Sie sind nicht angemeldet.

451

Dienstag, 28. Mai 2019, 11:21

Servus zusammen,

Nachdem ich dann die Decals, für die Mittelkonsole, neu gedruckt und versiegelt hatte, ist dieser Effekt, den ich auch vorher schon hatte, wieder aufgetreten und erst der Zufall, hat mir hier weiter geholfen.
Als ich ein weiteres Decal zugeschnitten habe, hat das Sonnenlicht direkt auf meinen Arbeitsplatz gescheint und in diesem Gegenlicht konnte ich dann sehen, das der Klarlack, in ganz feinen Partikeln beim schneiden abplatzt. :cursing: Wenn man das nun so ins Wasserbad gibt, sieht es nach kurzer Zeit so aus. :motz:




Woran das nun lag :nixweis: keine Ahnung, ich vermute mal, das der Lack einfach schon zu alt war, die Dose war ja auch schon fast leer.
Nun aber auf die schnelle neuen besorgen, ging nicht, es war ja Sonntagmittag und außerdem hat unser Malerfachgeschäft, diese Woche geschossen, Urlaub.
Also musst was anderes her und ich habe es einfach mal mit dem email Klarlack von Revell versucht. Den habe ich so, mit Verdünner, angemischt, wie ich es auch bei den Farben mache und siehe da, es hat sogar sehr gut funktioniert, nun ging alles problemlos, schneiden, Wasserbad und anbringen.




Nun wieder den Armaturenträger einbauen, mit Klarlack noch mal versiegeln und dann zum trocken zur Seite gelegt.




Nun war das Lenkrad an der Reihe, hier wurden noch zwei Bedienfelder und ein Kenworthloge angebracht.




Jetzt sollte noch eine Holzablikation, oben am Lenkrad gemacht werden, da so was aber kaum mit einem Decal zu machen ist, man bekommt es nicht um beide Rundungen rum, wurde es wieder von Handgemalt.
Zuerst wurde der Bereich für das Holz, mit matt Braun 85 gemalt.




Danach mit sm Schwarz 302 trocken malen, damit so etwas wie eine Maserung entsteht.




Nach dem Trocknen wurde eine Schicht Glasmalfarbe, orange, darüber gemalt, später dann eine weitere Schicht Klarlack aufgebracht.




Zum Schluss, kamen dann noch zwei Chromringe, aus BMF dazu, die das nach links und rechts abschließen.




Als nächstes habe ich dann die Mittelwand und das Bett, an die Bodengruppe geklebt und nun war es Zeit, für eine letzte Stellprobe, denn so wie auf den folgenden Bilder, wird man das nicht mehr sehen, es wird ja alles einzeln eingebaut.








Aber bevor ich mit Einbau beginnen kann, muss die Kabine, von außen, fertig sein, d.h. Die Decals müssen angebracht werden und die Klarlackdusche muss gemacht sein, das ist dann Thema, beim nächsten mal, bis dahin dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

452

Dienstag, 28. Mai 2019, 18:30

Schon toll wie weit man beim Modellbau gehen kann.Da kommen aber noch Magazine und Hamburger-Schachteln in den Innenraum-oder?

Viele Grüsse Staubanbeter

453

Dienstag, 28. Mai 2019, 20:15

N'Abend zusammen,

Ich Danke dir, Thomas und mal schauen was sonst noch so alles geht, zumindest einen Dachausbau, habe ich noch auf meiner Agenda, da das zweite Bett, oben nicht eingebaut wird.
Wenn du dir die Inneneinrichtungen, in Beitrag '405, angesehen hast, weit du, dass das schon fast zum Pflichtprogramm gehörtmit den Magazinen usw. Nur an so ne Futterbüchse, hatte ich bis jetzt noch nicht gedacht, also mal sehen ob sich da was machen lässt. Nur versprechen will ich da nichts und wenn, dann auch erst nach Pfingsten, Wettringen ruft ja schon ziemlich laut. :lol:

Nun aber weiter, die Kabine von außen, war ja angesagt und so habe ich auch schon am Montag, damit angefangen.




Die Decals sind eine Mischung aus selbst erstellten und übrig gebliebene aus meinem Fundus, die DOT-Nummer und die Feuerlöscher Hinweise, z.B.

Auch ein paar PE-Teile wurden gleich mit verbaut, zunächst die Kenworth Schriftzüge, die angespritzten waren ja dem Schleifklotz zum Opfer gefallen. :grins:




Mit den Dingern musste ich höllisch aufpassen, die sind extrem dünn gewesen und nun an der Kabine.




Auch die Türöffner, nebst Schlössern, hatte ich weggeschliffen, hier kamen nun auch neue dran.




Da mussten aber zuerst noch zwei Teile zusammen geklebt werden und damit mir die kleinen Dinger, dabei nicht weghupfen konnten, habe ich das untere Teil fixiert und dann das anderen oben drauf geklebt.






Das wurde dann, an die entsprechenden Stellen, an den Türen, angeklebt und die Schlösser kamen auch gleich mit dran. Das sind die kleinen runden Dinger oben drüber. ;(




Nun wurden noch die restlichen Decals angebracht und die Türen für das nun folgende Fotoshooting, eingehangen.










Das lass ich jetzt bis Morgen in Ruhe, damit hier alles fest und trocken ist, dann kommt die Klarlackdusche.

Nun noch eine kleine Vorschau, auf dem nächsten Bild sieht man wie das später alles zusammen gebaut wird.




Aber bis das soweit ist, wird es noch etwas dauern, auch der Klarlack möchte ja in Ruhe trocknen, wenn er mal drauf ist, also bis bald dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

454

Mittwoch, 29. Mai 2019, 14:52

Hallo Bernd,

tolle Fortschritte. Deine "Bude" gefällt mir gut.
Schade allerdings, dass man die Ränder der Decals doch recht deutlich sieht.
Aber die Farbtöne stimmen dafür 100% :ok:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

455

Mittwoch, 29. Mai 2019, 18:49

Hallo,jetzt scheinst es in den Endspurt zu gehen.Wirkt stimmig und sehr Originalgetreu-wobei ich persönlich jetzt auf den Grill und die Scheibenwischer gespannt bin.

Viele Grüße Staubanbeter

456

Donnerstag, 30. Mai 2019, 09:31

Moin zusammen,

Erst einmal vielen Dank für eure lobenden Kommentare, freut mich immer wenn das was ich mache auch gefällt.

Mit den Decals hast du recht, Ray, es sind zwar die gleichen die ich immer nehme, aber diesmal fällt das leider auf. Allerdings hatte ich da, heute Morgen unter der Dusche, eine Idee und zwar die Folie einfach soweit größer ausschneiden, das man sie mit den Rändern verstecken kann.
Gut, für dieses lange Innenteil, versuche ich das mal, für die Kabine kommt diese Idee aber leider zu spät, der Klarlack ist nun drauf.

Nun ja Thomas, Endspurt? Da bin ich leider noch weit entfernt und das mit den Scheibenwischern macht mir auch noch etwas Kopfzerbrechen, denn die an der Vorbildkabine, sehen aus wie adaptierte Pkw-Wischer, leider kann ich das Bild nicht wirklich vergrößern, man sieht nur noch einzelne Pixel, mal sehen was mir dazu noch einfällt.

Aber wie es leider oft so ist, steckt der Teufel im Detail und wenn dann auch noch die eigene Schusseligkeit, zuschlägt ist die Katastrophe vorprogrammiert.
Denn, nach der gestern erfolgten Klarlackdusche, ist mir das Dach auf das Dach gefallen :bang: was natürlich nicht ohne Folgen blieb.




Nun heißt es hier: „smart repair“, also vorsichtig schleifen und bei lackieren, somit verzögern sich die anderen Arbeiten auch wieder, bis Wettringen wird er nun nicht mehr fertig werden. :will:

Aber der Rest, ist gut über die Bühne gegangen, so das ich zumindest die Kabine, in den nächsten Tagen zusammen bauen kann.
Da der Kühlergrill ja schon soweit fertig ist, Thomas, habe ich in für die nächsten beiden Bilder, einmal angebracht.






So das waren nun die Neuigkeiten von hier und für heute Mittag ist dann schleifen und neu lackieren angesagt. :roll:

Allen noch einen schönen Vatertag wünsche,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

457

Freitag, 31. Mai 2019, 22:25

N'Abend zusammen,

Gestern waren dann die Reparaturarbeiten angesagt, also mal wieder schleifen, schleifen, schleifen... :roll:




Danach waschen, trocknen und neu lackieren. Der Klarlack muss aber noch etwas warten, zwar trocknet das Grün, oberflächlich sehr schnell, aber darunter braucht es doch etwas Zeit, so das der Klarlack Montag oder Dienstag drauf kommt.




Nun habe ich mich nochmals mit den Decals beschäftigt, was kann man gegen diese auffälligen Ränder tun.




Meine Idee dazu, ist vom Prinzip her ganz einfach, man muss das Decal so anfertigen, das die Ränder, entweder an einem Rand, oder aber an einer Sicke, bzw. Kante enden. Das wird zwar nicht immer und überall machbar sein, aber doch bei vielen gemacht werden können.
Also habe ich die Decals, an der Rückwand, der Inneneinrichtung, wieder entfernt. Das ging allerdings nicht ohne ein paar Blessuren für die Farbe von statten.




Ok, das habe ich dann schnell noch einmal nach lackiert. In der Zeit wo das trocknete, wurden das Decal neu angefertigt.
D.h., ich habe die zwei Flugvögel und das Wappen, zu einem Decal zusammengefasst und mit einem großen hinteren Bereich mit Beige hinterlegt und das das dann auf weiße Decalfolie gedruckt, weiß deshalb weil das Wappen innen weiß ist, aber auch die Vögel kommen so besser zur Geltung.
Blöd war nur, das ich vergessen hatte, dem rechten Vogel, eins auf den Schnabel zu geben, damit er die Flugrichtung ändert :abhau: , ich hatte einfach nicht daran gedacht, das ich ihn ja nur spiegeln muss. Also das nachgeholt, noch mal drucken und versiegeln.




Nach dem trocknen, der Versiegelung, konnte es dann ausgeschnitten und aufgebracht werden und das sieht jetzt so aus.




Dann wurden noch die Türkanten abgeschliffen und vollkommen von Farbe befreit, das wird dann später noch verchromt werden.




Heute waren dann die Scheibengummis und die Stoßkanten unten an der Kabine an der Reihe. Zuerst wollte ich das wieder mit dem schwarzen Edding machen, aber die Bereiche, sind beim Kenworth COE, doch etwas größer, als bei einem Conventional, so das ich mich für eine Lackierung entschieden habe.
Also hieß es nun, alles abkleben.




Lackiert wurde das dann, mit dem Black Primer von Alclad, der hat einen wunderschönen seidenmatten Farbton, wie ich finde.




Fertig sieht das jetzt so aus, und zufrieden damit bin ich auch, gerade diese Rundungen sind nicht so ganz einfach gewesen, wie wahrscheinlich jeder weiß, der das schon mal gemacht hat.






Soweit war es das dann schon wieder und so wie es aussieht, werde ich wohl die Kabine übers Wochenende soweit fertig bekommen und das wird es auch dann erst mal gewesen sein.
Denn nächste Woche sind dann schon die Vorbereitungen für Wettringen dran und Besuch hat sich auch noch angesagt, aber mal sehen
Also bis demnächst dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

458

Samstag, 1. Juni 2019, 09:15

Hallo Bernd
Ganz großes Kino ! :ok: Es gibt Pannen und Irrtümer ,und Wege es zu reparieren .
Du machst Uns Mut !
Danke dafür!
Gruß Ronald

459

Samstag, 1. Juni 2019, 20:32

Das mit dem Grill-genauso hatte ich mir das vorgestellt-einfach klasse.Thema Scheibengummi-da gibt es für ein kleines Geld eine Folie-das gleiche Handling wie bei Chromfolie.bei Interesse schicke ich dir ein Muster,Hersteller und meine Bezugsadresse die du wahrscheinlich sogar kennst.Das mit den Scheibenwischern-wer hat schon alle geätzten durch?Bist jetzt war alles zu lang,zu vertrackt oder ich zu ungeschickt die richtigen zu bestellen.

Viele Grüsse Staubanbeter

460

Samstag, 1. Juni 2019, 22:40

Hallo Bernd,

Der Dachunfall ist in der Tat sehr irritierend, ich kenne diese Art von Unfall und ich bin sicher, wir alle, aber ja....schimpfworte rufen, weinen und weitermachen. :abhau:
Der Fortschritt sieht sehr gut aus, das Decal mit den Adlern und der Waffe hast du auch sehr gut gelöst.

Heutzutage benutze ich schwarz Porzellanmarker für Fenstergummis, trocknet ohne zu heizen. ;)
Ich habe das mit beiden Amerikanern gemacht und habe gute Erfahrungen damit erlebt.

Macht weiter so Bernd!

Grüß Hermann. :wink:

461

Montag, 3. Juni 2019, 08:54

Moin zusammen,

Vielen Dank für eure Beiträge, wie immer freue ich mich sehr, wenn euch gefällt, was ich hier so treibe. :five:

Mut machen, ja klar, Ronald, es gibt ja immer noch einen anderen Weg, etwas anders zumachen, Umbauen, Neubauen usw., man muss nur etwas Nachdenken. :)

Ich hab dir ne PN geschickt, Thomas, denn das mit der Folie interessiert mich, wird zwar bei diesem nicht mehr zum tragen kommen, aber was neues ausprobieren, hat noch nie geschadet. Genauso wie ich mir auch einmal so einen Porzellanstift besorgen werde und das mit den Scheibenwischern, ist schon ein Problem, für moderne Wischer sind die Scheiben einfach nicht groß genug, aber gut kommt Zeit, kommt Rat, kommt Idee. :idee:

Wohl wahr Hermann, ich habe geflucht, wie ein Rohrspatz und den Tränen nahe musst ich ja auch erst mal warten, bis das alles getrocknet war, aber gut es ist ja alles wieder in Ordnung und es kann weiter gehen.

Und zwar ging es dann zunächst, mit der Innenverkleidung weiter, hier mussten aber erst noch die Auswerfermarken auf der Rückseite entfernt werden, damit das dann auch richtig an der Kabinenwand anliegen kann.




Dann wurden zuerst das Rückteil angebaut, dann das rechte flache Teil und zum Schluss, das Regalteil und damit es richtig anliegt, wurde das alles erst noch eine Zeitlang geklammert.




Nun wurden auch gleich, die Türverkleidungen angeklebt und danach konnten dann die Klammern, an der Kabine entfernt werden.






Als nächstes wurde das Bodenteil eingebaut, wie immer etwas fummelig, aber letztendlich hat auch das geklappt.




Aber wie es ja auch immer so ist, viel wird man später nicht mehr sehen können, vor allem wenn das Dach drauf ist.






Ich hoffe, das ich heute noch die vorderen Innenverkleidungen, das Dashboard und die Türen anbringen kann und das soll es dann auch erst mal gewesen sein, bis Wettringen. Alles andere wird dann danach gemacht, wenn ich wieder zurück bin.
Also bis demnächst dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

462

Montag, 3. Juni 2019, 19:19

Hallo Bernd,

der Vergleich mit den Klammern lässt Deinen "Riesenklopper" fast schon wieder winzig erscheinen.
Wunderschöne Arbeiten :ok:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

463

Dienstag, 4. Juni 2019, 09:39

Moin zusammen,

Ich danke dir Ray, ja das ist immer auch eine Sache der Perspektive, wären die Klammern an einer echten 1:1 Kabine, würde man sie so, wohl gar nicht sehen können. :abhau:

Nun aber weiter, als nächstes wurde die Funke und das Mikro angebracht, wobei ich das Mikrofon, mit einem Stück 0,3mm Sheet, etwas dicker gemacht habe. Dann wurden in beide Teile, je ein 0,4mm Loch gebohrt und das Kabel kam dazu. Das besteht aus 0,4mm Kupferlackdraht und wurde über einem 0,8mm Bohrer, spiralförmig gedreht und angebracht.




Dann wurden die beiden Frontverkleidungen eingebaut und verklebt, danach kamen die beiden Pedale in den Fahrerfußraum.






Als nächstes kam dann das Dashboard dazu.




Nun wurden beide Sitze eingebaut, am Beifahrersitz geht es schon recht eng zu, hat aber ohne Probleme geklappt.




Nun noch mal durch die Türöffnungen geknipst, zuerst Beifahrer, dann Fahrerseite.






Nun konnten die Türen eingebaut werden, bei der Fahrertür ging das Problemlos, sie passt und geht auf und zu.






Bei der Beifahrertür gibt es Probleme, sie ging zwar an die Halterungen, passt aber nicht richtig und ist so, leider etwas nach oben verschoben. Da ich die Scharniere nicht verklebt habe, werde ich nach Wettringen gucken, wie sich das beheben lässt.






In Wettringen werde ich dann halt die Türen offen lassen, nun ja zumindest die Beifahrertür.








Soweit war es das auch schon wieder, als nächstes kommen nun die Scheinwerfer dran und die Sonnenblende kommt ans Dach und dann geht es ab aufs Fahrgestell.

Bis demnächst dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

464

Dienstag, 4. Juni 2019, 20:46

Hi Bernd,

ahh, das mit dem Dach ist echt richtig ärgerlich, da leidet man richtig mit wenn man die Bilder sieht.
Aber zum Glück hast du es reparieren können :ok:

Tolles Detail mit dem Kabel am Funkgerät, sieht Klasse aus, besonders weil man es durch die offenen Türen sehen kann.

465

Mittwoch, 5. Juni 2019, 13:19

Servus allerseits,

Danke dir, Jurij, ja eine Funke mit Mikro, macht ohne Kabel auch keinen Sinn und ob es da schon was mit Bluetooth gibt? Keine Ahnung, da bin ich nicht mehr auf dem laufenden. :nixweis:

Ok, für eine schnelle Stellprobe, war jetzt auch noch Zeit, bevor der „Dicke“ dann eingepackt wird.














So wird er dann in Wettringen zu sehen sein, noch lange nicht fertig, aber man sieht doch schon was es wird, bzw. sein soll. :grins:

Ich wünsche allen nun, schöne und ruhige Pfingsttage, bis danach dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

466

Mittwoch, 5. Juni 2019, 17:45

Moin...
Hammergeiles Teil :ok:

Schöne Grüße Alex :wink:

467

Mittwoch, 5. Juni 2019, 21:39

Hallo
Schön das Unikum mal wieder "im Stück " zu sehen !
Habe ich es vergessen, oder überlesen :huh: : In welchem Zeitraum handelt Dein (fiktives :?: )Vorbild eigendlich ?
Komplikationslose Reise nach W. wünscht auf alle Fälle
Ronald.

468

Donnerstag, 6. Juni 2019, 07:08

Moin euch zwei beiden,

Danke für euer Lob, freut mich sehr. :five:

In der heutigen Zeit, Ronald, erster Beitrag, da kannst du es nach lesen und auch das Vorbild sehen, allerdings mit einer K200 Kabine.
Danke für die Reisewünsche, aber es wird schon gut gehen. :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

469

Donnerstag, 6. Juni 2019, 08:44

Morgen Bernd,

Kenworth sieht echt megahammer aus! :thumbsup: Sowohl im Äußerem als auch im Innerem. Die Farbe passt perfekt und der Innenraum mitsamt der Einrichtung harmoniert auch. Einfach megahammer! Bin mal echt gespannt, was noch für fehlende Details hinzukommen. Der wird bestimmt 'ne posite Resonanz bekommen.

Noch was zum K100. Laut Wikipedia wurde er zwischen 1961 bis 2002 in den USA und bis 2011 in Australien gefertigt. Ab dem Modelljahr 1985 bekam er rechteckige Scheinwerfer und ein neues Kühlergrill-Design. Bernd's Modell müsste so eines aus den Anfang der 90er bis 2002 Modell sein, wobei letzeres nicht der Wirklichkeit entsprechen muss. Bin trotzdem davon beeindruckt.

Gruß :wink:
Eugen S.

Beiträge: 1 177

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

470

Donnerstag, 6. Juni 2019, 09:31

Moin Bernd,
sieht echt klasse aus, der "Dicke".
:ok:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

In Bearbeitung:
Chevy G20 Van in 1:25 nach realem Vorbild

Fertige Projekte im Portfolio!

471

Donnerstag, 6. Juni 2019, 14:27

Hey, so fiktiv ist der Kenny nun auch wieder nicht, guck mal hier:
https://www.wallpaperup.com/167742/Neil_…y_Kenworth.html

Gruß :wink:
Eugen S.

472

Donnerstag, 6. Juni 2019, 18:18

Hallo
Danke für die Antworten auf meine Fragen.
@ Eugen : Da war ich wohl kurz nach dem Update in " der Gegend " . ?( Sehr indivieduell waren die Roadtrains (fast )alle . :sabber: :love:
Gruß Ronald
Der " verlinkte" ist ja nur falsch lackiert ! 8o

473

Donnerstag, 6. Juni 2019, 18:54

Wirklich schon toll und aus jeder Perspektive beeindruckend-ich kann solchen Modellbauern nur immer wieder meinen Respekt(mit einer Prise Neid wenn ich ehrlich bin)ausdrücken.

Viele Grüsse Staubanbeter

474

Freitag, 7. Juni 2019, 07:47

Moin allerseits,

Erst einmal, vielen lieben Dank für eure Resonanz, auf den „Dicken“, das freut mich wieder sehr, das er euch gefällt. :hand:

Vielen Dank, für deine Info, Eugen, erspart mir wieder Arbeit :grins: allerdings ist das so aber nicht ganz richtig, wenn ein Kunde/Fahrer/Owner es wünschte bekam er immer auch die runden Scheinwerfer und das alte Design, womit man den K100 bis heute ja auch meistens, in den Staaten, sieht.

Neid ist überflüssig, Thomas, jeder kann so etwas machen, wenn er sich die Zeit dazu nimmt, etwas aufwendig ist so ein Umbau, dann ja doch.

Im übrigen, bin ich gestern, gegen Mittag, wohlbehalten hier angekommen.




LG aus Wettringen, Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

475

Freitag, 7. Juni 2019, 10:20

Hallo Bernd,
Nach dann bis heute Nachmittag.Freu mich schon dich und den Kenny zu sehen.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

476

Montag, 10. Juni 2019, 08:07

Moin Rudi,

Ja waren wieder wunderschöne Tage, mit euch allen, freue mich schon aufs nächste Jahr. In ca. 2 Stunden geht es Richtung Heimat, aber dann brauche ich erst mal ne Mütze voll schlaf. :schlaf: :grins:

Also bis die Tage, dann wieder,


Liebe Pfingstgrüße aus Wettringen,


Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

477

Montag, 10. Juni 2019, 14:41

Hi Bernd,

Schön zu lesen, dass alles gut gelaufen und angekommen ist. :ok:
Schlaf gut. :schlaf:


Grüß Hermann. :wink:

478

Donnerstag, 13. Juni 2019, 07:23

Moin Hermann,

Jo alles gut gelaufen und ohne Bruch wieder Zuhause angekommen, ausgeschlafen bin ich mittlerweile auch und es geht hier bald weiter. Vor allem mit der Behebung eines Fehlers, in der Luftansaugung, dazu dann beim nächsten mal mehr.

Bleibt mir also gewogen, bis dem nächst dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

479

Donnerstag, 13. Juni 2019, 20:47

Hallo Bernd,

wie schon an anderer Stelle geschrieben, ich kann als "lernender" eher mitlesen und aufnehmen was du so zauberst. Bin immer wieder erstaunt, mit welcher Ruhe und Detailreichtum du am Werk bist :thumbsup: :respekt:

Weiter so. Freue mich über jeden neuen Schritt und lese und lerne gespannt...

Viele Grüße

Patrick

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bergefahrzeug, K100, Kenworth, Revell, Wrecker

Werbung