Sie sind nicht angemeldet.

91

Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:18

Hallo zusammen. :wink:

Heute die 17 vom Fendt abgeholt. In ihr waren diverse Bauteile der Lenkung enthalten. Ließ sich alles prima zusammen schrauben.
Doch Vorsicht. Es sind dünne Schrauben und die Löcher dazu sind sehr eng. Da ich für diesen Lochquerschnitt keine Gewindeschneider habe,
habe ich die Löcher mit einem Minikreuzschlitz Schraubendreher geweitet und sozusagen vorgebohrt. Die Schrauben ließen sich sauber
eindrehen ohne abzubrechen. Also passt auf.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:











92

Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:38

Moin Bernd,

ja, mit dem bewussten Tröpfchen Öl an den Schrauben ist hier auch alles unfallfrei verlaufen. Zufrieden mit der Lenkung bin ich aber nicht. Der TÜV hätte bestimmt etwas dagegen. :motz: Trotz schlackerndem Aufbau ist das Ganze wegen der schlechten Hebelwirkung etwas schwergängig. Auch die dünne Stange am Ölfiltereinsatz gefällt mir nicht (biegt sich stark durch).
Viele Grüße Hinni

93

Donnerstag, 16. Mai 2019, 19:14

Moin Bernd,

Kann es sein, dass Du die Lenkstange 17B verkehrt herum eingebaut hast? Ich zitiere mal aus der Anleitung:
Achten Sie dabei auf die Ausrichtung:Das Ende von 17B, das einen kleinen
Zapfen aufweist (siehe Pfeile), gehört
in die Vertiefung am schmaleren Ende
von 17A.
Ich vermute aber mal, das hat keine Auswirkung in der Lenkung.
Gruß Hinni

94

Donnerstag, 16. Mai 2019, 23:15

Hallo Bernd,

die Verbindungsstange (eher ein "Stangerl"...) vom Kupplungspedal zum sog. Spaltölfilter biegt sich auch beim Original ein wenig durch, wenn die Kupplung ganz durchgetreten wird (dann werden nämlich über einen Ratschenmechanismus die im Ölkreislauf des Motors gelegenen Filterlamellen durch die Schubbewegung der Stange gegeneinander bewegt, um den Ölschlamm abzustreifen) - das Durchbiegen ist also fast vorbildgetreu. Der Spaltölfilter sieht im Original so aus:



An dem Hebel links im Bild ist die besagte Stange befestigt.

mfg Michael

95

Freitag, 17. Mai 2019, 11:09

Hallo Michael,
danke für die Info.
Viele Grüße Hinni

96

Freitag, 17. Mai 2019, 12:02

Hallo Michael. :wink:

Auch von mir vielen Dank für die Info. :ok:

Viele Grüße Bernd. :prost:

97

Freitag, 17. Mai 2019, 12:27

Hallo Hinni und Michael. :wink:

Danke Dir Hinni für Dein scharfes Auge. Weil ich schon dabei war, habe ich auch gleich die Steuerung auseinander genommen. Die Lenkstange mit dem Lenkrad wackelt im Getriebe.
Ebenso wackelt oder hat großes Spiel, der Lenkstockhebel 17A auf der Hebelwelle 16E, welche auch noch im Lagerbock 16G herum eiert.
Zudem muß ich noch vermelden, das ich von Papierstreifen auf Plastikstrohhalme umgestiegen bin. Probeweise. Im Lagerbock habe ich drei Stückchen Strohhalme eingearbeitet.
Da wackelt nichts mehr. Jetzt dreht die Welle schön auf der Stelle. Reimt sich sogar.
Im Lenkstockhebel habe ich nur ein kleines Teilstück vom Umfang des Strohhalmes getan. Die gerade Stelle im Hebel habe ich ausgelassen. Sonst bekommt man den Hebel nicht mehr
auf die Welle. Nun gibt´s auch dort kein Spiel mehr.
Was ich noch erzählen will, ist, das mir ein kleines Metallstück aus dem Trecker fiel, als ich die Steuerung abgehoben habe. Sie fiel dabei runter auf den Teppich. Als ich dort nach dem
Metallstück suchte, fand ich neben dem Metallstück auch eine kleine rote Kurbel. Sie muß mir gestern beim Busschrauben abgefallen sein. Hatte ich noch gar nicht bemerkt. Puuh.
Glück gehabt. Wo allerdings das Metallstück abgebrochen ist, habe ich nicht herausfinden können.
Alles in allem, habe ich festgestellt, das ich das Gewackel der Lenkstange mit Lenkrad nicht ändern kann. Die zwei mini Bereiche, die die Lenkstange mit Zahnrad halten, sind zu klein
zu verändern. Lasse ich so. Ebenso hat die Lenkbewegung ein kleines Spiel zwischen den beiden Zahnrädern. Lasse ich auch so.
Die Stoßstange wurde umgedreht, sodaß die Warze jetzt beim Lenkstockhebel zu sitzen kam. Die Lenkung ist jetzt exakter, als vorher und ich bin zufrieden. Gerade als ich diesen Text
schrieb, klingelts an der Tür. Der Paketfahrer brachte mir einen Gruß aus Frankreich herbei. Ich freu mich, dann kann die Schrauberei gleich weiter gehen. :ok:

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:









Beiträge: 230

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

98

Freitag, 17. Mai 2019, 16:58

Hallo Bernd, :wink:


ich vermute mal das Dein abgefallenen Metallteil das ist, welches Du im Beitrag 73 angeklebt hast....?

Gruß Uli. :prost:

99

Freitag, 17. Mai 2019, 17:55

Hallo Uli. :wink:

Tatsächlich. Oh man, das wird nie richtig halten. Ich glaube, das ich mir ein neues Teil holen muß. :cursing:

Viele Grüße Bernd. :party:

100

Samstag, 18. Mai 2019, 11:50

Moin Bernd,
würde ich an Deiner Stelle auch machen. Man ist dann beruhigter. In der Bucht ist kann man den Teil 1 noch bekommen.
Gruß Hinni

101

Samstag, 18. Mai 2019, 20:24

Hallo Uli und Hinni. :wink:

Habe mir nochmal die 1 besorgt. Damit Ruhe ist und ich nicht dauernd daran denken muss, das mir das Teil auseinander fällt.

Viele Grüße Bernd.

102

Heute, 07:36

Hallo zusammen. :wink:

Bisher ist die neue 1 noch nicht eingetroffen. Warten wir halt noch.
Heute die Nummer 18 vom Kiosk geholt. In ihr war ein Rahmen und diverse Anbauteile. Gab keine Probleme beim Verschrauben. Die beiden Haubenspanner sind zwar winzig,
war aber schnell erledigt.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:









103

Heute, 11:34

Hallo Bernd,
ich hätte mir etwas kleinere Hände gewünscht. :D
Eine von den Minifedern sprang mir davon und verschwand. Ich habe sie nach langem Suchen wiedergefunden. Nicht auf dem Teppich, wo ich sie vermutete sondern an der magnetischen Spitze des Schraubendrehers. :lol:

viele Grüße Hinni

104

Heute, 13:00

Hallo Hinni.

Hahahaha. Mir auch. Aber auf dem Teppich. War aber leicht zu finden. Ich habe beim Einführen der Feder auf eine Pinzette zurück gegriffen. Das Problem war, sie war magnetisch und man bekam
die Feder nicht von der Zette. Habe aber einen Satz Antimagnetische Pinzetten, mit der ließ sich die Sache sehr schnell erledigen.

Viele Grüße Bernd. :prost:

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Verwendete Tags

1:8, Dieselross, F 15, Fendt, Hachette

Werbung