Sie sind nicht angemeldet.

91

Mittwoch, 1. Mai 2019, 05:28

Hallo zusammen. :wink:

Habe mal in bißchen im Netz herum geforscht und dabei herausgefunden, das die alte Seite von Hachette mit dem Routemaster Bus wieder aktuallisiert wurde. Zur Zeit wird dort
die 62 angezeigt, die morgen bei mir, mit der 61 zusammen, geliefert wird. Also gibt es wieder eine Vorausschau.
Ich habe auch eine Seite gefunden, in der die Ausgaben des Mythique Busses Renault TN6 C2 bis zur aktuellen 69 angezeigt werden. Das hat auch lange gedauert.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

92

Donnerstag, 2. Mai 2019, 22:01

Hallo zusammen. :wink:

Heute kam die 61 und 62 daher. In ihnen waren der obere Teil der Treppe sowie Kleinteile. Die Schutzbleche habe ich erstmal mit den silbernen Schrauben befestigt.
Wird später noch geändert. Dann habe ich noch mehr zusammen gebaut, als gefordert war.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:










93

Freitag, 17. Mai 2019, 08:17

Hallo zusammen. :wink:

Gestern kamen neben dem DeLorean auch die nächsten beiden Nummern des Routemaster mit heran. Es waren die Nummern 63 und 64. Witzigerweise wird in der 63
unter anderem der Zusammenbau der hinteren Treppe geschildert, den ich schon in Eigenverantwortung zusammen geschraubt habe. In ihr war auch die innere Rückwand
der Wendeltreppe dabei, die ich auch schon an ihren Platz gestellt habe. In dem anderen Heft wurde die Motorhaube an dem inneren Bus geschraubt. Das Gestänge der
Haube zeigte mir beinahe meine Grenzen auf. Das war eine Fummelige Arbeit, die ohne reichliche Vorarbeit nicht gut gelaufen wäre. Die Schraublöcher sämtlicher
Kleinteile mußten von Farbe befreit werden und zusätzlich Gewinde geschnitten bzw einfach ein bißchen vergrößert werden. Das war schwierig, da die Teile klein
waren und mehrere von ihnen mit einer Schraube zusammen gefaßt werden. Da wäre ich beinahe wie das HB-Männchen durch die Decke gestartet. Aber wenn ich merkte,
das ich kurz davor war, habe ich eine kleine Pause eingelegt und Beruhigungstee getrunken. Nachher hatte ich einen TEE Flash gehabt. ;)
Eine Sache noch. In der Bauanleitung steht die Haube waagerecht von der Wand ab. Bei mir hängt sich vorne herunter. Falsch machen ist normalerweise nicht drin.
Warten wir´s ab.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:





























94

Freitag, 17. Mai 2019, 22:23

Guten Abend Bernd,

ich glaube, ich werde die Motorhaube jetzt noch nicht montieren - das ganze macht einen sehr filigranen (um nicht zu sagen, einen sehr wackeligen !) Eindruck, und solange der Fahrgastraum noch nicht mit dem Chassis verschraubt ist, ist mir das zu gefährlich. Denkst Du, man kann das Ding auch später anschrauben ?

Viele Grüße Michael

95

Samstag, 18. Mai 2019, 05:21

Hallo Michael. :wink:

So einfach ist das nicht und bruchgefährlich auch nicht. Es ist alles aus Metall. Ich habe den inneren Fahrgastraum beim Anschrauben der Haube auf die Seiten und auf
den Kopf gedreht, um die kleinen Teile zu verschrauben. Je mehr später dran hängt, desto schwieriger kann es werden und um so mehr könnten Teile schaden nehmen.
Beweglich ist die Haube nur in der Vertikalen Richtung. Horizontal ist sie fest.
Die ganze Arbeit war sowieso haarig. Schade ist, das die Haube beim Öffnen nirgends einrastet und offen bleibt. Na, vielleicht gibt es später eine Aufstellstange.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

96

Mittwoch, 5. Juni 2019, 10:20

Hallo zusammen. :wink:

Heute waren die Nummern 65 und 66 im Kasten und es waren zwei Packungen Sitzbänke der erste Etage enthalten. Die Bänke waren schnell zusammen geschraubt.
In beiden Ausgaben wird beschrieben, wie die großen Busteile zusammen geschraubt werden. Auch werden diverse Kabel auf der Platine eingesteckt.
Das werden ich heute Nachmittag in Angriff nehmen.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:







97

Mittwoch, 5. Juni 2019, 20:15

Hallo zusammen. :wink:

Tscha, das war wohl nichts. Die untere Sitzeinheit des Busses passt nicht auf den Rahmen. Das Teil stößt vorne an der Fahrerkabine an und ich habe hinten noch mindestens 4mm Spiel und bekomme
die Zapfen nicht in die hinteren Kotflügel hinein. Es fehlen besagte 4mm.
Außerdem lag ein Zettel der 66 bei, wo darauf hingewiesen wird, das das Kabel C zu kurz ist. In der 75 wird ein neues, längeres Kabel geliefert. Also darf man bis zur 75, die Teile eh nicht zusammen
bauen. Das mit dem Kabel war mir auch schon aufgefallen. Trotzdem passt der Scheiß nicht zusammen. Ich habe den Bus erst mal weggestellt. Morgen vielleicht mal Gedanken machen, wie ich die
Sache angehen soll.

Viele Grüße Bernd. :nixweis: :heul: :cracy:

98

Mittwoch, 5. Juni 2019, 23:33

Guten Abend Bernd,

das hört sich ja nicht besonders gut an - kannst Du mir kurz durchgeben, was bei der "Hochzeit" von Chassis und Aufbau Erdgeschoß alles zu beachten ist und welche Schrauben man verwenden soll ? Ich warte noch auf die Lieferung der Hefte 65 - 68 von Chris, aber ich möchte den Zusammenbau gleich morgen mal probieren und schauen, ob es die gleichen Probleme gibt... ich berichte dann sofort, ob und wie´s geklappt hat. Hoffentlich wird das besagte Kabel nur verlängert und nicht ausgetauscht, denn dann dauert es ja ewig. Vielen Dank !

mfg Michael

keramh

Moderator

Beiträge: 10 968

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 6. Juni 2019, 05:36

moin,

Also bei mir liegt alles noch lose auf und die Zapfen stehen genau über den Löchern der Kotflügel.
Ich denke hier passt alles.

100

Donnerstag, 6. Juni 2019, 07:23

Hallo Michael und Marek. :wink:

Schrauben werden GM und JP gebraucht. Aber bevor Du anfängst zu schrauben, muß die Sitzeinheit passen. Zum Zusammenbau kann ich nur sagen, vorsichtig vorne ansetzen
und dann schauen, ob die Zapfen überall in ihre Löcher kommen. Ganz besonders hinten, bei den Kotflügeln und am Ende. Aufpassen muß man vorne mit dem braunen
Kasten und dem Feuerlöscher. Sie stoßen gerne am Fahrersitz an. Aber Du siehst ja, bei Marek passt alles wunderbar. Ich weiß noch nicht, wieso das Ganze nicht hinhaut, aber
im Laufe des Tages werde ich mich der Sache annehmen.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

101

Donnerstag, 6. Juni 2019, 12:38

Guten Morgen Bernd und Marek,

jetzt habe ich gerade den Aufbau Erdgeschoß (mit Motorhaube und aufgestecktem "Dach" ) auf das Chassis gefriemelt - es paßt, allerdings nur mit erheblichem Drücken, Ziehen und Schieben, aber irgendwann rutschen dann die Plastikzapfen tatsächlich in die vorgesehenen Vertiefungen. Besonder sperrig waren die beiden Zapfen über den hinteren Kotflügeln und die Endstücke am hinteren Rahmen, aber - wie gesagt - mit viel vorsichtigem Drücken und Schieben geht es. Das Heckteil mit der Treppe paßte dagegen auf Anhieb (Vorsicht beim Einfädeln der Treppe in das Dach des unteren Fahrgastraums !!!); das Kabel "C" konnte ich so weit herausziehen, daß es jetzt die gleiche Länge wie "A" oder "B" hat, aber ob das reicht ?











Soweit - so gut, auch die Motorhaube geht jetzt ohne Probleme auf und zu. Mit dem Verschrauben muß ich jetzt warten, bis die ausstehenden Lieferungen kommen, weil mir die Schrauben fehlen.

Bin gespannt, wie es weitergeht - das Modell an sich macht (wie Marek schon sagt) einen Riesenspaß.

mfg Michael

102

Donnerstag, 6. Juni 2019, 13:07

Hallo Michael. :wink:

Glückwunsch, das es passt. Ich habe schon mal eine Fehlerquelle geortet.
Und zwar handelt es sich um die Schnittstelle der beiden großen unteren Rahmenteile. Dort war, trotz Befestigungen, Bewegung drin. Das heißt, die beiden Teile hingen in der Mitte durch.
Alles was nötig war, auseinander gebaut. Dann wurde alles mit Sekundenkleber eingejaucht und genau zusammen gepresst. Nach dem Trocknen, alte Schrauben durch neue ersetzt.
Nebenbei noch festgestellt, das ich die schwarze Schubstange vom Lenkrad an dem Lenkgetriebe der Räder vergessen hatte, sie fest zu schrauben. Habe ich erledigt. Heute, im Laufe des Tages,
werde ich es noch einmal versuchen, das Erdgeschoss einzubauen.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

103

Donnerstag, 6. Juni 2019, 15:56

Hallo zusammen. :wink:

Endlich habe ich es auch geschafft. Das Erdgeschoß passt. Ein Zapfen am Hinterrad mußte entfernt werden, dann passte alles. Aber alles muß in zwei Monaten nochmal
abgebaut werden, wenn das längere C Kabel kommt. Hat aber echt Nerven gekostet.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:











104

Donnerstag, 6. Juni 2019, 23:34

Guten Abend Bernd,

schön, daß es doch noch geklappt hat - die Verbindung der beiden Rahmenhäflten ist wirklich eine Schwachstelle, ich habe die Verschraubungen mehrfach nachgezogen und neue Schrauben verwendet, weil der Rahmen nach einiger Zeit immer wiederdurchgehangen hat. Mit dem Verschrauben des Aufbaus stabilisiert sich das ganze natürlich enorm.
Wie kommt man eigentlich an die Verschraubungen in den hinteren Radkästen (die bewußten Zapfen, die durch die Kotflügel gehen) - müssen da die Hinterräder abgebaut werden ?

mfg Michael

105

Freitag, 7. Juni 2019, 01:03

Hallo Michael. :wink:

So, wie es aussieht, ja. Ansonsten vernaddelt man eventuell den Schraubenkopf.
Mir sind drei Schläuche von dem mittleren Getriebe abgebrochen. Muss
Auch noch gerichtet werden. Ebenso das Batteriefachkabel muss noch vernünftig verlegt werden. Noch ne Menge zu tun.

Viele Grüße Bernd. :party:

Werbung