Sie sind nicht angemeldet.

31

Mittwoch, 17. April 2019, 14:49

Zitat

(Verständnisfrage: billiger Kompressor wird schnell kaputt oder hat der auch noch andere Nachteile?).
Diese einfachen Billig-Dinger (kosten ca. 30-40€) sind meist Membran-Kompressoren. Das heißt, der Luftdruck wird über eine Gummi-Membran aufgebaut. Die gehen gern mal kaputt, Gummi verschleißt halt ... .
Dann gibt es noch die etwas teureren Kolben-Kompressoren (kosten um die 20€ mehr), hier wird der Luftdruck eben wie der Name sagt über einen Kolben erzeugt. Das ist schon einmal besser. Ansonsten hat man auch hier die gleichen Nachteile wie beim Membran-Kompressor. Die Luft kommt durch die Membran- bzw. Kolbenbewegung "puffernd", was nicht optimal ist. Denn für die Airbrush wollen wir einen gleichmäßigen Luftstrom.

Und schließlich gibt es die wartungsfreien Kolben-Kompressoren mit Drucklufttank. Diese Geräte haben eine Abschalt-Automatik. Das heißt, sie pumpen den Drucklufttank bis auf 6 Bar voll und schalten dann ab. Fällt der Luftdruck im Drucktank unter einen Schwellenwert (liegt bei 4,5 Bar, wenn ich mich richtig entsinne) dann springt der Kompressor allein wieder an und pumpt wieder auf 6 Bar hoch. Das macht der Kompressor so lang, bis du ihn wieder ausschaltest.
Am Drucktank ist ein sogenannter Kondenswasserabscheider mit integriertem Manometer angeschraubt. Oben auf dem Kondenswasserabscheider sitzt der Druckluftregler. Auf dem Manometer kann man den eingestellten Luftdruck ablesen. Der Kondenswasserabscheider filtert Wasser heraus, was beim "zusammen pressen" der Luft entsteht. Wie Panzerschubser schon schrieb ; Kondenswasser lässt die Airbrush spucken und versaut den Lack. Der Kondenswasserabscheider verhindert das. Am Kondenswasserabscheider wird schließlich der Luftschlauch angeschlossen.
Der Drucklufttank hat also zwei Vorteile ; erstens läuft so der Kompressor nicht ständig. Und zweitens kommt die Luft aus dem Drucktank gleichmäßig, also ohne das "Puffern" wie beim Kompressor ohne Drucktank.

Wie bei allem Anderen auch, gibt es vernünftiges Gerät zu einem vernünftigen Preis und auch "Oberklasse"-Geräte zu entsprechenden Preisen ... die aber auch nix Anders können.
Der AS-186 ist solch ein vernünftiges Arbeitsgerät. Mein Link führt bereits zum aktuell günstigsten Anbieter eines AS-186, je nach Händler werden dafür nämlich auch schon mal bis zu 120€ aufgerufen. ;)

Nebenbei ; ich habe das Modell AS-189. Einziger Unterschied zum AS-186 ist ein doppelter Kippschalter über den man alternativ auch 6 Bar Dauerdruck geben kann ... falls man mal an Auto oder Motorrad die Reifen aufpumpen will. :D
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

Beiträge: 333

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 17. April 2019, 21:39

Xander,

das mit den langsamen Fortschritten kenne ich auch. Ich habe auch 2 kleine Kinder (sind jetzt schon ein bisschen Größer wie deine) und manchmal kommt man zu gar nichts. Für einen Panzer plane ich mindestens ein halbes Jahr ein, wenn denn noch eine größere Menge Fotoätzteile dazu kommt kann es schon mal ein Jahr dauern.

Ein Vorteil hat das langsame Bauen aber - man muss ich weniger Gedanken um den Platz für die Modelle machen.

Gruß Knut

P.S. Denn AS-186 habe ich auch, der macht seit Jahren klaglos seinen Dienst bei mir.

33

Donnerstag, 18. April 2019, 09:46

Ich habe den AS-196 und kann den wirklich empfehlen. Er läuft super leise und immer nur kurz, da er die doppelte Verdichterleitung hat. Meine Kleine schläft auf dem gleichen Stockwerk und man hört nichts in ihrem Zimmer. Und so toll ist die Schalldämmung in unserem Haus nicht. Und auch einen selbst stört das Geräusch nicht. Man kann sich normal dabei unterhalten und bekommt nicht jedes Mal einen Herzinfarkt, wenn der Kompressor anläuft. Das passiert sonst immer dann, wenn man gerade etwas extrem feines brusht und es dann vor Schreck komplett verreißt. :D
Edit: Hier noch ein Link zum Gerät: https://www.wiltec.de/airbrush-kompresso…tautomatik.html

34

Donnerstag, 18. April 2019, 11:21

Moin und Willkommen im Forum!

Immer schön, wenn so mancher wieder zu diesem Hobby findet und dich scheint es voll infiziert zu haben. Kann mich den Aussagen der anderen Mitglieder nur anschließen... erst mal Pinseln oder mit Sprühdose, dann Airbrush holen. Bei der Pistole günstig anfangen, beim Kompressor kann ich auch den bereits empfohlenen Wiltec wärmstens ans Herz legen. Dieser leistet auch mir gute Dienste.

So, schaue mir das ganze hier auch mal an. Bin zwar kein Panzerbauer, jedoch immer schön, etwas neues zu sehen und vielleicht hier und dort mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Viel Erfolg!
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

Seppel8902

Legende: Administratoren, Moderatoren

Ähnliche Themen

Werbung