Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

841

Sonntag, 5. Mai 2019, 22:15

Auf Kleber ausrutschen? ... Du solltest deine Produkte wechseln :lol:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 190

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

842

Montag, 20. Mai 2019, 19:52

Hallo Leute ,

ich will mal was von mir hören lassen. Nicht daß ihr denkt, ich liege auf der faulen " Modellbauerhaut". Die MO steht aktuell noch auf der Seite , denn ich mußte ja für die Flugsaison unter anderem etwas "Instandsetzungsarbeiten" erledigen. In den nächsten Tagen geh ich nochmal dran.

Folgendes ist zwischenzeitig zu vermelden

1) Hotliner : repariert , komplett neu lackiert und eingeflogen

2) Thermiksegler: Rumpf ist repariert Flächen noch nicht ( da will ich dann gleich auch Winglets dranbauen)

3) Bei einem Ausflug nach Viersen (Ruhrgebiet) habe ich einen Voll GFK "Carat" erworben mit 3.8 Metern Spannweite, ein sehr schöner Alrounder, viel Modell für kleines Geld. Der Hersteller "CHK " hat leider zugemacht.

4) last but not least : Aktuell bereite ich das dritte RC Wasserfliegen am Bitburger Stausee vor; am 1 und 2ten Juni Wochenende ist es soweit. Wer in der Nähe ist kann ja mal vorbei gucken. Neben einigen richtig fetten Brocken in der Luft gibt es auch was zu essen und zu trinken. :prost:

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 190

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

843

Heute, 14:42

Hallo miteinander,


in den letzten Wochen gabe es Einiges zu tun. Beschäftigt war ich unter anderem mit dem von mir organisierten dritten RC Wasserflugtreffen am Bitburger Stausee. Aus diesem Anlaß wurde eine IG ins leben gerufen, da auf dem See RC- Schiffs und Fugmodellbetrieb (bis 5 kg) jetzt ganzjährig genehmigt ist. Beim Schiffsmodelltreffen am Ohmbach See am vergangenen Wochenende durfte die Missouri dann zum zweiten Mal vor Publikum in See stechen. Es galt viele Fragen zu benatworten und Fotos wurden auch reichlich gemacht - Dabei konnte ich zum ersten Mal das Beier Soundmodul außerhalb der Werkstatt ausprobieren. Vor allem der drehzahlgesteuerte Maschinensound überzeugt. Der Lautsprecher ist ausreichend bis zu einer Entfernung von ca 20 Meter. Natürlich habe ich die freien Stunden dazwischen auch dazu genutzt, am Schiff weiter zu arbeiten. Viel Spaß mit den Bildern


1) die neue Reling - die alte Deckreling mit Kunststoffschnur war zum RC Betrieb leider zu fragil. Die Geländer wurden daher gegen 0.3 mm Edelstahldraht ausgetauscht . Heute ist alles fertig geworden. Insgesamt habe ich ca 270 Relingstützen verarbeitet. Die Reling ist 11 mm hoch
.

.

.


.
.
2) Um die hintere Fixierung des Aufbaus zu kaschieren wurde das achtere Radar auf ein Rohr gesetzt das über die Basis gestülpt werden kann
.

.

.


.
.
3) sämtliche 28 Peilgeräte wurden lackiert und installiert
.

.

.

.
.

4) Die achteren Deckswinden wurden installiert ( sind Kaufteile, ich war zu faul zum Scratchen - Schande über mein Haupt -)
.

.
.

5) Die empfindlichen RC -Teile wurden gegen Spritzwasser geschützt in Klarsichtboxen verstaut
.


.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:100, RC-Modell, USS Missouri

Werbung