Sie sind nicht angemeldet.

31

Mittwoch, 21. Februar 2018, 17:16

Mahlzeit!

Das Deck ist der Hammer, vor allem die einzeln abgesetzten Planken. Von welchem Hersteller ist das?

Nur dick klar lackieren, das Zeug ist zwar meist wasserabweisend imprägniert, aber nicht an den Schnittkanten. Wär schade, wenn die Pracht sich wellt.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

32

Mittwoch, 21. Februar 2018, 19:53

@golfkilo:
Von welchem Hersteller ist das?
Auf der Verpackung stand "Scaledecks" und Google sagte mir, es ist eine Firma in den USA.

Und danke für den Tipp mit dem Lack! Hatte das Deck bislang nur einmal mit Klarlack überzogen, aber mehrere Schichten sind doch besser.
Und an die Ränder muss ich auch nochmal nachstreichen :D

Gruß,

Marco
Life's too short to be sitting around miserable :ahoi:

Fertig: RMS Titanic (1:250)

Im Bau: USS Arizona (1:200)

Auf Lager: PassagierdampferFrance (1:200) / RMS Titanic (1:350)

In Planung: RMS Britannic (1:250) / Diorama "Titanic Wrack" (1:350)

Beiträge: 281

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 21. Februar 2018, 20:02

Ich würde das Deck so lassen, wie es ist, denn im Original ist (war) es auch nicht lackiert!!!

Gruß Peter

34

Mittwoch, 21. Februar 2018, 20:36

Hier geht’s um Klarlack nicht Farblack @Peter.
Im Bau:

1:350 Tamiya King George V + PE + Holzdeck
1:350 Tamiya Musashi + BigEd + Holzdeck
1:350 Tamiya Kagero + PE (fertig)
1:350 Revell Type VII C Uboot (fertig)
1:350 Trumpeter JMSDF DDG-177 Atago (fertig)
1:350 Academy Tirpitz + PE + Holzdeck + Metallrohre
1:50 Revell Langboot (fertig)

35

Samstag, 3. März 2018, 13:21

Hallo zusammen :)

ein bisschen Zeit ist vergangen und ich bin auch nicht untätig geworden an meinem Modell.
Habe schon vor einiger Zeit das "Weathering Set" von Revell bestellt und wollte mich das erste Mal an der Darstellung von Rost und anderen Abnutzungserscheinungen wagen. Ich finde Modelle die gealtert und "dreckig" sind, wirken deutlich besser als komplett saubere.

Aber da hat jeder ja andere Vorlieben.
Nun zu den Fotos:

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich teilweise bewusst viel Rost und Schwarz verwendet habe, der ein oder andere wird jetzt sagen, es ist zu übertrieben, aber ich finde den Gesamteindruck des Schiffes trotzdem genau passend.



















Bei dem Rost handelt es sich um Pulver, welches mit Wasser vermischt wird und dann auf dem Modell aufgepinselt wird. Da es danach wieder trocknet und leider schnell abwischbar ist, habe ich die Stellen danach noch einmal mit Klarlack versiegelt. Dadurch saugte sich die Rostfarbe auch mit dem Lack leicht voll und verdunkelte sich etwas, für mich ein gewünschter Nebeneffekt :)

Werde bei den Aufbauten, Geschützen und Schornstein ebenfalls Alterungen vornehmen, damit der Gesamteindruck weiter stimmig bleibt.

Gruß,

Marco :ok:
Life's too short to be sitting around miserable :ahoi:

Fertig: RMS Titanic (1:250)

Im Bau: USS Arizona (1:200)

Auf Lager: PassagierdampferFrance (1:200) / RMS Titanic (1:350)

In Planung: RMS Britannic (1:250) / Diorama "Titanic Wrack" (1:350)

Beiträge: 281

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

36

Samstag, 3. März 2018, 15:04

Hier geht’s um Klarlack nicht Farblack @Peter.
...ich habe nicht von Farblack geschrieben

37

Samstag, 3. März 2018, 15:22

Dann macht deine Aussage sowieso keinen Sinn. Klarlack ist bei einem Holzdeck zwingend notwendig vor allem wenn wie hier ein RC Modell entsteht.
Im Bau:

1:350 Tamiya King George V + PE + Holzdeck
1:350 Tamiya Musashi + BigEd + Holzdeck
1:350 Tamiya Kagero + PE (fertig)
1:350 Revell Type VII C Uboot (fertig)
1:350 Trumpeter JMSDF DDG-177 Atago (fertig)
1:350 Academy Tirpitz + PE + Holzdeck + Metallrohre
1:50 Revell Langboot (fertig)

Beiträge: 281

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

38

Samstag, 3. März 2018, 18:38

Sorry, da gebe ich dir Recht, bin halt als Modellbauer zu sehr auf die Darstellung des Originals fokusiert.

Gruß Peter

39

Samstag, 3. März 2018, 19:41

Was genau sollte Klarlack daran ändern ? Dir ist bewusst das es glänzend bis matt in zig Abstufungen gibt? Und selbst vor 100 Jahren waren die Decks bestimmt auf die eine oder andere Art imprägniert.
Im Bau:

1:350 Tamiya King George V + PE + Holzdeck
1:350 Tamiya Musashi + BigEd + Holzdeck
1:350 Tamiya Kagero + PE (fertig)
1:350 Revell Type VII C Uboot (fertig)
1:350 Trumpeter JMSDF DDG-177 Atago (fertig)
1:350 Academy Tirpitz + PE + Holzdeck + Metallrohre
1:50 Revell Langboot (fertig)

Beiträge: 281

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

40

Samstag, 3. März 2018, 21:08

ok, ich gebe dir Recht.

41

Dienstag, 13. März 2018, 17:59

Guten Abend zusammen,

hier auch wieder ein weiterer Bericht über meine Arizona.
Die letzten Tage war beruflich viel zu tun, deswegen habe ich nur am Schornstein gearbeitet.

Leider war ich etwas schusselig und hatte diesmal vergessen die einzelnen Bauschritte zu dokumentieren :bang: , deswegen gibt es nur Bilder vom fertigen Schornstein.
Wird beim nächsten Mal aber wieder anders!

Zunächst ein Blick in die Bauanleitung, sehr simple Schritte.


Und nun der fertige Schornstein, bereits leicht mit Rost versehen:










Bis zum nächsten Mal,

Marco :ok:
Life's too short to be sitting around miserable :ahoi:

Fertig: RMS Titanic (1:250)

Im Bau: USS Arizona (1:200)

Auf Lager: PassagierdampferFrance (1:200) / RMS Titanic (1:350)

In Planung: RMS Britannic (1:250) / Diorama "Titanic Wrack" (1:350)

Beiträge: 2 107

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 13. März 2018, 19:05

Servus Marco,
Musste auch einmal wieder in Deinem BB rumschnüffeln.....
Gratuliere zu den Fortschritten....Das Deck ist wahrlich ein Hingucker! :love:
Zum Lack-Thema zwischen Peter und Thiarnach: Es gibt auch tief einziehende, transparente Holzöle, da glänzt auch nichts, Wird auch bei Parkettböden angewandt... funktioniert auch.
Zum Thema Weathering und Rost: Finde ich auch immer wieder gut..... dennoch: Achte auf die Stellen, wo Du das Zeug aufbringst.... ich würde hier ein wenig zurücknehmen...bei großen Rostflecken musst Du mit der Salzmethode, Haarspray, oder mit Chipping arbeiten.... Pinseln alleine genügt nicht, um Farbabplatzer darzustellen....
Weiterhin gutes Gelingen :ok:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

Beiträge: 281

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 13. März 2018, 19:58

Hallo Gustav,

das mit der Farbgestaltung habe ich jetzt kapiert. Die RC-Bauer haben da alle Freiheiten.
Da ich mich zu meiner aktiven Zeit als Modellbauer nur an den Vorbildern orientiert habe, gibt es natürlich unterschiedliche Ausführungen.

Gruß Peter

Verwendete Tags

Arizona, Modell, RC, Schiff, Trumpeter

Werbung