Sie sind nicht angemeldet.

  • »lomara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Realname: Rainer

Wohnort: nähe München

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. März 2019, 17:58

Napoleon 1:150

Bausatzvorstellung: IMAI Napoleon 1:150




Modell: Napoleon
Hersteller: IMAI
Modellnr.: B-304
Masstab: 1:150
Teile: ?
Spritzlinge: 11
Preis: 130-350 Euro
Herstellungsjahr: ?
Verfügbarkeit: sehr selten
Besonderheiten: deutsche Anleitung, inkl.Pinsel, Kleber, Takelgarn























Fazit: Schöne, saubere Spritzlinge, schön ausgearbeitete Details (Kupferbeplankung, Holzmaserung), deutsche bebilderte Bauanleitung

Zum Baubericht: Wird folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....
Gruß Rainer

Im Bau-Papegojan von Shipyard 1:72, und fast fertiggestellt!
Im Bau-Victory von Shipyard 1:96, Zweitbau!

2

Freitag, 29. März 2019, 18:54

Schon ist der Bausatz bei dir. Das ist aber schnell gegangen. Ein extrem schönes Schiff.

LG Manuel

  • »lomara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Realname: Rainer

Wohnort: nähe München

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. März 2019, 19:03

Jo, heute angekommen! Ich freue mich schon auf Baubeginn.
Danke nochmal!
Gruß Rainer

Im Bau-Papegojan von Shipyard 1:72, und fast fertiggestellt!
Im Bau-Victory von Shipyard 1:96, Zweitbau!

4

Samstag, 30. März 2019, 11:48

Kein Problem, würde mich sehr über einen Baubericht freuen :-) Finde das Modell Hammer. Bin gespannt wie du es hinbekommst

5

Sonntag, 31. März 2019, 09:08

Vielleicht darf ich an dieser Stelle auf meinen Langzeit-Baubericht der Napoleon hinweisen. Ich hatte das Modell einmal schwer verbastelt, wollte es aber nicht wegwerfen und habe es schließlich nach Vorbildern alter Fotos zu einem stationären Schulschiff umgebaut.

Plastik: Napoleon (Imai) als stationäres Schulschiff

Ab dem Post 26 sind die Fotos auch noch vorhanden.
Vor dem Baubeginn wird vielleicht ein kleiner Hinweis interessieren. Dem ansonsten ausgesprochen gut konstruierten Modell fehlen leider die Ankerscheuer und der Unterbau der Galion inklusive der Verdickung rund um die Ankerklüsen. Das ist darauf zurückzuführen, dass der Plan, den die Freunde des Pariser Marinemuseums vor vielen Jahren herausgegeben haben und dem die Modellkonstrukteure gefolgt sind, diese Bereiche ausspart. Im Marinemuseum in Toulon befindet sich ein hervorragendes Holz-Modell der Napoleon im Maßstab 1:150, das nach dem besagten Plan gebaut ist, bei dem dieses Manko aber ausgeglichen ist.



Da das Plastikmodell und das besagte Holzmodell demselben Plan folgen, ist das Holzmodell eine hervorragende Bauhilfe. Ich bin gerne bereit, meine Bilder, die viele Details zeigen, zur Verfügung zu stellen.
Neben meinem entmasteten Schulschiff besitze ich mittlerweile einen zweiten Bausatz der Napoleon, für den ich, ohne hier darüber berichtet zu haben, Teile angefertigt habe, die die Defizite der Bugregion ausgleichen. Es sind Gussteile, die extrem schwierig herzustellen waren, weil dieser Bereich in allen Dimensionen gebogen ist und weil ich auch eine Verplankung wiedergeben wollte. Ich habe mit Knetgummirohlingen und Abgüssen der Bordwand gearbeitet. Hier die Teile, angebaut und verschliffen, aber noch nicht lackiert. Ich will mich nicht zu sehr loben, aber ich denke, sie tragen entscheidend dazu bei, dass dieser Bereich des Modells dieselbe Qualität hat wie der Rest.



Ein weiterer neuralgischer Punkt ist der Balkon am Heck. Den habe ich allerdings auch schon bei dem Schulschiff verändert. Mittlerweile besitze ich eine Gussform für das Heckteil. Von dem entsprechenden Gussteil lassen sich die Trageengel wesentlich besser entfernen.

Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

  • »lomara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Realname: Rainer

Wohnort: nähe München

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. April 2019, 18:55

Über weitere Bilder würde ich mich riesig freuen lieber Herr Schmidt :D

Ich werde das Schiff weites gehend so belassen wie es der Bausatz vorgibt! Außerdem ist es mir nicht möglich Teile zu gießen. Mal sehen was daraus wird, im Moment bin ich mir da selbst noch nicht schlüssig.
Evtl. kennt jemand noch andere Quellen zu diesem Schiff und stellt mir diese bereit!

Besten Dank schon mal an Alle :wink:
Gruß Rainer

Im Bau-Papegojan von Shipyard 1:72, und fast fertiggestellt!
Im Bau-Victory von Shipyard 1:96, Zweitbau!

7

Dienstag, 2. April 2019, 11:56

Vielen Dank für die Vorstellung.

Ich habe das Modell seit meiner Kindheit auf der Wunschliste. Aber es war mir damals zu teuer und heute ist die Verfügbarkeit kaum noch gegeben oder das Geld dafür leider gerade nicht im Säckle.

@Schmidt

Schöne Ergänzungsteile, gerade die Galion ist nicht einfach.
Wie wäre es mit einem Schwesterschiff? Von der Algesiras gibt es die Originalpläne. Das Schiff wie der Rest der Klasse (außer Napoleon) hatte 2 Schornsteine.

Grüße

Joerg


Im Bau:
80-Kanonen Linienschiff Bucentaure 1:150
74-Kanonen Linienschiff Redoutable 1:150

8

Dienstag, 2. April 2019, 20:02

AHR Waterline-Sail
Meinst du, man kann Algesiras als Schwesterschiff bezeichnen? Meines Erachtens ist sie im Gegensatz zur Napoleon ein echter Dreidecker. Ansonsten sind sie sich ja wirklich sehr ähnlich. Ein Umbau würde allerdings bedeuten, ein Deck aufsetzen zu müssen, und das ist nicht so einfach. Algesiras hatte nach meinen Unterlagen übrigens einen Schornstein. Wo kann man die besagten Pläne bekommen?

Iomara
Da habe ich mich womöglich missverständlich ausgedrückt. Natürlich mache ich dir gerne einen Satz von den Gussteilen. Wäre doch zu schade, wenn die nur an meinem Modell sitzen würden. Adressenübermittlung genügt.

Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

  • »lomara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Realname: Rainer

Wohnort: nähe München

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. April 2019, 20:31

@Schmidt

Das wäre echt eine sehr feine Sache! PN kommt.
Gruß Rainer

Im Bau-Papegojan von Shipyard 1:72, und fast fertiggestellt!
Im Bau-Victory von Shipyard 1:96, Zweitbau!

10

Mittwoch, 3. April 2019, 09:15

@ Schmidt

Ja natürlich, Napoleon war der Zweischornsteiner und die anderen die mit einem Schornstein. Hatte ich gestern verwechselt.
Napoleon war das Typschiff und es gab Unterklassen. Algesiras sieht auf den Plänen m.E. aus wie Napoleon, von dem fehlenden zwoten Schornstein mal abgesehen.
Die Pläne der Algesiras wie der Napoleon findet man an verschiedenen Orten im www, sie sind Teil dieses Albums dessen Namen mir gerade nicht einfallen will. Wenn mir noch konkrete Hinweise einfallen ergänze ich hier.


Grüße

Joerg


Im Bau:
80-Kanonen Linienschiff Bucentaure 1:150
74-Kanonen Linienschiff Redoutable 1:150

Ähnliche Themen

Werbung