Sie sind nicht angemeldet.

751

Sonntag, 12. Mai 2019, 09:11

Moin Marek,
kann es sein, dass der Käfer für €112,00 die Technik-Variante mit LED usw. ist?
Gruss
Christian

752

Sonntag, 12. Mai 2019, 12:27

Hallo,
tja, was soll man dazu sagen?
Mir fällt das Phänomen auch immer wieder auf.Und auch für mich ist's unverständlich.
Auch ich suche und vergleiche vorher alle möglichen Quellen
. Und wenn der Preis dann eher unter utopisch fällt, dann ist das Angebot für mich uninteressant.
Ich sehe es in gewissen Umfang ein, dass ein seltener Bausatz durchaus einen höheren Preis rechtfertigt- aber dabei sollte man es nicht übertreiben.
Verwunderlich finde ich es nur, dass es offensichtlich immer wieder Käufer gibt...oder aber die Bieterei ist "manipuliert"...aber ich will da nix unterstellen.
Grüße
Christian
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

753

Sonntag, 12. Mai 2019, 23:18

Hallo zusammen,
noch durchschaubarer ist ja noch die Bauernfängerei, sich mit wild überzogenem Wucher bei den Versandkosten schadlos zu halten :schrei: . Da werden dann dem Interessenten für billige Revell- Heller- oder sonstige Kits 30€ Versandkosten zum zusätzlich bereits überzogenen Angebotspreis quasi im Kleingedruckten untergeschoben. Mit seriösem Handel hat das nichts mehr zu tun und macht so auch keinen Spass. Ich finde, so etwas gehört boykottiert :!! - (villeiecht funktioniert das schon, jedenfalls wird die Angebotsliste immer länger...)
Wie seht Ihr das? :nixweis:
Gruß
Joachim

754

Montag, 13. Mai 2019, 11:30

Tja, bei manchen Leuten brechen halt alle Dämme, wenn sie einen Artikel einstellen, der mittlerweile vielleicht halbwegs selten geworden ist. Ich meine natürlich nicht selten, sondern SEHR selten. Und luftdicht im Schrank aufbewahrt, das wird ihm gut getan haben, zumindest der Einschweißfolie... :abhau:
https://www.ebay.de/itm/REVELL-85-4921-1…2kAAOSwoEFcFn7c

755

Montag, 13. Mai 2019, 14:24

Es gibt aber auch genug bekloppte Käufer. Ein sehr guter Freund von mir hat den leeren Originalkarton seiner neuen Grafikkarte verkauft. Wenn man nun technisches Gerät bei Ebay einstellt, bekommt man automatisch die ganzen Originalangaben vom Hersteller in den Anzeigentext geschrieben. Ok. Da hat er in riesengroßer Schrift in rot ganz oben drüber geschrieben: Achtung! Sie bieten auf eine Leerverpackung ohne Inhalt! Trotzdem haben sich die Leute drum gekloppt und am Ende hat die leere Kiste einer für 450,-€ ersteigert. Das Gesicht beim öffnen des Paketes hätte ich gerne gesehen. :D

756

Dienstag, 14. Mai 2019, 10:54

Ein sehr guter Freund von mir hat den leeren Originalkarton seiner neuen Grafikkarte verkauft.

Wobei ich mich, mit Verlaub, frage, warum man sowas überhaupt macht, wenn man nicht auf die "Aussetzer" der Bieter spekuliert.

757

Dienstag, 14. Mai 2019, 11:22

Diese "Nur-OVP-ohne-Inhalt"-Auktionen sind mehr als daneben. Ich meine damit auch nicht die wirklich wertvollen Sachen (weil alt/Antiquität). Sondern eben bei aktuellen, normal erhältlichen Artikeln.

Zitat

Wobei ich mich, mit Verlaub, frage, warum man sowas überhaupt macht, wenn man nicht auf die "Aussetzer" der Bieter spekuliert.


Weil man es genau auf diese Aussetzer absieht. Und wenn die Auktionspreise dann schön hoch sind, ist sofort klar, dass der Bieter nicht vernünftig gelesen hat.

Dann einen leeren Karton zu verpacken und zu versenden ..... traurig.
Grüße,

Michi

758

Mittwoch, 15. Mai 2019, 14:49

Das ist Quatsch, Bei Computertechnik ist der Preis beim Verkauf mit Originalkarton viel höher als ohne. Die Kartons werden von Händlern und auch Privatleuten gekauft, um gebrauchte Teile zu verkaufen und so einen höheren Verkaufspreis zu erzielen. Aus eigener Erfahrung macht das für ein Mainboard, eine CPU oder ein Grafikkarte locker bis zu 30,-€ pro Teil aus.

759

Mittwoch, 15. Mai 2019, 14:59

Und wieso verkaufen dann die Besitzer ihre Kartons, deren Hardware altert doch genau so schnell, wie die anderer und dann brauchen auch die den Karton für den Verkauf.

Somit ist die Aussage des Vorvorposters nicht einfach mit "Quatsch" abzutun. Ich denke, dass ihr beide Recht habt, es werden beide Fraktionen vertreten sein.

In diesem Sinne: :prost:
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 264

Realname: Klaus

Wohnort: Bei den Kehrwochenfetischisten: Nürtingen

  • Nachricht senden

760

Mittwoch, 15. Mai 2019, 15:44

"Dumm sein" :bang: geht viel einfacher:

Ein Artikel wurde versteigert von nem Händler. Endpreis war irgendwo um 15 €
Genau der gleiche Händler hatte aber auch "Sofort kaufen" Artikel im Sortiment.
Da kostete genau der gleiche Artikel 8 €.

Durch reinen Bieterwahn 7 € Gewinn extra machen, ist doch nicht schlecht. :rolleyes:
Servus

Klaus

761

Mittwoch, 15. Mai 2019, 18:24

Klaus, da kann ich dir aus Erfahrung recht geben. Ich habe vor 2 oder 3 Jahren mal ein paar Bausätze bei eBay eingestellt. Als Sofortkauf für 22,50 Euro hat den Bausatz keiner haben wollen. Habe ihn dann als 1 Euro Auktion eingestellt. Da haben die sich hochgeboten auf knapp 27 Euro. Anderes Beispiel: Ich habe Ende letzten Jahres einen kompletten Decalbogen für einen Revell Jet eingestellt, ebenfalls als 1 Euro Auktion. Verkauft wurde er dann für knappe 30 Euro, inklusive Versand nach Dänemark. Für etwa einen 5er mehr hätte man einen kompletten Bausatz davon kaufen können. Habe zwischenzeitlich schon mit dem Gedanken gespielt gehabt die Auktion zu beenden, da ein Gebot nach dem anderen kam. Manche Leute sehen irgendwann nur noch den Artikel und schalten scheinbar dann das Gehirn aus, anstatt mal nachzusehen ob es den Artikel auch anderswo billiger gibt.
MFG Thomas

Beiträge: 345

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

762

Sonntag, 19. Mai 2019, 23:09

Mir ist auch schon öfters aufgefallen, das bei Ebay Sachen teilweise für mehr gehandelt werden wie wenn man sie normal in einen Shop kauft.

Als extrem Beispiel sind mir mal Babykuscheltiere aufgefallen, die habe einen Neupreis so zwischen 5-8 € und wurden bei Ebay problemlos für Preise zwischen 20 und 35 € verkauft. Hatte mir schon überlegt ein Container davon in China zu bestellen und dann die hier Stück für Stück zu verkaufen :D .

Bei Kuscheltieren kann ich mir aber noch vorstellen, dass manchmal ganz dringend ein Ersatz für das Lieblingskuscheltier :heul: her musste und die Eltern aus purer Verzweiflung jeden Preis bereit waren zu zahlen.

Gruß Knut

763

Mittwoch, 22. Mai 2019, 11:31

Es ist eh wahnsinn wieviel Bekloppte bei Ebay unterwegs sind. Merkt man bei jeder Auktion. Warum zur Hölle bieten Leute über die ganze Zeit der Auktion? Das macht es nur sinnlos teuer und man verfällt in den Wahn etwas um jeden Preis haben zu wollen. Meine Taktik. Wenn ich der Erstbietende bin, gebe ich den Mindestbetrag ein. Nur falls keiner bietet und ich vergesse am Ende mitzubieten. Ansonsten lege ich mir meinen Maximalpreis fest und gebe den als Gebot maximal 5 Sekunden, eher 2 Sekunden vor Gebotsende ein. So kann sich kein anderer überlegen "ach den Euro hab ich auch noch" und ich kann niemals mehr bezahlen, als mir mein normaler Menschenverstand in aller Ruhe geraten hat.

Beiträge: 270

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

764

Mittwoch, 22. Mai 2019, 19:35

Es ist eh wahnsinn wieviel Bekloppte bei Ebay unterwegs sind. Merkt man bei jeder Auktion. Warum zur Hölle bieten Leute über die ganze Zeit der Auktion? Das macht es nur sinnlos teuer und man verfällt in den Wahn etwas um jeden Preis haben zu wollen. Meine Taktik. Wenn ich der Erstbietende bin, gebe ich den Mindestbetrag ein. Nur falls keiner bietet und ich vergesse am Ende mitzubieten. Ansonsten lege ich mir meinen Maximalpreis fest und gebe den als Gebot maximal 5 Sekunden, eher 2 Sekunden vor Gebotsende ein. So kann sich kein anderer überlegen "ach den Euro hab ich auch noch" und ich kann niemals mehr bezahlen, als mir mein normaler Menschenverstand in aller Ruhe geraten hat.
Hallo Michael,

ich habe für mich eine ganz einfache und geniale Lösung gefunden.

Bei Ebay NICHTS mehr kaufen.

Gruß Peter

765

Mittwoch, 22. Mai 2019, 21:30

Moin Peter,
da das was mich interessiert meistens nicht mehr produziert wird,
fällt mir allerdings kaum eine andere Möglichkeit ein etwas zu finden.
Falls Du noch eine andere Idee hast, dann immer raus damit ;-)
Gruss
Christian

766

Donnerstag, 23. Mai 2019, 16:04

Hallo ,

irgendwie verstehe ich den ganzen Rummel nicht ,

ist doch alles Freier Wille bei Ebay , niemand wir gezwungen dort zu kaufen ,
oder?
Gruß
Philipp

767

Freitag, 24. Mai 2019, 08:24

So siehts aus. Am Besten ist eh das verkaufen per App. Immer wenn ein Gebot kommt, hört man das typische Geräusch einer Registrierkasse. Herrlich. Da kann ich im Geschäft mit den kompliziertesten Kunden unter Stress stehen. Wenn die Hose klingelt, hat man automatisch ein Grinsen im Gesicht. :D

Werbung