or Wheels". Das Model, das er da verwendet ist zwar etwas "ANDERS" als dein Truck, die Technik ist aber sicher übertragbar.
MfG
LG
Tom

In der Pipeline: Diverse Maschinen Krieger, Halcyon Nostromo und Alien Queen, Baindai Millenium Falcon Perfect Grade, 1/4 Scale PVC Hulk aus Thailand...

Werbung