Sie sind nicht angemeldet.

Im Bau: Space Shuttle

  • »Paddi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 3. März 2019, 20:08

Nach längerer Pause sollte nun alles durchgetrocknet sein, nachgeschliffen und vor einer halben Stunde die Grundierung erneut drauf... Bin immer noch nicht zufrieden, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Wenn ich mir meine ersten Bilder anschaue, dann ist durchaus ein Fortschritt erkennbar...




Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

32

Montag, 4. März 2019, 10:05

Ja, Spachteln+Schleifen ist irgendwie eine ewige Erfahrungssache, geht mir immer genauso. Manchmal muss man auch zwischengrundieren um alles zu sehen (bzw. um die Materialunterschiede auszublenden).

Ist da wieder ein kleiner Riss rechts oben (zweites Bild) an der Kante entstanden? Dann klebe mal von innen Sheet auf die Naht zur Verstärkung, damit sich da nichts mehr bewegen kann.

Die "Hubbel" im ersten Bild: Evtl. zu früh zu feines Schleifpapier genommen, damit bekommst du solche Stellen auch nach stundenlangem Schleifen nicht mehr ausgebügelt, sondern rundest sie nur ab.
Gruß Jochen

33

Dienstag, 5. März 2019, 17:57

Es ist unglaublich, so ein kleines Modell und sowas von viel Schleiferei und Spachtelei. Und du hast gleich zwei davon :trost:
Ich habe ja auch noch eines zu bauen, welches auf der 747 sitzt. Da graut es mir schon vor.
Aber die Arbeit die man vor der Lackierung reinsteckt zahlt sich hinterher aus!
Schöne Grüße,
Simon

www.birocco.com

  • »Paddi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 5. März 2019, 21:16

Danke an Euch beide für die aufmunternden Worte ;)
In der Tat, eine menge Arebit, aber am Ende ärgerts halt doch wenns dem eigenen Anspruch nicht genügt.
Jeder aussenstehende sagt sicherlich "Sieht ja toll aus." Aber man selbst sieht jede Macke...
Also, ran an die Spachtelmasse und Schleifpapier... Die nächste Runde wartet... :lol:
Leider kann ich von hinten keine Verstärkung mehr an die Scheibe anbringen da ich so schlau war und die Wand zwischen Cockpit und Laderaum schon einzukleben... muss ja sonst nicht mehr an die Fenster ran... :roll:
Wieder was gelernt. :idee:


Die Tage gehts auf jeden Fall weiter....


Viele Grüße


Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

Beiträge: 8 822

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 6. März 2019, 08:14

Schleifen, schleifen, schleifen :pfeif:

Muss ja, wenns gut werden soll ;)

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 6. März 2019, 23:53

Servus Patrick
Geduld ist hier angesagt.. das wird schon :)
@ Simon: Wer würde nicht gerne in ein Shuttle-Cockpit reinschauen?? Dort herscht Si-Fi pur :thumbsup:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »Paddi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 17. März 2019, 19:54

Hallo zusammen,


die Mühe zahlt sich langsam aus. Nachdem heute nochmal geschliffen und grundiert wurde hab ich nur noch eine kleine Macke entdeckt. Denke wenn die behoben ist, kanns endlich weiter gehen... :)
Am zweiten scheint sich lediglich ein kleiner Lackwulst gebildet zu haben. Da denke ich, kann das Schleifpapier Abhilfe schaffen.











Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

38

Sonntag, 21. April 2019, 21:14

Na, was machen die Space Shuttles?
Schöne Grüße,
Simon

www.birocco.com

  • »Paddi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

39

Montag, 22. April 2019, 08:59

Hallo Simon,

danke der Nachfrage. Ja, es ist ne ganze Weile ruhig geworden. Bin gerade beruflich und privat etwas mehr eingespannt. Darüber hinaus hab ich am anderen Projekt (MAN Schlingmann) etwas weiter gearbeitet.
Mit dem Spachteln bin ich soweit durch. Auch auf der Unterseite sind die Fahrwerksschächte nun zu. Muss die Ränder noch leicht nachgravieren, dann Grundierung drauf und die beiden können mit der ersten Farbe lackiert werden.
Am Innenleben gehts jetzt auch weiter... also wird langsam.
Bilder werd ich heute oder Morgen noch einstellen. Ist halt nicht arg viel weiter gegangen.
Viele Grüße,

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

  • »Paddi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 30. Mai 2019, 18:40

Hallo zusammen,

auch hier gehts heute mal ein wenig weiter. Inneneinrichtung ist soweit abgeschlossen und die Ladeluken sind vorbereitet.
Bei den Ladeluken hatte ich leider erst alles verklebt und wollte dann lackieren. War keine so gute Idee denn ich hab dann noch mal alles auseinander gerupft... Die stellen muss ich dann noch nachmalern. Die Auswurfmarken innen hab ich ebenfalls nicht so ordentlich weg bekommen. Denke aber das geht fürs erste. Muss ja noch einiges üben... ;)

Dann gehts demnächst mit der Aussenlackierung und den Triebwerken weiter...

Viele Grüße

Patrick









Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

Beiträge: 8 822

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

41

Montag, 3. Juni 2019, 17:06

Paßt schon :ok:

Werbung